Jägerin der Augen Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 5.112 Wörter - Erstellt von: Ahri - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 2.013 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Oniko hat schon ihr nächstes Opfer gefunden und eine Legende erscheint

1
Kapitel 4: Kletterzeit


Dichte Wolken hatten sich über das Dorf versteckt unter den Blättern gelegt und gaben eine gewaltige Menge an Wasser frei. Die Regentropfen waren dick und so dicht beieinander, sodass sie das Sichtfeld der Shinobis einschränkte. Viele flüchteten in ihre Häuser oder suchten irgendwo anders Schutz, so auch die Tiere. Die Tropfen prasselten laut gegen die Fensterscheiben.

Es war bereits mittags und der Regen nahm noch immer kein Ende. Kakashi hatte sich in sein Zimmer eingeschlossen. Er wollte allein sein und von niemanden gestört werden. Seine Schwester hingegen lag rücklings auf ihrem Bett und starrte gelangweilt an die Zimmerdecke. Der Regen hatte ihre Pläne durchkreuzt. Ursprünglich wollte sie heute in den Wald gegen und die Bäume bis zur Spitze hinaufklettern. Sie hatte bei einem Spaziergang zufällig einen sehr hohen Baum entdeckt und wollte diesen nun erklimmen. Die junge Kunoichi liebte es zu klettern. Das hat sie schon immer gerne getan. Wenn ihr Vater sich mal Kakashi widmete, nutzte sie die Gelegenheit und kletterte einen nahegelegenen Baum hinauf. Von unten betrachtete Sakumo seine Tochter immer mit einem Lächeln und schüttelte immer wieder dabei den Kopf. Man konnte sie einfach nicht aus den Augen lassen, ohne dass sie den Weg auf einen Baum fand. Kakashi hatte sie oft als “Baumkind“ bezeichnet, woraufhin sein Vater ihn immer ermahnte. Es war dem jungen Hatake immer egal gewesen, aber es gab auch schöne Zeiten mit ihrem Vater und ihrem Bruder. Sie vermisste diese alten Zeiten schrecklich, aber irgendwann musste es so kommen. Irgendwann gab es immer eine plötzliche Wendung im Leben eines Menschen.

Kairi verspürte bei diesen Erinnerungen immer mehr den Drang klettern zu gehen. Die Stille der Wohnung wurde nur durch das Plätschern vom Regen unterbrochen. Lange konnte sie den Drang nicht unterdrücken und in weniger als 2 Minuten hatte sie sich umgezogen und sich ausgerüstet. Sie schlich sich förmlich nach draußen, denn ihr Bruder hatte ihr verboten bei dem dichten Regen rauszugehen. Wozu gab es denn Regeln? Natürlich um sie zu brechen. Das stand für die Kunoichi schon immer fest. Sie hatte sich nur widerwillig an Regeln gehalten, aber manchmal musste sie sie einfach brechen und da waren ihr dann die Konsequenzen egal. Sie wollte frei sein und das tun, was sie wollte und sich von niemanden etwas vorschreiben lassen und erst recht nicht von ihrem paar Minuten älteren Bruder. Sie prüfte noch ein letztes Mal, ob sie auch alles hatten und verschwand dann aus der Wohnung. Ihrem Bruder hatte sie keine Nachricht hinterlassen. Wozu auch? Ihr Verhältnis war sehr aufs Eis gelegt worden, also ging es ihn auch nichts an, wohin seine Schwester ging. Das war jedenfalls Kairis Meinung. Es war ihr egal gewesen, falls sich ihr Bruder um sie sorgte. Seit dem Suizid ihres Vater kümmerte sich Kakashi nur um Kairi, wenn er nicht wusste, wo sie sich aufhielt.

Die junge Hatake war in weniger als einer Minute völlig durchnässt, was sie gekonnt ignorierte. Das einzige worauf sie sich in dem Moment konzentrierte, war ihr Weg in den Wald. Zu diesen hohen Baum, den sie vor wenigen Tagen entdeckte. Jedoch gestaltete es sich schwieriger, als sie sich ursprünglich vorgestellt hatte. Selbst mit ihrer vollsten Konzentration erkannte sie kaum etwas durch das nasse Wetter. Trotzdem ließ sie sich nicht von ihrem Vorhaben abhalten. Sie war viel zu ehrgeizig dafür. Sie wollte immer alles schaffen und meist bevorzugte sie es keine Unterstützung zu bekommen. Blindlings ließ sie durch das Dorf. Die Leute, die an den Fensterscheiben standen, hinaus blickten und Kairi sahen, schüttelten nur den Kopf. Sie verstanden nicht, wie man sich bei so einem verregneten Wetter nach draußen begeben konnten. Kairi hoffte bald an ein Tor zu gelangen, das aus dem Dorf herausführte. Hinaus in die Wildnis des Feuerreichs. Die Wildnis, die mit reichlichen Wäldern geschmückt wurde. Von dichten bis lichteren Wäldern war alles dabei. Von hellgrün bis dunkel grün waren alle Farbtöne dabei, die die Blätter und Gebüsche besaßen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit, so kam es der jungen Hatake vor, gelang sie an eines der Tore und lief ohne auf die Torwächter zu achten, in den Wald hinein. Sie hatte tatsächlich den richtigen Ausgang erwischt. Dennoch bemerkt sie nicht, dass sich, seit sie das Tor passiert hatte, jemand an ihre Fersen geheftet hatte. Ohne das Wissen ein möglichen Feind hinter sich zu haben, gelang sie in den Wald und suchte fieberhaft nach dem Baum. Der Boden war total aufgeweicht und der Regen bahnte sich den Weg durch die Blätter, um den Wald von innen zu bewässern. Der Wald machte auch keinen Unterschied zum Dorf. Zwar war der Regen hier nicht so dicht, aber dafür war es in der Flut aus Bäumen viel dunkler. Das Schuhuhen der Eulen verlieh dem Wald etwas Unheimliches. Die junge Kunoichi ließ sich nicht beirren. Sie war nicht nur ehrgeizig, sondern konnte auch furchtlos und mutig sein. Sie hatte so viele Eigenschaften, die in bestimmten Situationen auftauchten. Man konnte daher ihren Charakter schwer auf die ein oder andere Sache beschränken. Ihr Charakter war vielfältig und nicht so einheitlich, wie es bei manch anderen war. Das mochte sie so an sich.

An ihrem Ziel angekommen, erklomm sie nicht den Baum, wie Ninjas es für gewöhnlich machten, sondern kletterte richtig. Mit einem kräftigen Sprung nach oben, ergriff sie den stämmigen Ast und zog sich hinauf. Sie sah nach oben und suchte nach einem Ast, der nicht zu hoch war. Als sie den nicht gefunden hatte, tastete sie an der Baumrinde entlang und suchte nach Einkerbungen. Auf diesen Weg gelang sie schließlich oben an. Vom obersten Ast aus sprang sie auf den Wipfel des Baumes. Der Wipfel war gerade mal groß genug, um ihre Füße auf Zehenspitzen zu platzieren. Kairi fühlte sich in diesen Moment mehr als frei. Sie genoss es. Es fühlte sich so an, als ob sie durch die Lüfte segelte. Der Wind, der gelegentlich aufkam, unterstrich dieses Gefühl nur zu gut. Genüsslich seufzte sie auf. “Wie ich dieses Gefühl liebe.“ Ihre Arme hatte sie wie ein Flugzeug ausgebreitet. Aus der Ferne sah es so aus, als ob sie sich ihr Leben nehmen wollte. Aber man konnte auch denken, dass es sich um eine schlichte Statue handelte. Der Regen wurde ein wenig schwächer.

Ihr Verfolger war ihr stets auf den Fersen geblieben. Er selber hatte sich auf den obersten Ast niedergelassen und wartete nur darauf, dass Kairi wieder herunter kam. Er wollte mal mit ihr alleine reden. Nie hatte er Gelegenheit dazu und wenn er sie hatte, dann war er immer zu schüchtern gewesen, aber das wollte er nun ändern. Die Blätterdecke begann zu rascheln und in der nächsten Sekunde, war er nicht mehr alleine auf dem Ast. “Was machst du denn hier?“, fragte die junge Kunoichi sichtlich verwirrt. Der Junge lächelte und kratzte sich verlegen am Hinterkopf: “Ähm...Hi.“ “Hi? Bist du zufällig hier oder hast du mich verfolgt?“, wollte die jüngste Hatake wissen. “Ich habe dich aus dem Dorf herauslaufen sehen und bin dir...nun ja... gefolgt“, brachte er den letzten Teil des Satzes stotternd hervor. “Wieso?“, erkundigte sie sich. “Nur so. Ich will meine Teamkameraden immerhin besser kennenlernen und mit dir habe ich kaum geredet. Nur eben auf Mission“, erklärte Obito ihr. “Ah ja“, äußerte sie im langsamen Ton. “Warum bist du eigentlich hier draußen?“, rief er nun gegen den Regen, der sich wieder verstärkt hatte. “Weil ich klettern wollte. Ich liebe es einfach!“, entgegnete sie ihm in gleicher Lautstärke. Sie begannen sich angestrengt zu unterhalten und lernten sich immer besser kennen. Kairis Herzschlag begann sich zu erhöhen. Sie liebte ihn und freut sich mit ihm alleine zu sein und mehr über ihn zu erfahren.

Kommentare Seite 3 von 3
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Cc ( 86940 )
Abgeschickt vor 748 Tagen
Ein echt interessantes Ende^^
Yui Komori ( 37297 )
Abgeschickt vor 748 Tagen
Einfach cool wie immer^-^.
Ahri ( 59378 )
Abgeschickt vor 841 Tagen
http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1418049220/Jaegerin-der-Augen-Teil-17

Viel Spaß mit dem nächsten Teil
Ahri ( 92754 )
Abgeschickt vor 857 Tagen
Es geht weiter mit der Story :D

http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1416673358/Jaegerin-der-Augen-Teil-16
Ahri ( 36883 )
Abgeschickt vor 868 Tagen
Sooo, der nächste Teil ist fertig und hier der Link:

http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1415723696/Jaegerin-der-Augen-Teil-15
Ahri ( 24304 )
Abgeschickt vor 875 Tagen
Es freut mich, dass dir das Paar gefällt. Obito ist mein Lieblingscharakter^^ aber ziemlich gemein von ihm, Kairi mit ihrem Bruder zu vergleichen. Jedoch gibt es einen Zeitpunkt, bei der er seine Meinung änderte
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 78389 )
Abgeschickt vor 876 Tagen
Ahh wie niedlich doch Sarana und Sasuke sind^^Obito ist ja einer meiner Lieblingschara in Naruto aber ein riesen [BEEP]! Immer mit Kakashi vergleichen.Ts! Kairi ist doch ein nettes Mädchen und meiner Meinung nach mag ich sie mehr als Rin.
Ahri ( 29173 )
Abgeschickt vor 878 Tagen
Hier ist der Link zum nächsten Teil, viel Spaß!

http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1414852385/Jaegerin-der-Augen-Teil-14
Ahri ( 58890 )
Abgeschickt vor 879 Tagen
Jaha ist nervig und außerdem kann ich nicht immer schreiben. Mal ne Schreibblockade, mal fehlt die Zeit, mal die Motivation. Aber ich vermute mal, dass ich morgen fertig bin. Schreibe sogar jetzt noch, obwohl ich total müde bin, aber hmpf, naja
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 27567 )
Abgeschickt vor 879 Tagen
Sorry das ich damit nerve
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 27567 )
Abgeschickt vor 879 Tagen
Wann bist du fertig?
Ahri ( 09528 )
Abgeschickt vor 880 Tagen
Ich muss nur noch ein Kapitel fertigstellen^^ An Halloween werde ich nichts machen. Bleibe zu Hause, gucke Fernsehen oder schreibe an dem Kapitel
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 49790 )
Abgeschickt vor 880 Tagen
Wann bist du fertig? Das ist die reinste Folter!Ich muss weiter lesen!
Was wirds du an Halloween machen Ahri? Also ich werde mit Freunden Süßigkeiten sammeln und wer keine gibt wird bestraft😈 mit Eiern und Klopapier😈
Ahri ( 77072 )
Abgeschickt vor 882 Tagen
Keine Sorge, hatte ich vor :)
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 91779 )
Abgeschickt vor 883 Tagen
Kannst du vielleicht einen Link zum 14teil raus? Also wenn er online is
Ahri ( 65475 )
Abgeschickt vor 884 Tagen
@Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl
Nein, ich habe kein Instagram

@Kasumi
Bin schon dran. Dauert auch nicht mehr lange, bis ich fertig bin. Denke, dass ich bis spätestens Ende der Woche fertig bin

Glg
Kasumi ( 18398 )
Abgeschickt vor 884 Tagen
Bitte schreibe weiter das war atemberaubend du musst weiter schreiben
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 86513 )
Abgeschickt vor 884 Tagen
Ahri hast du eigentlich einen Instagram Account? Das interissiert mich wirklich den ich hab einen.Bitte schnell antworten
Ahri ( 64819 )
Abgeschickt vor 889 Tagen
Haha^^' ja sry, dauert dieses Mal etwas länger. Tut mir auch Leid, bekomme es aus verschiedenen Gründen (Schule ausgeschlossen) nicht so schnell hin. Muss mir ein paar dinge ausdenken und noch etwas doppelt schreiben, was es wird, wirst du/werdet ihr alle, dann noch lesen/erfahren. Ich kann nicht sagen, wann der nächste Teil kommt

GLG
Wegdesninjas_sasukeuchiha_girl ( 24064 )
Abgeschickt vor 889 Tagen
Wann kommt der nächste Teil Ahri.Ich will nein ich MUSS weiter lesen