Springe zu den Kommentaren

Von Wölfen und Ninja - Der Krieg gegen die Verdammten (Teil 2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 13.229 Wörter - Erstellt von: Ryioko Kaiba - Aktualisiert am: 2014-11-15 - Entwickelt am: - 1.964 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Leiko hatte beschlossen der Bitte des Hokage nach zu kommen und machte sich mit ihrem neu gewonnen Rudel auf den Weg nach Konohagakure. Doch dort angekommen erwarten sie einige Überraschungen, und auch alte Rivalen treffen erneut auf einander.

1
Sie waren weit umher gereist doch der direkte Weg in ihr Heimatdorf betrug eine Woche wenn sie nur zum Schlafen Halt machten und den Rest durch liefen. Doch wozu die Eile?

Leiko ging wie immer neben Akito her und beobachtete Fudo und Haru wie sie mit Kuro stritten, während Kenji versuchte Akito zu imitieren.
Bist du dir sicher, Leiko, dass du nach Konoha willst? Akito schien sich Sorgen zu machen.
Ich denke schon.
Du weißt dass du Niemanden mehr unterstehst? Was wollte er ihr nur sagen?
Ja ich weiß. Du wirst doch an meiner Seite sein oder? Leiko blickte ihm tief in die Augen.
Natürlich.
Ich meine aber nicht nur weil ich euer Leitwolf bin. Sie war sich ihrer Sache nicht mehr sicher.
Ich werde immer hinter dir stehen. Ob du nun Leitwolf bist oder nicht. Und Leiko, vergiss nicht was ich dich gelehrt habe, du bist stark und du musst dich niemanden mehr unterwerfen. Leiko war erstaunt über das, was Akito ihr gerade gesagt hatte.
Sie hatte zwar gewusst dass er sie akzeptierte aber das er sie so mochte, war ihr erst jetzt klar geworden.
Ich stehe auch voll hinter dir! Kenji sprang vor ihr herum um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen.
Ich weiß mein Kleiner, aber ich möchte nicht, dass wenn etwas passiert, dir etwas zu stößt. Leiko hatte ihn ins Herz geschlossen und er war fast wie ein Sohn für sie.
Aber ich werde für dich kämpfen.
Ich weiß und dennoch wirst du das nicht tun. Du wirst weg laufen und wenn alles vorbei ist wieder kommen.
Sie schubste ihn mit dem Kopf sanft gegen seine Schulter. Kenji schnurrte fast wie eine Katze und beschloss, Haruka weiter auf die Nerven zu gehen.
Das Rudel mag dich sehr und ich bin sehr überrascht darüber, dass sie dir aufs Wort gehorchen obwohl du kaum streng bist. Akito versuchte ihr gerade ein Kompliment aus zu sprechen.
Ich bin auch sehr überrascht alter Freund, glaub mir.
Hey Schönheit dürfen wir voraus laufen. Haru schnitt ihr den Weg ab.
Oh ja dürfen wir? Natürlich durfte sein Bruder nicht fehlen.
Von mir aus. Aber seit vorsichtig.
Leiko kannte die Gegend natürlich schon denn in Kürze würden sie das Revier des Ökami Clans betreten das sich weit über Konoha hinaus erstreckte. Und wenn sie es betraten würden sie, wenn sie nicht aufpassten, schnell Ärger bekommen. Es war nur noch ein Tag bis Konohagakure und Leiko's Nervosität stieg. Gerade wollte sie Haruka schicken um die beiden Brüder zurück zu holen, als sie ihnen panisch entgegen liefen.
Was ist passiert? Leiko war besorgt.
Wölfe, sie haben uns gejagt sie sind fast direkt hinter uns! Fudo's Stimme überschlug sich fast.
Los aufstellen! Nehmt Kenji in die Mitte! Leiko war angespannt.
Haru und Fudo hatten anscheinend das Revier betreten und so wie Leiko die beiden kannte, haben sie sich sicher nicht entschuldigt. Sie nahmen die V-Formation an und Kenji platzierte sich in der Mitte hinter Leiko. Kaum waren sie mit der Aufstellung fertig bremsten sich zwei große Wölfe vor ihnen ein.
Ihr habt das Revier des Ökami Clans ohne Erlaubnis betreten. Freundlich war er nicht.
Sie wollte die beiden am liebsten selber umbringen denn sie war wütend. Sie war wütend darüber dass sie einfach nicht aufgepasst hatten und damit ihren Befehl außer Acht gelassen hatten.
Wir werden es auch durchqueren. Leiko klang wirklich bestimmend.
Was denkt ihr, wer ihr seid dass ihr so mit uns reden könnt!
Ich bin Leiko Ökami und ihr geht mir jetzt besser aus dem Weg, bevor ich dem Hokagen Nachricht schicken lasse, dass ich seinem Wunsch nicht nachkommen kann, da der Ökami Clan mich nicht zu ihm lässt.
Leiko? Wenn du Leiko bist, haben wir den Auftrag dich zu töten wenn wir dich sehen. Dieser Auftrag geht vom Anführer unseres Clan's aus. Der Wolf meinte es wohl ernst.
Der zweite fremde Wolf hatte bis jetzt noch nicht gesprochen und Leiko nahm an dass er den niederen Rang hatte. Als jedoch der erste die Drohung aussprach, knurrte Akito und fletschte die Zähne. Der Rest ihres Rudels folgte seinem Beispiel und machte den beiden Ökami's klar, dass sie es nicht leicht haben würden. Doch Leiko roch die Gefahr und auch den anderen war der Geruch nicht entgangen. Weiter Wölfe standen versteckt hinter den beiden Wölfen und warteten darauf sie und ihr Rudel angreifen zu dürfen. Doch Leiko überraschte das nicht, denn sie kannte die Methoden des Ökami Clan's nur all zu gut. Sie würden kämpfen müssen.
Kenji, bleib hinter mir und mach nicht unüberlegtes. Halte dich soweit es geht raus aus der Sache. Leiko konnte nicht riskieren dass sich der Jungwolf in das Geschehen einbrachte.
Keine Sorge Schönheit, wir passen schon auf den kleinen auf. Fudo war zu zuversichtlich.
Dann begann es. Die zwei fremden griffen an und Leiko fing den ersten ab und biss ihm in die Schulter. Im Augenwinkel sah sie das Akito den zweiten bereits erledigt hatte während Kuro und Haruka mit drei weiteren zu tun hatten. Fudo und Haru hatten Mühe ihre Gegner von Kenji fern zu halten und dieser zitterte vor Angst und blieb wie angewurzelt stehen.
Akito hilf Kuro und Haruka, ich versuche Kenji in Sicherheit zu bringen. Ihr Befehl war klar.
Ohne noch eine weitere Sekunde zu verschwenden lief sie zu Haru und riss seinem Gegner den Hals auf. Danach packte sie Kenji am Genickt und zerrte ihn zum Wald hinüber.
Bleib hier! Und wenn du angegriffen läufst du, klar? Leiko sprach laut.
Doch von Kenji kam keine Reaktion.
Kenji! Hast du mich verstanden?
Der Jungwolf nickte nur leicht und starrte weiterhin auf das Kampffeld. Leiko rannte zurück und stellte sich vor Akito dem anscheinend erneut sein Gelenk heraus gesprungen war. Es war eine alte Kampfverletzung die ihm, in so einer Situation, gefährlich wurde.
Nehmt die Stellung ein! Verteidigt Akito!
Wenige Sekunden später versammelte sich ihr Rudel um Akito und knurrten ihre Gegner an. Aus jedem ihrer Mäuler rann das Blut ihrer Gegner und zu Leiko's Überraschung waren sie fast unverletzt. Sie knurrte ebenfalls und fletschte ihre Zähne.
Ganz ruhig Schönheit, es sind genug für uns alle da. Schön zu sehen das Haru seinen Humor noch nicht verloren hat.
Doch bevor auch nur noch ein einziger einen Angriff starten konnte, waren sie von Konoha Ninja umzingelt. „Hört sofort auf!“, rief der Teamleader und wandte sich dann an Leiko. „Bist du Leiko Ökami?“ Leiko nickte leicht und sah dem Ninja fest in die Augen. „Gut dann folgt uns bitte. Wir bringen euch nach Konohagakure. Und Ihr“, bei den letzten Worte wandte er sich wieder an die Wölfe ihres Vater's „Geht und stellt euch uns nicht in den Weg sonst hat das schwer Konsequenzen!“ Die Wölfe knurrten denn sie waren nicht damit einverstanden, machten jedoch den Weg frei. Sie mussten den Weg frei machen denn sonst hätte es schlimme Folgen für den ganzen Clan. Ihr Rudel folgte den Ninja's, während Leiko den immer noch verängstigten Kenji holt. Er klebte an ihr als wäre er angewachsen und hin und wieder versuchte er sogar unter ihr zu gehen. Der Jungwolf tat ihr leid. Doch so war es nun einmal.
Ist schon gut Kenji, ich passe auf dich auf. Ich habe es dir doch versprochen. Sie versuchte ihn zu beruhigen.
„Wir übernachten hier und morgen erreichen wir dann die Tore Konohagakure. Ich hoffe, dass ist in Ordnung für euch“, der Leader sprach mit Leiko. Sie nickte und befahl Fudo und Haru Futter zu beschaffen, jedoch legte sie auf das Wort „Vorsicht“, besonders viel Nachdruck. Kuro und Haruka machten sich auf den Weg die nähere Umgebung zu sichern, während Leiko, Akito befahl sich aus zu ruhen. Auch sie legte sich ans Feuer und Kenji schmiegte sich an sie, wie ein Welpe an seine Mutter, und schlief sofort ein.
Du hast dich sehr gut geschlagen...für einen Welpen. Akito legte sich neben sie.
Ich wünschte es wäre nicht nötig gewesen. Heute sind viele Wölfe gestorben.
Es hat sich nicht vermeiden lassen. Er wollte sie wohl aufmuntern.
Der Arme Kenji ist völlig erschöpft. Sie schleckte sanft über dessen Kopf.
Er wird es überstehen und er muss es lernen, Leiko.
Das wusste sie natürlich, aber er tat ihr trotzdem leid. Aber mit einem hatte Akito Recht, ihr Rudel hatte sich gut geschlagen. Egal wie chaotisch es war und welche Zankereien sich ergaben, sie hatten gestanden wie eine Mauer als es darauf an ankam. Und Leiko war sehr sehr stolz auf sie. Am nächsten Morgen machte sie sich auf den Weg und nach ein paar Stunden konnte man die Tore Konohagakure's bereits sehen. Leiko blieb einen Moment stehen bevor sie tief Luft holte und sicheren Schrittes auf die Tore zuging. Ihr Magen fühlte sich mit einem leer an und einen einfachen Gedanken konnte sie auch nicht fassen. Kurz bevor sie die Tore durchschritten meldete sich Akito zu Wort.
Leiko warte einen Moment. Ich glaube nicht dass es fördernd ist wenn wir so durch Konohagakure laufen.
Was meinst du? Leiko verstand nicht was er ihr sagen wollte.
Es gefällt mir zwar nicht, und Fan bin ich auch keiner, aber meinst du nicht dass es angebrachter wäre in unserer menschlichen Gestalt das Dorf zu betreten?
Leiko dachte kurz über seine Frage nach bevor sie ihrem Rudel die Anweisungen gab. Sie würde es ihrem Vater nicht ganz so recht machen. Als Wölfe schritten sie in V-Formation durch das Tor und Richtung Hokageturm, wo sie der Hokage, Ihre Eltern und der Uchiha Clan bereits erwarteten. Der Ninja der sie hergebracht hatte, hatte ihr im Vorhinein gesagt wer auf sie warten würde. Sie liefen durch Konohagakure und jetzt konnten sie die Wartenden sehen. Leiko gab das Zeichen und auf dem Weg zu dem Hokage begannen sie, ihre menschliche Gestalt an zu nehmen. Einige Meter mussten sie noch auf zwei Füßen zurücklegen um kurz vor dem Hokage stehen bleiben zu können. Leiko war noch ein wenig wackelig auf den Beinen, da sie es nicht mehr gewohnt war, ließ es sich jedoch nicht anmerken. Es war eine Frechheit das Dorf, in dem bereits ein Rudel lebt, als Wolf zu betreten. Denn es war ein Zeichen dass sie sich nicht unterwerfen würden oder in Freundschaft kamen. „Du wolltest mich sprechen?“, fragte Leiko und erschrak fast bei dem Klang ihrer eigenen Stimme. Sie war es nicht gewohnt sie mit ihren Ohren zu hören. „J..ja“, stotterte Naruto und starrte sie merkwürdig an. „Was ist?“, wollte Leiko wissen. „D..du bist nackt“, stotterte er und konnte seinen Blick nicht von ihr lösen. Leiko sah an sich hinab und blickte ihm wieder in die Augen. „Gefällt es dir nicht?“, frage sie ihn mit einem kecken Lächeln. Dann wandte sie sich an Kaito der neben seinen Vater stand und ebenfalls den Blick nicht abwenden konnte. „Und wenn du mir Klamotten bringen würdest, könntest du dich vielleicht wieder auf das Wichtige konzentrieren“ Kaito schien kurz rot an zu laufen und machte sich dann auf den Weg ihrer „Bitte“ zu folgen. „Du!“, hörte sie plötzlich die Stimme ihres Vater's doch zu ihrer Überraschung ging sein Empören an Akito. „Ihr kennt euch?“, fragte sie diesen. „Das kann man so sagen“, antwortete Akito. „Du hast also meine Tochter dazu gebracht mein Rudel zu verlassen“, fauchte ihr Vater. „Was SIE ist deine Tochter?“, fragte Akito genauso empört. „Akito erklärte mir woher ihr euch kennt“, forderte nun Leiko. „Du lässt als Anführer so mit dir sprechen“, höhnte ihr Vater an Akito gewandt. „Das liegt daran das ICH der Leitwolf dieses Rudel's bin. Also überlege dir besser wie du mit MEINEM Rudel sprichst“, fauchte Leiko und der Blick ihres Vater's war unbezahlbar. Es war eine Mischung aus Empörung, Entsetzten und unglaublicher Wut. „Also Akito“, wiederholte sie erneut in Befehlston. Diesen Ton gebrauchte sie Normalerweise nicht aber es war wichtig um ihre Autorität vor ihrem Vater zu bekräftigen. Und Akito wusste es, denn er war es der ihr dazu geraten hatte. „Dein Vater, Leiko, ist mein Bruder“, meinte er dann ein wenig verwirrt. Und auch Leiko war nun mehr als verwirrt. „Bitte? Das heißt du bist mein Onkel?“, sagte sie und runzelte die Stirn. „Sasuke wo ist dein Sohn mit den Klamotten für Leiko und die anderen“, meinte jetzt Naruto der völlig überfordert war. Die Situation war wahrlich absurd. Zum einen hatten wir zwei Brüder die sich anscheinend nicht leiden konnten und sich ewig nicht mehr gesehen hatten. Dann waren da sieben nackte Menschen und ein Hokage der mit der Situation und den nackten Frauen völlig überfordert war. „Du wirst deine Strafe annehmen und zurück kommen“, schaltete sich plötzlich Leiko's Mutter ein. Und ihr Tonfall wie immer bestimmend. „Das werde ich nicht tun“, gab Leiko jedoch ruhig zurück. Kaito drückte ihr in der zwischen Zeit Wäsche in die Hand und sie und ihr Rudel begann vor Ort damit sich an zu ziehen. Und es war unglaublich wie schwer das eigentlich war. Sie hatte Mühe ihre Hände richtig ein zu setzten und auch ihrem Rudel ging es nicht anders. Kenji der die ganze Zeit über bei Haruka war drängte sich jetzt an Leiko's Seite. „Sie geht mit euch sicher nicht mit!“, schnaubte er und drückte sich an sie, während er ihrer Mutter die Zunge zeigte. Leiko legte lachend einen Arm um seine Schulter und grinste ihre Mutter an. „Siehst du. Sogar mein Jüngster zollt dir den Respekt der dir gebührt“, scherzte sie. Dann vernahm sie im Augenwinkel eine Bewegung und fing etwas ab. Es war eine Peitsche die sie abfing und Kenji gebührt hatte. Leiko knurrte ihre Mutter an „Wenn du es noch einmal wagst Hand an mein Rudel zu legen, zeige ich dir was ich gelernt habe“, fauchte sie wütend. Ihre Mutter trat vor Schreck einen Schritt zurück. „Es reicht jetzt. Leiko ich will das du mit deinem Rudel in mein Büro kommst. Sasuke du mit deiner Familie auch. Es reicht jetzt mit den Streitereien“, sagte nun Naruto und Leiko folgte sofort seiner Anweisung.
„Hey Schönheit, dürfen wir deinem Vater den Kopf abbeißen?“, fragte Haru und Fudo war sofort Feuer und Flamme für die Idee seines Bruder's. „Nein dürft ihr nicht“, lachte Leiko und verdrehte die Augen. „Sogar mein Kleinster zollt dir den Respekt der dir gebührt? Wo hast denn das Selbstvertrauen auf einmal her?“, meinte nun Akito der ebenfalls lachte. „Hab ich von dir gelernt“, gab sie erheitert zurück. Sie fanden sich im Büro ein Leiko's Blick traf den Kaito. Seine Augen schienen sie magisch an zu ziehen. „Also gut ihr werdet gleich Zeit haben euch in Ruhe zu unterhalten aber vorher muss ich mit euch reden. Leiko dir ist der Begriff Clan der Verdammten ja schon bekannt. Und deswegen habe ich dich holen lassen“, begann der Hokage zu sprechen. „Indem du einen einzigen Ninja durch die Welt laufen lässt und ihn damit beauftragst einen Wolf unter Wölfe zu finden“, murrte Akito amüsiert. „Ehm...ja. Wo ist der eigentlich?“, grinste der Hokage und wurde dann wider ernst. „Dieser Clan hat Kaito und seine Brüder angegriffen und das zum wiederholten Male. Und jetzt ist es an der Zeit den Spieß um zu drehen“, fügte er hinzu. „und wie kann ich dir dabei helfen?“, fragte Leiko etwas verdutzt. „Naja ich kann nicht verantworten dass noch mehr Ninja's in das Visier dieses Clan's geraten“, versuchte er sachte aus zu drücken. „Und da sie es so wie schon auf mich abgesehen haben weil sie mich mit Kaito gesehen haben, wäre es doch klasse wenn ich her halten könnte“, erläuterte sie. „So wollte ich das nicht ausdrücken aber im Prinzip ja“, gab Naruto zur Antwort. „Aha lieber eine Wölfin opfern als einen Konoha Ninja“, raunte Haru von hinten. Naruto's Aussage gefiel ihm gar nicht. „Haru!“, sagte Leiko ruhig. „Ist doch wahr!“, beschwerte sich Fudo. „Wieso denn Opfern?“, fragte nun Kenji. „Ruhe jetzt!“, rief Akito und alle verstummten. „Danke, Akito. Niemand wird hier geopfert oder irgendetwas in die Richtung“, beschwichtigte Leiko ihr Rudel. „Leiko es tut mir leid. Ich würde dich nicht darum bitten wenn es nicht nötig wäre“, versicherte Naruto. Leiko dachte nach und wog alles ab. „Ich bin ein Wolf. Mich gehen eure Angelegenheiten nichts an“, meinte sie dann. „Leiko...“, sagte Akito leise. „Nicht jetzt Akito“, gab sie knapp zurück. „Ich habe es dir ja gesagt“, meinte plötzlich Kaito. „Was willst du damit sagen?“, raunte Leiko ihn an. „Vor über einem Jahr hast du noch so groß geredet, von wegen uns helfen oder meiner Mutter helfen und jetzt wo es so weit ist ziehst du den Schwanz ein“, fauchte er sie an. „Sei vorsichtig wie du mit ihr sprichst“, knurrte Akito doch Leiko hob die Hand um ihn zum Schweigen zu bringen. „Und es waren deine Worte, vor über einem Jahr, die mich eines besseren belehrt haben“, gab sie kalt zurück. Damit schien er nicht gerechnet zu haben und wirkte verdutzt. Dann drehte er sich um und lief zur Tür. „Kaito“, rief sie jedoch ohne sich um zu drehen. „Was willst du noch?“, schnauzte er. „Es waren DEINE Worte die mich belehrt haben. Aber es waren die Worte deiner Mutter die mich aufgeheitert haben und mir geholfen haben. Darum werde ich euch helfen. Denn die Angelegenheiten Konohagakure's gehen mich nichts an, aber die Angelegenheiten von Freunden sehr wohl“, erklärte sie und Akito neben ihr lächelte zu Frieden. „Ich danke dir Leiko“, sagte jetzt Sasuke der die ganze Zeit geschwiegen hatte. „Nein, ich muss dir danken. Aber ich werde nicht mein Rudel in Gefahr bringen“, stellte sie klar. Jedoch hatte sie die Rechnung ohne ihr Rudel gemacht. „Oh nein Schönheit. Ohne uns gehst du nirgendwo hin“, sagten Fudo und Haru zeitgleich. „Da muss ich den beiden Ausnahmsweise recht geben“, meinte dann Kuro. „Jetzt geschieht ein Wunder“, lachte Haruka. Stimmt, dass die Brüder und Kuro mal einer Meinung sein würden, glich schon wirklich an ein Wunder. „Außerdem Welpe, fällst du über deine eigenen Beine wenn keiner auf dich aufpasst“, schaltete sich jetzt auch Akito ein. „Also gut.... Mein Rudel und ich helfen euch“, seufzte Leiko und sah Kaito nun mit einem Lächeln an.

Kommentare (35)

autorenew

Ryioko Kaiba (75640)
vor 605 Tagen
Hallo alle zusammen!

Da wir oft die Frage bekommen wann der neueste Teil gewisser FFs heraus kommt, oder wo man sie am leichtest findet zum Beispiel, haben wir Team3 beschlossen eine Facebook Seite einzurichten um unsere FAns immer am laufenden halten zu können und auch persönlicher auf eure Fragen eingehen zu können.
hier der Link

https://www.facebook.com/Team3dA/

Viel Spaß
Ryioko Kaiba (52646)
vor 821 Tagen
Hey Hazami,
schön dass dir die Story gefallen hat ich schreibe bereits an einen alleinigen Test, an einem mit drei weiteren Autoren und Hino, welche da auch dabei ist, schreibt bereits die Legende von Team 3 Teil 6. wenn dir meine Stories gefallen, dann musst du die Legende von TEam 3 unbedingt lesen

glg Ryioko
hazami (65810)
vor 821 Tagen
Super Storie! Hab alle diene Geschichten gelesen
Ryioko Kaiba (52646)
vor 821 Tagen
Hallo Calisto-Chan,
schön das dir die kleine FF gefallen hat.
Ja wir schreiben noch mehr. von "DIe Legende von 3" Teil sechs kommt in ca einer Woche heraus und wir würden uns freuen wenn du ihn lesen würdest.
Außer du meinst den Test an den alle vier Autoren beteilgt sind. auch hier kommt ein neuer der gerade in Arbeit ist.
glg Ryioko
Calisto-Chan (36858)
vor 827 Tagen
ich mag das unerwartete ende! hätte länger sein können, jetzt wo Itachi aufgetaucht ist aber die story ist voll geil! bin über euren test her gekommen, macht ihr noch einen? Ihr seit super!
lucya (93405)
vor 842 Tagen
Voll coole Story ^^
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1031 Tagen
Hallo ihr Lieben !
ich habe noch eine kleine ff geschrieben und schicke euch hier den Link.
vielleicht wollt ihr sie ja lesen und ich hoffe sie gefällt euch

http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1417351151/Kohana-Eine-unerwartete-Liebe

glg Ryioko
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1040 Tagen
Hey!
danke für deine Meinung!
Es freut mich das du sie schreibst und mach dir keinen Stress sonst wird's nix!
Ja cool schick s mir dann per Email such wenn du Fragen hast kannst du dich gerne per Mail melden
Glg Ryioko
Yura Usake (90772)
vor 1040 Tagen
Sorry für das [BEEP] das dort drin steht denn eig. stand dort w 💗 e i n l i c h stehen (nich wundern das ich das wort jetzt so komisch geschrieben hab, ist nur zur sicherheit damit nicht wieder [BEEP] da steht.)
Nochmals LG ;)
Yura Usake (90772)
vor 1040 Tagen
Hey ho hier bin ich wieder, also die schöne geschichte hab ich jetzte zu ende gelesen da ich vorher noch nich dazu kam.. das ende hätte ich nich so erwartet aber hey is doch mal was anderes un speziell gut ^^
Also insgesamt eine echt tolle geschichte *-*

Achja bevor ichs vergesse..
Also Ryioko wegen meiner geschichte..du hast mich dazu ermutig sie zu schreiben es wird aber noch ne weile dauern da ich hauptsächlich nur am wochenende zeit hab sie zu schreiben un ich werd sie warscheinlich in mehreren teilen schreiben. Wenn du möchtest kann ich sie dir ja dann mal per mail schicken wenn sie fertig ist. (Wie gesagt wird aber noch eine weile dauern '^-^)
LG Yura ;)
Nadine (30762)
vor 1042 Tagen
Hallo Ryioko! ^^ (hoffe es stört dich nicht, wenn ich dich mit dem Vornamen anrede wenn ja ist es wohl schon zu spät XD)
Nein, ich hab dich nur für ein paar Sekunden gehasst, als ich am letzten Part war und ich gemerkt hab das dass Rudel nimmer vorkommt haha XD aber dann kam ja Itachi *-*!!!!
Ja mir hat es schon gefallen :D wobei dus wirklich länger machen hättest können nur für die Fans XD haha

an Nora: ich auch nicht XD haha
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1042 Tagen
Hey Nora,
so sollte es sein aber die Frage ist ob es dir denn trotzdem gefallen hat
Nora Fants (70568)
vor 1042 Tagen
oh wow das ende hätte ich nicht erwartet...
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1043 Tagen
Hallo Nadine!
du bist nicht die erste die mir sagt dass sie den Schluss zu schnell findet gg Hino hat mir das auch schon gesagt aber es war beabsichtigt dass es schnell gehen sollte ^^
ich dachte eigentlich ihr würdet mich jetzt hassen weil ich die Wölfen nicht mehr eingebaut habe, aber wie gut das ich Itachi habe. dieser Mann meistert einfach alle Situationen. und da mit den Zwillingen machst immerhin du für mich ^^
ich wünsche dir eine gute Nacht und gute Träume und
ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen
lg eure
Ryioko Kaiba
Nadine (16202)
vor 1043 Tagen
Okay, hier bin ich wieder, schlaflos, obwohl morgen eigentlich Schule ist XD
Ersteinmal danke, dass du uns/mir geantwortet hast Ryioko! Da du jedem bis jetzt geantwortet hast wäre es gelogen dass ich nicht wusste dass du zurück schreibst aber, du hast glaub ich verstanden was ich meine hihi. (Brabbel-Alarm-Ende)
Jedenfalls wollte ich dir danke für die Erlaubnis sagen, weiß aber nicht ob ich neben Abi und co Zeit haben werd, Geschichten zu schreiben aber wegen Copyright und - danke für die Erlaubnis XD haha.
Die Geschichte ist verdammt geil zu Ende gegangen *-* - ich finds schad, dass du zum schluss so schnell geworden bist (und dass meine Zwillinge nicht vorgekommen sind :((((((() aber ich verzeih dir, weil du Itachi zurück geholt hast *-*!!!! Ich liebe ihn ! Ihn und Sasuke!!!
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1044 Tagen
So hier ist der Link zum dritten Teil. Viel Spaß beim Lesen!

http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1416243069/Von-Woelfen-und-Ninja-Der-Krieg-gegen-die-Verdammten-Teil-3
Ryioko Kaiba (68775)
vor 1044 Tagen
Hallo ihr Lieben!
Es freut mich sehr dass euch meine Story gefällt und hoffe auch das euch der letzte Teil gefällt den ich sehr bald herein stellen werde.
Yuka ich würde deine Story dann gerne lesen wenn du sie schreibst und hereinstellst denn es hört sich wirklich gut an und ich hoffe du kannst es gut umsetzten.
Nadine, ich freue mich das ich dass euch den Tag verschönern kann gg
schöne und liebe Grüße an deine Sitznachbarin und wie schon gesagt ich hoffe das euch der letzte Teil gefällt. ich bin sehr froh darüber, dass ihr euch entschlossen habt mir zu schreiben^^
wenn ihr wollt könnt ihr gerne Fanfiktion zu den beiden schreiben aber nur wenn ich sie dann gleich lesen darf gg denn es wäre mir einer Ehre
Ach ja und wenn ihr wollt würde es mich noch freuen wenn ihr auch "Die Legende von Team3" lesen würdet die Hino und ich verfasst haben. es ist zwar ein Test und hat 5 Teile und die ersten zwei davon sind ein bisschen verwi
Nadine (56342)
vor 1044 Tagen
Hallo, Ryioko Kaiba!
Ich überlege schon seit Tagen, ob ich dir einen Kommentar schreiben soll, oder nicht, aber heute habe ich mich doch noch dazu überwunden. (Hust, eigentlich ja meine Sitznachbarin - liebe Grüße aus dem Deutschunterricht!)
Also wir/ich wollte dir sagen, dass du uns echt die Freistunde mit deiner Story gerettet hast XD haben uns ziemlich gelangweilt, aber jetzt sprechen wir ständig über Leiko und die Wolfszwillinge, habe dafür auch eigene Fanfiktion Ideen zu den beiden in unseren Überlegungen. Demnach also Hut ab vor deiner Story, freuen uns schon tierisch (haha, kleiner Witz XD) auf den nächsten Part!
ganz Liebe Grüße Nadine
Yura Usake (18947)
vor 1044 Tagen
Hey erstmal, also ich find deine story über Leiko echt gut, da ich wölfe liebe und selbst schon seit monaten eine tolle sgory im kopf hab die auch von einem mädchen handelt die halbwölfin ist. Nur eben sie kommt zu akatsuki un hat einen speziellen dämon im körper von dem nur ihr bruder itachi was weiß ^^..leider hab ich kaum die zeit sie auch zu verfassen..
LG Yura ;)
Ryioko Kaiba (75640)
vor 1045 Tagen
und wie schon gesagt, der nächste Teil von Die legende von Team 3 dauert noch etwas da es der letzte Teil und Hino im Moment auch an ihrem Buch arbeitet. und der nächste Teil von Leiko kommt in ein bis zwei Wochen