Springe zu den Kommentaren

Petrova Sisters-Annabelles Love

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.617 Wörter - Erstellt von: Liz.Riddle - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 1.402 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist der dritte Teil meiner Fanfiktion über Annabelle Petrova. Diesmal geht es um die bestimmte Party, die Anna plant und wie die Ereignisse ihre weitere Zukunft beeinträchtigen. Außerdem geht es auch um ihre Beziehungen zu zwei verschiedenen Jungs...

1
Petrova Sisters- Annabelles Love


Mein Name ist Annabelle Petrova, diesmal sag ich nichts über mich. Pech, für alle, die es vergessen haben. Wieso ich heute so nett bin? Ich bin drauf und dran den beiden Menschen, die ich am meisten brauche, das Herz zu brechen. Nein, ich rede nicht von meinen Schwestern. Ich rede von Jeremy Gilbert, meinem allerbesten Freund auf der Welt, und von Damon Salvatore, meiner absoluten großen Liebe. Beide wollen mich auf meine Party begleiten, doch ich habe keine Ahnung mit welchem von beiden ich dorthin gehen soll. Ich werde euch nun berichten, wie alles bis zu der Party sich abspielte.

Es fing an, als ich aus meinem Zimmer heraus ging und Meredith und Stefan diskutierten.„Stefan, hör zu, ich würde gerne mir dir zu der Party gehen, aber...“ hörte ich Merry's verzweifeltes Stimmchen, ich konnte mir das Lachen nur schwer verkneifen. „Meredith, ich weiß, dass du Jake Black magst.“ O Gott, ich musste brechen. Wieso Jake? Als hätte der liebe Gott mich für alles in meinem Leben auf einmal bestraft, tauchte Jake hinter mir auf:„Hallo, Lieblingsschwester von Meredith.“ „Mein Name ist Annabelle und ich hasse dich Also verschwinde!“ „Chill, ich wollte mit dir reden. Meredith ist so oft mit diesem Stefan zusammen.“ „und du bist eifersüchtig. Wie süß“, flötete ich mit ironischem Lächeln. „Du kannst Stefan, doch auch nicht leiden, bitte hilf mir.“ es war zum Schreien. Er bettelte um meine Hilfe, wie süß. „Was kriege ich dafür?“ „Sag mir welchen der beiden du zum Ball begleiten willst und ich sorge dafür, dass der andere dich für diesen Abend vergisst und nicht mehr daran denkt.“ „Welche von deinen Freundinnen sorgt dafür?“ „Elijah's Tochter. Auch eine Petrova, Katerina und er hatten ein Kind, bevor sie zum Vampir wurde. Tragische Geschichte.“ „Lindsay, kommst du mal bitte?“ Ein hübsches braunhaariges Mädchen kam herein. Sie sah genau so aus, wie Meredith und Elena. „Anna, das ist Lindsay. Linds, das ist Annabelle.“ „Also du bist die Schlampe der Petrova-Linie, interessant.“ „Super, Jake, du hast mir eine zweite Katherine Pierce angeschafft.“ „Also, mit wem willst du zur Party?“ „Ich gehe mit“, ich überlegte kurz,„Damon Salvatore.“ Leider kam Damon genau in dem Moment die Treppe hinuntergelaufen, er hatte anscheinend alles mitbekommen. Dieser kleine, aber ich liebte ihn. Er grinste und ich dreht mich um und ging zu Meredith. „Hey, Merry“, Ich lächelte falsch. Was tat ich hier eigentlich? Ich machte wirklich einen auf Beziehungsexpertin,„ Können wir reden?“ Sie nickte. Ich zog sie aus dem Salon. „Was willst du Anna?“ „Dich fragen mit wem du zur Party willst.“ „Ich will mit, ich habe keine Ahnung!“ „Wen magst du lieber?“ „Ich weiß es nicht. Jake ist mein bester Freund seit 17 Jahren und Stefan, ich liebe ihn einfach.“ „Hach ja, die Liebe ist so unberechenbar. Liebst du Jake überhaupt?“ „Ich glaube schon.“ „Glauben ist schon mal falsch. Du musst dir sicher sein, dass du ihn liebst, wenn du willst, dass er glücklich ist, dasselbe gilt übrigens für Stefan.“ Meredith schaute mich skeptisch an. „Belle“, fing schon mal gut an, so nannte sie mich nur, wenn sie sauer war,„Lass mich raten: Jake hat dich gefragt, ob du ihm hilfst, dass ich mit ihm zur Party gehe und du tust natürlich das genaue Gegenteil davon.“ „Nicht schlecht für eine Hexe. Echt eine lustige Sache, nicht wahr?“ „Sehr witzig, aber ich denke, dass Stefan wirklich die bessere Wahl ist.“ „Uh, wer hat denn da die Entscheidung gefällt.“ Ich lachte und Merry bedachte mich mit ihrem Killerblick, wozu denn, ich hatte ihr grade die Party gerettet. Meredith rannte geradewegs auf Stefan zu und seinem Lächeln und Jakes Todesblick zufolge, hatte Meredith Stef zugesagt. Wie, ich würde ja süß sagen, aber Damon ist süß und nicht Stefan, deshalb sag ich rührend. Nun war nur noch ein Problem zu bewältigen. Elena's Begleitung, als ob mich das interessiert, aber es gibt zwei Anwärter auf diesen Platz. Der neue, der vor einer Woche ungefähr ankam, Zac Fell und der alte Freund von Elena, Justin White. Also auf in die Schlacht. Gedacht, getan. Ich machte die Tür hinter mir zu und fuhr in Damon's Begleitung zum Grill. Er musste mich fahren, hatte ja noch keinen Führerschein. Im Grill erwartete mich Justin, er sah besser aus. Uh, er hatte die Haare geschnitten, das nenne ich Stil. Damon boxte mir so fest in den Magen, dass ich hinfiel und ich schlaues Kind riss den Tisch neben mir mit und ein Teller Spaghetti landete in Damon's Gesicht. „Oh, das tut mir Leid, Damon. Das hat übrigens weh getan.“ Belustigt ging ich an ihm vorbei und setzte mich zu Justin. „Hallo, Annabelle. Lange nicht gesehen.“ „Ja, das lag hauptsächlich daran, dass ich dich nicht leiden kann.“ Er lachte und wurde sofort ernst:„Also zuerst, wer ist dieser komische Zac Fell, den Elena so sehr mag?“ „Ach so, ja, Elena will mit diesem Zac zum Ball.“ „WAAAASSS?“ Justin's Gesicht war zum Schreien komisch. „Komm runter, sie hat sich noch nicht entschieden!“ Er stöhnte erleichtert auf. Idiot. Wie gerufen, kam auch Zac an unseren Tisch. „Hallo, ihr beiden.“ „Hey, Zac.“ Ich lächelte falsch, während Justin nur unverständliche Sätze brummte. Ich holte den beiden was zu trinken, Jap nur wegen Alaric, ich war ja noch nicht volljährig. „Also, ihr beiden. Erzählt mal. Was habt ihr Elena zu bieten?“ Justin kam mit seinem berühmten Vater und laberte und laberte und laberte. Einfach uninteressant. Zac hingegen war eigentlich nicht wirklich reich, aber er war herzensgut, das würde Elena eher gefallen, glaube ich. Ich mochte beide nicht, aber Elena schon auf unerklärliche Art und Weise. Ich musste unwillkürlich lachen, als ich am Damon dachte, der alleine an der Bar saß, obwohl er trank zusammen mit Alaric. Sie passten irgendwie gut zusammen. O mein Gott, ich wurde hier wirklich zur Beziehungsexpertin, meine Güte, das durfte nicht wahr sein. Ich durfte nicht netter werden. Es war gut, wie ich war. Elena kam wie gerufen und riss mich aus meinen Gedanken. „Anna, ich weiß jetzt mit wem ich zur Party gehe.“ Ich sah sie fragend an:„Ach ja?“ „Ja, Anna du warst eine wirkliche...Nein warst du nicht.... Aber egal ich gehe mit“, Dramatische Pause, typisch Elena,„ Zac.“ Justin wütend wie eine Furie rannte aus dem Grill und Zac, Elena und ich lachten uns tot. So Beziehungsprobleme gelöst, das größte Problem stand mich bevor. Das Kostüm für die Mottoparty des Horrors. Zusammen mit Damon, der genau wie ich einen Vampir aus dem 20. Jahrhundert verkörpern will, machte ich mich auf die Partyoutfit-Suche. Am Ende des Tages fand ich ein kurzes schwarzes Kleid und extrem hohe schwarze Stiefel mit blutrotem Absatz. Am Tag der Party bearbeitete ich meine Beine und Arme noch ein wenig mit Kunstblut und schminkte mich Katherine-like im Vampir-Style. Ich legte mir mein Petrova-Amulett an und lockte mir meine Haare etwas mehr als sonst. Als ich hinunter ging, sah ich wie ein echter Vampir aus, selbst Stefan ließ sich davon täuschen. Bei Damon eingehakt betraten wir die MF Highschool. Als wir eintrafen waren bereits alle, außer Merry und Stefan da. Elena trug ein zerrissenes weißes Kleid mit Blutspuren. Auch ihre Arme und Beine waren voller Blut. Gut sah sie aus. Zac, vollkommen in Weiß gekleidet, war ebenfalls mit Blut bespritzt. Es war zum Glück Kunstblut, oder? Während ich mir diese Frage stellte, kamen Stefan und Meredith herein. Merry trug ein schönes violettes Kleid mit hohen Pumps mit Schnüren. Sie sah sehr gut aus Stefan trug ein dunkellila Hemd und eine schwarze Hose, sie sahen aus wie ein Hexenpaar. Justin, Jake und Jeremy standen mit deren Begleitungen im Raum herum. Jeremy war mit Lindsay verabredet, sie zusammen zu sehen, verpasste mir einen schmerzhaften Stich in der Brust. Ich verzog leicht das Gesicht. Dasselbe beobachtete ich bei Merry und Elena, die Jake mit Hayley und Justin mit Bonnie beobachteten. Es war ein eigenartiges Gefühl, doch ich konnte Damon meine Liebe zu Jeremy nicht antun. Es wäre nicht fair, auch wenn Damon nicht der Inbegriff der Fairness ist. Nach einem wundervollen Tanz zog Damon mich in einen leerstehenden Klassenraum. „Du willst doch ein Vampir werden, oder?“ Ich sah ihn erschrocken an und antwortete:„Ja, das möchte ich, mehr als alles andere.“ Er biss sich in den Arm und hielt ihn mir hin:„Dann trink, Süße.“ Ich verdrehte die Augen und nahm seinen Arm. Ich trank sein Blut und ehe ich mich versah kippte ich tot um. Ich wachte auf in einem dunklen Schlafzimmer, doch noch wichtiger, ich wachte auf als Vampir.

Kommentare (6)

autorenew

anita098 ( von: anita098)
vor 152 Tagen
Ich bin hier, um meine Erfahrung mit Ihnen allen zu teilen. Auf, wie ich meinen Mann zurück erhielt, haben wir für mehr als 9 Jahre geheiratet und haben zwei Kinder bekommen. Es ging gut mit uns und wir sind immer glücklich. Bis eines Tages mein Mann begann sich so zu verhalten, dass ich nicht verstehen konnte, war ich sehr verwirrt, wie er mich und die Kinder behandelt. Später im selben Monat kam er nicht wieder nach Hause und er rief mich, dass er eine Scheidung will, fragte ich ihn, was habe ich falsch gemacht, um dies von ihm verdient, alles, was er sagte, er will eine Scheidung, dass er mich hassen und wollen nicht Um mich wieder in seinem Leben zu sehen, war ich verrückt und auch frustriert weiß nicht, was zu tun ist, war ich krank für mehr als 2 Wochen wegen der Scheidung. Ich liebe ihn so sehr er war alles für mich ohne ihn mein Leben ist unvollständig. Ich erzählte meiner Schwester über meine gegenwärtigen Zustand und sie erzählte mir von Dr. Goko der Liebesarzt, ich kontaktierte ihn für die Rückkehr von meinem Mann zurück zu mir, sagte er mir, dass mein Mann von einer anderen Frau, die die Dame geworfen wurde genommen Buchstabieren ihn, deshalb hasst er mich und möchte auch, dass wir scheiden. Dann gab er mir auch die Gewissheit, dass mein Mann in den nächsten 48 Stunden wieder zu mir und den Kindern zurückkehren wird, nachdem er das Ende des Bannes in den nächsten 48 Stunden beendet hat. Mein Mann rief mich an und entschuldigte mich telefonisch Sagte, dass er mich immer noch lieben so sehr er nicht weiß, was über ihn kam. Aber heute sind mein Mann und meine ganze Familie jetzt wieder glücklich. Vielen Dank Dr. Goko für das, was Sie getan haben. Ich wäre heute nichts gewesen, wenn nicht für Ihre Hilfe. Kontaktieren Sie ihn dr.goks.spiritualcaster@gmail.comor whatsapp ihm +2348056398964.
Gwenny (94724)
vor 342 Tagen
Bei den dialogen ist es voll verwirrend weil man nicht versteht wer spricht. Sowas wie "erwiederte damon" oder so wäre ganz nett gewesen. Ich check den anfang nicht mit den beziehungsprobleme. Wer spricht mit welchen beiden der mit welchen beiden auf den ball will?!?! Ansonsten tolle story
Merrysalva (46957)
vor 791 Tagen
Wow,das ist echt super!!Auch sehr fantasievoll&nicht das gleiche wie in der Serie/Buch was ich sehr gut finde!!😉👏👌Ԃ 85;
fantasticFire (20660)
vor 794 Tagen
Das ist total toll bitte schreib schnell weiter :)
L... (80790)
vor 926 Tagen
Bitte weiter schreiben
AnnabellePetrova (08760)
vor 996 Tagen
Die Geschichte ist voll cool. Ich hab wie du siehst den Namen deiner Figur kopiert, ich hoffe das ist ok.