Alice Lupin

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.194 Wörter - Erstellt von: Auriga - Aktualisiert am: 2014-11-01 - Entwickelt am: - 2.917 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi,
Das hier ist meine 1. Fanfiktion also seid bitte nicht so streng mit mir.
Es geht um die jüngere Schwester von Remus Lupin.
Ich hab bei der FF ziemlich viele Zeitsprünge gemacht, das liegt daran das ich die Rumtreiberzeit etwas überfliegen werde, da sie erst zu,, Harrys Zeit,, eine größere Rolle spielt.
Außerdem will ich mich bei meiner Freundin bedanken die mich beim Schreiben unterstützt hat.

    1
    Hallo erstmal,

    mein Name ist Alice Lupin...
    Wie viele jetzt vielleicht schon bemerkt haben bin ich die jüngere Schwester von Remus Lupin.
    Ich wohnte mit meiner Familie am Rande der Stadt in der Nähe eines Waldes. Da mein Bruder ein Werwolf ist, sind wir zu seiner Sicherheit, alle zum Animagi geworden. Mein Dad wurde zu einem großen Bären, meine Mutter zu einer Fähe (weiblicher Fuchs).
    Zwar waren meine Eltern dagegen mich in den Vollmondnächten mitzunehmen, aber da ich Remus nicht allein lassen wollte, quengelte ich so lange rum bis sie mich schließlich doch mitnahmen. Also bat mein Dad mich, die Gestalt von etwas kleinem, unauffälligen anzunehmen, was schnell flüchten kann wenn es ernst wird. Also wurde ich zu einem hübschen Falken.
    So gingen wir jeden Monat einmal in den Wald um dort Remus beizustehen.
    Die Tage vergingen und am 11. Geburtstag meines Bruders, trudelte eine Eule aus Hogwarts ein und brachte den Brief. Natürlich freute ich mich für ihn, dennoch hatte ich Angst das die Sache mit dem Werwolf außer Kontrolle gerät.

    *Zeitsprung*
    Wir brachten Remus zum Bahnhof und verabschiedeten ihn, am berühmten Gleis 9 3/4.
    Ja und so verbrachte ich viele langweilige Wochen mit meinen Eltern zuhause. In dieser Zeit schrieb mir Remus ständig Briefe, das er jetzt ein Gryffindor sei und 3 neue Freunde hatten mit denen er eine,, Bande,,
    gegründet hat, die sich selbst die,, Rumtreiber,, nannten.


    *Zeitsprung*
    Endlich, endlich war es dann so weit, auch mein Brief aus Hogwarts kam. Einige Tage später gingen wir dann in die Winkelgasse. Dort kaufte ich mir alle meine Schulsachen die ich für das 1. Jahr brauchte.
    Als Geburtstagsgeschenk kauften mir meine Eltern ein Haustier. Ein Kniesel, mit gesprenkeltem Fell, großen Ohren und einem langen Schwanz, den ich Pollux nannte.

    *Zeitsprung*
    Am 1. September brachten uns unsere Eltern zum Gleis und verabschiedeten sich von uns. Als der Zug kam, half mir Remus meinen Koffer reinzubringen.
    Eigentlich wollte ich mich zu meinem Bruder setzten aber da ich voll kein Bock auf Pettigrew, Black und Potter hatte, denn die 3 waren in den Ferien eine Zeitlang bei uns und haben rumgenervt! Sirius war ein Aufreißer! James ein Angeber und Peter dackelte allen hinterher. Also suchte ich mir ein anders Abteil. Leider war keins mehr frei und so setzte ich mich einfach in irgend eins.
    In diesem Abteil saßen bereits zwei Personen. Ich fragte nach den Namen der beiden.
    Der eine war ein Junge mit kinnlangen, schwarzen, fettigen Haaren der sich als Severus Snape vorstellte.
    Snape kannte ich schon aus den Erzählungen meines Bruders. Er ist mit Remus im selben Jahrgang. Allerdings nannte er ihn immer Schniefelus. Die andere, ein Mädchen mit feuerroten brustlangen Haaren und schönen grünen Augen, die sich als Lily Evans vorstellte.
    Dann sprachen wir lange Zeit kein Wort miteinander.
    Plötzlich brach Lily das Schweigen.
    ,, Was ist das?", fragte sie schüchtern und deutete auf Pollux, der es sich auf meinem Schoß bequem gemacht hat und seelenruhig schlief.
    ,, Das ist Pollux - er ist ein Kniesel und mein Haustier.", antwortete ich ihr und sie nickte.
    Dann brach wieder peinliches Schweigen auf...
    und langsam wurde mir das echt unangenehm also dachte ich mir irgend eine Frage aus.
    ,, In welchem Haus seid ihr?", fragte ich schnell.
    Diesmal antwortete Snape als erstes:,, Slytherin."
    ,, Ich bin in Gryffindor!", sagte Lily,,, Wie heißt du eigentlich?"
    Oh Mist, ich hatte mich ja noch gar nicht vorgestellt und so antwortete ich etwas hektisch:,, Ich bin Alice Lupin und gehe das erste mal nach Hogwarts!"
    ,, Lupin?", sagte Snape mit einem leicht angeekelten Unterton,,, bist du zufällig die Schwester von Remus?"
    Ich lächelte leicht verwirrt und antwortete:,, Ja, die bin ich."
    Lily und ich unterhielten uns noch die ganze fahrt miteinander. In Lily fand langsam eine echt gute Freundin.
    Snape fand ich jedoch irgendwie unsympathisch.

    *Zeitsprung*
    Wir waren in Hogwarts angekommen. Ich stieg aus dem Zug und verabschiedete mich von Lily, denn 1.Klässler mussten einen anderen Weg zum Schloss nehmen. Ich setzte mich in ein Boot das ich mit drei weiteren Personen teilte und vor mir lag es! Es war wunderschön... Noch viel besser als Remus mir es beschrieben hat...

    *Zeitsprung*
    Die Einteilung stand bevor und ich fragte mich ob ich je in meinem Leben aufgeregter war als in diesem Moment. Plötzlich rief MacGonnegal:,, Alice Lupin!"
    Ich trat nach vorne, setzte mich auf den Hocker und sie setzte mir den Sprechenden Hut auf.
    ,, Ohhhhh jaaaa", sagte er mit dunkler Stimme, die mich sofort zusammen zucken ließ,,, ich sehe ein kluges Köpfchen, aber für Ravenclaw reicht es nicht, mhh...
    Nett und tolerant bist du, wie deine Mutter... doch Hufflepuff ist es auch nicht, denn dein Mut überragt deine Sozialität, also wird es wohl eher... GRYFFINDOR!"
    Das letzte Wort brüllte der Hut in die große Halle.
    Mit einem breiten Grinsen stand ich auf und setzte mich an den Gryffindortisch, direkt zwischen meinen Bruder und Lily. Der ganze Tisch klatschte und Remus klopfte mir auf den Rücken und lächelte stolz. Lily tat es ihm gleich.
    Wir beobachteten noch wie die anderen eingeteilt wurden. Dann trat Dumbledore, unser Schulleiter, vor.
    Er wirkte von Anfang an sehr sympathisch auf mich.
    Okay, kann auch daran liegen, dass er es meinem Bruder ermöglicht hat überhaupt auf die Schule gehen zu dürfen, obwohl er ein Werwolf ist. Remus sprach davon, dass es ein Glück war, das Dumbledore Dippet abgelöst hatte, da er sonst wahrscheinlich keine Möglichkeit hätte Hogwarts zu besuchen. Unser Schulleiter begrüßte uns mit einer kurzen Rede.
    Dann klatschte er einmal kräftig in die Hände und auf den 4 Tischen erschienen viele verführerische Köstlichkeiten.


    Sooo, das war’s fürs erste.^^
    Ich hoffe es hat euch gefallen!
    Für Rechtschreibfehler und Grammatikfehler entschuldige ich mich.
    Über Kommentare würde ich mich sehr freuen!: D

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.