Lovestorys 2.0

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.874 Wörter - Erstellt von: Soei97 - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 2.106 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

So hier geht es weiter mit der Geschichte. Das ist die Fortsetzung und das Ende von Lovestorys.
Viel Spaß dabei ;)

1
Shou's Sicht

„Oh nein was habe ich da gerade gesagt. Das wollte ich nicht…“ dachte ich. Als sie ging wollte ich etwas sagen, aber ich brachte kein einziges Wort raus.
Hana's Sicht
Da ich jetzt wusste wie er fühlt ließ ich ihn in Ruhe. Rina habe ich nur gesagt, dass ich mit ihm geredet habe aber nicht darüber was er gesagt hatte. Ich bin zwar noch immer verletzt aber versuche nicht mehr daran zu denken.
Es ist ein bisschen Zeit vergangen aber dann war es endlich soweit. „Weihnachten steht vor der Tür. Morgen ist es so weit.“ stand fett gedruckt auf einem Plakat das an dem Fenster eines Kaufhauses befestigt wurde. Ich war nicht in Weihnachtsstimmung, da es das erste Mal ist, dass ich Weihnachten alleine verbringe. Rina feiert mit ihrem Freund, meine Eltern sind in Urlaub gefahren und kommen erst nach Silvester wieder und Shou… Ich hatte mir überlegt Weihnachten vor dem Fernseher zu verbringen, mich mit Süßigkeiten voll zu stopfen und früh ins Bett zu gehen, weil der Tag so schnell wie möglich vorbeigehen sollte. „Schon irgendwie traurig“ dachte ich mir als ich plötzlich aus meinen Gedanken gerissen wurde, weil mein Handy klingelte. „Hana sag mal hast du Lust an Weihnachten zu einem Gruppendate zu gehen. Ich, Yui und noch ein paar andere Jungs treffen uns aber da die Jungs zu dritt sind fehlt uns noch ein Mädchen. Na hast du Lust?“ Ich war sehr überrascht doch da ich sowieso nichts vorhatte sagte ich zu damit ich Weihnachten nicht mit Süßigkeiten, Fernsehsendungen, die sowieso niemand guckt, und meinem Bett verbringe. „Danke. Also dann bis morgen im Café Latte um 3 Uhr.“ Danach legte sie sofort auf, ehe ich noch etwas sagen konnte.
Am nächsten Tag ging ich duschen und überlegte mir eine ganze Weile was ich anziehen sollte. Am Ende entschied ich mich für ein dunkel rotes Kleid, mit langen Ärmeln, dazu Stiefel die bis zu meinen Knien reichen und meinen langen schwarzen Mantel. Als ich fertig war lief ich zum Café, da ich sonst zu spät kommen würde. Dort angekommen begrüßen mich Yui und Ai und wir gingen in das Café, wo die Jungs schon auf uns warten. Die Jungs stellten sich vor. Gegenüber von Yui saß Kai, vor Ai saß Takuya und vor mir saß Naoki. Ich unterhielt mich eine Weile nur mit den Mädchen, weil ich mich nicht traue einen der Jungs anzusprechen. Plötzlich fragt mich Naoki: „Was machst du denn so in deiner Freizeit, Hana?“ Ich überlegte was ich antworten soll und sage dann: „I…ich mache viel mit meiner besten Freundin Rina.“ „ Aber heute ist nicht mit dabei.“ stellte er fest. „Nein. Sie feiert Weihnachten mit ihrem Freund zusammen.“ „Achso und du dachtest dir, dass du dir jetzt auch mal einen Freund suchen solltest oder warum bist du heute hier zum Gruppendate gekommen?“ fragte er. „N..nein nicht deswegen sondern, w…weil mich Ai darum gebeten hat mitzukommen.“ Er lehnt sich leicht zu mir rüber und sagt: „Also ich finde es gut, dass du dich dazu entschieden hast zu kommen. Sonst hätte ich niemanden zum reden.“ Er kam mir etwas zu nah, deshalb stand ich auf und sagte, dass ich mal kurz zur Toilette müsste. Als ich aus der Toilette wieder raus kam, stand Naoki auf einmal da. „W…was machst du denn hier?“ fragte ich etwas verwirrt. Ich wollte an ihm vorbei gehen aber er drängte mich zur Wand. Ich konnte nicht weggehen, denn er hatte beide Arme, links und rechts von mir, an der Wand abgestützt. Ich wollte ihn wegstoßen, war aber nicht stark genug. Er lehnte sich immer weiter vor und versucht mich zu küssen. Ich war so geschockt, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte, deshalb schloss ich einfach die Augen, um es über mich ergehen zu lassen. Ich wartete darauf, dass er mich küsste, aber es kam nichts. Ich öffnete die Augen und sah Shou wie Naoki von mir weg zieht, dann nahm er meine Hand und zog mich aus dem Café.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.