Teachers daughter Teil 11

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 7.635 Wörter - Erstellt von: Mysterygirl - Aktualisiert am: 2014-09-01 - Entwickelt am: - 4.272 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die finale Schlacht von Hogwarts beginnt. Und mitten drin ist Maja, die unter dem Regime ihres Vaters mehr als zu leiden hatte. Wie wird der Krieg enden, kann es eine Zukunft für Maja, Severus und Jenny geben?

1
Snapes Sicht

Der dunkle Lord war stärker als je zuvor, er hatte sich den Elderstab geraubt, und sein Plan stand nun endgültig fest. Sobald Harry die Mauern der Schule betreten hatte, würde der Krieg beginnen. Ich hatte Angst, große Angst. Angst um Maja, Angst um Jenny und auch um Harry.

Ich hatte es Dumbledore versprochen und ich hatte es auch Lily versprochen, ich würde auf den Potterjungen aufpassen. Und dennoch hatte ich erfahren, das alles umsonst gewesen war. Der Junge musste sterben und das durch Voldemorts Hand. Jahrelang hatte ich mein Leben für ihn aufs Spiel gesetzt und dann erfuhr ich, dass alles umsonst war, Harry musste sterben. Der Schulleiter hatte ihn wie ein Schwein zum Schlachten hingehalten.

ich hatte aber auch nach dieser Hiobsbotschaft Harry immer geholfen. Ich hatte ihm den Weg zum Schwert von Gryffindor gezeigt. Und ich wusste, dass er bald an der Schule ankommen würde. Mir tat es so unglaublich leid, dass Maja unglücklich sein musste, weil sie auf irgendeine Art Jenny, mich und auch Harry verloren hatte. Aber es war das Beste so gewesen. Der dunkle Lord hätte Maja umgebracht, wenn Harry sie weiterhin geliebt hatte. Wenn der dunkle Lord eine Sache nicht kannte, dann war es die Liebe. Durch Liebe hatte Harry den Todesfluch überlebt und durch Majas starke Liebe zu Harry, hätte er den Jungen nicht umbringen können, solang dieser Majas Liebe erwiderte. Es war das einzig Richtige, dass sie sich getrennt hatten. Nur so konnte ich Maja schützen.

Es tat mir so weh, dass ich sie quälte. Ich war ein Monster, ich hatte sie gefangen gehalten und so an den Rand ihrer Belastbarkeit getrieben. Bald würde es vorbei sein, doch war es das alles wert? Ich hasste meine Rolle als Todesser. Ich hasste sie, seit Lily sterben musste. Sie konnte mir zwar nie gehören, aber dennoch hatte ich sie auf eine Art und Weise immer geliebt. Sie war meine beste Freundin gewesen.
Ich hatte versagt, wieder einmal in meinem Leben. Harry musste sterben.

Wütend verließ ich Dumbledores Büro und lief durch die Schule. Auf einem Gang sah ich Maja, die in Gedanken versunken auf einer Fensterbank saß. Ich versuchte sie zu ignorieren und lief an ihr vorbei, das Mädchen hatte es besser, wenn sie so wenig mit mir zu tun hatte, wie möglich. Es war schon schlimm genug, dass sie Informationen über Harry an den dunklen Lord weitergeben musste, wenn es denn welche gab. Wütend lief ich hinauf in Richtung Astronomieturm und ließ mich dort an einer Wand runter rutschen.
Plötzlich bemerkte ich, dass ich weinte. Alles stieg mir über den Kopf. „ Verzeih mir Lily, verzeih mir Jenny, verzeih mir Maja!“, flüsterte ich in die Stille hinein.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.