Springe zu den Kommentaren

Merry Christmas! - CreepyPasta

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.112 Wörter - Erstellt von: PupsPanda - Aktualisiert am: 2014-09-01 - Entwickelt am: - 3.033 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Sooo! Ich habe gerade Langeweile und dachte mir ich teile meine kranken Gedanken mal mit euch! XD In dieser Pasta geht es um ein ganz besonderes Weihnachtsfest...

    1
    Kennt ihr das? Es ist ganz kurz vor Weihnachten und eure Eltern haben ein besonderes Auge auf euch? "Wenn du Unfug machst, könnte das den Weihnachtswichteln nicht gefallen...!"
    Man, wie ich das hasse.
    Noch mehr hasse ich es, wie meine Eltern mir immer noch vorspielen das es diese Wichtel wirklich gibt, dabei bin ich schon 15! Meine Güte!
    Allerdings hat sich meine Meinung dazu vor kurzem schlagartig verändert...

    "Paul, bitte bring den Müll raus!", rief meine Mutter.
    Ich stöhnte übertrieben. Wann lernte sie endlich, dass man Onlinespiele nicht einfach so pausieren konnte? Ich schrieb in den Chat: "Bin gleich wieder da!" und hastete nach unten.
    Eilig schnappte ich mir den Müllsack und brachte ihn zur Tonne.
    Hoffentlich wurde in der Zwischenzeit nicht unsere Festung angegriffen!
    "Nun hetz doch nicht so! Du stolperst noch!", schimpft meine Mutter.
    "Muss wieder hoch!", gab ich knapp zurück.
    "Zu deinen Spielen? Möchtest du nicht lieber etwas draußen..."
    "Keine Zeit!"
    Mensch, ich wollte doch nur meine Ruhe haben!
    "Vergiss nicht deinen Wunschzettel zu schreiben!", rief sie mir hinterher. Ich seufzte. Sie wusste doch ganz genau, das ich mir eine neue Konsole wünschte, weshalb sollte ich es denn auch noch aufschreiben? Ach ja, weil "Die Weihnachtswichtel" dem "Weihnachtsmann" den Zettel geben würden.
    Und morgen würde ich einen ganzen Tag damit verschwenden, Kekse zu bakcen, aber nicht für mich, nein, sondern für den "Weihnachtsmann" wenn er kommt.
    Es war so verdammt albern und ich hatte echt langsam die Schnauze voll!

    Es war soweit, der Tannenbaum war geschmückt und ich verließ den Raum, damit der "Weihnachtsmann" die Geschenke hinlegen konnte. Ich saß im Zimmer und nutze die Zeit für eine kurze Runde auf meinem Gameboy. Plötzlich hörte ich eine Stimme: "Böser Junge!"
    Mein Kopf fuhr hoch. Hä? Niemand zusehen. Ich zuckte die Schultern und spielte weiter.
    "Du weißt genau, dass deine Eltern dir Spielverbot gegeben haben!"
    Stimmt, hatten sie wirklich. Vermutlich weil ich angeblich zu lange damit meine Zeit verbrachte. Aber ich kann halt nicht ohne meine Spiele leben! Woher kam diese Stimme?
    Meine Eltern spielten ja unten Weihnachtsmann, also wer konnte da sein?
    "Böser Junge!", wiederholte die Stimme. Sie klang jung und hell, wie von einem Kind.
    Ich runzelte die Stirn und schaute auf mein Display. Nein, alles normal. Ich lachte, ich werde noch verrückt, schließlich bin ich hier nicht in der CreepyPasta von Ben Drowned!
    Da fiel mein Blick auf eine dieser gruseligen Puppen, die meine Mutter "Weihnachtswichtel" nannte. Sie verteilte sie im Haus und behauptet sie schauen ob auch jeder brav ist.
    Sie hatte eine grüne Filzmütze auf und riesige, schwarze Augen. Der Mund war mit Kreuzstichen zugenäht. Ich mochte die Teile ganz und gar nicht!
    Skeptisch betrachtete ich den Wichtel und ging auf ihn zu. Dann packte ich ihn. War ja klar, er war nur aus Stoff und mit Watte gefüllt. Ganz normal. Man, ich drehe hier noch durch, wegen diesem ganzen Wichtel Gelaber!
    "Wieso glaubst du nicht an uns?", fragte die Stimme wieder.
    Erschrocken ließ ich die Puppe fallen.
    "Aua!", schimpfte es von unten.
    Die- diese Puppe... konnte reden! Ich starrte sie sprachlos an.
    "Das ist nicht nett, Paul...", eine neue Stimme. Sie gehörte nicht dem DING da unten. Nein, sie kam von der Tür! Ich drehte mich um. Dort an der Tür stand ein anderer Wichtel, mit roter Mütze. Er stand dort. Ohne Hilfe.
    "Ja, warum glaubst du nicht an uns?", das kam diesmal vom Fenster. Ich wirbelte herum und beobachtete, wie eine weitere Puppe durch das Fenster kroch.
    "Geht weg! W- Was wollt ihr?", fragte ich mit klappernden Zähnen.
    Immer mehr dieser Dinger kam ins Zimmer. Sie machten eine Räuberleiter und schlossen mich ein. Ich stand dort, unfähig mich zu bewegen. Mein Gehirn konnte das alles nicht verarbeiten.
    Dann schlug die Stimmung um. Statt hell und fröhlich, waren die Stimmen bedrohlich und hörten sich an wie Sandpapier.
    "Du sollst ein braver Junge sein!"
    Sie kamen alle auf mich zu. Sicher klatscht ihr euch jetzt vor die Stirn, schließlich sind das nur dämliche Stoffpuppen, warum kam ich nicht gegen sie an? Aber wenn ihr von gruseligen Puppen überfallen werdet, wärt ihr auch so geschockt!
    Sie zwangen mich zu Boden und drückten mir ein Kissen auf den Mund. Meine Atemzüge wurden schwächer und ich sank in die Bewusstlosigkeit.

    Einige Zeit später erwachte ich wieder und hörte einen Riesenlärm an der Tür. Meine Eltern brüllten, ich solle doch bitte aufschließen. Ich wollte aufstehen, ich wollte schreien, ich wollte irgendwas tun, doch ich konnte nicht.
    Da brach mein Vater durch die Tür und meine Eltern quetschten sich in mein zugestelltes Zimmer. Ich wusste was sie sahen: Mein Mund war mit Kreuzstichen zugenäht, auf meinem Kopf saß eine Mütze und meine Hände steckten in Fäustlingen, beides war ebenfalls angenäht. Meine Augen fehlten, stattdessen saßen dort nun schwarze Knöpfe und auch meine Haare, waren nicht mehr dieselben: Sie waren durch Wollfäden ersetzt worden.
    Ich hatte entsetzliche Schmerzen, doch die Naht am Mund war fest und jeder Stich präzise, sodass ich keinen Ton herausbrachte.
    Meine Mutter fing an zu kreischen wie verrückt, das hörte ich. Was mein Vater tat, wusste ich nicht, ich konnte ihn nicht hören.
    Ich war nun auch ein Weihnachtswichtel. Zwar konnte ich nichts mehr sehen, doch ich wusste, dass hinter mir, an der Wand "Merry Christmas" stand.
    Mit meinem Blut geschrieben.

Kommentare (9)

autorenew

CreepyWhat (27899)
vor 686 Tagen
Ach du Schreck!!
Ich finde die CP richtig gut und will auch gar nicht daran rum kritisierten aber ach du Schreck... Du hast mir gerade Weihnachten verdorben...
Blöde Wichtel... Ich dachte die wären lieb und süß...
Nein Spaß.. War richtig creepy, so wie es sein soll.
Lieben Gruß
the killer (43361)
vor 812 Tagen
Ich fand die geschichte seher gut,schreib bitte bald weiter.....und ich finde ja auch pastas interessant und dieser pasta wahr sogar ein richtig guter. War gut. Auf Wiedersehen
none (68775)
vor 812 Tagen
93.128.153.140
ShieldSuzume (80814)
vor 814 Tagen
Wirklich gute Geschichte ab jetzt werde ich meine Mutter bitten unsere Wichtelfiguren zu Weihnachten auch in mein Zimmer zustellen (da ich es vorher nicht wollte,da sie mir zu niedlich waren aber jetzt nicht mehr)
Creapy! (44849)
vor 869 Tagen
Ich GLAUBE doch an euch, liebe Weihnachtswichtel!
„So ist's brav..."

Aber woher wussten die Wichtel, dass Paul nicht an sie glaubt? So wie ich das jetzt sehe, hat er das ja nie laut gesagt.

Sonst war es eine gute Idee, mit den Weihnachtswichteln, aber auch ein bisschen klassisch, dass Puppen lebendig werden und Leute umbringen oder verstümmeln. Aber Klassik muss nichts Schlechtes bedeuten, im Gegenteil... ;)
Luna2003 (51933)
vor 931 Tagen
Ahhhhhhhh !!! OMG ich schmeiße alle Weinachtswichtel-Pupen ( die ich von meiner Oma bekommen habe ) weg !!! Ich Will nicht so enden wie sie !!! Ahhhhhh !

Ich höre eine Stimme " Warum glaubst du nicht an uns ? " ...
KittyKat (36116)
vor 938 Tagen
Hihihihihi ...lol
Sweet Cokkie (19488)
vor 994 Tagen
ICH HASSE WEINACHTEN
... (19275)
vor 1149 Tagen
Nicht schlecht, nicht schlecht