Narutos Welt mal anders: Das Leben in Konoha (Teil 6) Die Chunin-Auswahlprüfung - Der Meister und die Schülerin

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 6.817 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2014-09-15 - Entwickelt am: - 1.181 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wir kommen zum sechsten Teil unseres Abenteuers

Was bisher geschah: Die Drei Schwertninjas und die Sukinas haben zusammen mit neun weiteren Teams den Todeswald überstanden. Jedoch waren zu viele Kandidaten übrig, so die Ansicht der Prüfer. Aus dem Grund wurde im Turm eine Vorprüfung, wo die Genin in Einzelkämpfe gegenüberstehen sollte, durchgeführt. Die Kunoichis Sia, Sinea, Nurina, Sulina und Ira haben ihre Kämpfe hinter sich.

Nun ist Sokuron dran. Er steht einem Mädchen gegenüber, von dem er glaubte, sie sei mit seiner blutigen Vergangenheit begraben worden.

Viel Spaß

1
Die Schülerin

„Hallo, Kisina“, erwiderte Sokuron ruhig, als seine Gegnerin ihm gegenüberstand. „Isina Ikur? Ein netter Deckname.“
„Nun, Sensei, es war nötig, mir einen neuen Namen zuzulegen.“

„Moment“, sagte Naruto verwirrt, „hat sie gerade Sensei zu Sokuron gesagt? Oder irre ich mich?“
„Nein, du hast schon richtig gehört“, erwiderte Sia und verschränkte die Arme. Naruto und die anderen schauten die Kunoichi mit dem roten Umhang an.
„Das Mädchen da unten ist Kisina Ishur“, fuhr Sia fort. „Eine ehemalige Schülerin von Sokuron aus dem Krieg.“
„Schülerin?“, hakte Naruto ungläubig nach. Und nicht nur er schaute skeptisch. „Ich dachte, er wäre nur ein Genin, genau wie wir.“
Sia seufzte.
„Bei uns im Norden ist das ein bisschen anders. Vergiss nicht, dass bis vor einem Jahr ein blutiger Krieg in unserem Land tobte, der über fünfzig Jahre lief. Seit dieser Zeit haben wir keine Genins nach Konoha geschickt für die Chunin-Auswahlprüfung. Wir haben es selbst geregelt, wer Chunin oder Jonin wird. Deshalb war es bei uns nichts Ungewöhnliches, wenn jemand in Sokurons Alter einen Schüler hatte, schließlich sind wir alle im Krieg aufgewachsen. Unsere Fertigkeiten und Erfahrungen sprechen für sich.“
„Okay, und was hat es mit dem Mädchen auf sich?“
„Sagtest du Ishur?“, fragte Kakashi dazwischen. „Wurde dieser Clan nicht vor einem Jahr vernichtet, als ein Meteorit auf ihre Insel stürzte?“
„Genau dieser Clan ist es, Sensei Kakashi“, bestätigte Sia. „Kisina Ishur war seine Drachenschülerin.“
„Drachenschülerin?“
„Ähm, wie erkläre ich das?“, fragte sich Sia und kratze sich am Hinterkopf. „Okay, also Sokuron, Sinea und ich gehören zu den Drachenpaladine. Das sind Ninjas, in denen man die Drachengeister eingeschlossen hat. Das heißt, jeder von uns verfügt über die Kraft von einen der neun Drachengeister.“
„Okay, ich verstehe“, beendete Kakashi den Satz. „Du meinst, dass Kisina seine Schülerin war, damit sie irgendwann den Drachengeist von Sokuron übernehmen kann. Willst du uns damit sagen?“
„Ganz genau“, sagte Sia. „Allerdings haben sich ihre Wege getrennt.“
„Was ist passiert?“
„Sokuron hat eine neue Schülerin gefunden. Sie hieß Ina, eine Kunoichi, die ursprünglich aus Siringakure stammte. Sokuron überredete sie, zu Asugakure überzulaufen und machte sie zu seiner Schülerin. Ab da war Kisina abgeschrieben.“
„Darüber war sie nicht besonders glücklich, oder?“
„Nein, ganz und gar nicht.“
„Und was ist mit dieser Ina?“
„Sie ist tot“, fuhr Sia fort. „Sie war eine gute Schülerin und hätte auch das Zeug dazu gehabt, Sokurons Nachfolgerin zu werden. Jedoch fand er heraus, dass Ina eine Spionin von Akatsuki war und tötete sie.“
„Ich verstehe“, erwiderte Gai bedrückt. „Freundschaft hält wohl nicht lange im Norden, oder?“
„Sensei Gai, der Norden war die reinste Hölle. Um dort zu überleben, durfte man keine Gnade zeigen. Sokuron hatte keine Wahl gehabt. Außerdem, Sokuron, Sinea und ich waren früher erklärte Todfeinde, ob Sie es glauben oder nicht. Aber durch die Rebellion haben wir nicht nur Frieden geschlossen, sondern sind auch Freunde geworden.“
…

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.