Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Charaktertest (weiblich)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Adhara - Entwickelt am: - 2.411 mal aufgerufen

"Geheimnisse des Nicholas Flamel" bekommt zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei ist diese Fusion von Mythos und Geschichte total aufregend, spannend, bewegend, lustig und tiefgründig, vor allem wegen, den realistischen und tiefgründigen Charakteren.

  • 1/10
    Was sind deine Stärken?

Kommentare (8)

autorenew

Luna Malfoy (03420)
vor 172 Tagen
Johanna von Orleans oder die Hexe von Endor! :-) schöner Test
Charla (23625)
vor 213 Tagen
Keine Ahnung, worum es in diesem Buch geht (daher auch nicht so schlau von mir, diesen Test zu machen, aber ich fand, er klingt interessant), auf jeden Fall bin ich hier zu 40% Tsagaglalal (was für ein Zungenbrecher)
Adhara (73784)
vor 715 Tagen
Vielen Dank, ich hab deinen Kommentar schon auf einigen Nicholas Flamel Tests gesehen. Du bist wohl ein Fan ;D Kamst du eigentlich über Harry Potter auf die Reihe oder wie war das bi dir?
hermine (90158)
vor 726 Tagen
Johanna von Orleans! :-) schöner Test
Adhara (54693)
vor 1026 Tagen
Kennst du zufällig "Duell der Magier"? Mich erinnern Balthazar Blake und Veronica immer voll an Nicholas und Perenelle. Wäre das nicht voll cool, wenn Nicolas Cage, Flamel spielen würde, sollten den Bücher verfilmt werden?
Adhara (54693)
vor 1026 Tagen
Uh, Johanna ist eine von meinen Lieblingscharas :D und ich freue mich auch riesig, das es dir gefallen hat
Amelie (88235)
vor 1027 Tagen
Schööööön !
Ich kenne (und liebe) die Bücher zwar, aber der Test ist klasse !
Ich mache jetzt gleich den anderen noch dazu.
Übrigens hab ich Johanna v. Orleans bekommen *love*
Deine Amelie :)))
Adhara (42601)
vor 1027 Tagen
Ihr könnt euer Ergebnis gerne in die Kommentare schreiben. Außerdem interessiert mich, wie sehr ihr die Serie mögt, oder ob ihr den Test gemacht habt, ohne die Serie zu kennen, und dann neugierig darauf geworden seid. Die Serie hat Geschichte zu meinen Lieblingsfach gemacht und mir immer das Gefühl gegeben,Teil von etwas Größeren zu sein, das ich noch begreifen muss.