Bist du ein Rassist?

star goldstar gold greystar greystar greystar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Der Bozz - Entwickelt am: - 36.555 mal aufgerufen - User-Bewertung: 1.52 von 5.0 - 31 Stimmen - 8 Personen gefällt es

Teste dich!

  • 1/10
    Was denkst du wenn du einen Menschen mit dunkler Hautfarbe siehst?

Kommentare (15)

autorenew

Ahsan (68509)
vor 16 Tagen
Ichäh biän hähsliäch
Trump (12861)
vor 16 Tagen
ich bin Rassisst JAAAAAAAAAAAAAA
Isabel (67882)
vor 42 Tagen
Ich schau die Antwort an und denk mir so :ich bring sie um forte
¤ (75713)
vor 44 Tagen
Schlimm wenn menschen andere MenschenHassen. Rassismus verdient keinen Respekt!
Alina (96350)
vor 45 Tagen
Die Antwortmöglichkeiten sind absoluter Schwachsinn
Alu (92414)
vor 83 Tagen
Rassisten sind schieße.
Scarlet (22377)
vor 96 Tagen
Der Test ist doch niemals ernst gemeint...
Liliiii (35980)
vor 240 Tagen
Ok im Ernst mal...Es gab keine richtigen Antwort Möglichkeiten weshalb ich gedrückt hab ich versteh es nicht...Und dann kommt: Du hast keine Ahnung von nichts! Really digga?! Ich hätte mir mehr Möglichkeiten erhofft
Alex (90159)
vor 357 Tagen
Was für ne schiesse war das hab das nur aus fun gemacht weil ich ya schwarz bin
ashiki (53658)
vor 480 Tagen
Hey... Jetzt möchte ich mal klipp und klar etwas sagen! DAS OST BELEIDIGEND!
Selbst (66292)
vor 551 Tagen
Das Wichtigste vergessen:
Bitte versteht mich nicht falsch! Ich möchte niemanden in eine Schublade stecken! Jeder Mensch ist individuell und ich bin gegen Klischees, die sich auf bestimmte Gruppen beziehen! Aber es gibt nunmal Menschen mit dunkler/schwarzer/... Haut und Menschen mit heller/weißer/... Haut. Das ist kein Grund zur Wert-, aber ein Grund zur Typunterscheidung: Diese beiden Hauttypen sind unterschiedlich, weshalb man meiner Meinung nach unterscheiden darf: Du bist schwarz und Du bist weiß. Und jetzt? Ist es auch egal. Es ist lediglich eine unwichtige Tatsache.
Selbst (66292)
vor 551 Tagen
Ich sehe das so: Alle Menschen sind unterschiedlich, sei das auf Hautfarbe, Nationalität, Religion, politische oder 💗uelle Orientierung oder die Farbe der Zahnbürste bezogen. Dieser Unterschied ist nicht nur nichts Schlechtes, sondern sogar gut, da er jeden Menschen -positiv oder negativ sei dahingestellt - einzigartig macht.
Die Menschen !ich betone: WERTUNGSFREI! nach bestimmten Kriterien in "Gruppen/Rassen/Ethnien" einzuteilen, ist ganz normal und völlig in Ordnung.
Aber Menschen aufgrund ihrer Gruppe/Rasse/Ethnie/was auch immer zu werten, ist der größte Fehler, den Menschen machen können und auch machen.
Das ist meine Meinung. Sie wird wahrscheinlich nicht perfekt differenziert und belegt sein und garantiert nicht jedem zusagen. Ich hoffe aber, dass ich in einer Welt großwerden und leben darf, in der sie mit Recht hier steht.
Drückt mir die Daumen!
YuiAzu (57275)
vor 618 Tagen
Viel zu einseitige Antworten. In dem Test wurden Menschen doch erst recht über einen Kamm geschert... Okay, ich finde die Mischung aus heller je dunkler Haut hübsch, aber wenn nicht, ist man noch lange nicht rassistisch.
Herzi (68775)
vor 714 Tagen
Also, das ist doch wohl ein Witz. Ich sehe es wie "ich" unter mir.
"Schwarz" ist politisch korrekt und das finde ich auch gut so. Wenn man irgendwelche Wörter wie maximalpigmentiert erfindet, um sich um das Wort schwarz herumzudrücken, verdeutlicht man damit, "Schwarz" wäre etwas Negatives. Aber das ist es doch nicht! Manche sind schwarz und das ist gut so, und andere sind weiß und das ist genauso gut. Viel rassistischer finde ich "farbig", das wirkt, als wäre weiß der Ausgangszustand und Schwarze wären irgendwie drübergefärbt...
Bei Zigeunern ist es ähnlich, ich habe gehört, die nennen sich selbst so und das mit Stolz! Negativ wird dieses Wort nur, wenn du ihm eine negative Bedeutung gibst.
Und Kinder von weiß-schwarzen Paaren sind auch nicht automatisch hübsch, sie sind genauso Kinder wie alle anderen auch. Ich finde es gut, dass du dem Rassismus etwas entgegensetzen willst, aber so etwas ist auch ein Vorurteil
ich (81508)
vor 752 Tagen
Also ich finde es nicht rassistisch, wenn man schwarz(er) sagt und ich kenn auch nen schwarzen, der sich selbst als schwarz bezeichnet, genau wie alle anderen und ich fänds auch nicht schlimm, wenn man mich z.b. in Afrika als weiße bezeichnen würde... es ist nun mal ein starkes Merkmal, mit dem man menschen (die man nicht kennt) gut beschreiben kann und ob man da schwarz oder maximalpigmentiert sagt, is doch egal...ich sehe alle Menschen als gleich an und finde es auch ein bisschen rassistisch, wenn man immer sagt "omg, Ausländer, wir müssen sie schützen!" Ich meine, sie sind ja auch nicht schwächer, als andere menschen...