Vampire Knight-Im Bann der Vampire

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 583 Wörter - Erstellt von: Shigaya-Chan - Aktualisiert am: 2014-12-01 - Entwickelt am: - 1.239 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Teil 7(der Teil davor war Teil 6)

    1
    "Akane was ist los?", fragte Kain äußerst verwundert und löste sich aus meiner Umarmung.

    Ich wurde rot, da mir meine Reaktion ziemlich peinlich war und sammelte nur etwas von: "Sorry, Aido...genervt und das Übliche..." hervor. "Ach so", Kain kratze sich am Hinterkopf "verstehe mein Cousin hat dich mal wieder zu Tode genervt." "Ja genau, das war es. Er hat mal wieder um Bluttabletten gebettelt. Aber das kennen wir ja auch nicht anders von ihm." Ich grinste leicht und bat Kain aus dem Zimmer zu gehen, da ich alleine sein wollte. Mich beschäftigen wieder einmal die Üblichen Fragen. Kain entschuldigte sich und verließ das Zimmer. Als ich hörte wie er die Tür geschlossen hatte, setzte ich mich an das Fenster.
    Ich öffnete die Vorhänge und schaute auf die ausgehende Sonne. Ich vermisste sie, da ich nun schon seit knapp zwei Wochen hier war musste ich mich der hier Lebenden anpassen, um nicht auf zu fallen. Ich konnte die Sonne also nur von dem Fenster aus beobachten.

    Nun stand ich auf und schloss die Vorhänge wieder. Ich ging zum Spiegel und öffnete meinen Mund. Auch wenn ich mir dabei sonderlich komisch vorkam, schaute ich mir meine Eckzähne genauer an. Nein sie waren nicht spitz. Also war ich keiner von ihnen. Ich hatte mir gedacht, dass wenn ich hier nicht auffalle, ob ich dann vielleicht ein Vampir bin. Klingt komisch, doch es konnte ja doch sein, schließlich bin ich ja auch aus irgendeinem Grund hier gelandet. Wobei ich gerade darauf zurückgreife, wie komme ich eigentlich wieder in meine Welt? Muss ich etwa für Immer hier bleiben? Meine Eltern und meine Freunde würde ich nie wieder sehen und...
    Ich war so in meinen Gedanken versunken, dass ich nicht merkte, wie Ruka in das Zimmer kam und mir auf die Schulter tippte. "Hey Shigaya-Chan", flüsterte sie mir leise in mein Ohr. Ich zuckte zusammen und stammelte zum zweiten Mal wirres Zeug von mir.
    Als ich zu Ruka sah, lächelte sie und sagte: "Tut mir leid, dass ich dich aus deiner Traumwelt gerissen habe, aber Kaname hat uns aufgetragen, in der Stadt einen Level-E zu jagen."
    "Oh nein", dachte ich "Wie soll ich es ohne eine Waffe mit einem Level-E aufnehmen? Ich bin doch nur ein Mensch. Ich gehe zwar nach der Schule regelmäßig in einen Kurs wo ich lerne mit meinem Katana umzugehen aber hier würde das doch nur Aufmerksamkeit und Misstrauen erwecken oder? Obwohl Takuma hat ja auch so eine komische Fähigkeit, vielleicht habe ich doch eine Chance." Ich meldete mich zu Wort:"Ruka, dann brauche ich aber ein Katana von euch, denn meins habe ich verlegt." "Aber kannst Du für den Kampf nicht deine Fähigkeit benutzen?", fragte Ruka sonderlich verwirrt. Mit dieser Antwort hatte ich bereits gerechnet, und so antwortete ich nur: "Aber das ist doch meine Fähigkeit."

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.