Springe zu den Kommentaren

Das erste Treffen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 566 Wörter - Erstellt von: Jule N. - Aktualisiert am: 2014-11-15 - Entwickelt am: - 931 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo ich heiße Jule und bin 14 Jahre alt.
Das ist meine erste Fanfiction deswegen seit nicht all zu kritisch.
Wenn euch die Fanfiction gefällt, könnt ihr die gerne euren Freunden etc. zeigen und überall teilen wo ihr wollt:-)

1
Hallo ich heiße Lisa, bin 18 Jahre alt und wohne in Köln.

Köln ist meine Lieblingsstadt weil meine größten Vorbilder direkt in meiner Nähe wohnen und ich mich auch mit ihnen treffe. Zwar nicht Privat aber wenn die mal ein Fantreffen machen bin ich immer sofort dabei.
Ach so meine größten Vorbilder sind übrigens Youtuber, wie z.B. Taddl, Ardy, Simon und Dner. Es sind noch viel mehr aber ich bräuchte mehr als 3 Stunden um die auf zu schreiben *lach*.
Gestern habe ich die Handynummer von Ardy von einer Freundin geschickt bekommen und sie ist total ausgerastet und hat sich mega gefreut. Ich saß nur da und war nicht so glücklich darüber. Nicht das ich mich jetzt nicht darüber freue seine Nummer zu haben, nein im Gegenteil, sondern wenn ich als Ardy's Stelle sei, ich hätte total Angst vor verrückten Fans dies das, dass ich tausend Anrufe und Sms am Tag bekomme.
Es tut mir echt leid für ihn...
Ich wollte erst nicht doch dann hat mich mein Gewissen gezwungen Ardy zu schreiben, wie er das bestimmt bei jedem macht, hat er alle anderen geblockt wie ich gehört habe, aber ich wurde nicht geblockt.
Ich war schockiert und aufgeregt als er mir zurück geschrieben hat.
Ich:" Hey Ardy, ich weiß das du von all deinen Fans angeschrieben wirst über alles Mögliche, aber ich wollte dir nur schreiben das du mir richtig leid tust, wenn ich könnte, würde ich dir sofort helfen. liebe Grüße! -Lisa"
Ardy:" Hallo Lisa. Wenn du mir helfen möchtest, komm morgen früh um 8Uhr an den Dom. Ich werde dort sein und auf dich warten.."
Mein Herz blieb stehen, ich konnte kaum noch Atmen so sehr habe ich mich über seine Nachricht gefreut. Ich sprang in die Luft. Noch nie hab ich mich so über eine Nachricht gefreut. Und dann will er sich auch noch mit mir treffen.. Wieso Ausgerechnet mit mir?
Egal es macht mich zum glücklichsten Mädchen der Welt.
Ich stehe total verschlafen um 6.30 Uhr auf weil ich noch lange mit Ardy geschrieben habe. Ich mach mich direkt frisch damit ich ja nicht zu spät komme. Die Bahn fährt rechtzeitig um 7.36 Uhr los zur Haltestelle am Dom.
8 Uhr, ich warte am Dom auf Ardy, mein Herz klopfte wie verrückt und ich war so Aufgeregt das ich kaum noch normal stehen konnte.
Dahinten kam Ardy schon mit schwarzem Hoodie und Kapuze über dem Kopf damit die Fans, die so früh schon rumlaufen, ihn nicht erkennen. Ich wurde noch nervöser. Jetzt stand er direkt vor mir..

Kommentare (0)

autorenew