WG-Lovestory (eine fast ff zu Naruto/Akatsuki)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.086 Wörter - Erstellt von: Frechi - Aktualisiert am: 2014-11-15 - Entwickelt am: - 1.993 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

VORSICHT diese Geschichte ist nicht ganz Jugendfrei. Ach und wer Fragen hat kann mich ruhig anschreiben, ich beiße nicht ^^

1
Tama:

Eine WG. Davon hab ich schon immer geträumt. Laut meiner Schwester ist es "ganz toll". Also habe ich beschlossen mich auch einer WG anzuschließen. Das Haus liegt in Hokkaido. Ich habe mit dem "Chef" geschrieben. Sein Name ist Masao. Er scheint ganz nett zu sein. Wir haben ausgemacht, dass ich heute zu ihnen kommen soll. Er hat mir die Adresse gegeben und jetzt stehe ich hier. Vor dem Tor. Mir ist schon ein wenig mulmig zumute, denn das Haus ist wirklich beeindruckend groß. Ich gehe in den Vorgarten zur Tür und klingle. Erst passiert gar nichts. Dann geht die Tür auf und ein junger Mann mit orangener Strubbelfrisur und grauen Augen steht im Türrahmen. "Du musst Tama sein. Ich bin Masao. Komm doch rein." Wow, gleich mal zu getextet. Aber schlecht sieht er ja nicht aus. Ich folge ihm ins Wohnzimmer. Dort sin noch weitere 10 Personen versammelt. Ich vermute die anderen WG-Mitglieder. "Tama, darf ich vorstellen:" "Oh nein" sagt in diesem Moment eine mir sehr Bekannte Stimme. "Was tust DU denn hier Tama?" "Einer WG beitreten 'Tora'!" Sie dreht sich eingeschnappt weg und geht vermutlich in ihr Zimmer. "Also noch mal. Tama, das sind Shizuku (eine Frau mit blauen Haaren, die zu einem Dutt hoch gesteckt sind und orangenen Augen), Minoru (ein junger Mann mit schwarzen langen Haaren, die zu einem Zopf zusammen gebunden sind und schwarzen Augen), Takeru (ein großer Klotz von einem Mann, Anfang 30, mit blauen, wild abstehenden Haaren und schwarzen Augen), Kenta (ein Mann mit grau-silbernen Haaren, die nach hinten gegelt sind und stechend lila Augen), Ren (ein Mann mit braunen Haaren und stechend grünen Augen), Haru (ein Mann mit grünen wuscheligen Haaren und gelben glubsch Augen), Jun (ein Mann mit kurzen schwarzen Haaren und schwarzen Augen), Keisuke (ein Mann mit kurzen roten Haaren und grauen Augen) und Daiki (ein blonder Mann mit langen Haaren und unglaublich traurigen blauen Augen)" Ich sage jedem Hallo und ihnen die Hände. Die meisten sind ruhige Personen, aber ich denke ich werde ganz gut mit ihnen klar kommen. Ich bin eigentlich eine lustige Person und finde so ziemlich alles und jeden lustig, aber hier muss ich mich erst noch ein wenig einleben. "Okay Tama. Jetzt musst du noch eine Prüfung bestehen, bevor du endgültig einziehen darfst." Ich sehe Masao geschockt an. Von sowas war nie die Rede gewesen. "Du musst in die Fabrik am Ende der Stadt gehen und dort den Schlüssel für dein Zimmer holen. Das ist alles." "Okay, das krieg ich hin." sage ich viel selbstbewusster, als ich mich fühle. Also lasse ich mein Koffer stehen und hole diesen gottverdammten Schlüssel. Diese "Prüfung" sollte wohl mir wohl Angst machen. Doch der Schlüssel war nicht besonders gut versteckt. Sie hatten ihn nur hoch aufgehängt. Doch da ich mein ganzes Schulleben bei den Cheerleadern gewesen war, war das keine schwere Aufgabe. Ein hoher Sprung mit Salto und ich hatte ihn. Dann wurde ich gelobt, weil ich die "Prüfung" mit Abstand am schnellsten gelöst hatte. "Daiki wird dich herumführen und dich zu deinem Zimmer bringen. Den ersten Tag wirst du zum Frühstück abgeholt." sagt mir noch Masao, bevor alle verschwinden. Daiki dreht sich um und geht vor raus, führt mich herum. Am Ende kommen wir bei meinem Zimmer an. Ich gebe ihm meinen Schlüssel, er schließt auf und geht rein. Ich folge ihm mit meinen Koffern. Ich sehe meine Chance und schließe ab. "Warum schließt du ab?" fragt er nur. "Erzähl mir, was passiert ist. Du siehst schrecklich traurig aus. Erzähl's mir, dann geht's dir besser." "Na gut." sagt er und setzt sich auf mein Bett, ich mich daneben. "Du kennst ja Tora, nicht wahr?" "Doch, doch." antworte ich, nicht ohne Tränen in meinen Augen zu spüren. "Wir sind auf dieselbe Schule gegangen." Dort hatte ich sie auch im Laufe der Zeit zu hassen gelernt. "Jedenfalls kam sie hierher und war so....... aggressiv. Doch ich merkte, dass sie nur verletzt war. Ich war wohl ihre Verbindungsperson. Sie hat sich immer bei Problemen an mich gewandt. Ich war täglich bei ihr. Irgendwann sagte sie mir, ich soll ihr zeigen, was Liebe ist. Das tat ich nur zu gerne. Ich liebte sie über alles. Das muss man sich mal vorstellen. Ich berührte sie, küsste sie. Doch dann kam der Tag, an dem wir einen Karaoke-Wettbewerb veranstaltet haben." Ein paar Tränen laufen über seine Wangen. Reflexartig streichle ich ihm liebevoll die Tränen weg. Er erzählt weiter: "Ich liebte sie so aufrichtig, doch sie liebte nur Jun. Ich habe ihr alles geglaubt. Ich kann einfach nicht mehr." Er schlägt auf den Bettrahmen ein. Ich nehme seine Faust. Er sieht mich mit wässrigen Augen an. Ich nehme ihn in den Arm und er weint. Er weint sich aus. Ich fühle, wie meine Schulter nass wird. Er dreht seinen Kopf in meine Halsbeuge und schlingt die Arme um mich. Er weint noch eine Weile, dann lässt er mich los und ich ihn. "Geht's dir jetzt besser?" Er nickt nur. "Dann ist ja gut. Du solltest dich ein bisschen ausruhen und eine Dusche könnte dir auch nicht schaden." hänge ich noch hinten dran. Er nickt wieder und geht. Ich schaue ihm auf dem Gang nach, doch er geht nur eine Tür weiter. "Gut zu wissen, wer neben einem wohnt." denke ich mir und lasse mir noch einmal den Tag durch den Kopf gehen. Besonders Daiki's Zusammenbruch. Schließlich räume ich meine Koffer aus und schlafe kurz danach in meinem Bett ein.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.