Springe zu den Kommentaren

Du und...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.578 Wörter - Erstellt von: Twilight team edward - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 4.426 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diese Geschichte handelt um ein Mädchen das nach La push zieht und sich in ein Vampir verliebt.

    1
    Mein Name ist Lilly. Ich habe lange blonde Haare und blaue Augen. Ich bin 17 Jahre alt. Ich erzähle euch jetzt meine Geschichte. " Ich bin so fr
    Mein Name ist Lilly. Ich habe lange blonde Haare und blaue Augen. Ich bin 17 Jahre alt. Ich erzähle euch jetzt meine Geschichte.


    " Ich bin so froh, dass du da bist" sagte Andree mein Vater. Ich lächelte ihn nur an. Ich musste zu mein Vater nach La push ziehen weil ich es zuhause nicht mehr ausgehalten hab. Meine Mutter hat sich ein Dreck um mich gekümmert. Als ich einmal in der Schule ohnmächtig wurde und es Krankenhaus gebracht wurde kam sie nicht mal zum Besuch. Ein Mann und ein Junge kamen zu mir und Andree. " Ist das deine Tochter?" Fragte der Mann. Er saß im Rollstuhl. Andree nickte.
    " Ja das ist meine Lilly. Lilly das ist Billy und sein Sohn Jacob." Ich nickte nur und ging sofort in mein Zimmer. Es war sehr klein. Da passten grade mal ein Bett und ein Schrank hin. Ich seufzte und setzte mich auf mein Bett. So sah also mein neues Leben aus. Ein kleines Zimmer und Ein Vater der immer gut drauf ist. Naja wenigstens kümmert er sich um mich. Eine Woche ist jetzt schon vergangen. So schlecht war es hier gar nicht. Ich hing in meiner Freizeit immer mit Jacob und seine Jungs ab. Und in der Schule verstand ich mich auch mit alle. Ich zog mir meine Schuhe an. Andree sah mich neugierig an.
    " Wo willst du denn hin?"
    " Ich gehe nur ein wenig spazieren." Er nickte und ich ging. Als ich draußen war lief ich so schnell wie möglich in den Wald. Alle meinen, dass ich nicht zu weit gehen darf weil ich sonst die Grenze überschreite und dass ich denn mächtig Ärger von den Cullens bekomme. Ja, ich weiß, dass die Jungs Werwölfe und die Cullens Vampire sind. Das hat Andree mir erzählt. Aber ich hörte natürlich nicht auf sie. Ich war neugierig. Als ich mitten im Wald war hörte ich auf zu laufen und ging langsam weiter. Plötzlich stieß ich mit jemand zusammen. Ich viel auf den Boden und guckte die Person an.

    2
    Die Person hatte kurze schwarze Haare und goldene Augen. Er war groß und Muskulös und sehr blass. Das konnte nur einer der Cullens sein. Doch er war nicht alleine. Eine Frau mit blonden langen Haaren und goldene Augen stand neben ihn.

    " Carlisle sie riecht nach nassem Hund. Sie gehört zu ihnen. Sie hat die Grenze überschritten!" Ich schluckte. Ein Mann mit blonden Haaren kniete sich zu mir runter.
    " Dürfte ich ihren Namen wissen?" Fragte er.
    " Ich... Ich heiße Lilly. Es tut mir leid, dass ich die Grenze überschritten hab. Aber sie haben alle gesagt, dass ich das nicht tun soll und denn war ich neugierig." Der blonde Mann half mir hoch. Seine Haut war eiskalt. " Also weißt du Bescheid, dass wir Vampire sind und sie Wölfe?" Ich nickte nur. Eine Frau mit welligen Caramell farbenes Haar kam zu mir.
    " Ok also ich bin Esme. Das ist mein Mann Carlisle. Und Das sind unsere Kinder: Edward, Rosalie, Emmett, Alice und Jasper. Als sie auf Emmett zeigte konnte ich nur noch ihn angucken. Das war der in den ich rein gelaufen bin. Er lächelte mich an. Ich lächelte zurück. Edward, der mit das bronzefarbenes Haar grinste. Doch nach einiger Zeit verschwand sein Grinsen.
    " Lilly ich glaube Sam, Jacob und Seth suchen dich." Ich drehte mich um. Woher wusste er das? Hier war doch niemand zu sehen.
    " Lilly ich kann Gedanken Lesen. Sie suchen dich. Vor allem Jacob ist besorgt." Jetzt würde ich knall rot. Wenn Edward Gedanken lesen konnte denn wusste er auch wie ich über Emmett denke. Edward nickte leicht.
    " Ok ich muss sofort los. Auf Wiedersehen und noch einmal es tut mir sehr leid." Bevor sie was sagen konnten lief Ich schon Richtung La push. Als ich am Strand war sah ich Sam, Jake und Seth in Wolf Gestalt. Als sie mich sahen kamen sie sofort zu mir. Als ich Jake's Blick sah wusste ich genau was er dachte.
    " Ich war neugierig. Ich musste die Cullens einfach mal sehen. Also zu mir waren sie sehr nett und..." Als ich Sam's Blick sah konnte ich nicht weiter reden. Sein Blick war voller Hass. So hab ich ihn noch nie gesehen. In ging ohne etwas zu sagen nachhause. Grade als ich ins Haus gegangen bin kam Andree zu mir.
    " Du warst hinter der Grenze?" Ich verdrehte die Augen. " Ich weiß gar nicht was ihr alle gegen die Cullen's habt. Sie sind nett und nicht gefährlich!"
    " Es sind aber immer noch Vampire!" Schrie Andree. Ich ging ohne etwas zu sagen in mein Zimmer. Es war jetzt schon mitten in der Nacht. Ich lag im Bett und konnte nicht schlafen. Ich musste die ganze Zeit an Emmett denken. Wie er mich angelächelt hat. Ich glaub Ich bin verliebt. Ich stand auf und schlich mich auf Zehnspitzen raus. Ich musste ihn einfach sehen. Als ich draußen war lief ich wieder in den Wald. Als Ich wieder an der Grenze war ging Ich wider. Es war sehr unheimlich alleine im dunklen Wald zu sein. Plötzlich hörte ich etwas knacken. Ich blieb stehen und sah mich um. Nichts zu sehen. Doch alsboch weiter ging knackte es schon wieder. Ich drehte mich um. Es war nichts zu sehen. Als ich wieder gehen wollte sah ich, dass jemand ein paar Meter vor mir stand.
    " Ähm... kann ich ihnen helfen?" Die Person lachte. Auf einmal stand sie vor mir. Das kann nur ein Vampir sein. Nur Vampire sind so schnell. Aber das war nicht so ein Vampir wie die Cullens es sind. Dieser Vampir hatte Blut rote Augen. Ich schluckte und ging ein Schritt zurück.
    " Dein Blut riecht so köstlich." Der Vampir strich mir über den Kopf. Ich schlug ihn ins Gesicht. Denn rannte ich so schnell ich konnte. Doch der Vampir war schneller und schleuderte mich gegen ein Baum. Ich versuchte wieder auf zu stehen doch ich konnte nicht. Ich merkte, dass ich am Kopf blutete. Der Vampir wollte mich grade beissen da schubste ihn jemand von mir weg. Ich öffnete die Augen und sah Emmett. Er riss dem anderen Vampir den Kopf ab und verbrannte ihn. Danach löschte er das Feuer aber wieder bevor der ganze Wald abbrennt. Emmett kam zu mir und hob mich hoch. Denn lief er. Es war als ob ich fliege. Auf einmal waren wir in ein großes Haus. Emmett legte mich auf ein Sofa und hielt meine Hand. Carlisle kam zu mir und sah sich mein Kopf an. Ich sah das Alice, Jasper und Esme raus gingen. Nur Carlisle, Emmett und ich waren noch im Zimmer.
    " Hey Lilly hörst du mich?" Fragte Emmett. Ich nickte und schloss die Augen. Ich war Müde. Das letzte was ich hörte war: " Emmett lass sie schlafen" Ich öffnete meine Augen. Das erste was ich sah war Emmett. Er saß auf einem Stuhl und hatte sein Gesicht in seinen Händen versteckt.
    " Emmett?" Er sah mich an. Ich setzte mich auf und lächelte ihm an. Er umarmte mich.
    " Ich bin so froh, dass es dir gut geht." Als er mich los ließ guckte Ich mich um.
    " Wo ist Rosalie?"
    " Ich habe mich von ihr getrennt. Danach ist sie sofort ihren Weg gegangen. Weißt du Lilly, als ich das erste Mal in deinen schönen Augen geschaut habe wusste ich, dass ich mich in dich verliebt habe." Es dauerte lange bis ich etwas sagen konnte. Tränen liefen mir übers Gesicht.
    " Ich liebe dich auch." Emmett wischte mir die Tränen weg und küsste mich. Der Kuss wurde immer wilder bis es dazu kam das ich ihn sein T- Shirt aus zog. Tja den Rest könnt ihr euch ja denken.

    2
    Die Person hatte kurze Schwarze Haare und goldene Augen. Er war groß und Muskulös und sehr blass. Das konnte nur einer der Cullens sein. Doch er war
    Die Person hatte kurze Schwarze Haare und goldene Augen. Er war groß und Muskulös und sehr blass. Das konnte nur einer der Cullens sein. Doch er war nicht alleine. Eine Frau mit blonden langen Haaren und goldene Augen stand neben ihn.
    " Carlisle sie richt nach nassen Hund. Sie gehört zu ihnen. Sie hat die Grense überschritten!" Ich schluckte. Ein Mann mit blonden Haaren kniete sich zu mir runter.
    " Dürfte ich ihren Namen wissen?" Fragte er.
    " Ich... Ich heiße Lilly. Es tut mir leid das ich die Grense überschritten hab. Aber sie haben alle gesagt das ich das nicht tun soll und denn war ich neugierig." Der blonde Mann half mir hoch. Seine Haut war eiskalt. " Also weißt du bescheid das wir Vampire sind und sie Wölfe?" Ich nickte nur. Eine Frau mit welligen Caramell farbenes Haar kam zu mir.
    " Ok also ich bin Esme. Das ist mein Mann Carlisle. Und Das sind unsere Kinder: Edward, Rosalie, Emmett, Alice und Jasper. Als sie auf Emmett zeigte konnte ich nur noch ihn angucken. Das war der in den ich rein gelaufen bin. Er lächelte mich an. Ich lächelte zurück. Edward, der mit das Bronze Farbenes Haar grinste. Doch nach einiger Zeit verschwand sein Grinsen.
    " Lilly ich glaube Sam, Jacob und Seth suchen dich." Ich drehte mich um. Woher wusste er das? Hier war doch niemand zu sehen.
    " Lilly ich kann Gedanken Lesen. Sie suchen dich. Vor allem Jacob ist besorgt." Jetzt würde ich knall rot. Wenn Edward Gedanken lesen konnte denn wusste er auch wie ich über Emmett denke. Edward nickte leicht.
    " Ok ich muss sofort los. Auf Wiedersehen und noch einmal es tut mir sehr leid." Bevor sie was sagen konnten lief Ich schon Richtung La push. Als ich am Strand war sah ich Sam, Jake und Seth in Wolf Gestalt. Als sie mich sahen kamen sie sofort zu mir. Als ich Jake's Blick sah wusste ich genau was er dachte.
    " Ich war neugierig. Ich musste die Cullens einfach mal sehen. Also zu mir waren sie sehr nett und..." Als ich Sam's Blick sah konnte ich nicht weiter reden. Sein Blick war voller hass. So hab ich ihn noch nie gesehen. In ging ohne etwas zu sagen nachhause. Grade als ich ins Haus gegangen bin kam Andree zu mir.
    " Du warst hinter der Grenze?" Ich verdrehte die Augen. " Ich weiß gar nicht was ihr alle gegen die Cullen's habt. Sie sind nett und nicht gefährlich!"
    " Es sind aber immer noch Vampire!" Schrie Andree. Ich ging ohne etwas zu sagen in mein Zimmer. Es war jetzt schon mitten in der Nacht. Ich lag im Bett und konnte nicht schlafen. Ich musste die ganze Zeit an Emmett denken. Wie er mich angelächelt hat. Ich glaub Ich bin verliebt. Ich stand auf und schlich mich auf Zehnspitzen raus. Ich musste ihn einfach sehen. Als ich draußen war lief ich wieder in den Wald. Als Ich wieder an der Grenze war ging Ich wider.Es war sehr unheimlich alleine im dunklen Wald zu sein. Plötzlich hörte ich etwas knacken. Ich blieb stehen und sah mich um. Nichts zu sehen. Doch alsboch weiter ging knackte es schon wieder. Ich drehte mich um. Es war nichts zu sehen. Als ich wieder gehen wollte sah ich das jemand ein paar Meter vor mir stand.
    " Ähm... kann ich ihnen helfen?" Die Person lachte. Aufeinmal stand sie vor mir. Das kann nur ein Vampir sein. Nur Vampire sind so schnell. Aber das war nicht so ein Vampir wie die Cullens es sind. Dieser Vampir hatte Blut rote Augen. Ich schluckte und ging ein Schritt zurück.
    " Dein Blut richt so köstlich." Der Vampir strich mir über den Kopf. Ich schlug ihn ins Gesicht. Denn rannte ich so schnell ich konnte. Doch der Vampir war schneller und schleuderte mich gegen ein Baum. Ich versuchte wieder auf zu stehen doch ich konnte nicht. Ich merkte das ich am Kopf blutete. Der Vampir wollte mich grade beissen da schubste ihn jemand von mir weg. Ich öffnete die Augen und sah Emmett. Er riss den anderen Vampir den Kopf ab und verbrannte ihn. Danach löschte er das Feuer aber wieder bevor der ganze Wald abbrennt. Emmett kam zu mir und hob mich hoch. Denn lief er. Es war als ob ich fliege. Aufeinmal waren wir in ein großes Haus. Emmett legte mich auf ein Sofa und hielt meine Hand. Carlisle kam zu mir und sah sich mein Kopf an. Ich sah das Alice, Jasper und Esme raus gingen. Nur Carlisle, Emmett und ich waren noch im Zimmer.
    " Hey Lilly hörst du mich?" Fragte Emmett. Ich nickte und schloss die Augen. Ich war Müde. Das letzte was ich hörte war: " Emmett lass sie schlafen" Ich öffnete meine Augen. Das erste was ich sah war Emmett. Er saß auf ein Stuhl und hatte sein Gesicht in seinen Händen versteckt.
    " Emmett?" Er sah mich an. Ich setzte mich auf und lächelte ihm an. Er umarmte mich.
    " Ich bin so froh das es dir gut geht." Als er mich los ließ guckte Ich mich um.
    " Wo ist Rosalie?"
    " Ich habe mich von ihr getrennt. Danach ist sie sofort ihren weg gegangen. Weißt du Lilly, als ich das erste mal in deinen schönen Augen geschaut habe wusste ich das ich mich in dich verliebt habe." Es dauerte lange bis ich etwas sagen konnte. Tränen liefen mir übers Gesicht.
    " Ich liebe dich auch." Emmett wischte mir die Tränen weg und küsste mich. Der Kuss wurde immer wilder bis es dazu kam das ich ihn sein T- Shirt aus zog. Tja den Rest könnt ihr euch ja denken.

    3
    Drei Monate sind vergangen. Ich und Emmett sind glücklich zusammen. Er will mich nächsten Monat sogar verwandeln. Die Jungs aus La push freuen sich
    Drei Monate sind vergangen. Ich und Emmett sind glücklich zusammen. Er will mich nächsten Monat sogar verwandeln. Die Jungs aus La push freuen sich für mich obwohl sie die Cullens hassen. Von Rosalie haben wir nichts gehört. Es tut mir echt Leid, dass ich ihr Emmett genommen habe aber ich kann mir ja nicht aussuchen in wem ich mich verliebe. Auf jeden Fall bin ich über glücklich und das wird sich auch nie ändern

article
1413722174
Du und...
Du und...
Diese Geschichte handelt um ein Mädchen das nach La push zieht und sich in ein Vampir verliebt.
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1413722174/Du-und
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1413722174_1.jpg
2014-10-19
402E
Twilight, Bis(s)

Kommentare (1)

autorenew

crazy girl 3.0 (53789)
vor 788 Tagen
Hi, eine Frage , könnte es sein, dass das zweite Kapitel eine Kopie von dem ersten Kapitel ist? Trotzdem coole Geschichte.