Black shadow, yellow eyes ~ Creepypasta

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 2.823 Wörter - Erstellt von: OrangenMilch - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 1.628 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Es ist Abend, fast neun, und mein Vater und ich haben nichts besseres zu tun als RTL zu gucken, und das auch noch mit einem so unfassbar schlechtem Empfang, dass ich den Fernseher am liebsten sofort aus dem Fenster werfen würde. Doch wenn ich das machen würde, hätten wir ja wirklich gar nichts mehr mit dem wir uns auch nur ansatzweise beschäftigen könnten. Natürlich, wir hatten auch ein paar Bücher, doch die waren alle schon so alt, dass sie bereits auseinander fielen, von unserem SchrottPC ganz zu schweigen. Gesellschaftsspiele spielen war mit meinem Vater auch unmöglich, schliesslich war er Alkoholiker und hasste das Gefühl, wenn er verliert. Schon viel zu oft hatte er mich dabei verprügelt, und viele hatten mich schon gefragt, warum ich denn nicht bei ihm auszog, schliesslich war ich alt genug und könnte bestimmt bei Freunden unterkommen. Doch es ging nicht. Es ging nicht, und ich wollte nicht. Denn obwohl mein Vater so ein riesiges Arschloch war, er ist das einzige Familienmitglied dass mir bleibt, meine Mutter hatte sich bereits vor zwei Jahren aus dem Staub gemacht, bis man sie erhängt im Wald hinter unserem Haus gefunden hat, und meine Großeltern und entferntere Verwandte wollten gar nicht erst mit uns reden. Ich glaube sie haben Angst vor meinem Vater, wegen seinen Aggressionen, doch ich liebte ihn, er war immer für mich da, wenn ich ihn brauchte. Dank ihm musste ich nicht zur Schule. Zwar hatte ich nur wenig Freunde, welche auch nur aus meiner winzigen Nachbarschaft bestanden, aber diese reichten mir um glücklich zu sein, warum wollten die Menschen immer mehr? Ausserdem wollte ich hier nicht weg, weil dieses Haus auf mich etwas wie eine magische Anziehungskraft ausübt, jeden Tag konnte man hier etwas Neues finden, und der Wald liegt direkt nebenan.
Ich liebe den Wald. Er ist so geheimnisvoll, so dunkel und mysteriös. Während ich hier neben Vater sitze schaue ich oft durch die großen, staubigen Scheiben hinaus und sehe immer wieder etwas Neues. Hin und wieder hört man einige Tiere kreischen. Als ein kleiner Fuchs über unsere Terrasse huscht wende ich meinen Blick wieder auf den Fernseher. >Du, Papa, wenn man so überlegt, ist unser Haus ja echt total Klischeehaft, wie in einem Horrorfilm, oder nicht? ich meine, alles ist staubig und alt. Wir wohnen direkt neben dem Wald. Lustig, dass uns noch niemand ermordet hat.< Mein Vater antwortet in Form eines lauten Grunzens und schenkt mir keine weitere Beachtung. Ich seufze und erhebe mich aus dem Sofa, um nach oben in mein Zimmer zu gehen.
Sogar die verdammte Treppe knirschte bei jedem Auftritt, und die Lampe in meinem Zimmer gab nur die nötigste Menge an Licht ab. So konnte ich grade mal die Umrisse meines Bettes erkennen. Ich warf mich darauf, doch bereute es sofort, da es sich anfühlte, als würde es direkt durchbrechen. Komm schon, warum können wir nicht mal renovieren? ich hab zwar sonst kein Problem mit dem Haus, doch manchmal nervt es schon, wenn alles fast zusammenfällt. Ich lehne mich an die Wand und lege meinen Kopf in den Nacken. Das ist meine normale Position, um nachzudenken, aber meistens dachte ich nicht wirklich nach. Ich überlegte viel mehr, wie mein Leben aussehen würde, wenn ich nie hier gewohnt hätte. Würde meine Mutter noch Leben? Wäre mein Vater ganz normal? Hätte ich viele Freunde, vielleicht sogar eine richtige Beziehung? Doch wer brauchte schon so etwas, wenn man den Wald hatte?

Der Wald war mein Leben, mein einziger wahrer Freund, so mysteriös und dunkel...

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Nebelwald ( 73566 )
Abgeschickt vor 308 Tagen
Nomm nomm, was? Ich hoffe, sie bekommt eine Magenverstimmung vom rohen Fleisch. Armer Hund. Ich gehe jetzt meine beiden Hunde knuddeln und ihnen versprechen, dass ich sie niemals umbringen werde, auch wenn ich eines Tages verrückt und psychopathisch bin...
CreepyWhat ( 03940 )
Abgeschickt vor 471 Tagen
Da haben sich ja zwei gesucht und gefunden....
Da hat aber einer alles beachtet. Das töten von Haustieren. Die fast nicht vorhandene Furcht.
Alles in allem finde ich die CP ganz gut bis auf zwei Dinge..
Auch wenn es kleinlich ist aber Toby ist kein Serienmörder sondern ein Massenmördern oder.
Ein Serienmörder tötet in regelmäßigen Abständen und nur Menschen die in sein Opferschema passen. Sie haben immer irgendeine Gemeinsamkeit. Sie können sich in einer Gemeinschaft anpassen und meistens Menschen geschickt manipulieren.
Massenmörder machen da keinen Unterschied. Sie töten wann sie wollen, wen sie wollen und wie sie wollen.. Würde in einer Gemeinschaft auffallen. Und wegen seines eigenartigen Benehmens distanzieren sich die Menschen vor ihm.
Und das Mädel hat gerade ihren ersten Mord begangen und ist schon jetzt bei Kannibalismus? Die Entwicklung die sie in 10 min hinlegt brauchen andere Jahre für..
Clyde ( 84144 )
Abgeschickt vor 721 Tagen
Boah wie eklig der arme Hund!
Danny-Chan ( 38566 )
Abgeschickt vor 751 Tagen
Cool!Das mit dem Hund war ein bisschen gruselig,aber eine schöne ff.Schreib bitte noch eine.
tora ( 07755 )
Abgeschickt vor 814 Tagen
Ich könnte einem Tier so was NIE im leben antun !!
Der arme Hund * heul * wie kann man nur so grausam
sein ? Ihren Vater hätte ich noch ordentlich leiden
lassen ... und die Nieren gegessen !
Jeshika ( 57676 )
Abgeschickt vor 861 Tagen
Supper ff mach weiter so ist mega
Symphonies ( 42487 )
Abgeschickt vor 873 Tagen
Sie hat ihren Hund zerstückelt und gegessen? Ich glaube, das war für mich das erschreckenste an deinem Creepypasta.
Aber ich fand es trotzdem echt super. Mach bitte weiter so, es ist echt super zum lesen.
PupsPanda ( 84599 )
Abgeschickt vor 875 Tagen
Uiiiiiiii, wie toll! Eine Ff über Toby!!! ○^-^○ Ich bin total begeistert mach weiter so!!!! *kleiner Tobyfangirl anfall*