Vampir? Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 837 Wörter - Erstellt von: Claire^^ - Aktualisiert am: 2014-08-15 - Entwickelt am: - 968 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Fortsetzung

1
"Lass sie los Manuel!", sagte ein muskulöser Junge mit schwarzen Harren und blauen Augen. "Was willst du Brian?", sagte Manuel der mich immer noch anglotzte. "Du kennst die Regeln in der Menschen Welt!", sagte er. "Menschen Welt? Ist ja nur die einzige Welt...", dachte ich mir und wurde auf einmal von hinten gepackt. "Du kleiner mickriger Werwolf willst ihr helfen? Das ich nicht lache!", sagte er und tritt näher zu Brian. "Werwolf?", dachte ich immer noch verwirrt. "Lass sie gehen!", sagte Brian. Ich sah in mir genauer an. Er zeigte anscheinend keine Gefühle. "Nein das geht dich nichts an! Es geht nur mich und Lynn etwas an! Wir haben noch eine Rechnung offen!", dann starrte er mich an und war auf einmal vor mir. Brian stieß einen Kampf Schrei aus und kam auf uns zu. "Ihr scheiß Vampire können wohl nicht die Finger von Menschen lassen was?", schrie er und packte Manuel von hinten. Jetzt stieß Manuel einen Kampf Schrei aus und plötzlich war Brian weg. Wo er gestanden ist stand jetzt ein schwarzer Wolf mit blauen Augen! "Jetzt wird mir alles klar! Ich gehe in einer Schule voller Vampire! Und meine Mutter ist auch ein Vampir! Scheiße ich muss Brian helfen! Er ist anscheinend der Werwolf!", dachte ich mir. Doch auf einmal hörte ich eine Stimme in meinem Kopf. "Ich bin's Brian! Lauf weg so lange du noch kannst!", sagte die Stimme in meinem Kopf. Erst jetzt bemerkte ich, dass ich frei war und schon rannte ich los. Auf einmal war ich in 15 Sekunden zu Hause! Ob wohl ich eigentlich immer eine gute halbe Stunde brauche! Ich sperrte meine Vierzimmerwohnung auf und trat ein. Heute würde ich hier schlafen und mir von den Angestellten das Essen und Kleidung sowie Bettzeug bringen lassen. Seit dem ich es jetzt erfahren habe schloss ich in der Nacht die Türe ab und lies den Schlüssel stecken. Ich ging in mein Bett und sofort fiel ich in einen Unruhigen Schlaf.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.