Springe zu den Kommentaren

Wenn Schatten dich lieben.... Teil 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.911 Wörter - Erstellt von: Velve - Aktualisiert am: 2014-11-15 - Entwickelt am: - 1.560 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Saya verfolgt weiter ihre Ziele und die führen sie direkt in das Auge des Sturms.

    1
    Kisame nahm das zerschnittene Seil in die Hand, begutachtete die durchtrennten Enden und wandte sich dann an Itachi"Das ist jedenfalls hinüber.
    Kisame nahm das zerschnittene Seil in die Hand, begutachtete die durchtrennten Enden und wandte sich dann an Itachi"Das ist jedenfalls hinüber. Was mich allerdings mehr interessiert, was sollte die ganze Aktion? Und was machen wir mit ihr?"Itachi hatte noch immer das bewusstlose Mädel im Arm und starrte ihr Gesicht an als würde er etwas suchen, scheinbar hatte er es gefunden. "Wir sind ihr schon mal begegnet", dann klärte er Kisame auf. "Ah, deshalb also dieser merkwürdige Kommentar vorhin. . . was aber nicht erklärt, warum sie dich jedes Mal behandelt, wenn ihr euch trefft. Kennst du sie, immerhin ist sie auch eine Uchiha?""Nein, bin ich nicht. Ich bin lediglich eine Leiche im Keller der Uchiha!" antwortete sie ihm selbst. Sah so aus, als wäre sie wieder bei Bewusstsein, allerdings versuchte sie nicht zu fliehen, sondern musterte Itachi mit ihrem Sharingan, ehe sie seufzte und es deaktivierte. Kisame kam ein paar Schritte näher, aber es war Itachi der die Frage stellte, warum sie ihn beide Male geheilt hatte. "Ich sagte es schon, ich möchte euren Anführer sprechen. Ein wenig guter Wille schadet mir ja nicht, wenn ich dadurch meine Ziele erreiche. . . "Trotz der Nachfrage von Kisame, wollte das Mädel sich nicht weiter äußern. Also nahmen sie Saya mit ins Hauptquartier. Kisame lief vorweg, während Itachi neben Saya ging und über sie nachdachte. . . eine Leiche im Keller der Uchiha? Er würde schon noch rausfinden was es damit auf sich hatte. Sobald sie das Hauptquartier erreicht hatte, gingen sie mit ihr zu Pain`s Büro. Itachi fiel währenddessen auf, dass sie entspannt zwischen ihm und Kisame den Gang entlang lief, ohne weiter auf die Umgebung zu achten. Nachdem sie ihren Bericht bei Pain abgeliefert hatte, ließen sie Saya bei Pain und gingen sich etwas zu Essen besorgen.
    Saya blickte Pain direkt in die Augen und senkte auch nicht den Blick, als sie ihn bat sie aufzunehmen. Aus Pain`s Gesicht ließ sich nichts über seine Gedanken ablesen, aber nach einer gefühlten Ewigkeit sagte er ihr, dass sie einen Kampf gegen eines der Mitglieder bestehen müsse, um aufgenommen zu werden. Dann brachte er sie in ein Zimmer, wo sie warten sollte, bis jemand sie holen kommen würde. Saya ließ sich auf die schmale Pritsche fallen, die als Bett diente und könnte sich ein paar Minuten Erholung. Ihre Schatten versorgten sie mit zusätzlichen Chakra, ihres hatte sie bei der Behandlung von Itachi verbraucht. Ein Glück für sie, dass sie mit ihren Schatten in Symbiose lebte, der kommende Kampf würde sich sonst etwas schwierig gestalten. Es wurde ohnehin wieder mal Zeit, dass ihre Schatten, ihre Lieblinge etwas zum Beißen bekamen. Zu mindestens solange, wie nicht ausgerechnet Uchiha ihr Gegner wäre. Denn im Moment war es ihr Chakra in seinem Kreislauf, ihre Schatten würden ihn also eh nicht angreifen. Auch musste sie darauf achten, dass ihr Vater nicht etwas zu sehen bekam, was sie in Verbindung mit ihrer Mutter Sana brachte. Schließlich war es soweit, Pain kam sie für ihren Beitrittskampf holen. Gemeinsam betraten sie eine Große Halle, die wohl als Kampfarena diente. Oben auf der Tribüne standen alle übrigen Mitglieder, während sie die Arena betrat, begab sich Pain nach oben zu den Anderen. Unter ihnen war einer, der ein derart dreckiges Mundwerk hatte, dass Saya sich angeekelt fühlte. Die anderen Mitglieder musterten sie eher stumm, was ihr persönlich lieber war. Schließlich verlangte Pain die volle Aufmerksamkeit "Das ist Saya Takanashi, sie hat um den Beitritt gebeten. Hidan, du wirst gegen sie antreten"Kaum hatte der Anführer zu Ende gesprochen, sprang auch schon das Schandmaul hinunter in die Arena. Oben auf der Tribüne unterhielt sich Kisame mit Deidara darüber, dass der Kampf nicht lange dauern würde und das Hidan wohl Sieger werden würde. Saya blickte kurz zu Itachi, bevor sie sich ganz auf Hidan konzentrierte. Das Arschloch brauchte dringend eine Lektion, ging es ihr durch den Kopf, auch den Anderen sollte sie etwas zu denken geben. Also lehnte sie sich entspannt an eine der Arenawände und wartete ab. Nach ein paar weiteren wüsten Worten von Hidan, griff er mit seiner Sense an. Saya bewegte sich immer noch nicht, so schien es jedenfalls. Als die Sense den vermeintlichen Körper von Saya treffen hätte sollen, löste sich die Luftspiegelung auf. Wild sah sich der Perversling um, ebenso wie die anderen Zuschauer weiter oben. Darauf hatte sie gewartet, Hidan`s Sense flog in hohem Bogen davon und um ihm gar nicht erst Zeit zu lassen, sie wieder zu holen, blockierte sie einige seiner Muskeln mit einem Medizinjutsu. Hidan hatte deutliche Schwierigkeiten, sie normal zu bewegen und obendrein konnte er es nur noch sehr langsam. Das hinderte ihn allerdings nicht noch wüstere Ausdrücke vom Stapel zu lassen. "Solltest du dergleichen in Zukunft in meiner Gegenwart wiederholen, ereilt dich ein noch schrecklicheres Schicksal wie jetzt. Nicht einmal dein Gott wird dir dann noch helfen können, damit das klar ist"Saya`s Stimme klang ruhig und nicht einmal sonderlich kalt, nur endgültig als sie ihre Schatten los ließ. Diesmal hielt sie sie nicht zurück, dass sollte als Warnung dienen, schließlich war sie durchaus ein gefährlicher Gegner. Und das Schandmaul war ein Unsterblicher und er hatte es verdient. Es waren unendlich viele Schatten die in der Arena umherwirbelten und dem fassungslosen Hidan sowohl Chakra als auch Leben aussaugten. Das Schauspiel war sowohl Schaurig als auch auf morbide art Schön, schließlich lag der Perversling so gut wie tot in der Arena, während die Schatten Saya umschwärmten und sich schließlich in ihren Körper zurück zogen. Sie blickte jeden der Anwesenden direkt in die Augen, ehe sie sich umdrehte und die Arena verließ. Die Botschaft war angekommen, Itachi lächelte leicht. Er hatte erst gedacht, dass sie nicht in der Lage wäre zu kämpfen, nachdem sie ihr gesamtes Chakra dazu verwendet hatte ihn zu behandeln. Der Kampf hatte kaum länger als eine Minute gedauert und Hidan war, wenn auch nur vorübergehend außer Gefecht gesetzt. Itachi hätte nur zu gern gewusst, wo sie solche Techniken gelernt hatte, nicht nur ihr Medizinjutsu sondern dieses "Schattenmassaker" war beindruckend und sie war kaum älter als sein eigener Bruder. Ihr Benehmen allerdings passte eher zu einer deutlich älteren Person. Bis jetzt hatte sie ihr Sharingan immer nur zum heilen benutzt und Itachi fragte sich, was es damit wohl auf sich hatte. Er musste einfach mehr über sie herausfinden und er würde sobald wie möglich damit anfangen. Inzwischen hatten sämtliche Mitglieder die Sprache wieder gefunden und sie alle waren beeindruckt, wie Hidan in seine Schranken gewiesen worden war. Das würde Der allerdings anders sehen, sobald er wieder "wach" war. Pain beauftragte Itachi damit, Saya einen Mantel und in das Quartier von Konan, der einzigen anderen Frau zu bringen. Dort angekommen ließ er sie allein, nachdem er ihr einen Mantel gegeben hatte.
    Saya wartete, bis sich Itachi`s Chakra weit genug entfernt hatte, bevor sie die Zimmertür öffnete und mit ein paar Kräutern in Richtung Küche huschte. Dabei kam ihr ihr Spürsinn ein weiteres Mal zu Hilfe. In der Küche traf sie auf ihre Zimmergenossin Konan, die gerade etwas zu essen für Pain machte. Während Saya Wasser aufsetzte, unterhielt sie sich leise mit Konan bis Sasori die Küche betrat. Saya sah ihn nur kurz an, dann nahm sie eine weitere Tasse aus dem Schrank und goss ihm einen ihrer Tee`s ein. Erstaunt nahm er ihn entgegen und nachdem er ihn probiert hatte, verließ er den Raum wieder, ebenso wie Konan, die sich auf den Weg zu Pain`s Büro machte. Jetzt musste sie nur noch Itachi dazu bringen ihren Tee zu trinken, heimlich hoffte sie, er würde ihn mögen. Vielleicht ergab sich ja auch ein kurzes Gespräch, aber sie musste trotzdem sehr auf der Hut sein, man konnte nie wissen wer sonst noch mithört, besonders wenn es um Mitglieder ging, die ähnlich wie sie gute Spione waren.
    Sie fand Itachi vor dem Versteck auf einem Felsvorsprung, sie blieb neben ihm stehen ohne ihn anzusehen. Dann hielt sie ihm die heiße Tasse Tee vor die Nase"Er ist nicht vergiftet"Als er ihn schließlich abnahm, setzte sie sich ohne ein weiteres Wort ein Stück entfernt auf einen Baumstamm und blickte zu den Sternen. Den heißen Tee in den Händen haltend, sah er erst zu ihr dann nahm er einen Schluck. Entspannt aufseufzend wandte er sich wieder den Sternen zu. Eine Weile herrschte angenehme Stille, bis Saya sich zu ihm umdrehte"Es gibt eine Möglichkeit, dich endgültig zu heilen. Allerdings ist das nicht ganz so einfach, es geht nur unter bestimmten Bedingungen. Die andere Möglichkeit wäre die Technik die ich das letzte Mal angewandt habe, solange wie ich dein Chakra durch meines ersetze, regeneriert sich dein Körper soweit, dass du einen Monat ohne Beschwerden oder Symptome überstehst. Es musste nur monatlich wiederholt werden. Aber das ist deine Entscheidung, entweder ich verschaff dir mehr Zeit für was auch immer oder ich löse das Problem endgültig. . . "Saya sah erst ihn an und dann über seine Schulter hinweg in die Ferne, was sie ihm nicht sagen konnte, war das sie unter keinen Umständen zulassen würde, das er starb. Wie sollte man einem älteren Mann sagen, dass man sich bei der ersten Begegnung in ihm verliebt hatte? Er würde sie nur für ein unreifes Kind oder schlimmeres halten. Also würde sie ihre Rolle spielen. "Warum solltest du mir überhaupt helfen wollen?"fragte Itachi mit emotionsloser Stimme. Saya schenkte ihm ein trauriges Lächeln, während sie ihn mit wissenden Augen ansah"Du scheinst der einzige Uchiha zu sein, der was von wirklicher Ehre versteht und sich nicht von fehlgeleiteten Stolz die Sicht versperren lässt"kaum hatte sie das gesagt, ging sie wieder und ließ Itachi mit seinen aufgewühlten Gedanken auf dem Felsvorsprung zurück. Woher sollte sie wissen, was in seiner Vergangenheit passiert war, denn er glaubte nicht, dass diese Worte keine weitere Bedeutung hatten. Sie schien nie mehr als das nötigste zu sagen oder zu tun, dessen war er sich sicher. Erstaunt stellte er fest, dass sein Herz bei ihren Worten schneller angefangen hatte zu schlagen, das war ihm bisher nie zuvor passiert. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, trank er den Tee aus, bevor er zurück in sein Quartier ging, um noch etwas Schlaf vor den morgigen Auftrag zu bekommen.

article
1414841720
Wenn Schatten dich lieben.... Teil 5
Wenn Schatten dich lieben.... Teil 5
Saya verfolgt weiter ihre Ziele und die führen sie direkt in das Auge des Sturms.
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1414841720/Wenn-Schatten-dich-lieben-Teil-5
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1414841720_1.jpg
2014-11-01
407D
Naruto

Kommentare (16)

autorenew

yumi (89180)
vor 362 Tagen
Coole Story bitte schreib weiter:)
Drachenhauch & Co (77247)
vor 516 Tagen
Bitte weiterschreiben! Bitte! Danke!
Otakugirl (86093)
vor 624 Tagen
PLS SCHREIB WEITER WUNDERBARE STORY😍
Blue Angel (61819)
vor 685 Tagen
Schreib weiter bitte...
LG blue Angel
Sakina uchiha (21664)
vor 791 Tagen
Schreib schnell weiter bitte
Velve (57389)
vor 1077 Tagen
Es tut mir leid, aber auf den nächsten Teil werdet ihr etwas länger warten müssen. Ich hab momentan so viel um die Ohren, dass ich nicht zum schreiben komme. Danke für euer Verständnis-bis hoffentlich bald
Jessy:) (05831)
vor 1087 Tagen
Die Story war echt Cool *_*
Bitte schreib weiter
PLEASEEEE :D
lillian (29793)
vor 1088 Tagen
Super! Bitte schreib schnell weiter
Kasumi (95845)
vor 1093 Tagen
Ich finde deine bisherigen Kapitel wirklich gut geschrieben bitte schreibe weiter ich würde mich freuen wen du das tuhen würdest ! ;)
Velve (93027)
vor 1135 Tagen
Hey Vali ,danke für die Vorschläge,aber im Moment muss meine Saya noch so sein.Ich denke,es wird dir gefallen was noch passiert(ich hoffe es jedenfalls)
Itachi ist um einiges interessanter als sein Bruder,keine Frage!!!...ich würd ihn jedenfalls nicht von der Bettkante stoßen....seinen Bruder allerdings schon ;-)
Lilliana (14141)
vor 1143 Tagen
Super Geschichte!!!!!!!!! Wann kommt der nächste Teil?
Vali (29400)
vor 1148 Tagen
I love it ! Hab auch die letzten 2 Kapitel gelesen und ich bekomme einfach nicht genug,aber vielleicht könntest du Ihren Character ein wenig verspielter ODER eleganter gestalten...

Lg. Itachi ist viel...viel männlicher,interessanter,süßer,heißer(,...) als Sasuke!(meiner Meinung nach)
Lilliana (25070)
vor 1178 Tagen
Prima Geschichte!!!! Ich freu mich auf den nächsten Teil
Yume (39499)
vor 1215 Tagen
Ich find die Geschichte super! Ich freu mich schon auf den nächsten teil! :)
Velve (75815)
vor 1228 Tagen
Ich bin schon dabei,es wird aber leider wegen dieser Hitze etwas dauern....bitte hab etwas Gedult~Danke
Vali (29400)
vor 1228 Tagen
Uui~ Wie spannend,schreib schnell weiter!