Das Geheimnis (Creepypasta)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 471 Wörter - Erstellt von: DarkAngelPrincess - Aktualisiert am: 2014-09-15 - Entwickelt am: - 1.298 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ich habe hier eine kleine Creepypasta geschrieben.
Viel Spaß

1
Es lebte einmal ein Mädchen, sie war 18 und lebte allein. In einem Haus in einer kleinen Siedlung. Der Name des Mädchens war Lea. Doch Lea hatte ein Geheimnis, ein Geheimnis das sie niemanden verraten hatte oder verraten würde. Und ihr eigentlicher Name war Mai....
Sonntag 25.März.1968: Leas Freund übernachtete bei ihr. Sie zelteten in Leas Garten. Es war Mitternacht. Leas Freund schlief schon, doch sie konnte nicht einschlafen. Also beschloss sie sich auf ihre Schaukel zu setzen, die an einem Ast der großen Eiche in ihrem Garten hing. Sie schaukelte und träumte vor sich hin. Da hörte sie ein rascheln neben sich. Sie sah sofort zum Baumstamm und erschreckte sich erstmal tierisch. Ihr Freund stand angelehnt an den Baumstamm da und beobachtete sie. Sie hatte nicht gemerkt, dass er gekommen war. Dabei hatte sie ein so feines Gehör. Lea zitterte am ganzen Leib. Das merkte er. "Wovor hast du Angst, Mai?" Sie erschrak noch einmal. Sie hatte niemandem von ihrem Geheimnis erzählt. "Sieh mich an Mai. Ich weiß Bescheid!" sagte ihr Freund. Nein, er durfte es nicht wissen, niemand durfte das! Er trat hinter sie, Mai war inzwischen aufgestanden und ein paar Schritte gegangen. Plötzlich fing schwarzes Feuer an um ihr Gesicht herum zu brennen. Er sah nur das Feuer und erschrak total. Sie drehte sich um und er blickte in ein vollkommen verbranntes, vernarbtes Gesicht. Die Haare angekohlt und zerzaust, die Augen glühend rot. "Sieh mir in die Augen!" rief eine grässliche und verzerrte Stimme. Der Junge kniff vor Angst die Augen zusammen. "Sieh mich an!" Doch er tat nicht was sie wollte. Eine Weile kehrte Ruhe ein. Da ertönte die normale Stimme des Mädchens:"Es ist vorbei, mein Schatz. Alles ist gut. Du kannst die Augen aufmachen." Er überlegte kurz und öffnete dann seine Augen. Doch das war wohl der größte Fehler seines Lebens. Denn jetzt blickte er in ihre rot glühenden Augen. "Du hättest nicht so neugierig sein sollen. Hihihihi." hörte er noch. Dann wurde alles schwarz.
Montag 26.März.1968 In einem Garten wurde eine Leiche gefunden. Identifizierung nicht möglich. Sein gesamtes Gesicht ist verbrannt, der ganze Körper angekohlt. Alles was man über die Leiche weiß ist: Es ist ein 18 jähriger Junge.... Von Mai fehlte jede Spur...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.