Die Geschichte von Julietta Katerina Di Leon (Harry Potter FF) - Kapitel4 Das Monster aus dem See

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.046 Wörter - Erstellt von: Maria_m0 - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 1.621 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Soooo Etwas früher als geplant kommt das vierte Kapitel.
Ich freue mich über eure tollen Kommentare! Und natürlich das euch die Geschichte bis jetzt gefällt!

Da der Unterricht schon seit längerem begonnen hat komme ich leider nicht so oft zum Schreiben. Die Story wird aber weitergehen. Ihr dürft euch schon auf ein Quidditschspiel gegen Slytherin freuen. Falls ihr Vorschläge für weitere Kapitel habt schreib sie in die Kommentare. Ich hab zwar schon eine Vorstellung wie es mit Jackz weitergehen wird, bin aber für weitere Ideen offen! =)

Jetzt hab ich euch aber genug vollgequatscht! Viel Spaß beim Lesen!

1
4. Das Monster aus dem SeeAuf der Halloweenparty hatte ich sehr viel Spaß! Es gab Kürbissaft, Süßigkeiten, kleine, essbare Grabsteine, fliegende L
4. Das Monster aus dem See

Auf der Halloweenparty hatte ich sehr viel Spaß! Es gab Kürbissaft, Süßigkeiten, kleine, essbare Grabsteine, fliegende Lakritzfledermäuse, Kürbiskuchen und vieles mehr. Professor Dumbledore weiß wie man eine gelungene Party schmeißt! Und gute Musik gab's auch. Wir haben viel getanzt und um ehrlich zu sein hätte ich nicht gedacht dass die Zwillinge, und vor allem Charlie, so gut tanzen können!

„Das war ein echt toller Tag!“ lächelte ich Charlie im Gemeinschaftsraum an. „Gute Nacht!“ Ich gab ihm spontan einen Kuss auf die Wange und ging in meinen Schlafsaal. „Gute Nacht…“ hörte ich Charlie fast schon flüstern.

---

Das Jahr verging eigentlich angenehm. Bis auf die Tage an denen ich nachsitzen musste, da ich viel zu oft meinen Mund nicht halten konnte. Und meistens bei Snape. Im zweiten Halbjahr, allerdings, war ich in Zaubertränke weitaus besser als die Slytherins, und jedes Mal das Snape einem von ihnen Punkte für einen halbwegs guten Trank verlieh, bekam ich ein paar Punkte mehr. Das Nachsitzen wurde dann auch immer weniger und Professor Snape -zumindest mir gegenüber- immer angenehmer. Meine besten Freunde waren –wie könnte es auch anders sein- die Zwillinge und Lee, auch wenn sie ein Jahr jünger waren als ich. Ab und zu unternahm ich auch etwas mit meinen Zimmergenossinnen, wie z.B. schoppen in Hogsmate. Mit Charlie verstand ich mich auch sehr gut, obwohl er ganze 5 Jahre älter war als ich. Nur leider unternahmen wir, nach Halloween, nicht wirklich was zusammen. Ab und zu halfen wir Hagrid ein wenig, gingen danach zum See und redeten ein wenig, aber das war es auch schon. Und natürlich trafen wir uns beim Quidditsch. Ich war, so wurde mir berichtet, das einzige Mädchen mit dem er so gut auskommen würde.

Eines Tages musste ich Hagrid helfen, da Snape keine Zeit hatte mich mit Nachsitzen zu bestrafen. Es war zwar anstrengend, aber es machte mir nichts aus. Während der Arbeit kam dann auch Charlie vorbei. Ihm gefiel es hier draußen. Da Hagrid keine weitere Hilfe benötigte machte Charlie es sich gemütlich. Natürlich konnte ich es mir dieses Mal nicht verkneifen mich zu blamieren. So ein Tollpatsch wie ich bin, stolperte ich über seine ausgestreckten Beine und landete in einer schönen großen Matschgrube. Na toll… Nicht nur bin ich von Kopf bis Fuß voller Schlamm, nein, die Zwillinge werden mich mindestens eine Woche lang 'Schlammmonster` nennen… Und dann prustet Charlie auch noch los. Fluchend stand ich auf „Sehr witzig Charlie!“ „Allerdings!“ Entgegnete er immer noch lachend. „Das ist aber noch witziger“ und schon wird Charlie, mitten im Gesicht, von meinem Schlammball getroffen. Er war so perplex dass er anfangs nichts sagen konnte. Ich konnte mir das Lachen nicht verkneifen und spätestens dann stand er auf und kam mit einem komischen Funken in den Augen auf mich zu „na warte!“ Doch weiter kam er nicht denn Hagrid kam zu uns, zog mich aus der Schlammgrube und sah uns fragend an. „Charlie hat mir ein Bein gestellt!“ Hagrid schaut mich eindringlich an „Gut… ich bin gestolpert…“ „Ab ins Schloss mit euch. Und du Jacky kommst Morgen wieder. Wir sind hier noch nicht fertig.“ „Ist gut!“ Meinte ich während wir losgingen.

„So kann ich aber nicht ins Schloss…“ sagte ich an mir herunter schauend „Wieso? Ist doch nur Schlamm“ „Du hast gut Reden… Dich wird ja keiner Schlammmonster nennen!“ „Na dann entfernen wir den Schlamm eben“ meinte Charlie und bevor ich merken konnte was er vorhatte landete ich im See. Zwar war ich nun vom meisten Schlamm befreit, allerdings sah ich jetzt aus wie das Monster aus dem See. „Na danke!“ schrie ich „Jetzt sehe ich nicht aus wie das Schüler fressende Schlammmonster, sondern eher wie das Monster aus dem See…“ Charlie und ich schauten uns kurz an und fingen dann an zu lachten. „Das gibt Rache Weasley!“ „Ich glaube ich halte mich ab jetzt lieber von Klopapier fern“ lachten wir auf dem Weg zurück zum Schloss.

Immer noch lachend kamen wir dann im Gemeinschaftsraum an. „Hey Goldlöckchen, was ist denn mit dir passiert?“ fragt mich George belustigt. „Wie oft denn noch! Nenn mich gefälligst nicht Goldlöckchen du Kürbisschädel!“. „Und wie sollen wir sollen wir dich dann nennen? Monster aus dem See?“ lacht Fred. Ich hab's gewusst… Ich weiß nicht was schlimmer ist. Goldlöckchen oder Seemonster… „Wie wäre es mit 'Jacky`, du Karottenkopf?“ fauche ich letzteren an. „Was ist denn hier los?“ möchte jetzt Lee wissen. „Jacky ist zum Seemonster mutiert“ lachte George „Weil mir Charlie ein Bein gestellt hat“ meinte ich. „Und jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss den restlichen Schlamm aus, nicht nur, meinen Haaren entfernen…“ Somit ging ich nach oben, duschte und ging ins Bett. Ich bin mir sicher Charlie hat ihnen die ganze Geschichte erzählt, denn die nächsten Wochen nannten mich die Zwillinge Tollpantsch, Schlammmonster und Seemonster -oder auch Monster aus dem See, je nach Laune.
article
1414597247
Die Geschichte von Julietta Katerina Di Leon (H...
Die Geschichte von Julietta Katerina Di Leon (H...
Soooo Etwas früher als geplant kommt das vierte Kapitel. Ich freue mich über eure tollen Kommentare! Und natürlich das euch die Geschichte bis jetzt gefällt! Da der Unterricht schon seit längerem begonnen hat komme ich leider nicht so oft zum Schrei...
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1414597247/Die-Geschichte-von-Julietta-Katerina-Di-Leon-Harry-Potter-FF-Kapitel4-Das-Monster-aus-dem-See
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1414597247_1.jpg
2014-10-29
402D
Harry Potter

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.