Die Perle des Lichts

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 5.937 Wörter - Erstellt von: Kiraa - Aktualisiert am: 2014-09-15 - Entwickelt am: - 4.151 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In dieser Fanfiktion geht es um ein Mädchen, das eine seltene Gabe hat. Wollt ihr wissen, was sie
kann? Und wollt ihr Wissen welch grausame Bestimmung das Mädchen mit dem Namen Megan Scamander hat? Dann lest die Geschichte!:)

1
Die Perle des Lichts



-Prolog-
Eine Truppe junger und alter Perlen hatten sich auf einer Lichtung in den tiefen Wäldern Schottlands versammelt. Ein Ort fern von allem Bösen, so dachten sie. Doch falsch gedacht! Hinter einen dichten Busch aus Zweigen und Blättern, belauschte ER sie höchstpersönlich. Er hörte was sie sagten und schmiegte währenddessen seinen Plan.
,, Aurora, verstehe doch! Wir sind verwirrt, was sollen wir tun?", fragte eine junge Perle die älteste von ihnen. Aurora antwortete ihr ruhig:,, Ophillia und all ihr, die des Mondlichts Kinder seid! Wir werden unsere Kräfte vereinen und sie an die Person abgeben die der Aufgabe wird würdig sein. Mit diesem Mädchen wird ER ein für allemal besiegt sein. Keine Auferstehung, gar nichts mehr. Wir haben gesehen, was passieren wird. Nichts schönes, nichts Gutes! Dunkle Zeiten stehen uns bevor.
Also habe ich beschlossen mit euch zusammen ein Mädchen auszuwählen, das erst in mehreren Jahrzehnten geboren wird. Sie wird all unsere Kräfte geschickt bekommen und sie wird lernen damit umzugehen. Ihr Name wird der sein, der an uns alle erinnern wird!",, Aber Aurora!", fing eine weitere Perle zögerlich an:,, Sag werden wir nicht mit der Abgabe unsere Kräfte...sterben?" Aurora betrachtete die Frau, die sie grade gefragt hatte streng und fing lächelnd an zu erklären:,, Oh ja doch! Wir werden sogar aussterben...viele werden uns vergessen! Deswegen werden wir Albus und Aberfoth all unser Wissen vermachen, also so, dass sie es werden dem Mädchen geben können! Wir werden ihnen mitteilen, wer unsere Nachfolgerin sein wird. Lasst uns nun gemeinsam aussuchen, wer der Aufgabe würdig sein wird. Seid ihr, meine Schwestern, einverstanden damit?" Die Frage war eher rhetorisch, es stand eh schon fest, was sie würden tun werden. Man vernahm ein einstimmliches Nicken, der Perlen. Sie alle wussten, dass Aurora Recht behalten würde, damit, dass es das Beste für sie alle sein würde.
...
,, Vater unser Aller! Wir versammeln unser Licht! Bitte nehme es und gebe es dem Mädchen, das von uns auserwählt wurde. Nehme uns zu dir, heiße uns willkommen!

Um die Perlen herum schuf sich ein Kreis aus den vier Elementen, die sich vereinten.
Die Flamme so hoch wie ein Glockenturm, die Wellen so stürmisch wie bei tiefster, angemerkt windigen, Nacht. Das Gras so hoch gewachsen und frisch im grün gestrichen. Der Wind so brausig und der Mond so blendet hell.


1.Kapitel Einleitung
21.08.1980
Im St.Mungo legte eine Hebamme Mrs.Scamander ihr drittes Kind in die Arme. Ein Mädchen. Ihr Mann, Mr.Scamander, der neben dem Krankenbett stand und seiner Frau die Hand auf die Schulter legte, lächelte glücklich und vergaß für einem Moment, welch grausames Schicksal sie seinetwegen haben wird. Mrs.Scamander beschloss ihr kleines Mädchen Megan zu nennen.
Mit der Zeit wuchs Megan heran und entwickelte sich zu einer Schönheit. Ihre kalten dunkelblonden Locken sind von blonden, hellblonden und sogar weißen Natursträhnen durchzogen. Ihre Augen glitzern fröhlich in einem grau/braun. Eine grade, nicht zu große Nase hat sie und volle rosige Lippen. Nicht das die anderen zwei Kinder der Scamanders nicht auch hübsch sind, ganz im Gegenteil. Ethan, der 4 Jahre älter ist, ist mit seinem dunklem Haar und seinen dunklen Augen sehr attraktiv und auch Alice, die 2 Jahre nach Ethan geboren wurde ist ein hübsches Kind. Sie kommt nach ihrer Mutter: braunes Haar, braune Augen, hübsches Gesicht. Jedoch keiner der beiden würde Megan überlegen sein, nicht im Aussehen, nicht im Charakter, nicht in der Besonderheit. Man sagt, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Lassen wir es jetzt doch einfach auch so stehen.
-Zeitsprung-
1986
-Megans Sicht-
,, Mami kommt Tante Molly heute?", rief ich, als ich die Treppe zu unserer Eingangstür hinauf lief. Wir kamen grade von meiner Einschulung zurück. Meine Mutter antwortete:,, Aber ja doch!" Ich fing an zu grinsen, ich hatte Molly schon so lange nicht mehr gesehen, sie ist meine Patentante.

,, Megan komm runter! Mrs. Weasley ist da!", schrie meine Schwester empor.
Ich packte schnell die Barbies beiseite, die ich, als ich hörte, dass Molly ihre Tochter mitbrachte, aus der Spielzeugkiste rausgekramt hatte und lief die Treppe hinunter. Als ich am Fuß der Treppe angekommen war, sah ich grade wie Mum und Dad Athur und Molly begrüßten, neben Molly stand Ronald, den kannte ich schon und neben Ron stand ein Mädchen, das ebenso wie Ron und seine Eltern feuerrote Haare hatte, das müsste dann wohl Ginnerva sein.,, Hallo Molly, hallo Athur!", quiekte ich und wurde unmittelbar von Molly in eine Umarmung gezogen. Meine Schwester verdrehte bei diesem Anblick nur ihre Augen und ging aus dem Flur. Molly gewann wieder meine Aufmerksamkeit in dem sie zu reden begann:,, Meine Güte bist du groß geworden, und so hübsch!" Ich lächelte ihr dankend zu und dann nahm auch schon Athur mich mit einem herzlichen `Hallo` in die Arme. Als Molly und Athur sich erst Ethan und dann wieder meinen Eltern zuwandern, begrüßte ich Ronald und stellte mich Ginny vor. Ich mochte sie auf an hieb und zusammen haben wir Ron dazu überreden können mit uns Barbie zu spielen. Am Abend verabschiedeten sich der Teil der Familie Weasley und versprachen zu dem nächsten Fest komplett zu kommen, denn schließlich wollte ich Bill, Charlie, Percy und die Zwillinge auch noch kennen lernen.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.