Mondkind: in dir ruht die Hoffnung Teil4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.614 Wörter - Erstellt von: Mi.Sa.Ta - Aktualisiert am: 2014-08-15 - Entwickelt am: - 2.479 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Miu trainiert mit dem Team seit ein paar Tagen schon ihre neuen Kräfte und ist selber verwundert über ihre Fähigkeiten. Ihr Training muss jedoch leider ein wenig warten da das Team sich auf dem Weg zu Nekoba, einer alten Dame die ihnen weiterhelfen soll, befindet.
Die alte Dame scheint Miu jedoch seltsamerweise zu bevorzugen...

Hier der vierte Teil:)!

1
Seit dem Vorfall mit Karin hat das ganze Team beschlossen, dass ich trainiert werden soll was sich als einfacher erwies als gedacht. Schon am selben T
Seit dem Vorfall mit Karin hat das ganze Team beschlossen, dass ich trainiert werden soll was sich als einfacher erwies als gedacht. Schon am selben Tag hatte ich alle Grundlagen drauf und seit 2 Tagen übe ich mich mit dem Wasser Element und dem Umgang mit Schwertern Das mit den Schwertern war dann doch etwas schwieriger als gedacht da ich Sasuke's Katana nicht benutzen durfte weshalb ich mich mit einem Dolch zufrieden geben musste. Laut Suigetsu kontrolliere ich das Wasser, da ich weder Chakra verbrauche, noch benötige ich Finger Zeichen, genauso wie bei unserem heutigen Training:
"Noch einmal die Wasser Klinge!" rief er mir von der anderen Seite des Flusses zu und ich nickte. Ich konzentrierte mich stark auf die Strömungen des Wassers und kickte in der Drehung in die Luft, sodass sich ein riesiger Bogen aus Wasser bildete und mit einer heftigen Geschwindigkeit auf meinen Trainings Partner zuraste.
Zufrieden sah ich mir den kurzzeitig gespaltenen Suigetsu an der mich dann mit erhobenen Daumen angrinste.
"Ich hab es dir gesagt! Du kontrollierst das Wasser" platzte es aus ihm heraus als wir uns ans Ufer setzten und ich schüttelte schmunzelnd den Kopf."Sag mal wann sind wir denn eigentlich bei dieser Frau?" fragte ich ihn, doch seinem Haifisch Grinsen nach zu urteilen hatte er mal wieder keinen Plan."Ich kann nur so viel sagen: wenn die weiterhin so lange brauchen für Informationen über die Sicherheit dort werden wir noch lange brauchen" meinte er dann gähnend und ließ sich auf den Rücken fallen."Weißt du Miu was ich mehr hab als du?" auf meinen fragenden Blick meinte er nur:"Müdigkeit" Ich musste schmunzeln und drehte mich dann wieder zum Wasser hin. Als ich nach ungefähr 2 Minuten neben mir ein Schnarchen vernahm stand ich auf und ging gelangweilt auf die andere Seite des Flusses, in dem ein schöner kleiner Fels stand auf den ich mich setzte.
Um für mich zu üben probierte ich das mit der Verformung des Wassers weiter. Zuerst versuchte ich mich an einem kleinen Fisch der auch nach ein paar Sekunden munter unter der Wasseroberfläche schwamm. Auf eine Handbewegung sprang er aus dem Wasser und behielt dann selbst beim Aufprall dieselbe Form und Größe."Mal sehen ob das auch größer geht.." murmelte ich vor mich hin und stellte mich bereit auf das Wasser. Nach langem Überlegen entschied ich mich für einen Hund. Ich hob meine Hände leicht an und beobachtete die Strömung die sich zu heben schien. Nach einer Minute erhob sich vor mir ein Hund aus dem glasklaren Wasser des Flusses der mich ansah. Fasziniert beobachtete ich die Strömung im Körper des Wesens und sah wie seinen ganzen Körper kleine Fische durchschwammen und wie kleine Pflanzen in ihm trieben. Ich ging einen Schritt vor und der Hund folgte mir wobei sich seine Pfoten nicht von der Wasseroberfläche lösten und so der Fluss nicht gestoppt wurde. Begeistert lief ich los und beobachtete wie der Hund neben mir, mir wie eine Welle folgte bis ich stehen blieb. Ich hätte ihn garantiert noch länger beobachtet, da ließ mich ein Geräusch hinter mir zusammenfahren. Blitzschnell löste sich der Hund auf und ich schoss eine Wasser Klinge auf das Ufer sodass einer der Bäume splitterte. Leicht belustigt konnte ich eine schwarze Frisur hinter dem kaputten Baumstamm erkennen und lief auf Sasuke zu."Das ist deine Schuld, du hast mich erschreckt" verteidigte ich mich und versuchte nicht über sein noch leicht erschrockenes Gesicht zu lachen, das er zog als er den Rest des Baumes sah.
"Tja das zeigt dass das Training nützt, deine Reaktion ist sehr gut" sagte er und sah mich an worauf ich leicht rot wurde. Komplimente machen mich halt verlegen."Komm lass uns zum Lager gehen" Ich nickte und wir sprangen los.
article
1407844819
Mondkind: in dir ruht die Hoffnung Teil4
Mondkind: in dir ruht die Hoffnung Teil4
Miu trainiert mit dem Team seit ein paar Tagen schon ihre neuen Kräfte und ist selber verwundert über ihre Fähigkeiten. Ihr Training muss jedoch leider ein wenig warten da das Team sich auf dem Weg zu Nekoba, einer alten Dame die ihnen weiterhelfen so...
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1407844819/Mondkind-in-dir-ruht-die-Hoffnung-Teil4
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1407844819_1.jpg
2014-08-12
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.