Der dunkle Engel*1&2*

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.001 Wörter - Erstellt von: Tinúviel Legolas Girl - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 2.916 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Es geht um Tinúviel welche die Hobbits und Aragorn trifft. Diese Begegnung soll alles ändern. . .

1
In voller Kampfmontur lief ich durch mein kleines Dorf. Es ist so etwas wie eine Vereinigung gegen das Böse. Hier leben Elben, Menschen, Hobbits und Zwerge Hand in Hand. Viele von ihnen hatten wie ich keine Familie mehr. Jeder von ihnen gehörte hier her.,, MyLady wir haben ein Problem,, sagte eine Zwergen Dame die neben mir auftauchte.,, Ja?,, fragte ich.,, Bei den Südfeldern gibt es ein Ork Problem,, sagte sie.,, Ich werde mich darum kümmern, sagte ich und lief Richtung Stall.,, Elohan, Merino kommt wir müssen zu den Südfeldern,, sagte ich zu zwei der Elben.,, Alles klar, MyLady,, sagten sie im Chor. Ich sattelte meinen weißen Hengst Silberschweif und sprang auf. Auf meinem Rücken war mein Elben Bogen, meine zwei Klingen und ein kleiner Dolch. Sofort ritten wir los. Es war an sich nicht weit, doch man musste durch einen Fluss reiten was die Pferde natürlich nicht sehr mochten.,, Was ist denn los?,, fragte Elohan.,, Orks,, sagte ich bitter.
*Flashback
Es war wie immer ein sonniger Morgen. Meine Mutter bürstete mir mein langes Haar.,, Mami. . . wo ist Papa?,, fragte ich. Sie stockte.,, Dein Papa ist da oben,, sagte sie und zeigte auf den Himmel.,, Oh,, sagte ich traurig. Plötzlich hörten wir unsere Soldaten. Die Tür wurde aufgerissen.,, MyLady wir werden angegriffen. . . Bringen sie sich mit eurer Tochter in Sicherheit,, rief der Soldat. Meine Mutter hob mich sofort hoch und rannte mit mir zu einer hinter Tür raus.,, Mami was ist los?,, fragte ich.,, Alles gut meine kleine. . . Trasta thel Anor(Ruhig meine Sonne),, flüsterte sie. Ich wusste ab diesem Moment das es ernst war, meine Mutter sprach nie Elbisch. Sie setzte mich auf ihr Pferd.,, Cîl am meleth am(Pass auf dich auf),, sagte sie.,, Mami. . .,, rief ich. Doch sie war schon weg. Ihr Pferd Merioonn ritt los. Das war das letzte Mal das ich meine Mutter sah.
*Flashback ende.
Wir kamen bald an den Südfeldern an und erschraken. Überall lagen Leichen.,, Was ist hier passiert?,, flüsterte Merino. Ich schüttelte den Kopf. Ich sprang von Silberschweif und zog meine Schwerter. Meine Begleiter taten es mir gleich. Ich bedeutete ihnen still zu sein. Mein Elbisches Gehör sagt mir das hier jemand ist. Jedoch kein Ork. . .,, Sî ná pen(Hier ist jemand),, flüsterte ich. Sie nickten. Plötzlich gingen unsere Pferde durch.,, Verdammt,, zischte ich. Dann rannte eine Horde Orks auf uns zu.,, Das sind keine Orks!,, rief Merion entsetz. Nein. Diese Biester waren größer. Sie waren auch schwerer zu erledigen.,, Was sind das für Viecher?,, rief Elohan.,, Ich weiß es nicht,, rief ich und schlug dem nächsten Vieh den Kopf ab. Auf dem Feld wimmelte es nur so von den Monstern. Es dauerte gefühlte Stunden bis alle Tod waren.,, Geht es euch gut?,, fragte ich die beiden. Beide hatten wie ich leichte Stich und schnitt Wunden.,, Ja, alles in Ordnung. . . aber ihr solltet diese Wunde versorgen lassen,, sagte Elohan. Ich begutachtete eine Wunde an meinem Arm.,, Es geht schon. . . nur eine Schnittwunde,, sagte ich. Ich hatte schon viel schlimmere Wunden. Wir ritten zurück nach Elerone. So hieß unser kleines Dorf.,, MyLady ein Brief aus Bruchtal ist für euch angekommen,, sagte eine Menschen Frau. Ich nahm den Brief an. Er war von meinem alten Freund Elrond:(Elrond weiß schon von dem Ring da er die Gabe hat voraus zusehen)
Liebe Tinúviel,
lange ist es her. Doch nun ist es passiert: Der eine Ring wurde von einem Hobbit gefunden. Du bist die erfahrenste Kriegerin die ich kenne. Ich werde einen Rat einberufen. Ich bitte dich als Freund, komm. Wir brauchen dich.
Elrond
Ich las mir den Brief noch einmal durch.,, Elohan? Merion?,, fragte ich.,, Ja?,, fragten sie.,, Ich werde nach Bruchtal gehen,, sagte ich. Sie nickten.,, Kümmert euch um alle hier,, sagte ich und drückte die beiden. Ich sprang auf Silberschweif und ritt los. Es war lange er das ich in Bruchtal war. Ich hatte in Elerone viel zu tun. Ich entschied mich bei der Wetterspitzte eine Rast einzulegen. Als ich dort ankam traf ich auf vier Hobbits. Mir kam der Gedanke, dass einer von ihnen der Hobbit mit dem Ring sein könnte. Ich versteckte mich in der Nähe. Plötzlich hörte ich einen nicht Menschlichen Schrei. Ich sprang auf und rannte zu den Hobbits.,, Wer seid ihr?,, fragte der mit den Locken.,, Nennt mich Tinúviel,, rief ich und konzentrierte mich. Dann traten die Ringgeister hervor. Die ersten Zwei schaffte ich mit viel Mühe. Plötzlich sah ich einen Mann auf uns zu rennen. Ich war einen Moment unachtsam und. . . hatte eine Morgul Klinge in der Seite stecken. Schreiend sackte ich auf den Boden. Währenddessen wurde auch der kleine Hobbit getroffen. Ich stand auf und stellte mich vor ihn. Der Schmerz durchzuckte mich immer wieder. Doch ich gab nicht auf! Dann verschwanden die Ringgeister.,, Wer seid ihr?,, fragte der Mann.,, Ich. . . bin eine Freundin von Elrond,, keuchte ich. Der Schmerz durchzuckte mich.,, Ihr seid verletzt,, sagte einer der Hobbits.,, Ist schon okay,, sagte ich.,, Nein. . . ihr wurdet von einer Morgul Klinge verletzt,, sagte der Mann.,, Mein Name ist Tinúviel,, sagte ich.,, Streicher,, sagte er. Ich ging zu dem Hobbit.,, Frodo,, flüsterte einer der anderen.,, Er muss sofort nach Bruchtal,, sagte ich.,, Bis dahin ist es ein 6 Tages Marsch,, sagte einer der Hobbits.,, Sam. . . es zu versuchen ist es wert,, sagte Streicher. Sam. Merke ich mir.,, Und ihr Tinúviel solltet mitkommen,, sagte Streicher zu mir. Ich nickte und stand auf.,, Moment,, sagte ich und pfiff einmal schrill. Silberschweif kam angerannt.,, Bring ihn nach Bruchtal,, sagte ich zu ihm. Er nickte und galoppierte los.,, Das wird er nie schaffen,, sagte ein andere Hobbit.,, Ihr versteht nicht Silberschweif ist ein Mearas,, sagte ich. Auf dem Weg nach Bruchtal unterhielt ich mich mit allen. Ich lernte Merry, Pippin, Sam und Streicher besser kennen. Doch die Schmerzen wurden von Tag zu Tag schlimmer.,, Tinúviel alles in Ordnung?,, fragte Merry mich.,, Alles in Ordnung,, hauchte ich. Streicher sah mich prüfend an.,, Ihr seid schwer verletzt,, sagte er. Doch ich hörte es nur von weit weg. Ich schwankte. Ich griff nach Streichers Arm. Dann wurde alles Schwarz um mich. . .

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.