Wir gegen Mobbing!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.064 Wörter - Erstellt von: Asbriel - Aktualisiert am: 2014-09-01 - Entwickelt am: - 6.100 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier ist eine kurze Mobbinggeschichte angegeben, welche wahr ist. Es ist die Geschichte einer Freundin von mir, welche es beinah in den Selbstmord getrieben hätte...

1
Sie wachte auf, doch würde am liebsten direkt wieder einschlafen. Denn sie wusste, wenn sie jetzt aufstehen, sich anziehen und zur Schule gehen würde, dann würde es wieder losgehen. Der eine Tag wie der andere, sie hielt es einfach nicht mehr aus. Doch... vielleicht sollte es heute anders werden. Sie wusste zwar, dass dies nicht geschehen würde, doch dennoch machte sie sich Hoffnung. Ohne große Lust zog sie sich an, ganz in schwarz, nahm ihren ebenso schwarzen Schulranzen, und frühstückte.,, Amy, Schatz, wie siehst du denn schon wieder aus?", fragte ihre Mutter sie. Aber sie antwortete nicht.,, Amy? Alles okay?",, Mir geht es gut", log sie schnell und humpelte zum Tresen, um sich einen Apfel zu nehmen.,, Amy, Schatz, warum humpelst du denn? Was ist passiert?",, Nichts, ich bin nur umgeknickt", meinte sie und packte ihre Brotdose ein.,, Hast du Stress in der Schule?",, Nein!", regte sie sich plötzlich auf und rannte, so schnell ihr Bein es ihr erlaubte, aus dem Haus. Dann ging sie zur Schule, und es fing an zu regnen. Und dann hörte sie die Stimmen. Die Stimmen, welche ihr Leben komplett veränderten.,, Hey, Nick, sieh mal! Da ist Fett-Amy!" Amy senkte ihren Kopf. Was konnte
sie für ihr Übergewicht! Sie hat eine Krankheit, welche zu Übergewicht führt! Doch das interessierte die Jungs kein bisschen. Sie kamen zu ihr rüber und der eine meinte:,, Na, was machen wir heute mit ihr?",, Sie ist so fett, wir könnten doch mit ihr Fußball spielen!",, Neee, dann hab ich doch Schwabbel an meinem Fuß!",, Wie wäre es, wenn wir sie in einen Supermarkt setzen? Dann hat sie gleich einen Fress-Vorrat für eine Stunde!",, Höchstens!", lachten die anderen. Doch Amy war nicht zum Lachen.,, Lach gefälligst mit!" Aber sie konnte darüber einfach nicht lachen. Hörst du nicht!",, Man muss es ihr wohl erst beibringen!" Dann fingen die 6 Jungen an, auf Amy einzuprügeln. Aber was tat Amy? Sie wehrte sich nicht. Im Gegenteil. Sie ließ es über sich ergehen. "Wenn ich mich wehre, mache ich es womöglich noch schlimmer!", dachte sie sich und ließ sich einfach schlagen.,, Hey, ihr da! Hört auf!"

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.