Drachenzähmen leicht gemacht 2- Trip nach Haithabu

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 838 Wörter - Erstellt von: Kimbely Clark & Diana Lime Gmbh - Aktualisiert am: 2014-11-15 - Entwickelt am: - 1.766 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Wenns' euch gefällt, bitte ein Kommentar schreiben, dann stellen wir den Rest auch noch online.

    1
    Es war eigentlich eine ganz gewöhnliche Sommernacht in Haithabu, dem bekanntesten Wikingerdorf (gleich nach Stur) in dessen Hafen Tag und Nacht Schiffe einliefen und überall reges Treiben herrschte. Im beliebtesten Wirtshaus des Dorfes, "zum besoffenen Wikinger" war die Hölle los. Die ganze Welt schien an diesem Abend in der kleinen, gemütlichen Kneipe zu sitzen, zu trinken und zu lachen. Doch die erhitzten Gespräche, die lallenden Gesänge und das Gelächter brachen mit einem mal ab, als mit einem Krachen die Tür aufgeschlagen wurde. Durch die Tür kamen sieben, in Kapuzenmänteln gehüllte Gestalten. sechs von ihnen gingen rüber zu einem der wenigen freien Tische, einer der beiden ganz vorne löste sich von der Gruppe und ging, begleitet von den erstaunten Blicken der anderen Gäste, hinüber zum Tresen. Mit einer rauen, dunklen Stimme sagte er zum Barkeeper:" Sieben Met." Ohne den verblüfften Blick von der merkwürdigen Gestalt vor ihm zu wenden, wandte sich der Barkeeper nach hinten zur Durchreiche und rief:" Phill, sieben Met für den Tisch mit den gruseligen Mönchen!" Von hinten kam, in einem fröhlichen Tonfall die Antwort "Okay!" Die vermummte Gestalt wandte sich den, immer noch starrenden, Gästen zu und rief mit mürrisch rauer Stimme:" Habt ihr nichts besseres zu tun!" Nachdem sich auch der letzte Gast abgewandt hatte, beugte sich der Fremde zum Barkeeper und flüsterte geheimnisvoll:" Da wär noch was," er winkte den Barkeeper weiter zu sich der sich gespannt zu ihm beugte und der Fremde flüsterte:" wie viel Fisch habt ihr?" Erstaunt richtete sich der Barkeeper auf und sagte belustigt:" Ha, Junge, wir leben hier an der Küste, wir haben tonnenweise Fisch auf Lager!" "Auch acht Körbe?" Obwohl die vermummte Gestalt in einen ernsten Ton sprach, wusste der Barkeeper nicht so recht ob das Ganze nicht doch nur ein dummer Scherz war. Grinsend sagte er:" Ja, auch acht Körbe, aber das wird nicht billig." "Geld spielt keine Rolle." Sagte der vermummte Fremde und holte unter seinen Mantel einen prall gefüllten Geldbeutel hervor. Mit einem Schlag war der Barkeeper "bitterernst" und fragte fachmännisch:" Gut, sollen wir euch die Fische bringen oder wollt ihr sie abholen?" "Wir holen sie später am Hintereingang ab, danke." sagte der Fremde und ging dann ohne ein weiteres Wort hinüber zu den anderen Kapuzengestalten. Natürlich verbarg sich unter dem Kapuzenmantel der Gestalt am Tresen niemand anderes als Hicks (der als Tarnung einen Stiefel über seine Prothese gezogen hatte). Und die anderen am Tisch waren natürlich Astrid, Fischbein, Grobian, Rotzbacke und die Zwillinge. Grobian, der am Ende des Tisches, gegen die Wand gelehnt, saß, begann mit rau verstellter Stimme leise zu reden:" Und, hast du alles geregelt?" Hicks antwortete, genauso leise:" Ja, wir können den Fisch am Hintereingang abholen." Taffnuss, der Hicks gegenüber saß, fing an herumzuzappeln. Genervt sagte Astrid (auch mit leise verstellter Stimme):" Kannst du das mal lassen!" Taffnuss erwiderte (immer noch zappelnd und bemüht, seine Stimme geheimnisvoll rau zu halten):" Ich kann nichts dafür, diese Umhänge sind voller Flöhe! Ich versteh sowieso nicht was diese blöden Verkleidungen sollen!" " Das hab ich die schon um die zehn Mal erklärt!" stöhnte Grobian genervt " Eisenbeins Geschichte hat sich schon zu weit herumgesprochen, es gibt immer noch Feuerfeinde in dieser Gegend!" Einen Moment lang starrte Taffnuss Grobian an, dann sagte er:" Und diese Decknamen sind genauso blöd!" "Dass sagst du doch nur, weil dein Name Goldlöckchen ist!", kicherte Raffnuss, bemüht ihre Stimme rau zu halten. " Weil DU mich so genannt hast, Weichei!" das letzte Wort sprach Taffnuss mit besonders viel Nachdruck und hätte Grobian nicht dazwischen gefunkt, hätten die beiden bestimmt angefangen sich zu prügeln. " He, jetzt hört mal auf ihr zwei! Die Bedingung für diesen Ausflug war dass..." Doch Astrid unterbrach ihn:" Was heißt hier "Ausflug"? Wir sind hier, weil wir ein Heilmittel für diese bescheuerte Krötenpest suchen, und nicht weil wir Urlaub machen wollen!" "Ja," sagte Grobian grinsend (was durch die Kapuze natürlich nicht zu sehen war) "Aber ihr wolltet alle mitkommen."

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.