Springe zu den Kommentaren

Ich brauche dich Schwester ...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.467 Wörter - Erstellt von: DämonenMädchen - Aktualisiert am: 2014-12-01 - Entwickelt am: - 1.296 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Sie ist aus freiem Wille auf die Erde gekommen, doch nun bereut sie es zu tiefster Seele, denn hier in der Menschenwelt ist sie den Gefahren der Menschen ausgesetzt, denn Ein geisteskranker und ein Vergewaltiger zugleich, will der jungen Frau weh zu tun.
Der Grund dafür? Haha .. Es gibt keinen. Es macht ihnen einfach nur Spaß......
Ihre Rettung? Die Zwillingsschwester, die sie noch nie gesehen hat, aber mit der sie stark genug sein wird, wieder nach Hause zu kommen... es sei denn .... naja, ihr werdet es schon sehen...

    1
    "Wach auf Kleine!" Ein Tritt in den Magen. "Ich hab gesagt, du sollst aufwachen!" Noch ein Tritt. Ich rappel mich langsam wieder auf und versuche den Kopf hoch zu kriegen. Es will mir aller aber nicht recht gelingen, da ich grade viel zu schwach dafür bin. "Guck mich an!" befiehlt er mir nun. Ich versuche noch ein letztes Mal meinen Kopf hoch zu kriegen. "Was ist?" fragt er nun höhnisch. "Kann das kleine Mädchen etwa nicht mehr?" Lachen folgt seinen Worten. Was ist das bloß für ein Mensch? Er greift nach meinem Kinn, um so mein Gesicht in seine Richtung zu lenken. "Hab ich etwa dem kleinen Mädchen wehgetan?" Wie mich dieser Typ ankotzt, und das zeige ich ihm auch, in dem Ich ihm ins Gesicht spucke. "Du kleine Hure. Was fällt dir ein?" Er schmeißt mich hart gegen die Wand und legt seine eiskalten Finger um meinen Hals. Dann drückt er zu. Ich kriege so langsam keine Luft mehr, und wehren kann ich mich auch schlecht. "Hey!" kann ich noch eine warme jedoch wütende Männerstimme hören, bevor ich zu Boden sinke und das Bewusstsein verlieren kann. Als nächstes kam ein wütender Schrei des Mannes, der mich Tage lang in diesem kalten und trostlosen Ort festgehalten hat. Das Geräusch von Kugeln, wenn sie den Revolver verlassen wahrnehmen. Und warme, starke Hände an meinen Oberarmen spüren. Doch das Erstaunliche ist ja, dass ich das alles noch mit bekommen habe, bevor ich das Bewusstsein verloren habe. Ich hatte damit gerechnet sofort in Ohnmacht zu fallen oder ähnliches, aber nein, ich bleibe wach und bei Bewusstsein. Die starken Arme tragen mich an die Oberflache, das mach ich daran bemerkbar, da ich etwas Warmes auf meiner Haut spüre. Die Sonne. Und ein kühler frischer Luftzug. "Ist alles Okey mit ihnen?" Was für eine dumme Frage? Natürlich geht es mir scheiße, aber anstatt die Wahrheit diesem Mann zu sagen, nicke ich leicht. "Ich rufe einen Krankenwagen." beschließt er, ohne mich darum gefragt zu haben, nach einiger Zeit. "Jack! Ruf Verstärkung!" ruft die warme und doch wütende Männer Stimme von vorhin. "Alles klar, Boss." bestätigt Jack und berührt noch ein letztes Mal sanft meine Schulter, bevor er schließlich auf steht und für Verstärkung sorgt. Ich liege noch eine ganze Weile auf dem harten Erdboden rum. Um genau zu sein, so lange, bis mich zwei Sanitäter, wie ich vermute auf eine Liege gebrach, und schließlich auch in den Krankenwagen gebracht haben. Im Krankenwagen muss ich wohl eingeschlafen sein, so erschöpft und Kraftlos wie ich bin, ist das auch kein Wunder, denn wieder aufgewacht bin ich in einem Krankenhauszimmer. Die Wände waren Weiß, genauso wie auch alles andere in diesem Zimmer. Ich blickte an mir herunter und bemerkte in diesem Moment auch, dass ich nicht mehr das schwarze, lange, zerrissene Kleid anhatte, mit dem ich her gekommen war. Ich hatte ein langes himmelfarbenes T-Shirt an. In dem Moment, wo ich versuchen wollte auf zu stehen um nach meinem Kleid zu suchen kam eine Krankenschwester rein. "Oh, Sie sind wach!" sagte sie begeistert. Ich fand grade festen Stand, als diese Frau auf mich zu kam und meinte, ich solle mich wieder hinlegen, solange der Arzt nicht hier wäre. Die Krankenschwester verließ wieder den Raum und ich stand ebenfalls wieder auf. Mein Kleid fand ich schließlich relativ schnell in einem kleinen Schrank, der unter einem Fernseher stand. Ich hatte grade das Himmelblaue T-Shirt aufs Bett geworfen, als die Tür aufging und ein gut aussehender Arzt mit einer schmächtigen kleinen Krankenschwester rein kam. Seine Augen wurden groß, und er konnte die Augen nicht mehr von mir nehmen. Wie ich solche schmierigen scheiß Typen hasse. "Was gucken sie so?" entgegne ich ihm kalt und mit reinem Hass in der Stimme. Er lässt den Blick sinken, so wie diese Krankenschwester es schon die ganze Zeit lang über getan hat, und wird rot um die Wangen. "Würden Sie sich bitte etwas anziehen Miss?" bittet er mich klein laut. "Ich war grade dabei." ist meine Antwort. Und so schnappe ich mir das Kleid auf dem kleinen Schrank und ziehe es mir ganz schnell über. "Sie dürfen nun wieder gucken!" befehle ich den Beiden. Der Arzt hebt den Kopf und lächelt leicht, doch die Krankenschwester lässt weiter hin den Kopf unten hängen. Was für ein Angsthase. Als ob ich sie gleich anspringe, wenn sie mir in die Augen schaut. "Wie geht es ihnen Miss?" fragt mich der Arzt mit festem Blick auf meine Augen. Ich habe nicht vor ihm zu antworten, geschweige denn ihn zu beachten, also gehe ich an den Beiden vorbei zum Spiegel um mich mein bestimmt elend wirkendes Spiegelbild zu begutachten. Der Arzt geht zwei Schritte auf mich zu und fragt dabei, wie ich denn heiße. "Lucy." antworte ich ihm kurz und knapp. "Na gut Lucy, haben Sie denn auf einen Nachnamen?" Ich muss kurz überlegen. "Zählt `Tochter des Teufels` auch als Nachname?" Er sieht mich etwas skeptisch an und antwortet dann mit zittriger Stimme auf meine Frage: "Nein."
    Ich wende mich vom Spiegel ab, da ich es nicht länger ertragen kann, mich so verletzt und nieder geschlagen im Spiegel zu sehen. "Wo ist hier der Ausgang?" frage ich, an die Krankenschwester gerichtet, da ich wirklich gespannt drauf bin, wie ihre Stimme klingt. Ihr ist sichtlich anzumerken, dass Sie Angst hat. Sie hebt langsam den Kopf und ihre Augen werden Augenblicklich riesig, in dem Moment, in dem Sie mir in die Augen geguckt hat. "Ihre Augen!" Ich lege meinen Kopf schief, und gucke sie verwirrt an. "Ja? Was ist mit ihnen?" frage ich die Krankenschwester, immer noch verwirrt. "Sie sind rot. Also Die Iris ist rot. Das ist doch nicht normal!" fängt die Frau an panisch zu kreischen. Der Arzt versucht sie zu beruhigen, diesen Moment nutz ich aus, um aus dem Zimmer zu verschwinden, doch schon kurz vor der Tür hält mich der Arzt auf, in dem er mich an der Schulter festhält. "Lassen Sie mich los!" schrei ich ihn an, und ich spüre, wie die Wut in mir hoch kocht. "Sie dürfen noch nicht gehen!" versucht er mich mit ruhiger Stimme wieder zu beruhigen. "Ich muss aber, und mir geht es gut, also lassen Sie mich los!" befehle ich. "Tut mir leid, aber das geht nicht." sagt er nun bestimmt und zerrt mich wieder zurück ins Zimmer. Ich schlage wild um mich und schaffe es auch schließlich von ihm los zu reißen. Der Arzt fällt zu Boden und Ich sprinte aus dem Raum, raus durch den Flur und rein in ein Treppenhaus, wo ich einfach nur noch nach Unter zu rennen versuche. Ein Paar mal stolpere ich, doch letztendlich schaffe ich es Heil nach Unten zu kommen, wo mich schon der Ausgang förmlich anleuchtet. ll Weiter?

    2
    Schreibt mir bitte in die Kommentare, ob ich weiter schreiben soll:))

    3
    Von DämonenMädchen

    4
    Wenn Ihr noch ein Paar meiner Storys lesen wollt, besucht doch einfach mal mein Profil ;D Ich würde mich sehr darüber freuen

    5
    Und wenn ihr ein Paar ideen für neue Storys für mich habt, könnt ihr mir ja eine Mail schreiben:))

    anasmiley@yandex.com

Kommentare (7)

autorenew

DämonenMädchen (92152)
vor 868 Tagen
Oh gott Oh gott XD
muss gucken, ob mir über haupt noch weas einfällt.
war so eine kurzschluss idee und dann hab ich das irgendwie einfach aufgeschrieben. Ich werd mich bemühen den zweiten Teil noch raus zu bringen :))

aber danke für die liben kommentare4
-DämonenMädchen
Lilly (97379)
vor 933 Tagen
Die geschichte ist super also SCHREIB WEITER ;)
Luna2003 (51933)
vor 940 Tagen
Du MUSST unbedingt weiter schreiben !!!! XD
Luna2003 (51933)
vor 966 Tagen
Schreib bitte bitte bitte weiter
DämonenMädchen (26694)
vor 971 Tagen
Danke @FeuerSeele :)))
FeuerSeele (72698)
vor 973 Tagen
weiter* xD sorry ;***
FeuerSeele (72698)
vor 973 Tagen
Mach unbedingt writer!!*0*
Aber beim nächsten mal achte
genau auf die Rechtschreibung!;D*~*