Narutos Welt mal anders: Der Kampf um Konoha (Teil 1) Grün41

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 8.979 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2014-10-01 - Entwickelt am: - 1.265 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier beginnen wir mit einem neuen, aber kurzen Abschnitt der Geschichte.

Was bisher geschah: Ein Monat war vergangen, seit die Vorprüfung der Chunin-Auswahlprüfungen im Turm des Todeswaldes stattfanden. In der Zwischenzeit haben die Drei Schwertninjas sich auf dem Tag vorbereitet. Sia gelang es, den Bandenkrieg im Schwarzmarkt zu verhindern und gleichzeitig den Zylinder für Sokuron zu besorgen. In der Zwischenzeit hatte Sokuron ein Gespräch mit seiner ehemaligen Schülerin Kisina.

Nun ist es soweit. Der große Tag ist gekommen. Die große Finalrunde der Chunin-Auswahlprüfungen konnte beginnen.
Es wird ein großer Tag werden.

Viel Spaß

1
Die erste Runde

Es war ein großer Tag. Das halbe Dorf hat sich in der Arena versammelt, um die Finalrunde zu erleben. Verständlicherweise waren die meisten nur gekommen, um Sasukes Kampf zu sehen. Der letzte Uchiha, der gegen Gaara kämpfen soll. Das versprach ein spannender Kampf zu werden.
Sogar die Feudalherren, der Kazekage von Sunagakure und der Kaiser wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.
Kaiser Juron Sukina saß neben seinen Bruder Tarak und schaute stolz auf seine drei Töchter, die zusammen mit den anderen Genins in der Arena standen.
Jedoch fehlten zwei Kandidaten. Einmal Dosu aus Otogakure und dann auch Sasuke. Niemand wusste, wo sie geblieben waren.
Schon irgendwie seltsam, dachte Sokuron. Dass Sasuke zu spät kam, verdankten sie Kakashi, so seine Sichtweise. Jedoch würde Dosu sich einen Kampf gegen Sasuke nicht entgehen lassen.
„Ich verstehe“, murmelte Sokuron leise vor sich. So ergab alles einen Sinn.
„Bis auf Neji Hyuuga und Naruto Uzumaki, gehen jetzt alle auf die Zuschauertribüne“, forderte der Schiedsrichter Genma auf. Die Genins gehorchten.

Sie schaute durch das Zielfernrohr. Von hier aus konnte sie alles überblicken, jeder war genau zu erkennen. Niemand konnte dem Fadenkreuz entkommen. Sehr gut, dachte sich das Mädchen, ich habe dich genau im Visier, Freundchen.
Sie Lud das Gewehr noch einmal durch, setzte erneut an und ließ ihren Finger auf dem Abzug ruhen. Der richtige Moment würde bald kommen.

Naruto und Neji standen sich gegenüber. Viele Zuschauer waren sich sicher, dass es kein ebenwürdiger Kampf war. Immerhin stammte Neji vom Hyuuga-Clan ab, einer der ältesten und stärksten Clans von Konoha, während Naruto als tollpatschiger Dorftrottel angesehen wurde.
Wenn die nur wüssten, dachte Sokuron und lächelte.
„Was denkst du gerade?“, flüsterte Sia.
„Das wir doch einen interessanten Kampf sehen werden.“
Seine ungleichen Augen schielten kurz rüber zu den anderen Genins, danach zu den Zuschauern.
„Ich glaube, wir sind bereit, oder?“, flüsterte Sokuron. Auch Sias Augen wanderten unauffällig über die Arena. „Ja, wir sind bereit.“
„Sehr gut.“

Es war unglaublich. Neji lag am Boden, besiegt von Naruto. Zuerst staunten alle, dann jubelten sie. Niemand hätte damit gerechnet, dass Naruto tatsächlich den Sieg davontragen würde.
Zufrieden lächelte Sokuron.
Gut gemacht, mein Freund.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.