Mein Leben in Fairy Tail Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.572 Wörter - Erstellt von: Leia Blackwill - Aktualisiert am: 2014-09-01 - Entwickelt am: - 1.996 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi Leute, hier ist endlich der 2.Teil meiner FT FanFiktion. ich hoffe er gefällt euch. Über Kommentare und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen: D

    1
    .... denn die Zeltplane wird aufgerissen und Natsu steht davor. "Essen ist fertig!" Lucy steht auf und geht mit Natsu nach draußen. Oh mein
    .... denn die Zeltplane wird aufgerissen und Natsu steht davor. "Essen ist fertig!" Lucy steht auf und geht mit Natsu nach draußen. Oh mein Gott! Muss der Typ so laut sein und mich damit so erschrecken! Der Kerl steht echt in Flammen. Ich folge ihnen. Vor uns liegt ein riesengroßer Vogel, fertig geröstet. Lucy fordert mich auf mir ein Stück zu nehmen. Sie tut es mir gleich. Natsu hat innerhalb von fünf Minuten den ganzen Vogel verspeist. Das ist doch abnormal! Ich bin noch nicht mal mit meinem Stück fertig. Lucy bemerkte meinen entsetzten Gesichtsausdruck und fängt an zu lachen. Sie klopft mir herzhaft auf die Schulter. Natsu und Happy schauen uns verwirrt an, wenden sich aber dann wieder ab. "Bist du eigentlich auch Magierin, Lucy?" Lucy zupft an ihrer Tasche herum und zieht einen Bund mit Schlüsseln heraus. "Stellarmagierin?" "Stellarmagierin!" Sie befestigt ihre Schlüssel wieder an ihrer Hose. "Nicht schlecht Lucy." antworte ich ihr. Natsu erhebt sich. "Komm, Lucy, wir müssen aufbrechen!" "Laura kommt auch mit nach Magnolia." "Von mir aus, aber wir müssen jetzt los es wird schwüler und ich will so schnell wie möglich aus dieser Wüste raus." Als die Diskussion zwischen Natsu und Lucy beendet ist, fangen Natsus Füße plötzlich Feuer. In nullkomma nix ist das Zelt samt Inhalt abgebaut und in einem kleinen Wagen verstaut. Natsu nimmt den Wagen in die Hand und Lucy setzt sich hinten drauf. "Komm Laura, Natsu schafft das schon. Jetzt zier dich nicht, komm." Lucy zeigt neben sich auf den Wagen. Geschickt springe ich auf den Wagen. Plötzlich fährt der Wagen mit Hochgeschwindigkeit los. Als ich den Kopf drehe sehe ich Natsu, der mit Feuerfüßen rennt. Der Junge steht echt in Flammen! Ich muss mich richtig festhalten, dass ich nicht herunterfalle. Sollte ich ihm helfen? Ich balle meine Hände zu Fäusten zusammen und hebe sie vor mein Gesicht: "Sutádoragon no hokó!"(Gebrüll des Sternendrachen^^) Ich puste fest durch meine zu Fäusten geballten Hände und feiner Sternenstaub schießt so schnell heraus, dass wir in kürzester Zeit einen großen Antrieb bekommen. Natsu hat Mühe noch mitzulaufen. Nachdem mein Antrieb nachgelassen hatte, lässt Natsu sich keuchend auf den Wagen fallen. Er wischt sich den Schweiß von der Stirn und stößt ein lautes Stöhnen aus. "Was war das denn?", fragt Natsu uns und wirft sich in den Wüstensand. Ich blicke betroffen auf den Boden. "Sorry Natsu ich dachte, ich würde dir damit helfen." Ich setze einen unschuldigen Blick auf. Mist, ich wollte mich doch irgendwie nützlich machen. Plötzlich springt Natsu auf: "Das war voll der Hammer! Gleich noch einmal! Warte, noch eine Minute Pause." Natsu lässt sich wieder zurück in den Sand fallen. Jetzt bin ich voll verdattert, der Junge steckt echt voller Überraschungen! Er bleibt noch ein paar Minuten liegen und erhebt sich dann: " Los Laura geben wir Gummi, dann sind wir vielleicht heute Abend schon in Magnolia!" Nach mehreren Stunden sind wir im Wald von Magnolia angekommen, laut Happy, obwohl ich nicht ganz auf seinen Orientierungssinn verlasse. Meine Magie ist auf dem absoluten Nullpunkt. "Sorry Natsu, ich bin raus." " Ist doch nicht schlimm Laura, dank dir sind wir jetzt schon fast da.", sagt Natsu. Ich lehne mich gegen einen der Nadelbäume. Ich traue meinen Augen kaum, ein fliegendes Buch schießt plötzlich an mir vorbei und verschwindet in Richtung Wald. Kurz danach kommt ein Mädchen aus derselben Richtung, wie das Buch kam, auf uns zugerannt. "Habt ihr zufällig mein Mathebuch vorbeifliegen sehen?" Das Mädchen muss ungefähr in meinem Alter sein. Lucy nickt und zeigt in die Richtung, wo das Buch verschwunden ist. Sie nimmt ihre Füße in die Hand und rennt ihrem Mathebuch hinterher. Die Leute aus Magnolia sind irgendwie alle ein bisschen irre! Den Rest des Weges laufen wir. Ich habe mir Magnolia ganz anders vorgestellt. Ein breiter Fluss fließt durch Magnolia und alles ist so bunt und farbenfroh, außer die Häuser. Der Höhepunkt ist, als wir vor der Gilde Fairy Tail ankommen. Ich reibe mir nervös die Hände. Ich frage Lucy: " Was ist, wenn sie mich nicht mögen?" "Sie werden dich schon mögen, keine Sorge!" Lucy schiebt mich durch die große Eichentür. Es ist ein Raum, in der mehrere Tische stehen und hinten eine Art Bar. "Beeil dich, schnell wir müssen nach dahinten zu Mirajane, bevor es los geht!" Bevor WAS losgeht? Sie fängt an zu rennen, na dann laufe ich ihr einfach hinterher! Dann steht sie vor mir, diese sogenannte Mirajane. Ihr langes, weißes Haar lässt sie schlank wirken. Sie schenkt mir ein kleines Lächeln. "Hey ich bin wieder da! Darf ich vorstellen, Laura." "Ein Neuling also?", meldet sich jemand hinter mir zu Wort. Vor mir steht ein Zwerg mit einer gestreiften Mütze. "Ja, Master.", antwortet Lucy. Waaaas, das ist der Gildenmaster? Ach du heilige Scheiße! "Makarov", stellt sich der Zwerg vor. Hinter mir fängt es plötzlich an zu krachen und zu klirren. Die kämpfen hier einfach so und Natsu ist mittendrin. Happy feuert Natsu auch noch an. Was zum...? Happy feuert Natsu jetzt nicht allen Ernstes an? "Einfach ignorieren Laura, das ist hier echt normal und ich bin auch noch nicht lange dabei.", flüstert Lucy mir zu. Mirajane drückt mir eine Art Stempel auf meinen rechten Oberarm. Das Fairy Tail Zeichen! Und dazu noch in meiner Lieblingsfarbe, eisblau! Ich könnte vor Freude echt in die Luft hüpfen! So gratuliert mir Mirajane: "Willkommen in Fairy Tail!" Jetzt bin ich ein echtes Fairy Tail Mitglied!



    --ZEITSPRUNG--
    Jetzt sind schon mehrere Tage vergangen. Ich bin überglücklich, dass Natsu, Lucy und Happy nicht rausgeschmissen worden sind, weil sie ja unbedingt diesen S-Klasse Auftrag erledigen mussten! Inzwischen habe ich Erza Scarlet kennengelernt. Sie ist eine sehr imposante Person, die auch sehr viel Macht ausstrahlt und irgendwie hat jeder Angst vor ihr. Das einzige ist ihre Rüstung, wie kann man nur sowas Unbequemes tragen! Ich streife mir mein T-Shirt noch über und mache mich dann auf den Weg von meiner Wohnung zu Fairy Tail. Es ist etwas einsam, denn Natsu, Happy und Lucy sind mit Erza und Gray auf einen Auftrag gegangen. Ich sollte mich vielleicht doch irgendwann mal einem Team anschließen oder selbst eins mit jemandem gründen. Als ich Fairy Tail erreicht habe, bekomme ich einen riesen Schock und beschleunige meine Schritte. Wer zum Teufel war das den mach ich fertig! Die ganze Gilde ist durch Eisennägel zerstört worden! Als ich ankomme sehe ich schon Mirajane. "Was zum Teufel ist passiert?" "Wir wurden von Phantom Lord angegriffen. Eine Gilde mit der wir schon öfters Auseinandersetzungen hatten. Sie sind der Rivale unserer Gilde. Trotzdem ist das noch kein Grund Fairy Tail zu zerstören!" Mirajane wirkt am Boden zerstört. "Komm, folg mir Laura." Mirajane führt mich in den Keller von Fairy Tail. Dort sind auch alle anderen Mitglieder von Fairy Tail untergebracht. Lucy fällt mir um den Hals. Wir begrüßen uns gegenseitig mit einem kurzen Hallo und dann ist sie auch schon wieder verschwunden. "Bist du Laura Stone?" Ein Mädchen kommt auf mich zugelaufen. "Ähm... ja, wieso?" antworte ich. "Der Master meint, wir sollen nicht mehr alleine sein wegen dem, was gerade vorgefallen ist und deshalb wurde ich zu dir geschickt. Mein Name ist May McGarden. Nett, dich kennenzulernen." May hat lange blaue Haare, braune Augen und ein aquafarbenes Kleid an. Sie erinnert mich an irgendwen. Sie bemerkt meine Blicke. "Ist was?" Darauf antworte ich: " Keine Ahnung, aber irgendwie erinnerst du mich an wen. Aber vielleicht täusche ich mich auch." Sie schüttelt den Kopf. "Kann sein. Ich bin Levys große Schwester. Levy kennst du bestimmt, oder?" Ich nicke. Sie sieht Levy wirklich erstaunlich ähnlich, aber wieso hatte ich sie noch nie hier gesehen? May reißt mich aus meinen Gedanken. "Hol deine Sachen, du bleibst bei mir wie der Master es gesagt hat. Levy bleibt bei den zwei Trotteln. Entschuldigung, ich meine bei ihren Freunden."
    --MAY'S SICHT--
    Ich konnte die Freunde von Levy noch nie ausstehen. Aber Levy hörte ja nicht auf mich. Ich laufe Laura hinterher zu ihrer Wohnung. "Geh rein und hol deine Sachen, ich warte hier draußen." Ich lächle sie an. Sie nicht und verschwindet im Haus. Ich setze mich an den Flussrand und lasse meine Füße baumeln. Was wohl die Raijinshuu machen? Laxus hat mich nie der Gruppe beitreten lassen, egal wie sehr ich gebettelt hatte. Fred hat darüber immer nur gelacht. Bis heute verstehe ich nicht warum er mich nicht beitreten hat lassen. Weil eigentlich komme ich ganz gut mit Laxus klar. Aber in letzter Zeit hat er sich verändert. Ich erschrecke mich, als Laura mich von hinten antippt.
    --LAURA'S SICHT--
    May zuckt zusammen, als ich sie antippe. "Bin fertig wir können gehen." Sie steht auf und läuft voran. Ich habe Mühe mit ihr Schritt zu halten, wegen meinem dämlichen Koffer. Ich habe wirklich nicht viel eingepackt, nur das Nötigste. Doch der Koffer wiegt trotzdem ne Tonne. Wir kommen an einen Park, der leicht beleuchtet ist. "Wir sind da." May zeigt auf ein kleines Reihenhaus. Die Wohnung ist sehr geräumig und in der Mitte steht ein Tisch und hinten ist eine offene Küche. In dem Raum hängen viele Bilder von Levy und May. "Nett habt ihrs hier." sage ich zu ihr, um mit ihr in irgendein Gespräch zu kommen. Wir setzen uns an den Tisch und May gibt mir eine heiße Schokolade in die Hand. Lecker! "Ich habe dich hier noch gar nicht gesehen." starte ich einen weiteren Versuch. "Ja, ich war auf einem Auftrag. Was ist mit dir, seit wann bist du dabei Laura?" "Erst ein seit ein paar Tagen." "Cool, hast du schon ein paar Aufträge erledigt?" "Nein, noch nicht. Alleine macht das bestimmt keinen Spaß und es ist mir zu gefährlich." "Ich habe bisher Aufträge auch immer alleine erledigt." "Ah." "Wir sollten so langsam mal ins Bett gehen, du kannst im Gästezimmer schlafen." May weist auf ein Zimmer neben der Küche. "Falls irgendetwas ist ich bin in dem Zimmer neben dir. Nacht." Sie steht auf und geht in ihr Zimmer. Na dann sollte ich mich auch mal bettfertig machen. Das Gästezimmer ist nett eingerichtet und hat ein Riesenbett. Darauf könnte ich heut Nacht schlafen. Die Nacht ist angenehm ruhig.
    "Laura, wach auf! Hey aufwachen!" May schüttelt mich wach. "Was ist denn los? Ich bin noch total müde!" Sie antwortet mir: "Levy hat gestern ihre Sachen nicht geholt und war auch nicht da!" Ich rolle mit den Augen, ihr ist sicherlich nichts passiert. Aber ich kann sie jetzt nicht im Stich lassen. "Wo könnte sie denn sein! "In Jets oder Droys Wohnung wahrscheinlich." "Dann machen wir uns mal auf den Weg!" Ich ziehe irgendetwas aus dem Koffer raus und ziehe es mir über.
    --MAY'S SICHT--
    Laura sucht in der Stadt und ich renne zu Jet und Droys Wohnung. Ich klopfe und klopfe. Niemand öffnet mir. Wahrscheinlich ist niemand da. Ich werde von Sekunde zu Sekunde unruhiger. So nehme ich meine Beine in die Hand und renne zurück zu meiner Wohnung. Dabei komme ich am südlichen Ost Tores des Parks vorbei. Normalerweise ist der Park nie wirklich voll, doch jetzt ist da ein richtiger Menschenauflauf. Meine Neugier packt mich und ich dränge mich durch die Menschenmassen. Was ich dann sehe, verschlägt mir regelrecht den Atem.
    --LAURA'S SICHT--
    Ich stehe ganz vorne im Park und habe Levy gefunden. Sie hängt an einem Baum mit Jet und Droy, die alle das Phantom Lord Zeichen tragen. Auf einmal werde ich von hinten angerempelt: "Hey...," weiter komme ich nicht denn es ist May, die mich angerempelt hatte. "Ich habe sie gefunden!" sage ich ironisch obwohl ich weiß, dass dies in dem Moment nicht angebracht ist. Sie hat mir nicht mal zugehört. Sie ist komplett unter Schock. Natsu, Lucy, Erza, Gray und Happy sind in der Zwischenzeit auch dazugekommen. Natsu schreit wütend dazwischen: "Ich mach die sowas von fertig!" Ich lege May beschwichtigend meine Hand auf ihre Schulter. "Gajeel, ich bring dich um du..." Sie bricht in Tränen aus. Ich höre einen Stock splittern. Der Master ist auch angekommen. Ich höre nicht mehr genau hin.
    --MAY'S SICHT--
    Meine kleine Schwester anzurühren. Wie können die es wagen. Warum war ich nicht da, um ihr zu helfen! Lucy sollte sich um sie kümmern. Ich hatte eine Rechnung mit Phantom offen. Dragonslayer hin oder her, ich mache Gajeel fertig, für das was er Levy angetan hatte.
    --LAURA'S SICHT--
    Fairy Tail ist der Hammer, andere dunkle Gilden würden sich nicht darum scheren was mit den anderen Mitgliedern passiert. Doch hier heißt es einer für alle! Phantoms Hauptquartier liegt oben auf dem Hügel von Magnolia. Mit einem lauten Krachen schlägt Natsu die Tür ein. Die Phantom Leute glotzen uns von oben herab an. Das macht mich sauer! Ich puste ein paar der Phantom Leute weg. All die Wut die sich über die Jahre angestaut hatte, konnte ich rauslassen. "Hey, überlass mir die Kleine da drüben mal." Mit einem hämischen Grinsen kommt ein Mädchen mit schulterlangen, braunen Haaren auf mich zu. Ihre Gildenmitglieder grölten ihr hinterher. "Mach sie fertig, Sakura!" Mich fertig machen? Davon träumte die wohl nachts! Ich bin ein Dragonslayer und lasse mich doch nicht von so ein paar Amateur-Magiern fertig machen! Ich spüre wie der Boden bebt. Riesige Wassermassen machten Phantom Leute fertig. Ich drehe meinen Kopf und entdecke May, die mir zuwinkt. Wir kämpfen und kämpfen, ich und Sakura liefern uns einen erbitterten Kampf....

article
1408904034
Mein Leben in Fairy Tail Teil 2
Mein Leben in Fairy Tail Teil 2
Hi Leute, hier ist endlich der 2.Teil meiner FT FanFiktion. ich hoffe er gefällt euch. Über Kommentare und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen: D
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1408904034/Mein-Leben-in-Fairy-Tail-Teil-2
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1408904034_1.jpg
2014-08-24
407LB
Fairy Tail

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.