Springe zu den Kommentaren

Harry Potter

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 14.293 Wörter - Erstellt von: Vrenli - Aktualisiert am: 2014-10-15 - Entwickelt am: - 2.563 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Mädchenschwarm der Schule wirft alle seine Pläne über Bord als er die liebenswürdige Jane Hellan kennenlernt.
Die Schule ist für beide schwer, aber wirklich schwer wird es als sie sich fragen muss wird sie gegen oder mit ihm kämpfen...

1
Ich sitze neben Fillo an unserem Tisch. Er liest in irgendeinem Buch. Wahrscheinlich magische Geschöpfe. Ich versuche meine Hausaufgaben in Zaubertrankkunde fertig zu machen. Gerade als ich die letzten Zutaten aufschreibe knallt ein Teller auf mein Tintenglas welches zersplittert. Die Tinte zerläuft auf dem Pergament und meine weiße Bluse hat schwarze Punkte. Vermutlich habe ich auch Tinte im Gesicht. Ich sehe mich um in Richtung Griffindor Tisch. Natürlich muss ich mir denken. Ein zweiter Teller fliegt in meine Richtung ich weiche diesmal aus rutsche aber über die Kante der Bank und liege auf dem Boden. Fillo ist immer noch vertieft in sein Buch. Es kümmert ihn nicht, denn so etwas passiert mir ständig. Ich setzte mich auf da kommt schon ein Junge auf mich zu und hilft mir hoch: „Tut mir leid!“ Ich sehe auf das Pergament: „Na toll! Das waren drei Tage Arbeit. Und nur wegen euch blöden Griffindors!“ ich sehe ihn finster an. „Das war James! Er hat versucht Lily zu beeindrucken.“ versucht er sich zu verteidigen. „Na wenn das nicht beeindruckend ist!“ sage ich sarkastisch. Ich wische mit einem Taschentuch über meine Stirn. „Warte du hast da noch Tinte!“ sagte er und deutete auf meine Wange. Ich sah ihn böse an. Ich packte meine Bücher zusammen und verließ die große Halle. Um im Gemeinschaftsraum der Hufflepuffs weiter zu lernen. „Warte! Kann ich dir vielleicht helfen?“ der Junge kam hinterher und ging an meiner Seite die Treppen nach oben. „Du bist doch Sirius Black nicht wahr?“ fragte ich ihn er nickte: „Und du?“ ich überlegte ob ich ihm einfach etwas vorlügen sollte ließ es dann aber: „Jane. Jane Hellan!“
„Also brauchst du Hilfe? Das war doch Zaubertrank Kunde!“ er schien total darauf fixiert mir zu helfen. „Wenn du unbedingt willst! Es ging um die Zusammenstellung eines Heilungstrankes mit Alraunen!“ gab ich zurück. „Wir könnten in die Bibliothek!“ meinte er. „Da hab ich die letzten drei Tage verbracht! Sämtliche Bücher dazu habe ich mir ausgeliehen!“ sagte ich. „Gut dann können wir ja draußen lernen!“ sagte er und nahm mir meine Bücher ab und ging zielstrebig zum Ausgang. Ich konnte nichts tun außer hinterher zu kommen. Wir setzten uns draußen unter ein paar Bäume und ich begann von neuem sämtliche Pflanzen und Zutaten aufzulisten die man für diesen Trank brauchte. Es dauerte längst nicht mehr solange, denn Sirius erinnerte sich an die Hausaufgabe welche er letztes Jahr machen musste. Ich wollte es nicht zugeben aber es machte sogar Spaß mit ihm ein wenig zu lernen. Am Abend ging ich zurück in meinen Gemeinschaftsraum wo ich Fillo wieder traf. „Wo warst du?“ fragte er mich. „Lernen!“ sagte ich schlicht und ging in den Schlafraum.
Am nächsten Tag ging ich allein zum Frühstücken da Fillo heute keinen Unterricht hatte.
Ich saß am Tisch und aß Toast mit Marmelade als mehrere Tassen zu Bruch gingen. Ich sah mich um. Wieder am Tisch der Griffindors. Ich sah Sirius neben 3 weiteren Jungen stehen einer von ihnen mit dem Zauberstab. Das musste James sein. Ein paar Meter entfernt sah ich Lily ich kannte sie aus dem Muggelkunde. Sie rollte mit den Augen.
Langsam fragte ich mich wie genau dieser James beabsichtigte damit ein Mädchen zu beeindrucken.
„Jane!“ mein Bruder kam zu mir. Er war ein Jahr älter als ich und ging ins Haus Slytherin. „Was ist Michael?“ fragte ich genervt. „Du bist schon eine Schande weil du im Haus Hufflepuff bist dann mach es nicht noch schlimmer! Geh diesen Griffindors aus dem Weg!“ er sah mich ernst an. Ich nickte kurz ab.
Ich holte meine Bücher heraus um für eine Prüfung zu lernen. Da tippte mir jemand auf die Schulter. Ich erschrak und leerte fast meinen Tee über mich. Vor mir stand Sirius: „Ich wusste gar nicht, dass du dich so sehr freust mich zu sehen!“ sagte er grinsend. „Bilde dir nur nicht so viel ein Black!“ Er setzte sich neben mich: „Was liest du da?“ Ich zog die Bücher von ihm weg: „Das ist nichts für ungebildete Jungs die mit Geschirr werfen!“ sagte ich. „James übertreibt ein wenig das gebe ich zu aber ich glaub es funktioniert!“ sagte er lächelnd. „Ja. Tassen zerschlagen verschafft einem Aufmerksamkeit. Nur ich bezweifle, dass Lily das so toll findet.“ sagte ich mit hochgezogener Augenbraue. „Was hast du als erstes heute?“ überging er meine Aussage. „pflege Magischer Geschöpfe.“ sagte ich. „Das habe auch ich!“ sagt er und freut sich riesig darüber. „Ich weiß! Ihr sitzt immer in der hintersten Reihe und manchmal hab ich das Gefühl ihr schlaft!“ ich hatte die vier schon öfters gesehen einzelne Unterrichtsstunden hatten wir gemeinsam aber ich hielt mich von ihnen fern. Er sah mich fragend an: „Ich hab dich nie wahrgenommen!“ „Ich habe auch Verteidigung gegen die dunklen Künste mit euch. Ich halte mich aber lieber im Hintergrund.“ ich packte meine Bücher in meine Tasche. „Ich muss jetzt los. Im Gegensatz zu euch komme ich gerne pünktlich!“ sagte ich und ließ in am Tisch sitzen. Ich ging aus dem großen Saal heraus und ging über das Schulgelände Richtung Klassenzimmer. Als ich gerade unter der großen Turmuhr war hörte ich schnelle Schritte hinter mir. Vier Jungs kamen auf mich zu gerannt. Sirius an vorderster Stelle. Ich sah ihn fragend an. „Einmal rechtzeitig kommen kann nicht schaden!“ er grinste mich breit an. „Meine Güte Sirius! Warum mussten wir jetzt mitkommen?“ beklagte sich einer der drei anderen. „Klappe James!“ Sirius stieß im mit dem Ellenbogen in die Seite. Das ließ der nicht auf sich sitzen und jagte ihn über den Platz. Ich sah den beiden hinterher und musste lächeln. „Du bist sicher Jane!“ fragte mich einer der beiden die noch bei mir standen. Ich nickte. „Das Großmaul da vorne ist James! Ich bin Remus und das ist Peter.“ klärte der großgewachsene Junge mich auf.
„Nett euch kennen zu lernen!“ sagte ich und wir gingen weiter zum Unterricht. Sirius und James hatten sich wieder beruhigt. Und kamen zu uns zurück. „Übrigens James. Das ist Jane!“ stellte Sirius mich vor. „Das ist also das Mädchen das an meiner Zauberkunst zweifelt!“ meinte James.
„Falsch ich zweifle daran, dass deine Zauberkunst ein Mädchen beeindruckt. Und eigentlich zweifle ich nicht daran sondern weiß es!“ gab ich zurück. „Hufflepuffs!“ sagte er herablassen und ging zu Remus und Peter. Sirius blieb bei mir: „Das meint er nicht so. Er ist nur deprimiert weil sie ihn schon wieder abgewiesen hat!“ entschuldigte er sich bei mir. „Da hab ich sogar meine Beweis das es nicht funktioniert!“ lachte ich und er lachte mit. Im Unterricht setzte er sich neben mich in die dritte Reihe. „Sicher, dass du dir das antun willst? Was sollen deine Freunde nur denken?“ flüsterte ich ihm zu. „Ich möchte mal wissen wie es ist wenn man etwas vom Unterricht mitbekommt.“ meinte er.
Ich lächelte ihn an. Irgendwie war er ja ganz nett.
Die Stunde machte wirklich Spaß auch wenn ich nicht viel von ihr mitbekam. Ich redete oft mir Sirius und ließ mich leichter ablenken.
Danach verabschiedete er sich von mir. Ich brachte die restlichen Stunden hinter mich sie dauerten länger als sonst hatte ich das Gefühl. Mittags ließ ich das Essen aus und setzte mich in die Bibliothek um die Hausaufgaben zu erledigen. „Wusste ich doch, dass ich dich hier treffen würde!“ Sirius setzte sich so auf den Tisch dass ich ihn beachten musste. „Hör mal zu ich finde dich echt nett aber warum genau folgst du mir ständig?“ fragte ich ihn. Er lächelte mich an: „Du findest mich nett!“ Ich seufzte: „Warum verfolgst du mich?“ versuchte ich es noch einmal.
„Mach ich gar nicht!“ verteidigte er sich. „Du setzt dich zu mir beim Frühstück, kommst rechtzeitig zum Unterricht um mit laufen zu können und gehst freiwillig statt zum Mittagessen in die Bibliothek! Das nenne ich verfolgen und du?“ ich sah ihn interessiert an. Er überlegte lange: „Ich rede gerne mit dir!“ sagte er schließlich.
Er half mir bei den Hausaufgaben, wobei er selbst ziemlich wenig Ahnung hatte und ich eigentlich ihm helfen musste. Er verabschiedete sich: „Ich muss zum Quidditch Training!“ Ich sah ihn fragend an. „Du spielst Quidditch?“ „Nein. Aber ich helfe James. Bis dann.“ Er grinste mich noch einmal schief an und ging.
Ich schüttelte den Kopf. Ein seltsamer Junge und trotzdem mochte ich ihn.

Kommentare (4)

autorenew

Vrenli (28412)
vor 983 Tagen
Ich arbeite daran aber kennt ihr das ihr sitzt zwei Wochen davor und kommt nicht wirklich weiter!? Ich versuche mich zu beeilen ;)
Und freue mich das es euch zu gefallen scheint!!!!
happy11 (92209)
vor 992 Tagen
ich bin ganz der Meinung von Lola!
Lola (26358)
vor 1001 Tagen
Wars das schon nach dem sechsten kapitel
Ich möchte wissen wies weiter geht biiiiitte
weasleylovegood195 (09877)
vor 1024 Tagen
warum nennst du Dumbledore Gandalf?