Springe zu den Kommentaren

Ein Sommernachtstraum

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 621 Wörter - Erstellt von: BKLK××× - Aktualisiert am: 2014-08-15 - Entwickelt am: - 1.145 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ein Abenteuer, dass 2 Jahre nach der Trennung der Strohhutbande spielt.

    1
    Es war eine ruhige Sommernacht in der Neuen Welt.

    Die Strohhutbande befand sich friedlich im Land der Träume, bis auf eine Person.
    Robin drückte kein Auge zu. Sie konnte es einfach nicht. Sie dachte über ihr Leben nach, über alles das sich verändert hat, über ihre Freunde und über ihre Familie.
    Jetzt wo sie darüber nachdenkt fällt ihr auf das sie auf einmal wieder alles hat. Sie hat wieder eine Familie die ihr vor langer Zeit genommen wurde, sie hat Freunde welche ihr Leben für sie riskieren würden, sie hat ein warmes Bett, ein Dach über dem Kopf und das wichtigste von allem, sie hat wieder eine Seele. Vor einigen Jahren verlor sie ihre Seele an die furchtbarsten Menschen auf Erden, ihr unschuldiges Herz wurde eiskalt. . . . und heute?
    Heute hat sie alles wieder!
    Dank ihrer Crew fühlt Robin wieder, sie spürt wieder Liebe und Glück. Das ist unbeschreiblich. . .
    Wie wäre ihr Leben wohl verlaufen wenn sie nie auf die Strohhüte begegnet wäre?
    Wahrscheinlich wäre sie schon Tod. . .
    Doch drüber sollte sie sich keine Sorgen mehr machen, schließlich hat sie ja nun alles was sie braucht um glücklich zu sein. . . .

    Robins Perspektive

    Ich verbrachte die ganze Nacht damit über mein bisheriges Leben nachzudenken bis endlich die ersten Strahlen der Morgensonne auf mein müdes Gesicht traf.
    Es war sehr ruhig auf der Sunny, etwas das natürlich sehr selten vorkam, dennoch genieße ich erstmal die Stille bevor der Rest der Crew aufwacht und alles wieder so laut und durchgeknallt ist wie üblich.

    Plötzlich drangen Geräusche in mein Ohr, es waren Schritte. . bloß wessen?
    Die Tür der Männerkajüte öffnete sich und Sanji trat heraus.
    ,, Guten Morgen Robincheeen! Na? Hast du Gut geschlafen meine Teuerste?", fragte er mich während er verliebt zu mir her tänzelte.
    ,, Ja, sehr Gut sogar", meinte ich mit einem leichten lächeln. Natürlich war das gelogen, ich drückte heute Nacht kein Auge zu, jedoch wollte ich ihm keine unnötigen Sorgen bereiten.
    Sanji grinste in meine Richtung und fragte mich was ich wohl zum Frühstück haben möchte.
    Ich antwortete höflich ihm mit einem, Alles was du zubereitest wird mir eine Freude sein'
    So langsam wachte ein Crew Mitglied nach dem anderen auf bis jeder sich im Esszimmer befand und aufs Frühstück wartete.
    Es war jeder so lebhaft wie immer. .
    Lysop, Chopper und Ruffy alberten herum während Nami herum meckerte sie sollen mit dem Schwachsinn aufhören.
    Sanji schwärmte um Nami und mich und servierte uns beiden leckere Mehlspeisen, Zorro pennte mal wieder ein und Franky und Brook spielten der Crew jeweils mit Gitarre und Geige ein neues Musikstück vor, welches sich nebenbei sehr schön anhörte.

    Nach dem Frühstück erklärte uns Nami noch schnell auf welcher Insel wir demnächst halten werden und schon machte sich jeder an seine Arbeit.
    Nach einer Stunde Fahrt war Land in Sicht und die ganze Bande freute sich darauf endlich wieder Boden unter den Füßen zu spüren.

Kommentare (2)

autorenew

ToterSchnee (45266)
vor 1076 Tagen
Die FF ist zwar kurz, aber gut
Fay (02948)
vor 1078 Tagen
Ein bischen kurz nicht ?