Versteckte blaue Rose (Sengoku Basara)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 23.513 Wörter - Erstellt von: Dead gaze - Aktualisiert am: 2014-08-15 - Entwickelt am: - 1.420 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es gibt einen ansteigenden Trend für die Niederen die Höheren zu übertreffen. Offene Kampfhandlungen, gestartet von Generälen, bedecken das ganze Land, und die Machtstruktur der kriegsführenden Staaten verändert sich ständig... Eine Fremde taucht genau vor Masamune auf und das auch noch genau dann, wenn Oda das Land ins Chaos stürzen will - Ein Zufall? (Ein Art Remake des Animes mit eigenen Idee und OC's) [Sengoku Basara]

1
Sengoku Basara und alle Charakter des Animes gehören nicht mir.



Es gibt einen ansteigenden Trend für die Niederen die Höheren zu übertreffen. Offene Kampfhandlungen, gestartet von Generälen, bedecken das ganze Land, und die Machtstruktur der kriegsführenden Staaten verändert sich ständig.
Momentan befinden sich zwei der größten Länder in einer Auseinandersetzung. Die Anführer dieser sind Takeda und Kenshin. Doch auch der gefürchtete Einäugige Drache will in das Geschehen eingreifen. Doch was niemand ahnt ist, dass sich jemand Unbekanntes sich auf einem Pfad genau zu ihnen befindet.


„Masamune-sama!“ spricht plötzlich eine wohlbekannte Stimme zu dem Anführer der Oushu. Sie ritten hintereinander weg, Angeführt von ihrem General, dem einäugigen Drachen. Dieser dreht seinen Kopf leicht nach hinten „Was ist los, Kojurou?“ „Wir sollten unsere Truppen stoppen und eine erweiterte Truppe zum Berg Saijo schicken. Ich habe schon eine kleinere Einheit vorgeschickt um die Lage auszukundschaften. Ich bin mir unsicher. Es ist, als würden sie uns erwarten.“ Berichtet Kojurou sein Bedenken an Masamune. Doch dieser lacht nur zufrieden „Perfekt! Es wäre nicht ungewöhnlich für sie so anmaßend zu sein.“ Wieder versucht sein Berater mit ihm zu diskutieren „Aber dann wäre es kein Überraschungsangriff!“ doch alles Reden scheint nichts zu bewirken. „No problem! Lass uns gehen, Kojurou!“ und schon stürmt Masamune nach vorne, schneller in Richtung des Feindes. Karagura macht zuerst ein überraschtes Gesicht, gibt jedoch nach der Erkenntnis auf, das Date schon immer so war und lächelt zuversichtlich.

Kurze Zeit später stehen sie auf einem Großen leeren Platz. Das einzige was zu sehen ist, ist eine alleinstehende Fackel die vor sich hin brennt. „Sieht so aus als hätten wir es geschafft zu kommen, gleich nachdem er los zog um gegen Takeda zu kämpfen.“ Sagt Masamune ein bisschen genervt vor sich hin. Sein Freund reitet langsam neben ihn „Oder es könnte eine Falle sein“. Plötzlich reitet auf der gegenüberliegenden Seite ein kleiner Trupp feindlicher Soldaten über den Platz. „Alle Truppen Halt! Anhalten!“ Schreit der vermutliche Anführer und spring elegant von seinem Pferd und landet ein paar Meter vor Masamune auf dem Erdboden. Der Fremde ist überwiegend in Rot gekleidet, samt Stirnband und schwingt zwei Speere, je einen an jeder Seite, vor sich her. „Ich bin Senada Genjurou Yukimura! Date Masamune, Anführer von Oshu, nehme ich an! Warum bist du hier?“ schreit der junge Mann zu seinem Feind herüber „Roter…“ beginnt Masamune „Du bist Takeda's Bauer, oder?“ schwingt sich von seinem Pferd zum Boden „Ich werde Uesugi hinterher zur Insel Kawanaka gehen. Renn weg oder halte mich hier auf. So oder so, Date wird gewinnen.“ Und stellt sein Vorhaben dar. Verwirrt antwortet Yukimura ihm „Ich verstehe nicht, warum du so sicher bist, dass du gewinnst!“. „Es heißt cool zu sein ist nicht alles, wozu der Einäugige Drache gut sein soll. You see?“ gibt Masamune ihm zur Antwort. Entschlossen stellt sich der Angesprochene kampfbereit hin „Ich werde die nicht erlauben, den Kampf zwischen meinem Meister und Kenshin zu stören!“. Der Drache grinst „Perfect! Kojurou, niemand soll sich einmischen.“ Und zieht eines seiner sechs Katana. Kurz darauf gehen die Beiden aufeinander los und man kann nur noch schwer ihre Bewegungen verfolgen. Sie entfesseln jeweils ihre Elemente und es scheint sich zu einem Kampf zwischen Feuer und Blitz zu entwickeln. Die leuchtenden Schweife gehen aufeinander los und stürmen hinauf in die Luft. Plötzlich treffen die Kämpfenden heftig aufeinander und man kann erkennen das Masamune's Schwertspitze nur wenige Zentimeter von Yukimuras Kehle entfernt ist. Er konnte sich aber gut verteidigen indem er das Katana mit seinen zwei Speeren blockiert hat. Mit einem kräftigen Ruck lösen sich die Kämpfenden voneinander und landen wieder auf dem Boden. Die Konfrontation geh weiter. Yukimura versucht sein Glück mit schnellen Speerhieben in Höhe des Kopfes seines Gegners. Immer und immer wieder sticht er zu, doch scheint der Drache gut ausweichen zu können. Doch plötzlich passiert es! Ein metallenes Schaben ist zu hören. Er hatte es geschafft eine große Schramme in den Helm seines Gegners zu bringen und Yukimura stoppt kurz seine Bewegungen. Vernachlässige nicht deine Verteidigung nur weil du mich gekratzt hast!“ wird er plötzlich wieder aus der Starre befreit und muss sogleich einen Schwerthieb des Drachen parieren. Dem Anführer der Oushu scheint es jetzt endgültig gereizt zu haben und er zieht alle seine Klingen auf einmal. Mit drei Katanas in jeder Hand stürmt er erneut auf Yukimura zu. Dieser holt mit seinen Speeren aus und schlägt mit all seiner Kraft zu, doch Masamune kann diese Art seiner Attacken nun hervorragend mit seinen Klingen aufhalten und blockt ihn.

Doch plötzlich passiert etwas, womit keiner der Anwesenden gerechnet hat. Da alle gespannt den Verlauf des Kampfes verfolgt hatten hatte niemand bemerkt, dass sich jemand von der Seite dem Geschehen genähert hatte. „Masamune-sama!“ schallen auf einmal Rufe zu ihnen rüber und die Blicke aller richten sich in die Richtung aus der der Lärm stammt. Weiter weg waren ein paar Männer von Date zu erkennen die mit auffällig wackelnden Armen auf sie zugelaufen kamen, um sich so auffällig wie möglich zu verhalten. Doch das verwirrende an dieser Situation befand sich vor ihnen. Eine junge Frau bewegte sich unsicher auf den Date Trupp zu. Gerade als die Unbekannte fast bei Masamune angekommen ist, bricht sie plötzlich zusammen und liegt regungslos auf den Boden. Die Soldaten treten neben die Frau und heben sich nach oben. Sie scheint bewusstlos doch ihre Lippen bewegen sich, als wolle sie etwas sagen. Kojurou geht neben sie und nähert sich ihr langsam, um zu verstehen was sie ihnen mitteilen will. Doch bevor er etwas verstehen kann, betritt plötzlich eine weitere Person das Schlachtfeld und erscheint genau zwischen den beiden eben noch Kämpfenden. „Wer zu Hölle bist du jetzt?“ will Masamune sofort wissen. Man konnte gut heraushören das er davon genervt war beim Kämpfen gestört wurden zu sein. „Wie wäre es, wenn wir das hier stoppen, Einäugiger Drache? Ich bin von Takeda's Senada Ninja Truppe. Sarutobi Sasuke. Uesugi und unser Haupttrupp sind gerade dabei dieses Gebiet zu umranden. Wenn es ein Dreierkampf wäre, wäre das eine andere Sache, aber die Chancen stehen nicht gut für dich, wenn dich zwei Truppen gleichzeitig angreifen.“ Redet der Ninja weiter und steht immer noch mit ausgestreckten Armen zwischen den Kämpfenden. „Versuch nicht mich zu täuschen. Wer zu Hölle glaubt den Worten eines feindlichen Ninjas?“ diskutiert Masamune, wird jedoch von Kojurou unterbrochen „Ich glaube, wir sollten uns zurückziehen. Auch wenn wir sie besiegen könnten, wir würden Verluste einstecken müssen. Außerdem ist da noch diese Frau.“ Masamunes Augen schweifen über den bewusstlosen Körper, der von seinen Männern getragen wird. Zähneknirschend steckt der Drache seine Katana ein und geht sichtlich schlecht gelaunt auf eben diese zu. Seine Männer gucken fragend und wissen nicht so recht was ihr General von ihnen will. Plötzlich zieht Masamune die Frau zu sich, greift einmal um ihre hüft und hebt sie über seine Schulter. Verwirrt blicken ihn nicht nur seine Männer an, sondern auch jeder andere auf dem Platz. Genervt hebt Masamune die Frau auf sein Pferd und legt sie quer vor sich auf den Sattel, bevor auch er auf sein Pferd aufsteigt. Er dreht sein Pferd und gibt das Kommando zum Aufbruch.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

uchiha ( 101.2 )
Abgeschickt vor 285 Tagen
Coole Geschichte mach weiter