Springe zu den Kommentaren

In nomine mater meam

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 752 Wörter - Erstellt von: Lily-Ann - Aktualisiert am: 2014-09-01 - Entwickelt am: - 1.189 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Hallo Leute! Nach dem letzten Oneshot mal was Neues. Bin auch auf fanfiction. de (Narcissa Solo). Enjoy!
    ehnte
    Es gibt eine ganze Reihe von Tatsachen und Zuständen, die auch mit Magie nicht geändert werden können. Das ein kleiner Teil von Frauen bei der Geburt eines Kindes stirbt, gehört dazu.
    Hermine Granger-Weasley brachte an siebzehnten März die Zwillinge Louisa und Jasper zur Welt und starb eine knappe Stunde danach. Ron Weasley wurde erst depressiv, dann verließ er London vier Jahre später und zog zu Luna Lovegood nach Schottland, welche er am 25.Dezember heiratete. Rose, Hugo und die Zwillinge behielten allesamt den Namen Weasley bei.
    Als Rose Weasley sich fünf Jahre später, in ihrem letzten Schuljahr, mit Scorpius Malfoy verlobte und ihren Vater sowie ihre Stiefmutter damit fast zu Tode erschreckte, begannen Jasper und Louisa ihr erstes Schuljahr in Hogwarts, ohne jemals den Namen ihrer leiblichen Mutter erfahren zu haben, geschweige denn jemals ein Foto von ihr gesehen zu haben.Warum auch? Luna war für sie ihre Mutter. Sie waren damals zu jung gewesen, um die Angelegenheit zu verstehen. Luna backte mit ihnen Plätzchen, las ihnen vor und suchte gemeinsam mit ihnen den Garten nach Giggeldumpfen ab.Ron sprach nie über Hermine.Rose und Hugo erwähnten dieses Thema nie, obwohl sie sich im Gegensatz zu ihren jüngeren Geschwistern darüber bewusst waren, das Luna nicht ihre Mutter war.In der kleinen Familie hatte man einen stillen Pakt geschlossen, dieses bittere Thema nie zu erwähnen. Es war zu schmerzhaft für ihren Vater.
    Darüber redete man nicht. Rose und Hugo hatten kurz nach dem Umzug nach Fotos von ihrer Mutter gesucht, heimlich und keine gefunden. Das Thema war abgeschlossen. Sie wollten die Kleinen nicht beunruhigen.
    Ron Weasley jedoch hatte sich im Stillen geschworen, den Zwillingen von ihrer wunderbaren Mutter zu erzählen. Wenn die beiden alt genug wären.Wann das sein sollte, wusste er nicht.

    2
    ,, Longbottom, Anna!"Die kleine Tochter von Neville stolperte stolz nach vorne. Der sprechende Hut rutschte ihr bis zu den Ohren hinunter.,, Gryffindor!" Sie strahlte und sah zu ihrem Vater hinauf, der am Lehrertisch saß und ihr zuzwinkerte.
    ,, Lansky, Viktor! " Ein dünner Junge mit schwarzen Haaren.,, Ravenclaw!" Louisa wurde zunehmend nervöser. Ein kurzer Blick zu ihrem Zwillingsbruder sagte ihr, dass es Jasper genauso ging.,, Nott, Susan!" Ein Wispern ging durch die Menge. Der Großvater und der Vater dieses Mädchen saßen beide in Askaban.,, Hufflepuff!"
    Jasper riskierte einen Blick zum Podium des Schülersprecherpaares. Seine älteste Schwester saß dicht an Scorpius Malfoy gekuschelt da. Als sie seinen Blick bemerkte, stieß sie Scorpius in die Seite. Die beiden winkten ihm und Louisa zu. Die Zwillinge winkten zurück.
    ,, Spinnet, Francisca!" Die kleine Tochter von Alicia Spinnet und Marcus Flint. Alicia war die Patentante von ihrer Cousine Roxanne. Rose sah zu der Kleinen, wie sie den Hut mit zitternen Händen entgegen nahm.,, Ravenclaw" Rose applaudierte höflich und stupste ihren Freund an, der in seine eigenen Gedanken versunken war, welche sich wahrscheinlich hauptsächlich um das Festmahl drehten. Scorpius warf ihr einen halb wütenden, halb belustigten Blick zu. Rose lächelte und wandte den Blick dann wieder zur Schlange der zitternden Erstklässler.
    ,, Potter, Fred!" In der großen Halle wurde es sofort still. Der Sieg des berühmten Harry Potter über Lord Voldemort. Etliche Bücher waren über diesen Mann geschrieben worden. Er war wohl der berühmteste Mann der gesamten Zaubererwelt. Seine Kinder kamen ziemlich dicht dahinter.
    Hunderte von Augenpaaren waren auf das jüngste Kind von Harry und Ginny Potter gerichtet. Der Junge ist verdammt klein, schoss es Rose durch den Kopf.,, Gryffindor! " Begeistertes Klatschen. Mittlerweile waren nur noch vier Kinder vor den Weasley-Zwillingen. Louisa und Jasper sahen sich an. Die beiden waren nervös, furchtbar nervös. Louisa tastete unter ihrem Umhang verstohlen nach der Hand ihres Bruders. Jasper fand und drückte sie. Seine Schwester lächelte ihn zittrig an.
    ,, Weasley, Louisa! "

Kommentare (3)

autorenew

weasleylovegood195 (46657)
vor 1027 Tagen
ich finds nicht so gut weil du die geschichte so verändert hast und es sind auch fehler drin aber naja
HP-Suchti (18379)
vor 1046 Tagen
Hey,
Die Story ist für mich irritierend, da och zuerst gedachrhabe dass du dich weitgehend an Original entlangangelst.
Na, ja mal gucken ob ich weiterlese.
LG HP-Suchti
Lola (10016)
vor 1054 Tagen
ganz ehrlich es ist nett es ist aber wie bei den Auswertungen der Test
die haupcharacktere wurden verändert
und das kann ich nicht leiden
der Spruch am Anfang gefiel mir
aber den nächsten werde ich nicht lesen sorry