Narutos Welt mal anders: Die Rebellion der Drei Schwertninjas (Teil 17) Die Rückkehr des Kaisers

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 4.889 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2014-08-01 - Entwickelt am: - 991 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo Leute, hier kommen wir zum letzten Teil der Rebellion. Aber nicht traurig sein, die Geschichte geht danach weiter in „Narutos Welt mal anders: Das Leben in Konoha…“

Was bisher geschah: Die Schlacht um Ossagakure war ein großer Sieg für die Rebellen. Nach dem Sturz des Ossakage, waren die anderen schwächeren Kagen nicht mehr in der Lage, ihre Reiche zu halten. Innerhalb von wenigen Wochen waren auch die letzten Reiche und tyrannischen Kagen gestürzt.

Nun war es endlich soweit. Das Neue Kaiserreich wurde geboren.

1
Der Kaiser

Juron Sukina, der neu gewählte Kaiser, trat aus dem Palast heraus, um jene Helden zu ehren, die es erst möglich gemacht haben. Hinter ihm erhob sich der riesige Kaiserpalast aus schwarzem Vulkanstein und blauen Dächern. Die Scheiben waren aus Kristallen gebaut.
Juron stand im blauen Umhang und einer silbernen Krone vor der vereinten Armee, die aus Shinobis und Kunoichis der besiegten Dörfer bestand. Neue Kagen würden gewählt werden, die alle die Treue auf den Kaiser halten werden.
Vor ihm auf den obersten Stufen waren die die Drei Schwertninjas Sokuron, Sia und Sinea, die vor dem neuen Kaiser knieten. Neben ihm standen seine Kinder Nurina und Sulina. Auch seine jüngste Tochter Ira Sukina war mittlerweile eingetroffen, um bei der Krönung dabei zu sein. Sie war keine Kämpferin. Sie war mit Leib und Seele eine Heilerin, die nur das Wohl anderer Menschen im Sinn hat.
„Hier sind die Helden, die erst alles möglich gemacht haben“, fing Juron an. „Bitte, erhebt euch.“
Die Drei Schwertninjas gehorchten.
„Für eure Verdienste an unserem Volk verleihe ich euch drei den Ehrentitel des Reichsritters“, kündigte Juron an. „Und ich befördere euch hiermit in den Posten des Protektors.“
Der Kaiser überreichte jedem der jungen Ninjas einen Orden, auf dem das Wappentier des Kaiserreichs zu sehen war. Es war eine unglaublich große Ehre, die ihnen verliehen wurde. Hinter ihnen jubelte die Armee lauthals.
Seit dem Untergang des Alten Kaiserreichs wurde der Ehrentitel des Reichsritters nicht mehr verliehen. Dieser bekamen nur Shinobis, die große Taten für das Reich vollbracht haben. Und der Posten des Protektors war eine nicht nur eine sehr hohe Position, sondern auch eine sehr verantwortungsvolle. Protektoren waren Ninjas, die für die Sicherheit des Kaiserreichs zuständig waren. Ihre Aufgabe war es, sowohl äußere wie auch innere Feinde zu fangen oder zu töten.
„Aber was rede ich hier solange herum“, fügte der Kaiser hinzu. „Heute Nacht wird gefeiert.“

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.