Springe zu den Kommentaren

Leseprobe von Das Leben hat erst Sinn in den Hungerspiele

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 553 Wörter - Erstellt von: Claire^^ - Aktualisiert am: 2014-08-01 - Entwickelt am: - 1.249 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Kommt und liest die Geschichte von Mathilda! Wird sie es schaffen den Hungerspielen zu entkommen?

1
Hallo, ich bin Mathilda Hills und 14 Jahre alt. Ich komme aus dem Distrikt 6 und ich bin die Tochter des Bürgermeisters Michael Hills. In der Schule bin ich nicht gerade beliebt. Die anderen Schüler verachten mich weshalb ich keine Freunde habe. Wahrscheinlich, weil wir mein Vater und ich nicht hungern müssen den wir haben genug Kleidung, Essen, ein großes Haus besser gesagt das größte Haus des Distrikt. Mein Leben ist aber auch hart, denn ich habe keine Freunde und meine Mutter ist an eine seltene Krankheit nach meiner Geburt gestorben ich fühle mich oft genug alleine. Mein Vater ist oft im Kapitol unterwegs und ich muss alleine zu Hause bleiben. Das ist nicht weiter schlimm. Das Problem ist nur das ich niemand habe den ich was bedeute oder jemanden der mir etwas bedeutet. Jeden Tag und jede Stunde in der ich einsam bin frage ich mich:"Weshalb lebe ich noch? Ich will nicht mehr lebe. Ich habe auch nicht mehr was mich am Leben hält

Das Erntefest:

Wie jeder Bewohner der Distrikte muss ich auch zum Erntefest. Ich musste noch nie mich bei Tesserasteinen eintragen weshalb ich nur drei Lose für die Hungerspielen habe. Artig stellte ich mich in die Reihe der Mädchen die wie ich 14 Jahre alt sind. Wie jedes Jahr mussten wir uns ein Video anschauen das todlangweilig ist. Als das Video endet sagte Joel Paulson:" Ladys First!", und geht ein Mädchen ziehen und Unbehagen macht sich in mir breit! "Es ist.... Mathilda Hills!", sagte er und ich versteifte mich vor Schreck. Auf einmal kam ein Mann auf die Bühne und gab in ein Zettel in die Hand. "Moment mal!", sagte Joel ins Mikrophon "Sie sind die Tochter des Bürgermeisters oder?", fragte er mich. Ich nickte. "Es gibt Komplikationen ob sie nun in die Hungerspiele müssen oder nicht. Wissen sie wo ihr Vater ist?", fragte Joel. Ich verneinte. Auf einmal brach Tumult aus. Viele Kids schreien:"Das ist unfair wir müssen in die Hungerspiele und die Tochter des Bürgermeisters nicht!" "Mathilda komm bitte hinauf zur Bühne!", sagte Joel nervös. "Dein Vater wird gleich kommen wir warten jetzt.", flüsterte er mir zu. Als mein Vater kam geschah das unglaubliche. Er war betrunken und lallte:"Hören sie die Kids nicht? Mathilda ist nicht mehr zu gebrauchen in diesem Distrikt schicken sie sie in die Hungerspiele!" Fassungslos starrte ich ihn an...

Kommentare (7)

autorenew

Elly (04364)
vor 1089 Tagen
also als erstes: ich fand (finde? ) die Geschichte gut und wuerde mich auf die Fortsetzung freuen :). 2: ich kann das mit den Kommentaren verstehen... ich waere (wuerde ich welche schreieben) auch verunsichert und Kommentare wuerden mir dann ja zeigen, dass es sich lohnt weitere reinzustellen ;) schreib bitte schnell weiter :)
Lilie (90070)
vor 1097 Tagen
Ich fand die Geschichte cool und ich finde du musst weiter schreiben
Claire (75656)
vor 1198 Tagen
Achso sry wenn du mich jetzt hasst aber ich weis dann immer nicht ob ich weiter schreiben soll... Weil es ja sonst umsonst wäre....
Clovie (93049)
vor 1200 Tagen
Ich fand deine Geschichte auch schön aber ich verabscheue Leute die sagen sie schreiben nur weiter wenn sie Kommis bekommen. Weil die, deen die Geschichte gefallen hat sind ja dann ziemlich gelackmeiert
Luna2003 (51933)
vor 1206 Tagen
Die Geschichte war schön schreib weiter !
chilli1709 (26868)
vor 1221 Tagen
Hey, es wäre echt cool wenn du weiter schreiben wurdest ;)
Mille.Vampir.300 (15405)
vor 1227 Tagen
Also ich denke, dass man da was raus holen kann. Du hast ja nicht wirklich viele Infos gegeben und man kann gespannt darauf sein, was der Vater für Probleme hat