Vampire Knight

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 512 Wörter - Erstellt von: Enila123 - Aktualisiert am: 2014-10-01 - Entwickelt am: - 1.580 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Teil 6

    1
    Hallo, bevor die Geschichte weiter geht, hätte ich da noch eine Frage: Wen du eine Idee hast, oder auch nur einen kleinen Einfall hast, könntest du mir dann vielleicht eine E-Mail, oder ein Kommentar schreiben, in der/ in dem du von deiner Idee berichtest?
    (man muss es nicht machen)


    ..................................... ................................................

    Ich kam noch gerade rechtzeitig, so dass ich genau gleichzeitig mit dem Lehrer das Klassenzimmer betrat zum Unterricht.
    Wir hatten in der ersten Stunde Ethik, das war so etwas ähnliches wie Religion, glaube ich. Auf jeden Fall war es sehr langweilig, ob das am Thema oder am Lehrer lag konnte ich jetzt schon sagen.
    Ich hatte Ethik nämlich bei Yagari, das war der Mann, der mich in die Akademie getragen hatte. Im Unterricht wirkte er kühl und streng. Wenn er einen Schüler erwischte, der etwas anderes tat, als dem Unterricht zu folgen, bekam der sofort Ärger und obendrauf eine saftige Extraaufgabe(Es kann auch sein das ich ein wenig übertreibe). Das war der Grund, weshalb ich trotz des langweiligen Themas richtig gut aufpasste und mich bemühte, bei jeder Frage die er stellte, aufzuzeigen.
    Ich wunderte mich deshalb aber auch nicht, dass mir ein paar Schüler nach der Stunde böse Blicke zu warfen oder mich "Streber" nannten.
    Weil ich Ärger mit ihnen vermeiden wollte, gesellte ich mich schnell zu Yuki, die sich mit ihrer Freundin Sayori Wakaba unterhielt. "Hallo Cross-San", sagte ich beim näher kommen. Yuki und Sayori blickten zu mir auf und begrüßten mich ebenfalls.
    Yuki:"Oh, hallo Hanato-Chan. Ich habe dich gar nicht bemerkt. Möchtest du dich zu uns setzen? Ich meine wenn Sayori nichts dagegen hat..."
    Sayori:" Oh, hallo du musst Chiko Hanato sein. Freud mich dich kennen zu lernen. Yuki hat mir schon etwas über dich erzählt. Von mir aus geselle dich doch zu uns."
    Ich bedankte mich für die Freundlichkeit der beiden Mädchen, lehnte aber ab. Ich erklärte ihnen, das ich in dieser Pause noch etwas zu tun hatte.
    Eigentlich war es ja gelogen, aber mir war es einfach unangenehm sie einfach so in einem Freundschaftsgespräch zu stören.


    Also ging ich aus der Klasse, um mir etwas einfallen zu lassen, was ich erledigen könnte.
    Ich beschloss schließlich etwas über den Hof zu schlendern und abzuwarten bis es zur nächsten Stunde läutete, denn nur vor der Klasse zu warten wäre ja richtig... langweilig...





    Vielen Dank fürs lesen. Ich hoffe dir hat es gefallen...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.