Marine vs. Whitebeard - Werbepause

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.304 Wörter - Erstellt von: Arya-Sayuri - Aktualisiert am: 2014-10-01 - Entwickelt am: - 1.418 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Mich hat die Ice Bucket Challenge erwischt ^^
Hier wird nun ein Charakter der One Piece- Welt nass gemacht:-D
Aber lest doch einfach selber ^^

1
Titel: Marine vs. Whitebeard - Werbepause


Ich wehre gerade eine Salve Kugeln der verdammten Piraten ab, als eine einzige Nachricht, das komplette Marine-Ford, für einen kurzen Moment, den Atem anhalten ließ.
Der riesige Bildschirm den die Marine neben dem Schafott aufgestellt hat, gibt ein Knistern von sich. Kurz darauf ploppt plötzlich ein vollkommen anderes Bild auf. Nicht das, welches wir eingestellt haben um die Stärke der Marine zu zeigen. Gespannt wer sich da einschaltet, schaue ich auf den Bildschirm. Nebenher verpasse ich einer Horde Angreifern eine schön warme Magma-dusche. Mein Blick weitet sich, denn ich kann Trafalgar Law sehen. Der Piraten-Arzt und Rookie mit einen Kopfgeld von 200 Millionen Berry. „Scheiße, was macht der denn da?“, grummel ich und lasse meine Wut gleich noch einmal an einen besonders dreisten Piratenpack ab. Dann fällt mir ein, dass diese Bilder nun jeder auf der ganzen Welt sehen kann. „Hey, Sakazuki! Was ist das?“, brüllt Kuzan zu mir herüber. Der Kerl geht mir ehrlich gesagt dermaßen auf die Nerven. Wenn er nicht gerade Admiral wäre, hätte ich ihn schon längst umgebracht. Er, mit seiner schlampigen Gerechtigkeit. Da lehnen sich diese bescheuerten Seeräuber doch erst recht auf. Aber jetzt ist nicht die Zeit über diesen Typen nach zu denken. Wichtig ist die Videoübertragung zu stoppen. Allerdings haben wir es mit einen wirklich ausgefuchsten Mann zu tun. Da war bestimmt irgendeine Absicherung mit dabei. Nur warum sich der sonst eher ruhig verhaltende Chirurg des Todes in eine Schlacht einmischt, die ihn nichts angeht, ist mir nicht ersichtlich. Was hat er nur davon?
Erste jetzt sehe genauer hin. Neben Law steht seine gesamte Mannschaft und in seinen Händen: Ein Eimer Eiswasser. Ich habe schon davon gehört, wie sich wahllos die Leute der Grandline damit überkippen um auf eine Krankheit aufmerksam zu machen. Eine die auch der Marine schon viele gute Soldaten gekostet hat.
„Entschuldigt die kurze Unterbrechung. Ich möchte euch mordenden Gerechtigkeitsmenschen einmal auf den Erhalt von Leben aufmerksam machen. Aus Interesse habe ich etwas nachgeforscht um ein Heilmittel zu finden. Doch es ist ein kostspieliges Unterfangen.“ Mit diesen Worten hebt er den Eimer und schüttet ihn über sich drüber. Zum ersten Mal an diesen Tag, kann ich nur verdattert in der Gegend herumstehen. Da habe ich nun nicht von ihm gedacht. Eher das Gegenteil. Sekunden wankt meine Überzeugung, doch als ich die Begeisterungsschreie des Menschlichen Abfalls höre, wird mir ganz anders zumute. Nass und vermutlich auch am frieren, steht Law auf dem Deck seines U-Bootes und will erneut sprechen.
„Ich nominiere xxx, yyy, und...“ Eine kurze Pause entsteht, in der Law nicht weiterspricht.
Ein aufgeregtes Raunen geht durch die Reihen. Bei den Piraten als auch bei unseren Soldaten.
Mir sind beide Personen nicht bekannt. Vermutlich kleine Fische im Piraten-Geschäft. Aber gut ihre Namen nun zu wissen. So kann die Marine die beiden jagen und auslöschen. Das Übel muss man an der Wurzel packen und ausreißen. „Und zudem möchte ich Admiral Sakazuki für die Ice Bucket Challenge nominieren.“, fügt Law mit seinem typisch sadistischen Grinsen hinzu.
Das darf doch nicht wahr sein. Ich, das stärkste Mitglied der Marine soll mich mit so etwas abgeben. Wie ein begossener Pudel Ansprachen an den Nächsten halten und dabei auch noch gefilmt werden? Welch eine Schmach. „KANN DEN JEMAND MAL DIESE FUNKVERBINDUNG UNTERBRECHEN?“, donnere ich über den überfüllten Platz. Alle in meiner unmittelbaren Umgebung zucken zusammen und tuscheln miteinander. Wütend und mit einem vor Gram verzogenen Blick will ich mich aus der Affäre ziehen. Doch ich hätte wissen müssen, dass ich einfach so davon kommen würde. Von allen Seiten wurde mir nun zugerufen, ich solle es durchziehen. Und wie auf Kommando fängt Law wieder an zu labern. „Denke gar nicht daran zu desertieren Sakazuki. Oder möchtest du, dass alle Welt Zeuge deines feigen Gebarens wird? Ich dachte die Marine wäre so toll?“ Ich schmeiße Law gerade alle mir bekannten Schimpfwörter, in Gedanken, an den Kopf. Er hat mir doch mir nichts, dir nichts ein Ultimatum gestellt. Und leider hat er auch noch Recht sowie Erfolg. Ich werde die Challenge annehmen. Und sei es auch nur um den Ruf der Marine zu wahren. „Kuzan, schwing dein schläfriges Hinterteil her und bereite etwas Eis vor.“, zetere los. Meine schlechte Laune und Strenge erntet Früchte, denn in weniger als ein paar Minuten ist alles vorbereitet. Natürlich am besten Sendeplatz dem man sich vorstellen kann. Vor dem Schafott. Währenddessen hat sich Law wieder aus unserer Übertragung ausgeklinkt und der Bildschirm zeigt nun mich. Wenigstens habe ich ein Antlitz das sich sehen lassen kann.
„Ist alles bereit?“, frage ich Garb, der durch Zufall mir am nächsten steht. Bei ihm muss ich aber aufpassen, welche Aktionen ich durchführe. Seiner Treue zur absoluten Gerechtigkeit, hält sich in Grenzen. „Video-Schnecke her!“, fahre ich die anderen an. Dann geht alles ganz schnell. Auch ich trage den Aufruf, sich um diese Krankheit zu kümmern und zu spenden in die Welt hinaus. Anschließend Schütte ich mir das Wasser mitsamt Eisbrocken darin über den Kopf. Langsam fließt es an mir herab, dringt in die Fasern meiner Kleidung und legt sich auf meine Haut. Ich merke schon wie ich auskühle und das ist alles andere als hilfreich, denn wir befinden uns immer noch im Krieg mit den Whitebeard-Piraten und dessen Verbündeten. Einzelne Lachanfälle werden an mein Ohr getragen und es fallen immer mehr mit ein. Das ist so erniedrigend. Aber gut, hätte ich mich davor gedrückt, würde ich meine Stellung, meine Macht und alles weitere verlieren.
Zitternd vor Kälte stehe ich mitten auf dem Schlachtfeld und fluche innerlich. „Ich nominiere Yume Yakushi, Wendy-sama und Joshii. Und wehe ihr macht das nicht!“, setze ich noch eine versteckte Drohung hinten an. Dann drehe ich mich auf dem Absatz um, denn ich will aus diesen pitschnassen Klamotten heraus. Zudem gebe ich ein lächerliches Bild so ab. Fluchtartig schreite ich in das innere das, schon halb zerstörte, Hauptquartier.
Aus dem Augenwinkel beobachte ich den Bildschirm, auf dem jetzt wieder die normalen Übertragungen zu sehen sein sollten. Ich runzele die Stirn, als ich eine Gruppe Sträflinge erblicke. Die hatten also wirklich eine Video-Schnecke ergattern können. Ein weiteres, widerwärtiges Piratengesicht taucht auf und verkündet: „Vielen Dank das sie die kurze Werbepause dabei geblieben sind. In wenigen Momenten geht es weiter mit der Übertragung. Und zwar mit mir! Buggy dem Clown! …..... Hä? Hast du was über meine Nase gesagt?“ Ich fasse es einfach nicht. Das war keine verdammte Werbepause. Das war das verflucht peinlichste in meinen ganzen Leben. Und das würde ich die kämpfenden nun spüren lassen. Ob Freund oder Feind, es gibt kein Halten mehr. Allerdings muss ich mit einen weiteren Schrecken feststellen, dass Gummibengel Ruffy dem Schafott näher ist, als es mir beliebt. Vielleicht war das Laws Plan. Eine Hilfe für die Piraten hier zu sein.

Um die Nominierungen braucht ihr euch nicht zu kümmern ^^ Die besagten Personen wissen schon was sie tun müssen:-D

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Trafalgar Luw ( 84577 )
Abgeschickt vor 887 Tagen
Soooooooo geil sich Trafalgar Law nass vor zustellen. Nass auf seinem u Boot und mit dem ganzen eis einfach genial und dann noch Buggy in die Story einzubauen einfach genial. Kuzan hatte sicherlich viel Spaß das Eiswasser vorzubereiten Hahahaha