Springe zu den Kommentaren

Story ohne Name ^^" -Teil 4-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 16.550 Wörter - Erstellt von: Dragon D Sayuri - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 2.476 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

So da hau ich mal den nächsten Teil raus ^^ Sry das es so lange gedauert hat, nun ja man muss ja auch erstmal Ideen haben und die so umschreiben das da eine Story draus werden kann ^^ und die Lust zum schreiben braucht man natürlich auch: D Na ja, Schluss mit Gequatsche fangen wir lieber mal an xDD Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen (:

    1
    Ich lasse den Hut auf meinem Finger kreisen und gehe in die Küche wo Sanji grade das Abendessen zubereitet.

    >> Sayuri-lein mein Schatz schön, dass du hier bist und mir Gesellschaft leistest.<< Brabbelt er.
    Ich setze mich an den Tisch und lasse den Hut weiter auf meinen Finger kreisen.
    >> Sag mal Sanji? Warum Babbelst du immer so Rum wenn du eine Frau oder ein Mädchen siehst? << frage ich ihn.
    >> Wovon redest du denn mein Mäuschen. <<
    >> Ach egal. << Mit den Worten stehe ich wieder auf und gehe an Deck. Das zu sehen wie Ruffy alles wegräumt ist echt Gold wert. Ich stelle mich zu Ace und gucke Ruffy einfach nur zu.
    >> Mein Bruder scheint sehr gut auf dich zu hören. << fängt er an.
    >> Ja. <<
    >> Warum hast du mich die ganze Zeit so misstrauisch an geguckt bis Ruffy sagte ich sei sein Bruder? <<
    >> Weil ich die Mannschaft beschützen will und vor allem will ich Ruffy beschützen. <<
    >> Warum? <<
    >> Na er hat den Hut von meinem Vater. <<
    >> Verstehe. Warum bist du nicht bei deinem Vater in der Bande er ist doch einer der 4 Kaiser oder nicht? <<
    >> Ja das Stimmt. Ich bin auch nur solange hier bis wir auf mein Vater treffen dann werde ich wieder gehen. <<
    >> Weiß Ruffy das? <<
    >> Ja weiß er. <<
    Ruffy rennt auf mich zu und wie ich es erwartet habe rennt er mich ganz einfach wieder um das ich mit dem Kopf auf den Boden aufschlage. Er steht ratzfatz wieder auf und hilft mir auf. Ich halte mir eine Hand an den Kopf.
    >> Langsam wird es echt nervig das ist jetzt schon das 3 mal heute das ich wegen dir auf dem Boden liege! << brülle ich Ruffy an. Er guckt mich nur entschuldigend an. Jetzt meldet Zorro sich.
    >> Aber du bist heute schon 4 mal hin geflogen. << Jetzt fangen alle an zu Lachen. Mein Blick verschleiert langsam.
    >> Idioten. << Flüstere ich leise. Mein Blick wird immer schlechter. Ich schwanke schon ein wenig aber stehe immer noch aufrecht. Das Blut läuft mir runter. Die Wunde von vorhin ist wieder auf gegangen und eine weiter schlimmere ist jetzt auch da. Während alle, bis auf Ace, noch herzlich darüber lachen läuft mir immer mehr und mehr Blut übers Gesicht.
    >> Sayuri ist alles oke? << fragt Ace
    Ich drehe mein Kopf zu ihm und bekomme grade noch so ein 'Nein' heraus als ich schon Bewusstlos nach vorne Kippe. Ich merke noch wie mich jemand auffängt.
    Ich hab solche Kopfschmerzen. Als hätte jemand gnadenlos auf mein Kopf eingeschlagen. Langsam öffne ich meine Augen und gucke mich ein wenig um.
    >> W..wo bin ich? << frage ich schwach.
    >> Du bist auf Whitebeards Schiff. << höre ich die Stimme von Ace.
    Ich richte mich auf und gucke mich weiter um.
    >> Was ist passiert? <<
    >> Nun ja als ich dich fragte ob alles in Ordnung mit dir ist sagtest du Nein und bist sofort um gekippt. Alle haben dann auf gehört zu lachen. Ruffy hat es grade noch geschafft dich auf zu fangen. Ich war ein wenig irritiert als du um gekippt bist. Alle haben sich riesige Sorgen um dich gemacht. Dann war schon Withebeards Schiff da und ich hab dich zu unserem Arzt gebracht. <<
    >> Oke << bringe ich dazwischen.
    >> Und jetzt bist du in meiner Kabine. Ruffy und die anderen warten oben auf dich. << beendet Ace seine 'Story'.
    Da ich ihm nicht so ganz glaube beschließe ich seine Gedanken zu lesen. Nur so aus Spaß und, weil ich es kann.
    // Na ja eigentlich habe ich sie auf gefangen aber egal wen interessiert das schon? // Ich schüttele leicht mein Kopf.
    >> Ich mag es nicht angelogen zu werden. << Sage ich kühl.
    >> Wie? <<
    >> Ruffy hat mich nicht aufgefangen du hast mich aufgefangen.<<
    >> Aber woher... <<
    >> Hab deine Gedanken gelesen. << unterbreche ich ihn.
    >> Du kannst Gedanken lesen? << fragt er. Ich nicke.
    >> Was für eine Teufelsfrucht hast du gegessen? Du hast dich ja auch schon in Luft verwandelt und bist wieder normal geworden. <<
    >> Die AIO Frucht, dass bedeutet All In One Frucht. Die beinhaltet alles anderen und noch vieles mehr. <<
    Er blickt mich fassungslos an. Um ihn das zu beweisen hebe ich meine Hand und lasse die zu Feuer werden und dann ziehe ich meine Finger ganz lang.
    >> Siehst du? << Ich Grinse ihn belustigt über seine Fassungslosigkeit an.
    >> Ich hab Durst und Hunger. Wird Zeit mal was in meinen Magen zu bekommen. << unterbreche ich die Stille und stehe auf. Ich gehe einfach an Ace vorbei und öffne die Tür.
    Links oder Rechts? Frage ich mich in Gedanken.
    >> Ähh Ace? Wo geht es hoch zum Deck? <<
    Ace steht hinter mir und schiebt mich aus der Tür. Er legt seine Hände auf meine Schulter und schiebt mich die ganze Zeit, als wäre ich ein Schutzschild, vor sich her. Oben an Deck werde ich gleich von Ruffy umarmt und von den anderen dann auch. Ich drehe mich zur Seite und gucke Withebeard an.
    >> Danke für die Hilfe. <<
    >> Kein Problem kleines. << Lacht er. Worauf hin ich mir ein Grinsen nicht verkneifen kann. Jetzt kommt ein Typ auf mich zu der mich stark an einer Ananas erinnern. Er mustert mich von oben bis unten und das ein paar Mal was ich nicht mag.
    >> He Ananas Kopf mach ein Foto dann hast du länger was davon. <<
    Jetzt schweift sein Blick genau in meine Augen.
    >> Ace deine Freundin ist unhöflich. << sagt Mr. Ananas.
    Ich schüttele meinen Kopf.
    >> Schuldige ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt. Ich bin Dragon D Sayrui die Tochter vom Roten Shanks. << Grinse ich nun den Ananas Kopf an. Seine und auch die Augen der restlichen Truppe die das gehört haben weiten sich. Ananas Kopf kommt zuerst wieder zu sich.
    >> Du bist die Tochter vom Roten Shanks? << fragt er ich nicke nur.
    >> Und wie heißt die Ananas die vor mir steht? << stelle ich nun eine Ggegenfrage.
    >> Ich bin Marco.... UND ICH BIN KEINE ANANAS. <<
    >> Schöner Name. << Grinse ich ihn an. Ich gehe zu Ace und stelle mich genau neben ihn.
    >> Du? Kommst du mal bitte mit? << frage ich Ace. Er nickt und läuft mir hinterher auf die andere Seite des Schiffes.
    >> Idiot! Warum hast du gesagt ich sei deine Freundin? Du hättest auch ehrlich sein können! <<
    >> Schuldige. Spiel einfach mit Oke? << er guckt mich mit einem Hunde-Blick an. Mit genervter Mimik nicke ich.
    >> Dafür bist du mir aber einiges schuldig! << Meckere ich ihn in einem Flüsterton an. Er nähert sich meinem Gesicht und Flüstert.
    >> Ist Oke aber bitte sei jetzt wieder gut gelaunt. <<
    Ich lächele ihn an nehme seine Hand und laufe wieder zu den anderen.
    >> Danke << flüstert er mir noch zu bevor wir bei den anderen sind.
    >> Da sind die beiden ja! Lasst und Feiern! << Brüllt irgendjemand aus der Menge, gesagt getan. Alle feiern und sind glücklich. Ich ziehe mich ein wenig zurück, setzte mich auf die Reling und gucke auf das Meer. Manchmal nehme ich einen Schluck von meinem Bier.
    >> Was ist los? << fragt Marco mich. Ich drehe mich um.
    >> Nichts. Ich mag es nur nicht wenn es so laut ist. << antworte ich.
    >> Du und Ace ihr seid gar nicht zusammen oder? <<
    >> Nope. Aber wie hast du das herausgefunden? <<
    >> Es kommt halt nicht so rüber, vor allem weil du die ganze Zeit hier bist und er ist nur bei den anderen.<<
    >> Tja im Schauspielern war ich noch nie gut. << gebe ich kichernd von mir.
    >> Oke. << Marco verschwindet und kommt kurze Zeit später mit Ace zurück.
    >> Marco was willst du? << fragt Ace ihn.
    >> Ich weiß das ihr nicht zusammen seid, lasst euch jetzt was einfallen damit der Rest glaubt ihr würdet euch trennen. << gibt er von sich. Ace' Augen weiten sich. Ace kommt auf mich zu. Marco grinst uns an.
    >> Und macht die Vorstellung so dass man euch das echt abkaufen kann!.<< sagt er und ist verschwunden. Ace guckt mich leicht hilflos an.
    >> Geh wieder zu den anderen ich will meine Ruhe haben. <<
    >> Hast du was? << fragt Ace mich. Ich schüttele mein Kopf leicht und greife zu meinem Bier. Ich will grade ein Schluck nehmen, als ich bemerke das, dass Glas leer ist.
    >> Jetzt hab ich was. << verträumt gucke ich in das leere Glas.
    Jetzt muss ich wieder in die Menschenmenge.
    Ace nimmt mir mein Glas weg und verschwindet so schnell wie er gekommen ist. Komischer Kauz denk ich mir nur. Nach ein paar Minuten kommt Ace wieder, mit zwei vollen Bier gläsern.
    >> Hier. << Er hält mir ein Glas hin. Nickend nehme ich das Glas an.
    >> Warum machst du das? << bricht er die Stille.
    >> Warum mach ich was?<<
    >> Du tust so als seist du meine Freundin obwohl du mich eigentlich gar nicht kennst. Warum? <<
    >> Ganz einfach. Du bist Ruffy sein Bruder und Ruffy ist mein Käptn. <<
    >> Nur deswegen? <<
    >> Ja. << Ich fange an zu Lachen.
    >> Okay. <<
    Es dauert ein wenig bis ich mich wieder beruhigt habe.
    >> Weißt du Ace. Das war nicht das erste Mal das ich dir geholfen habe. Das Verspreche ich dir. <<
    Er guckt mich ein wenig überrascht an.
    >> Wie meinst du das? <<
    >> Wenn du auch nur so ein bisschen wie Ruffy bist werde ich dir noch öfters helfen müssen.<<
    >> Mir helfen? Ich komme auch ganz gut ohne dich klar. <<
    >> Wer es glaubt. <<
    Ich stelle mich auf das Deck.
    >> Glaub mir Portgas D Ace ich werde dir noch öfters aus der Patsche helfen! <<
    >> Was ist denn hier los streitet sich da ein Liebespaar? << Mischt Marco sich ein.
    >> Ja allerdings und das war es jetzt auch mit dem Liebespaar ich hab die Schnauze gestrichen voll von diesem Idioten! << Ich nähere mich Ace ein bisschen und gucke ihn grimmig an.
    >> Portgas D Ace wenn wir uns das nächste Mal treffen schwöre ich dir wird ein Kampf dabei sein. << Ich drehe mich um und gehe auf die Flying Lamb. In meiner Kabine lege ich mich auf mein Bett.
    >>Gut jetzt ist das auch geklärt.<< murmele ich vor mich hin.
    Es klopft an meiner Tür, unüberhörbar.
    >> Herein. <<
    Ruffy öffnet die Tür.
    >> Sayuri? Was ist los warum bist du einfach weggegangen? <<
    >> Es wäre besser du fragst deinen Bruder. Der kann dir das bestens beantworten.<< Grinse ich Ruffy an.
    >> Willst du nicht wieder mit kommen und weiter Feiern? <<
    >> Nein ich bleibe hier ich wollte eh noch Trainieren. <<
    >>Oke. Aber nicht so lange okay? <<
    >> Ja mach dir keine Sorgen und jetzt verschwinde und Feier weiter. <<
    Ruffy kommt auf mich zu und umarmt mich. Dann geht er und ist auch wieder verschwunden. Ich gucke noch zur Tür wo Ruffy eben grade hinter verschwunden ist. Leicht schüttelte meinen Kopf und stehe auf. Mit langsamen Schritten gehe ich in den Trainings Raum, dort angekommen öffne eine Kiste wo, wahrscheinlich der zweitgrößte Feind von Teufelskräften drin ist und zwar, Seestein Handschellen.
    >> Tja jetzt beginnt das Training gegen den Seestein an zu kommen. Ob das funktionieren sollte werde ich herausfinden und wenn nicht dann eben nicht. << sage ich zu mir selbst und mache mir die Handschellen um.
    Ich spüre wie meine Kräfte verschwinden.
    . Ich muss versuchen trotz Seestein mich in Luft zu verwandeln. Nun trainiere ich schon eine Weile und mir läuft der Schweiß bereits die Stirn runter. Ich muss mich konzentrieren. Aber erst einmal muss ich das Kämpfen mit Handschellen lernen. Das heißt Nahkampf im Amateur Modus. Ich fühle mich als ob ich mich kein Stück bewegen könnte. Als ob Tonnen auf mir drauf liegen würden unzählige Tonnen an Gewicht. Wie kann das sein? Vater sagte ich verliere meine Kräfte wenn ich die um mache aber er sagte nicht das sich das so anfühlt als würden Tonnen auf einen drauf liegen.
    Ich setze mein Training fort. Es ist sehr anstrengend und manchmal bin ich kurz vor dem Aufgeben.
    Nun sind schon einige Stunden um und die Bande kommt auch wieder auf unser Schiff. Ich merke wie eine Tür nach der anderen geöffnet wird nur um danach gleich wieder geschlossen zu werden. Jetzt geht auch die Tür zum Trainings Raum auf und Ruffy steht im Türrahmen. Mein Blick fällt auf ihn.
    >> Sayuri du sagtest du würdest nicht so lange Trainieren. Du bist schon Klitsche nass. <<
    Ich drehe mich schnell weg von ihn damit er die Handschellen nicht sieht.
    >> Ach es geht schon. << Ich drehe mein Kopf leicht über die Schulter und Grinse ihn an.
    >> Was versteckst du da? << fragt er leicht neugierig.
    >> Nichts Ruffy. Bitte geh jetzt. Ich werde dann auch Schlafen gehen.<<
    Er mustert mich mit einer hochgezogenen Augenbraue.
    >> Na gut. << Und weg ist er.
    Puh. Gut das er die Handschellen nicht gesehen hat.
    Ich hole den Schlüssel aus der Kiste und befreie mich von diesen blöden Handschellen. Leise gehe ich ins Bad und Dusche da erst einmal. Das Wasser prasselt auf meinen Körper und auch jetzt merke ich wie meine Kräfte leicht schwinden aber nicht so stark, dass ich umkippen würde. Nach einer langen und heißen Dusche gehe ich mit nur einem Handtuch um meinen Körper in meine Kabine wo ich anscheinend schon etwas länger erwartet werde.
    >> Ace was willst du hier? <<
    Er guckt zu mir und realisiert etwas später das ich nur im Handtuch vor ihm stehe und wendet sein Blick ganz schnell wieder von mir ab.
    >> Ich bin hier um dein Auftritt von vorhin zu loben das war echt der Hammer sogar ich habe dir fast geglaubt. <<
    >> Tja. Würdest du dich bitte umdrehe ich will mich umziehen. << Ich öffne mein Kleiderschrank und hole mir Unterwäsche, ein T-shirt und eine Boxershorts raus.
    >> Hallo? Umdrehen ich bin keine Show! << Motze ich Ace an.
    >> Ähh ja. << Er dreht sich fix um.
    >> Wenn du heimlich guckst hat dein letzte Stündlein geschlagen.<< drohe ich noch. Er zieht sich sein Hut noch zusätzlich in sein Gesicht. Nach 4 Minuten bin ich komplett umgezogen und meine Haare sind auch halbwegs Trocken. Ace guckt über seine Schulter zu mir.
    >> Muss cool sein wenn man sich in Luft verwandeln kann. << brabbelt er vor sich hin. Ich ignoriere ihn und trockne meine Haare weiter. Nach weiteren 3 Minuten waren dann auch endlich meine Haare trocken.
    >> Lange Haare sind schlimm.<< Maul ich vor mich hin.
    >> Dann schneide sie dir ab. << Lacht Ace.
    >> Du solltest dir mal über ein Haarschnitt Gedanken machen. <<
    Ich setzte mich auf mein Bett und hole unter mein Kopfkissen meine Zeichensachen hervor.
    >> Du Zeichnest? <<
    >> Ja klar guck. << Ich halte ihm ein Blatt vor die Nase wo Ruffy, Zorro und ich in der Nussschale sitzen und was trinken.
    >> Das sieht ja verdammt gut aus! Als wäre das Fotografiert oder so nur in Schwarz, Weiß. <<
    >> Danke. << Ich ziehe ihm das Blatt vor der Nase weg und lege es neben dem Bett auf den Nachttisch.
    >> Was willst du als nächstes Zeichnen? << fragt Ace mich.
    >> Hm Dich, Ruffy, Vater, Zorro und mich. <<
    >> Mich? <<
    >> Ja dich. <<
    >> Und was machen 'wir' auf dem Bild? <<
    >> Ich werde das so Zeichnen, dass mein Kopf auf Vaters Bauch liegt, Zorros Kopf liegt in mein Nacken sein Gesicht von mein Haaren zum größten Teil versteckt, Du liegst vor mir fast so dass sich unsere Nasenspitzen berühren und Ruffy liegt quer über unsere Körper. Ach du und Zorro habt jeweils ein Arm um mich gelegt und ich umarme so zu sagen Vater. << Ein breites Grinsen kommt über mein Gesicht.
    >> Und so was willst du Zeichnen? <<
    >> Klar doch. << Ich lehne mich gegen die Wand und fange eine grobe Skizze an. Ace setzt sich zu mir damit er dabei zugucken kann.
    Es ist schon 2 Uhr morgens und die Hälfte vom Bild ist soweit fertig. Plötzlich kommt Ruffy in mein Zimmer und guckt uns mit großen Augen an.
    >> Was macht ihr da? << fragt er uns.
    >> Ich Zeichne ein Bild und Ace guckt zu. Und was willst du hier? <<
    Er Grinst.
    >> Ich konnte nicht einschlafen und wollte eigentlich fragen ob wir Verstecken spielen wollen. << Ruffy setzt sich nun einfach auf die andere Seite von mir und guckt gespannt zu.
    >> Wow hast du das gezeichnet das sieht voll COOL aus. << Er hat wieder diese Sternchen Augen. Mit einem leichten Nicken wird er ruhig und guckt nur noch zu.
    >> Fertig. << sage ich leise und erleichternd da Ruffy und Ace in der Zeit eingeschlafen sind. Es dürfte 4 oder 5Uhr morgens sein. Zeit zum Schlafen. Ich gucke nach rechts und nach links Ruffys und Ace' Kopf liegen auf meinen Schultern. Wenn ich mich jetzt großartig bewege wachen die beiden auf, das heißt im Sitzen schlafen. Ich lehne mein Kopf gegen Ruffys und schlafe ein.
    Als ich aufstehe liege ich in meinem Bett als wären die beiden nicht da gewesen was ich aber auf mein Nachttisch sehe ist ein Zettel wo was drauf steht.

    '' Das Bild ist echt super geworden. Ich freue mich auf unser nächstes treffen hoffentlich bist du dann noch bei Ruffy. Du bist ihm ins Herz gewachsen das merkt man. Mir übrigens auch. Zeichne fleißig weiter und wenn du dein Vater treffen solltest dann grüß ihn doch mal von mir. Ach ja und gestern... danke noch einmal. Und beim nächsten Treffen werden wir mal gegeneinander kämpfen. Leider musste ich schon früh weg.
    Portgas D Ace ''

    Ich sehe das mein Bild unter dem Zettel liegt. Mit Schwung stehe ich auf und gehe aus meiner Kabine. Alles ist still. Ich schließe die Tür wieder und ziehe mich um. Ich bin noch dabei mir meine Schuhe anzuziehen als Kiku reinkommt.
    >> Oh schuldige. <<
    >> Ach nicht so schlimm was ist denn? <<
    >> Ich wollte nur Bescheid sagen das, dass Frühstück fertig ist.<<
    >> Danke. Sag mal Kiku wann ist Ace gegangen? <<
    >> Ace ist noch in der Küche wenn du dich beeilst erwischst du ihn noch.<<
    >> Na dann lass und in die Küche gehen ich muss ihn nämlich noch was geben.<< Ich nehme Kiku am Arm und ziehe sie hinter mir her. Wir sind grade in der Küche angekommen als Ace gehen wollte.
    >> Ace warte. << sage ich und stehe nun hinter ihm. Überrascht dreht er sich um.
    >> Sayuri, was ist? <<
    >> Dummkopf. <<
    >> Hm warum? <<
    >> Ich habe noch ein Bild gezeichnet als du und Ruffy schon geschlafen habt.<<
    >> Noch eins? <<
    >> Ja. << Ich hole ein Bild hinter mein Rücken vor wo Ace und Ruffy ihre Köpfe schlafend auf meine Schulter lehnen und ich Zeichne. >> So sah das aus als ihr eingeschlafen seid. Ich möchte, dass du das Bild mitnimmst. << Ich gucke ihn Grinsend an.
    >> Warum? << fragt er nur.
    >> Als Erinnerung du Dummkopf. <<
    Er fängt an zu lächeln und nimmt das Bild an sich. Schließlich nimmt er mich in seinen Arm, und ich erwidere die Umarmung.
    >> Danke Sayuri. << Flüstert er mir zu und ist dann auch schon verschwunden.
    >> So lasst uns Frühstücken ich habe Hunger! << Sage ich während ich mich umdrehe. Bei den Worten kommt auch Ruffy rein gestürmt.
    >> Ich hab was von Essen gehört! << Brüllt Ruffy.
    Alle setzten sich an den Tisch und fangen an zu essen. Ich schwirre mal wieder so in Gedanken über Shanks, das ich nicht mitbekomme wie alle von gestern Abend reden.
    Ich könnte fast wetten das Papa wieder mit einem Riesen Kater im Bett liegt und meckert, dass es viel zu laut ist. Und das Lucky ihn ärgert mit dem Essen oder wie Yasop vor der Tür steht und irgendein Blödsinn macht damit Papa noch genervter ist. Ich fand es früher immer lustig wenn wir alle Papa genervt haben, wenn er ein Kater hatte.
    Jemand tippt mir auf die Schulter und ich zucke kurz zusammen.
    >> Was? << frage ich.
    >> Kann es sein das du Ace magst? << fragt mich Kiku.
    >> So wie euch auch nicht mehr und nicht weniger warum? <<
    >> Kommt aber ganz anders rüber. Vor allem weil du so abwesend bist.<<
    >> Da muss ich dich enttäuschen Kiku. Ich denke an meinen Vater. <<
    >> Du denkst sehr oft an dein Vater. << Kommt es jetzt von Zorro.
    >> Zorro lass sie doch an ihr Vater denken. << mischt sich jetzt auch Sanji mit ein.
    >> Ich hab auch nicht gesagt das sie damit aufhören soll! Ich sagte nur, dass sie sehr oft an ihn denkt. << giftet Zorro Sanji zurück. Na toll jetzt streiten die beiden sich wieder.
    >> Warum hast du an Shanks gedacht? << fragt Ruffy mich neugierig.
    >> Wenn ich mich nicht irre dürfte Vater jetzt mit einem höllischen Kater im Bett liegen und Yasop und Lucky dürften ihn ärgern. << erkläre ich kurz. Jetzt kommt auch Lysop mal zu Wort.
    >> D...Du kennst mein Vater, Yasop? <<
    >> Yasop ist dein Vater? Er ist sehr viel mutiger als du. Was ist mit dir passiert das du so feige bist? <<
    >> Ähh ähh keine Ahnung. << gibt er ein wenig traurig zurück.
    Nickend wende ich meine Aufmerksamkeit meinem Essen zu und hau richtig rein. Alle habe aufgegessen Sanji räumt die Küche auf, Ruffy macht Unsinn mit Lysop, Kiku guckt verträumt durch die Gegend, Zorro poliert seine Schwerter und ich beobachte alles was so passiert. Es ist interessant wie verschieden die Menschen alle sind.
    >> Sayuri was hast du eigentlich für Schwerter? Eins ist ganz Schwarz eins ist ganz Weiß und das dritte ist Schwarz / Weiß. << fragt mich Zorro der wie gebannt auf meine Schwerter starrt.
    >> Das Schwarze ist das Yang Schwert das Weiße ist das Ying Schwert und das Schwarz / Weiße ist dann halt das Ying und Yang Schwert. <<
    >> Ying und Yang ist das nicht was mit Gut und Böse? << fragt er weiter.
    >> Ja allerdings. Ying ist das gute und Yang ist das Böse. Ohne Ying gäbe es kein Yang und ohne Yang gäbe es kein Ying logisch nicht? <<
    Zorro nickt. >> Interessant. <<
    Ich löse mein Schwarzes Schwert also Yang aus dem Seil und zeige es Zorro ein wenig genauer.
    >> Hier. Dort sieht man Schriftzeichen auf der Klinge diese bedeuten:
    Ohne Ying kein Yang.: << Ich zeige auf die Schriftzeichen um diese zu verdeutlichen. >> Auf dem Weißen steht: Ohne Yang kein Ying. Und auf dem Schwarz / Weißen sind Zeichen drauf die ich noch nicht kenne. <<
    Zorro nickt.
    >> Das sind schöne Schwerter die du dort hast. Wo hast du die her? <<
    >> Die habe ich mal der Marine geklaut. << Ich fange an leicht zu Lachen und Zorro stimmt mit ein.
    >> Na ja ich bin mal Trainieren. << sage ich kurzer Hand und bin dann auch schon weg. Ich hole wieder die Kiste raus und lege mir die Handschellen wieder an. Ich merke sofort wie meine Kräfte schwinden, aber nicht mehr so stark wie bei ersten Mal. Ich fange wie bei meinem normalen Training an. Ich mache ein Handstand und stemme mich dann auf und ab, was sichtlich schwieriger ist mit den Handschellen. Nach nur wenigen Minuten tropfen schon die ersten Schweißtropfen runter. Mit einem Sprung stehe ich wieder auf meinen Beinen und ich fange mit einem anderen Training an. Trotz Handschellen versuche ich mein Nahkampf zu verbessern. Ich mache die ganz normalen Nahkampf Techniken und lerne die mit der 'Bewegungseinschränkung' auch erstaunlich schnell. Nach Zahlreichen anderen Übungen fange ich an und versuche meine Teufelskraft Luft auf das Seestein zu Trainieren. Ich bin so im Training vertieft, und schaffe es manchmal auch fast, während der Nahkampf Techniken, Luft zu bändigen. Seit 2 Stunden bin ich schon am Trainieren und schaffe es immer nur fast was mich echt sauer macht nach einiger Zeit.
    >> Boah wie kann das nur so schwer sein! << murmele ich wütend vor mich hin. Ich bemerke gar nicht das Ruffy und Zorro im Türrahmen stehen und mir zugucken. Ich gehe noch einmal alle Übungen durch und bei der letzten schaffe ich es, dass mir die Handschellen abfliegen und ein Windstoß entsteht der die Gewichte erzittern lässt. Ungläubig es geschafft zu haben hebe ich die Handschellen auf und starre diese an. Mein Top ist klitschnass und von Schweiß getränkt und meine ganze Haut klebt von dem Schweiß. Zufrieden Lächle ich und packe die Handschellen wieder sicher in die Kiste. Einmal strecken und dann gehe ich auf die Gewichte zu. 10 Tonnen Scheiben stehe in der Ecke. Auf einer Stange tu ich auf jeder Seite 5 Stück.
    >> Ein Wunder das, dass Schiff nicht untergeht. << murmele ich.
    Ich setze mich hin und fange an.
    >> Du bist stark. << vernehme Lysops stimme. Ich lege die Hantel weg und stelle mich hin.
    >> Danke. << Ich grinse Lysop an.
    >> Wie machst du das, dass du so viel stemmen kannst? <<
    >> Übung und Training. Wie viel kannst du heben? << frag ich ihn.
    >> Ähh .. <<
    >> Verstehe. Du solltest anfangen mutiger zu werden. << Ich gucke zur Tür und sehe dort Ruffy und Zorro.
    >> Wie lange steht ihr eigentlich schon da? <<
    >> Seid ungefähr 2 Stunden. << antwortet Zorro.
    >> 2 Stunden schon? <<
    >> Ja. Und das mit den Handschellen war der ober Hammer! << Ruffys Augen strahlen.
    >> Das war einfaches Training um eine Schwäche der Teufelsfrucht zu kurieren. Nur leider ist es sehr anstrengend und verbraucht Unmengen an Kraft. << Eine unangenehme Stille bricht ein und ich entschließe mich den Raum einfach zu verlassen. Ich verlasse den Raum und gehe an Deck wo Sanji und Kiku Trainieren. Sanji bringt Kiku den Nahkampf bei, also nur mit Füßen kämpfen. Ich gehe mir mit meiner rechten Hand durch die Haare und starre über das Deck. Ich schließe meine Augen und mit geschlossenen Augen atme ich Tief durch.
    >> Sayuri mein Engel willst du mit Trainieren? Ich helfe Kiku-lein grade beim Nahkampf und guck mal wie gut die Süße schon ist. <<
    >> Nein danke Sanji ich hab mein Training grade beendet. <<
    >> Okay mein Schaaatz. <<
    Oh Gott will mal wissen warum der Typ immer so komisch redet aber egal jeder dem seine. Ich setze mich auf die Reling und mein Blick schweift über das unendliche Meer.
    Das Wetter schlägt um und es wird immer Kälter, das heißt es wird ein Sturm geben. Dunkle Wolken am Horizont verraten mir dass es ein Sturm geben wird. Die kommen wirklich schnell näher.
    >> Sanji, Kiku geht unter Deck und sagt den anderen das es gleich ein Sturm gibt. <<
    Die beiden hören auf zu Trainieren und gucken zu mir dabei sehen die auch die Pechschwarzen Wolken am Himmel.
    >> Ja machen wir kommst du gleich nach? << fragt Sanji. Ich nicke leicht und die beiden verschwinden unter Deck. Der Wind wird immer stärker je näher die Wolken kommen.
    Eine unglaubliche Windstärke ob das Schiff das heile überlebt?
    Der Wind bringt meine Haare sichtlich durcheinander und die ersten Regentropfen fallen nieder. Ich stehe auf und laufe zur Tür wo es unter Deck geht. Ich wende mich ein letztes Mal um und gucke noch einmal über das bereits tobende Meer. Die Wellen schlagen gegen das Schiff und bringen es somit zum Schaukeln. Mit einem tiefen Seufzen drehe ich mich wieder zur Tür und gehe unter Deck. In meinem Zimmer laufe ich die ganze Zeit im Kreis.
    Wie ich es hasse wenn ein Sturm ist. Schon früher bin ich dann immer im Kreis gelaufen. Weshalb auch immer, ich habe nie nachgedacht wieso. Es klopft an meiner Tür. Ich bleibe stehe und richte mein Blick auf diese.
    >> Herein. << Die Tür geht auf und wie man es nicht anders erwarten hätte können kommt Ruffy herein.
    >> Warum bist du hier und nicht bei den anderen? << fragt er mich.
    >> Weiß nicht.<<
    >> Denkst du wieder über Shanks nach? <<
    >> Nein diesmal nicht. Ich denke nicht durchgehend an ihn.<< Ich grinse ihn breit an er erwidert das Grinsen.
    >> Willst du wieder was Zeichnen? << fragt er mich.
    >> Ich wüsste nicht was. <<
    >> Uns alle vielleicht. <<
    >> Hm. Das wird seine Zeit dauern. <<
    >> Komm schon! Auf ein ganz großes Blatt und dann hängen wir das in der Küche auf! << Er fängt an zu lachen wo ich mit einstimme.
    >> Na gut Ruffy. Aber dann brauche ich eine Menge Platz. <<
    >> Kein Problem! Im Trainingsraum ist genug Platz! Und darf ich dabei zugucken Biiiitttteeeee. <<
    >> Ja klar darfst du zugucken, aber du darfst dann kein Laut von dir geben damit ich mich konzentrieren kann. Meinst du, du schaffst das? <<
    >> Ja klar! << Lacht er. Ich hole unter meinem Bett ein großes Blatt Papier raus und wir gehen in den Trainingsraum. Dort lege ich das Blatt auf den Boden und hole mir mein Bleistift und mein Radiergummi. Wieder im Trainingsraum sehe ich das Ruffy schon gespannt da sitzt.
    >> Na gut Ruffy jetzt muss ich erst einmal die Positionen der Figuren haben. Ich bin offen für Vorschläge. << Ich setzte mich vor das Blatt und warte auf Ruffys Antwort er hat ein Gesichtsausdruck als würde er ernsthaft nachdenken was an ein Wunder grenzt, da keine Antwort kommt ergreife ich noch einmal das Wort um ihn ein wenig zu helfen.
    >> Also da du der Kapitän bist musst du ganz vorne sein in einer lustigen oder in einer Kampf Position das liegt bei dir der Rest wird dann da hinter verteilt. <<
    >> Nein ich will nicht ganz vorne sein. <<
    >> Aber du bist der Kapitän. <<
    >> Na und du solltest ganz vorne sein es ist ja auch dein Bild. <<
    >> Dummkopf. Ich mache das Bild für uns alle. Als Erkennung, dass es von mir ist werde ich meine Unterschrift darauf schreiben. <<
    >> Ach so verstehe. Hm aber trotzdem finde ich es blöd ganz vorne zu sein. <<
    >> Ich hab es verstanden Ruffy. Dann brauchen wir jetzt was anderes. <<
    >> Hm das ist viel schwerer als ich dachte. << jammert er Rum.
    >> Ja das ist es. <<
    >> Wie wäre es wenn... Du zum Beispiel mit dein Teufelskräften was machst, Sanji ein gutes Essen kocht, Kiku und Zorro miteinander Kämpfen, Lysop hält sich vor Angst am Mast fest und ich.... << er Stopt.
    >> Und du? << dränge ich nun.
    >> Keine Ahnung. <<
    >> Hm ich finde dein Vorschlag schon nicht schlecht aber wie wäre es wenn ich dein Hut habe und du ihn wieder willst also das wir so zu sagen 'fangen' spielen? <<
    Er denkt nach.
    >> Oder wie du mich wie so oft auch wieder umrennst. <<
    Er denkt immer noch nach. Dann fängt er an zu lachen.
    >> Hört sich klasse an! << ruft er. Ich nehme mein Stift in die Hand und fange zuerst mit dem Mast an wo sich Lysop dran fest Klammert. Ruffy guckt mir gespannt dabei zu und nach einiger Zeit kommen auch Kiku und Zorro die eigentlich Trainieren wollten zu uns und gucken mit zu. Keiner sagt auch nur ein Wort. Ich habe Lysop endlich fertig und atme tief durch. Ich strecke mich einmal und fange mit Kiku und Zorro an.
    Ich hab mehr als eine Stunde für Lysop gebracht und jetzt kommen auch noch Kiku und Zorro die gegeneinander kämpfen. Wie lange will ich dafür brauchen? 3 Tage? Ach quatsch ich schaff das schon immer positiv denken.
    >> Kommt ihr zum Abendessen? << brüllt Sanji durch das Schiff.
    >> Kommen gleich! << antworte ich. Ruffy will aufspringen das merke ich aber er reißt sich zusammen damit ich kein Fehler mache. Ich lege mein Stift weg und stehe auf.
    >> So jetzt will ich aber mal was essen! <<
    Ruffy springt auf und rennt zur Küche dabei brüllt er laut
    >> FUTTER! <<
    Zorro, Kiku und ich gehen auch in die Küche setzten uns hin und fangen an zu essen. Ruffy stopft sich mal wieder alles einfach nur rein ohne darauf zu achten was er da überhaupt in der Hand hat. Er nimmt meine Hand stopft die mit in sein Mund und kaut darauf Rum.
    >> RUFFY LASS MEINE HAND LOS DAS TUT WEH HÖR AUF DARAUF RUM ZU KAUEN! << Brülle ich ihn an aber er bekommt das nicht einmal mit.
    >> So jetzt reicht es! FEUERFAUST! << Meine Hand fängt an zu brennen ich mache noch eine Schlag Bewegung und Ruffy fliegt regelrecht durch das Schiff. Aus Ruffys Mund kommt Rauch raus.
    >> Aua. Was war das denn? << fragt er. Ich nehme mein Arm langsam runter uns gehe auf das Deck damit ich von diesem Idioten weg bin.
    >> So ein Idiot der passt nicht mal auf was der in sein Mund stopft. << Wütend reiß ich die Tür zum Deck auf gehe raus und schlage diese hinter mir zu.
    Wie kann der es nur wagen meine Hand in sein Mund zu stopfen? Sehe ich etwa so aus wie essen? Wenn ich diesen Typen heute nur noch einmal sehe dann wird es hässlich!
    >> Sayuri ist alles in Ordnung? < >> Nein ist es nicht. Ruffy ist der letzte Idiot auf Erden. Wenn der so weiter macht gehe ich wieder zu Vater! << Ich merke nicht das Ruffy direkt hinter Zorro steht.
    >> Sayuri.... <<
    >> Halt die Klappe Zorro ich will meine Ruhe haben! << Ich gehe weiter zum Ende des Schiffes und setze mich auf die Galionsfigur. Mit wütenden Blick starre ich auf das Meer wo ein Seekönig raus geschossen kommt und mich oder das Schiff fressen will.
    >> Sayuri geh weg da! Das Vieh ist gefährlich. << ruft Sanji zu mir.
    Ich hebe mein Blick und gucke genau in die Augen des Seekönigs. Mein Blick verfinstert sich und der Seekönig weicht etwas zurück.
    >> Mach das du hier wegkommst. << sage ich in einem mörderischen Ton. Der Seekönig fackelt nicht lange und verschwindet so schnell wie er gekommen ist.
    Ich sitze noch die ganze Nacht auf der Galionsfigur und mache nichts weiter als auf das Meer zu starren.

    Ace' Sicht:

    >> Marco jetzt lass das und gib mir das Bild wieder! << motze ich Marco an da er mir die Zeichnung von Sayuri weggenommen hat.
    >> Das ist ein sehr interessantes Bild. Und warum willst du das so dringend wieder haben? << provoziert er mich weiter.
    >> Das Bild ist ein Geschenk von Sayuri und jetzt gib es mir wieder! <<
    >> Haha.. Ich glaub es nicht! Hast du dich etwa in die kleine verliebt? <<
    >> Nein hab ich nicht, ich will aber trotzdem nicht das, dass Bild kaputt geht! Du weißt ganz genau das man Geschenke nicht kaputt macht! << Ich gehe auf Marco zu der das Bild nun nach oben hält und weiter nach hinten geht. Mein Blick wird immer wütender.
    >> Marco jetzt gib ihm das Bild wieder, wenn es ein Geschenk ist dann sollte man darauf wirklich aufpassen und das was du da machst ist mehr als nur unfair. << Meldet sich jetzt endlich auch mal Tatch, der die ganze Zeit zugeguckt hat.
    >> Tatch du bist ein Langweiler! << grummelt Marco und drückt mir Sayuri's Zeichnung in die Hand. Seufzend gucke ich mir das Bild noch einmal an und verschwinde in meinem Zimmer damit mir keiner mehr das Bild wegnehmen kann. Kaum bin ich in meinem Zimmer klopft es an meiner Tür und ich gucke genervt auf die Tür.
    >> Was? << kommt es nicht grade Freundlich aus meinem Mund, und Teach kommt herein.
    >> Warum bist du so geladen Ace? Hab ich dir etwas angetan?<<
    >> Nein hast du nicht, was willst du? <<
    >> Vater will dich sprechen. <<
    >> So spät noch? << Verwundert gucke ich Teach an, er zuckt nur mit den Schultern und verschwindet. Ich stehe noch ein paar Sekunden wie angewurzelt da bevor ich die Zeichnung auf mein Schreibtisch lege und ich mich auf zu Vater mach.
    >> Ay Ay Ay wen sehe ich da ein verliebter Ace hurra! << singt Marco vor sich hin als ich an ihm vorbei laufe. Nur zu gerne würde ich ihm dafür sein Mundwerk stopfen aber Vater will mit mir reden, und Marco soll denken was er will, weil ich ganz genau weiß das ich NICHT in Sayuri verliebt bin. Nur leider singt Tatch jetzt auch mit was mir langsam echt auf die Nerven geht. Ich er höhere meine Geschwindigkeit etwas damit ich bloß schnell von diesen klein Kindern wegkomme. Nun stehe ich vor Vaters Tür und klopfe an.
    >> Ja? << kommt eine leise Stimme durch die Tür. Ich öffne die Tür und trete hinein.
    >> Du wolltest mit mir sprechen? <<
    >> Ja das wollte ich. Schließe die Tür und setzt dich hin.<<
    Ich befolge Vaters Anweisungen und setze mich dann auf den Stuhl, der gegenüber von Vater steht, hin.
    >> Worüber wolltest du mit mir sprechen? << frage ich.
    >> Über die Tochter vom Roten Shanks. <<
    >> Was ist mit ihr? <<
    >> Du weißt ich kenne Shanks, und deshalb will ich nicht das, dass Mädchen nicht noch einmal mein Schiff betritt. << sagt Vater kühl und monoton. Ich weite meine Augen leicht und gucke ihn fragend an.
    >> Warum? Ich verstehe das nicht. <<
    >> Mein Sohn. Sie kommt aus der Dragon D Familie, nicht nur das Shanks ihr Vater ist, das ist nicht so entscheidend. Die Dragon D Familie wurde vor vielen Jahren bewusst ausgerottet, da diese einfach zu Gefährlich waren. Ich weiß das Sayuri erst 16 Jahre alt ist und Liebenswürdig aussieht, aber dennoch ist sie sehr Gefährlich. <<
    >> Wie meinst du das? <<
    >> Es handelt sich hierbei nur um Gerüchte aber man weiß ja nie, es geht schon seit Jahrzehnten umher das einer aus der Dragon D Familie an seinem 16ten Geburtstag einen Bluts-Vertrag bekommt. Wenn dieser den Vertrag mit seinem Blut unterzeichnet bekommt er, laut Gerücht, eine sehr Gefährliche Waffe. Ich weiß nicht ob sie diesen Vertrag hat oder sogar schon Unterzeichnet hat, aber wenn, dann ist sie eine Gefahr für die ganze Welt und ich will nicht das Leben meiner Crew aufs Spiel setzen. << Vaters Blick verfinstert sich ein wenig.
    >> Vater ich verstehe das nicht was für ein Bluts-Vertrag? Und warum wurde sie dann nicht damals schon getötet? <<
    >> Sie wurde soweit ich weiß damals direkt nach ihrer Geburt in ein Waisenhaus gebracht damit sie in Sicherheit ist.<<
    >> Weißt du welche Waffe sie genau bekommen wird, wenn sie den Vertrag unterschreibt? <<
    >> Einige behaupten sie würde ein unzerstörbares Schwert bekommen, andere meinen sie würde unsichtbare Arme bekommen, wieder andere meinen sie würde sich in ein Dämon verwandeln und alle Töten die ihr im Weg stehen. <<
    >> Aber es sind alles nur Vermutungen und das alles sind auch nur Gerüchte. <<
    >> Ace ich will sie nicht noch einmal auf meinem Schiff sehen ist das klar? Und du bleibst besser auch von ihr fern. <<
    >> Aber Vater...<<
    >> Kein aber und jetzt geh bitte. <<
    >> Ja Vater.<< Ich stehe auf und verlasse das Zimmer.
    Ich kann es nicht glauben das Sayuri Gefährlich sein soll, sie kommt so fröhlich und lieb rüber. Und warum glaubt Vater solchen Gerüchten?
    >> Hey Ace worüber hat Vater mit dir geredet? << fragt mich Marco.
    >> Über nichts wichtiges, ich geh jetzt schlafen also gute Nacht. <<
    >> Ohh will da jemand von einem ganz bestimmten Mädchen Träumen? <<
    >> Marco lass mich bitte in Ruhe ich muss mich erst mal hinlegen und über was nachdenken. <<
    >> Über was den? <<
    >> Über ein Gerücht was rum geht, also lass mich bitte in Ruhe. << Mit den Worten gehe ich einfach weiter in mein Zimmer. Ich schließe schnell die Tür hinter mir und lehne mich dagegen.
    >> Sayuri soll Gefährlich sein... << murmele ich vor mich hin. Mein Blick fällt auf ihrer Zeichnung. Mit langsamen Schritten gehe ich zu meinem Schreibtisch und gucke mir die Zeichnung an. Dieses Mädchen soll Gefährlich sein? Das ich nicht lache. Ich glaube nicht daran, dass sind alles nur Gerüchte und außerdem ist sie bei meinem kleinen Bruder in der Mannschaft sie kann nur lieb sein. Aber auch egal ich sollte schlafen gehen und mir nicht über irgendwelche Gerüchte Gedanken machen. Ich begebe mich zu meinem Bett und leg mich hin. Lange dauert es auch nicht bis ich einschlafe.
    Meine Sicht:

    Es ist morgens und noch immer sitze ich mit einem finsteren Blick da. Kiku setzt sich zu mich.
    >> Sayuri warst du etwa die ganze Nacht hier? << fragt sie.
    >> Was interessiert dich das schon? <<
    >> Es interessiert mich sehr. Sayuri du bist meine beste Freundin. <<
    Mein Blick wird sanfter.
    >> Kiku? <<
    >> Ja? Was ist? <<
    >> Warum bist du eigentlich nicht bei deinem zu Hause geblieben? Du hättest auch da bleiben können aber du hast alles hinter dir gelassen. Warum? <<
    Sie lächelt mich an.
    >> Hm. Ich wollte schon immer eine Piratin sein und mein Leben war immer langweilig bis ihr gekommen seid. <<
    >> Okay. <<
    >> Und du? Warum bist du hier? <<
    >> Von Anfang an? <<
    >> Ja. <<
    >> Okay. Also ich war auf einer kleinen Insel und habe dort einem kleine Mädchen geholfen, da habe ich dann auch Zorro kennen gelernt. Nachdem ich dann dem Mädchen geholfen habe wurde ich an ein komisches Kreuz gefesselt wo ich 1 Monat ohne essen dran hängen sollte, wie Zorro. Da kam dann Ruffy ins Spiel der wollte eigentlich nur Zorro in seiner Bande haben, aber nachdem er mich Kämpfen gesehen hat wollte er auch mich in seiner Bande haben. Ich sagte natürlich nein habe ihm auch erklärt ich sei bei Shanks in der Bande und das ich endlich los wollte, aber der Typ lies einfach nicht locker, er hat Schläge von mir kassiert und blieb trotzdem Hartnäckig. Er ging mir einfach auf die Nerven also habe ich zu gestimmt mit einem, aber, das aber heißt das ich, wenn wir zufällig auf mein Vater treffen, ich wieder zu Vater gehe. Und so bin ich hier gelandet. <<
    Kiku nickt nur.
    >> Wie ist es eigentlich die Tochter vom Roten Shanks zu sein? <<
    >> Anstrengend. Wenn man Vater erst einmal kennt kann er echt nervig werden. Aber ich liebe ihn egal wie sehr er nerven kann, vor allem wenn er ein Kater hat ist es anstrengend mit ihm. Aber dann kann man ihn am besten Ärgern. <<
    >> Okay. << Sie guckt auf das Meer.
    >> Hey ihr beiden süßen. Wie geht's denn meine beiden Zaubermäusen. << brabbelt Sanji uns an. Kiku dreht sich um und läuft auf Sanji zu. Die beiden gehen unter Deck und fangen wahrscheinlich mit dem Frühstück Vorbereitungen an. Nun sitze ich hier wieder alleine und gucke zu wie die Sonne aufgeht. Bis ich eine Vorsichtige Stimme vernehmen kann.
    >> Sayuri? Tut mir Leid das mit gestern bist du mir noch böse? << fragt Ruffy mich ganz vorsichtig in der Hoffnung ich sei nicht mehr böse auf ihn. Ich antworte nicht sondern klopfe neben mir auf die Galionsfigur wo Kiku eben noch saß. Ruffy versteht das und setzt sich neben mich.
    >> Ruffy du bist ein Idiot. << Sage ich ohne ihn anzugucken.
    >> Warum? << fragt er überraschend.
    >> Du hörst einfach nicht zu. << Ich wende mein Blick vom Horizont ab und gucke auf meine Hand, auf der Ruffy Rum gekaut hat. Er richtet sein blick ebenfalls auf meine Hand.
    >> Das tut mir wirklich Leid. <<
    >> Dein tut mir Leid kannst du dir sonst wohin stecken. Ich bin immer noch sauer auf dich und das wird auch für einige Zeit so bleiben. << Ich balle die Hand zu einer Faust und lockere sie dann wieder. Ich gucke Ruffy an sein Blick ist traurig und immer noch auf meiner Hand gerichtet.
    >> Ruffy guck nicht so traurig. <<
    Er kneift die Augen kurz zusammen und guckt mich dann an.
    >> Ich wollte das wirklich nicht. <<
    >> Hör auf damit. Je mehr du dich Entschuldigen willst, desto wütender werde ich. << Ein lächeln verziert mein Gesicht. Ruffys Blick bleibt dennoch traurig. Mit einem seufzen nehme ich Ruffy in den Arm.
    >> Lach doch mal, dann siehst du gleich viel besser aus. << flüstere ich in sein Ohr. Er erwidert die Umarmung.
    >> Ich hab dich lieb Schwesterchen. << flüstert er mir zu.
    >> Ich dich auch Brüderchen. << Mit einem leichten Lachen lösen wir uns und gucken uns Freuden strahlend an.
    >> So finde ich dich schon viel besser. << sage ich. Vorsichtig stehe ich auf und nehme Ruffy sein Hut weg.
    >> Man das ist mein Hut. Gib ihn mir wieder! << mault er. Ich setze mir den Hut auf und gucke Ruffy an.
    >> Jetzt bin ich du. << Mit den Worten nehme ich mein Hut vom Hals ab und setzte diesen Ruffy auf. >> Und du bist jetzt ich. << Mit einem Satz bin ich an Deck und fange an zu lachen. Ruffy springt mir hinterher.
    >> Sieht gar nicht mal schlecht aus. << ich mustere ihn ein wenig und Grinse ihn frech an. Er legt eine Hand auf sein Kopf und schiebt sich mein Hut weiter ins Gesicht. Dann macht er mich nach.
    >> Wenn du jetzt nicht sofort verschwindest wird es dir leid tun! << sagt er ernst. Ich fange an zu lachen und mache Ruffy nach.
    >> Wow, ist das cool! Dich will ich in meiner Bande haben! << sage ich mit Sternchen Augen. Ruffy guckt mich nun an.
    >> Nein, ich bin schon in einer Piraten-Bande also verschwinde! << sagt er.
    >> Erst wenn du in meiner Bande bist. << Grinse ich ihn frech an.
    >> Hey Ruffy, Sayuri was macht ihr da? << funkt Kiku dazwischen. Ruffy antwortet.
    >> Wir haben Rollen getauscht ich bin jetzt Sayuri und Sayuri ist jetzt ich.<< er fängt an zu lachen.
    >> Okay klingt nach Spaß. << erwidert sie.
    >> Ich will Futter! << brülle ich dazwischen und halte mir meine Hände vor den Bauch. Mit einen Schmollenden Blick gehe ich unter Deck und sehe das Sanji auch grade mit dem Frühstück fertig geworden ist.
    >> Endlich was zum Futtern! << sage ich laut woraufhin Sanji mich komisch anguckt.
    >> Äh Sayuri ist das nicht Ruffys Hut?<<
    >> Nein das ist meiner warum? <<
    >> War bei dir nicht eine Kette drum? <<
    Jetzt kommt Ruffy in die Küche.
    >>Ruffy gib mir mein Hut mal wieder. << sage ich zu Ruffy.
    >> Na gut. << antwortet er, ich nehme Ruffys Hut ab und gib ihn den wieder. Er gibt mir mein Hut und gleichzeitig setzten wir unseren eigenen Hüten wieder auf. Ohne weitere Worte versammeln sich alle an den Tisch und fangen an zu essen. Mein Blick schweift von Kiku zu Zorro dann zu Sanji, Lysop und zu letzt zu Ruffy. Immer wieder schweift mein Blick über sie. Sanji, Lysop und Kiku essen eigentlich gleich mit Manieren und so. Zorro und Ruffy stopfen sich das essen einfach nur rein ich genauso.
    >> Zorro wollen wir heute zusammen Trainieren? << fragt Kiku.
    >> Meinetwegen. << antwortet Zorro mit randvollem Mund.
    >> Zorro man spricht nicht mit vollem Mund! << funkt Sanji dazwischen jetzt streiten die beiden sich wieder.
    >> Elendiger Löffelschwinger! <<
    >> Spinat Schädel! <<
    >> Sanji! Zorro! Haltet eure Klappen! << funk ich dazwischen beide gucken mich an und sagen gleichzeitig dasselbe.
    >> Ja Sayuri wir hören schon auf. <<
    >> Danke. << Ich schiebe mein Teller etwas weg von mir lehne mich zurück und gucke an die Decke, dabei folge ich mit einem Zeigefinger meiner Narbe am linken Auge, und ein lächeln kommt über meine Lippen.
    >> Sag mal Sayuri von wo kommt die Narbe? << fragt Kiku. Jetzt gucken mich alle erwartungsvoll an.
    >> Die habe ich im Training mit Vater bekommen. Ich war ein wenig zu langsam und dann ist sein Schwert an mein Auge gestreift, aber ist alles gut gegangen. <<
    Kiku nickt.>> Und von wo hast du deine Narbe unterm Auge Ruffy? <<
    >>Die? << Ruffy zeigt auf seine Narbe unterm Auge. >> Die habe ich mir selbst zugefügt um Shanks zu beweisen das ich Mutig bin und ein Pirat werden kann. << Er wendet sein blick zu mir. >> Sag mal Sayuri du bist doch 16 oder? Warum habe ich dich damals bei Shanks eigentlich nicht gesehen? Wenn er dich als du 6 warst mitgenommen hat warum habe ich dich da nicht gesehen? <<
    >> Ganz einfach. Ich war die ganze Zeit im Wald und habe dort Trainiert bis einer aus der Mannschaft gekommen ist. <<
    Er nickt. Ich stehe auf und gehe raus. Mit einem genaueren Blick auf das Meer sehe ich ein Mädchen auf einem Holzstück treiben.
    >> Ruffy! << ruf ich. Er kommt angelaufen.
    >> Was ist? << fragt er. Ich zeige auf das Mädchen.
    >> Da treibt ein Mädchen. Soll ich sie an Deck holen oder nicht? <<
    Er denkt kurz nach nickt dann aber. Ich verwandele mich in ein großen Adler und hole das Mädchen zu uns. Wieder in Menschengestalt gucke ich sie ein wenig genauer an.
    Sie hat Grün-Türkise Haare die schulterlang sind, grüne Augen, eine Stups-Nase, eine Figur wo alles sitzt wo es hingehört ungefähr 1,70m groß. Sie trägt ein hellblaues Bikinioberteil, eine schwarz / weiße HotPan, normale Turnschuhe, Armbänder und eine Kette mit einem spitzen Zahn dran. An ihrer rechten Hand hat sie ein Tattoo eine Kette oder so, und sie hat zwei Fächer an ihrer Hose befestigt wo Klingen vorne dran sind, das heißt sie kann Kämpfen.
    >> Ruffy was fällt dir als erstes auf? << frage ich ihn.
    >> Äh das sie Bewusstlos ist? <<
    >> Idiot! Sie hat zwei Fächer, mit Klingen vorne dran, dabei das heißt sie kann Kämpfen. << Ich hocke mich zu ihr hin und fühle ihren Plus der ist normal sie scheint zu schlafen.
    >> Eine Piratin ist sie auf jeden Fall nicht und gefährlich kann sie uns auch nicht werden. << Ich nehme ihr die Fächer weg stehe auf und packe die an den Rand. >> Aber es kann sein das sie eine Teufelskraft hat. Ruffy bring sie bitte runter in ein Zimmer ich kümmere mich gleich um sie. <<
    Ruffy nimmt sie hoch und bringt sie nach unten. Ich gucke mir die Fächer ein wenig genauer an aber da ist nichts Besonderes drauf die sind nur weiß, ich befestige die mit an dem Seil wo auch meine Schwerter dran hängen und gehe nach unten zu ihr. Sie liegt im Bett und schläft friedlich fast so als wäre sie tot. Als ich grade das Zimmer wieder verlassen will höre ich ihre Stimme.
    >> W.. wo sind meine Fächer? << fragt sie. Ich drehe mich um.
    >> Die habe ich bei mir zur Sicherheit das du uns nicht angreifst. Bevor du weiter fragen stellst. Ich bin Sayuri und du befindest dich auf einem Piratenschiff. Wir haben dich Bewusstlos im Meer gefunden. <<
    Sie guckt mich entsetzt an.
    >> Auf einem Piratenschiff? <<
    >> Ja aber keine Sorge wir tun dir nichts. Sag mal wie ist dein Name von wo kommst du und wie alt bist du? << frage ich sie monoton und setzte mich auf die Bettkante.
    >> Mein Name ist Myu und ich bin 17 Jahre alt von wo ich komme weiß ich nicht mehr. <<
    >> Okay. Ich werde mein Bruder eben holen der entscheidet was mit dir passieren soll. Ach ja bevor ich es vergesse hast du Teufelskräfte? <<
    Sie nickt. Nickend wende ich mich von ihr ab und hole Ruffy.
    >> Ruffy kommst du mal bitte? <<
    Ich höre schnelle schritte und Ruffy kommt um die Ecke geflitzt.
    >> Ist sie wach? << fragt er. Ich nicke und gehe mit Ruffy ins Zimmer.
    >> Ruffy das ist Myu sie ist 17 Jahre alt und sie hat auch Teufelskräfte. Jetzt bist du gefragt. Soll sie wieder über Bord oder darf sie bleiben und so weiter. << Ich zeige auf Myu >> Ich bin im Trainingsraum falls du was brauchst. << Mit den Worten verlasse ich den Raum und lasse Myu mit Ruffy alleine. Ich gehe in mein Zimmer und ziehe mir eine kurze Stoffhose und ein Bikinioberteil an. Auf dem Weg zum Trainingsraum mache ich mir noch ein Zopf. Im Trainingsraum hole ich die Kiste mit den Seestein Handschellen raus und mache mir die um. Sofort merke ich wie das Seestein mir meine Kräfte entzieht. Ich fange mit den normalen Übungen am Anfang an um mich aufzuwärmen. Mit einem Satz stehe ich auf meinen Händen und berühre mit meiner Nasenspitze den Boden, ich drücke mich wieder hoch und wiederhole diese Übung einige Male.
    >> 150...151...152...153... << Mir tropft der Schweiß die Nase runter.
    >> Sayuri? <<
    >> Was ist Zorro? <<
    >> Kann ich vielleicht bei.. ähm … bei deinem Trainingsprogramm mitmachen. <<
    >> Der große Rorenor Zorro will mein Trainingsprogramm machen? <<
    Er kratzt sich peinlich berührt am Kopf. >> Ja <<
    >> Na gut Zorro zu zweit macht es bestimmt viel mehr Spaß. Aber zuerst musst du mir deine Schwäche sagen damit wir genau das Trainieren. <<
    >> Ich habe keine Schwächen. <<
    >> Okay dann machst du einfach genau das was ich auch mache. Wenn das zu leicht für dich ist dann sag einfach Bescheid okay? <<
    >> Ja okay. << Er stellt sich neben mich und macht genau das was ich auch mache, einen Handstand.
    >> So Zorro da ich meine Kräfte zum Teil wegen den Handschellen verliere .<< Ich stelle mich wieder normal hin und hole Hanteln aus einer Ecke. >> Werde ich bei dir noch ein bisschen Gewicht drauf packen. << Jede Hantel wiegt 5 Tonnen und ich binde diese auf Zorros Fußsohlen.
    >> Oh Gott. Das ist schwerer als es aussieht. << brabbelt er vor sich hin. Mit einer Bewegung stehe ich wieder auf meinen Händen neben Zorro.
    >> So und jetzt mindestens 1000 stützen machen. <<
    >> Was 1000 Stück? <<
    >> Zorro mach es einfach glaub mir die 1000 sind schneller vorbei als man denkt. << Ich fange an und Zorro auch, während des Trainings Unterhalten Zorro und ich uns ein wenig.
    >> Sag mal Sayuri wie genau bist du zu Shanks gekommen? <<
    >> Von Anfang an? <<
    >> Ja von Anfang an. <<
    >> Na gut ich erzähle dir mal meine Vergangenheit etwas genauer. Bei meiner Geburt ist meine Mutter gestorben und niemand kannte meinen Vater, er war bekanntlich ein Pirat. Ich wurde daraufhin in ein Kinderheim gesteckt wo ich nur Verachtung bekommen habe, dadurch wurde ich Kalt und Herzlos, und das schon mit 3 Jahren. Nun ja ich war also 6 Jahre in einem Kinderheim wo ich nie beachtet wurde und auch hatte man versucht mich öfters zu verprügeln. Aber ich habe natürlich angefangen zu Trainieren und da auch schon mein eigenes Trainingsprogramm entwickelt. Mit der Zeit wurde ich immer stärker und die Betreuer hatten schreckliche Angst vor mir. An meinem 6 Geburtstag bin ich ins Dorf gegangen und habe dort zum ersten Mal Shanks getroffen er starrte mich damals komisch an als ich ein Bergräuber ohne Schwierigkeiten fertig gemacht habe. In der Tasche hatte der Bergräuber auch die Teufelsfrucht ich dachte nicht lange nach, damals war mein ein zigstes Ziel die stärkste der Welt zu werden, und habe die dann einfach gegessen. Shanks kam auf mich zu und hat mich gefragt warum ich die Frucht gegessen habe ich erzählte ihm dann, von mein Zielen und das ich mein Vater finden möchte der ein Pirat sei. Er starrte mich fassungslos an was ich nicht verstand. Kurz darauf lud er mich auf ein Bier in meinem Fall auf einen Saft ein und fragte mich noch etwas genauer aus. Wie mein Name ist und so. Er blieb nicht lange und als seine Mannschaft das Schiff belud kam er zu mir um mit mir zu reden und um mir die Wahrheit zu sagen. Damals hockte er sich genau vor mich hin so dass er auf meiner Augenhöhe war. Er sah mich an, dann nahm er mich in den Arm und flüsterte mir zu das er mein Vater ist. Ich war daraufhin auch geschockt. Aber ich bin mit ihm gegangen und er hat mir dann auch beigebracht mit dem Schwert zu Kämpfen als ich mich dazu entschieden habe mit 3 Schwertern zu Kämpfen hat er mir immer geholfen und mich unterstützt.<< Zorro hat mir die ganze Zeit still zugehört.
    >> Ich verstehe warum du so an ihn hängst. << kommt es auf einmal von Ruffy. Er hat die ganze Zeit zugehört.
    >>1000 So wir sind fertig. Du hast recht das geht schneller vorbei als man denkt. Und deine Vergangenheit ist sehr interessant. << Funkt Zorro dazwischen. Wir stellen uns normal hin und auch Zorro hat angefangen zu Schwitzen.
    >> Ruffy seit wann stehst du da? << frag ich ihn.
    >> Seid du angefangen hast. << Ungläubig starre ich ihn an.
    >> Was ist mit Myu? <<
    >> Ich habe es geschafft das sie unserer Bande beitritt. Super oder? <<
    >> Ruffy warum bekommst du immer das was du willst? <<
    >> Öhh keine Ahnung weißt du es? <<
    >> Du bist so ein Idiot Ruffy! Lass uns weiter Trainieren Zorro jetzt müssen wie aber an Deck. << Ich mache die Handschellen ab und hole jetzt Ketten aus einem Schrank.
    >> Was hast du vor Sayuri? << fragt Zorro.
    >> An die Reling Ketten sich fallen lassen so dass man auf das Meer guckt und vorher noch Gewichte an die Beine und dann Klimmzüge machen. <<
    >> Das ist nicht dein ernst oder? <<
    >> Doch und jetzt komm. << Ich nehme noch ein paar gewichte mit und gehe an Deck. Zorro ist direkt hinter mir.
    >> Sayuri. Ich wollte dir noch einmal danken dafür das du Ruffy Bescheid gesagt hast das ich auf dem Meer treibe. Und ich bin jetzt auch ein Mitglied. << Myu läuft neben mir her.
    >> Kein Problem. Entschuldige mich, ich und Zorro wollen Trainieren. <<
    Myu bleibt stehen und guckt mir hinterher. Ich höre noch das Ruffy was zu ihr sagt.
    >> Sie meint es nicht so. Glaub mir ich kenne sie. << sagt Ruffy zu Myu.
    Mit gesenktem Blick gehe ich auf das Deck und befestige die Ketten an der Reling.
    >> Du wirst zuerst festgebunden. << sage ich zu Zorro dieser nickt. Er setzt sich auf die Reling so das er auf das Meer guckt. Ich befestige ihn an den Ketten und hänge zu dem 10 Tonnen an jedes Bein. Ich befestige zwei weitere Ketten an der Reling, mit einem Satz sitze ich neben Zorro und hänge mir auch an jedes Bein 10 Tonnen, dann befestige ich die Ketten an meinen Handgelenken wie bei Zorro.
    >> So Zorro jetzt müssen wir vorsichtig runter gehen damit die Reling nicht bricht falls das der Fall ist werden wir ertrinken. <<
    >> Worauf habe ich mich da nur eingelassen? <<
    >> Du wolltest mein Trainingsprogramm mitmachen ich zwinge dich zu nichts. <<
    >> Ich weiß ich finde dein Trainingsprogramm sehr interessant deswegen mache ich ja auch mit. <<
    >> Gut. << Ich lasse mich ganz langsam runter und hänge nun da. Zorro macht es mir gleich.
    >> So Zorro da wir auch die Beine Trainieren wollen ziehen wir diese erst hoch und dann winkeln wir die Arme an. << Ich mache es einmal vor. Erst ziehe ich die Beine so hoch das die komplett angewinkelt sind dann ziehe ich mein Körper mit meinem Armen hoch. Ich lasse mich wieder langsam runter. Erst die Arme und dann noch etwas langsamer die Beine.
    >> Verstanden? Also das 1000 mal und zwar langsam sonst bricht die Reling. << Erkläre ich noch ein letztes Mal. Zorro nickt und wir fangen an.
    >> So Zorro jetzt kennst du meine Vergangenheit, wie ist deine? << frage ich ihn. Er Grinst.
    >> Früher wollte ich mir eigentlich als Dojoyaburi einen Namen machen aber es kam alles ganz anders. Ich wollte damals bei einem Dojo gegen den stärksten Kämpfer antreten mit den Voraussetzungen wenn ich gewinne würde ich ein Zeichenbrett bekommen und wenn ich verliere sollte ich ein Schüler werden. Kaum zu glauben aber Kuina die Tochter vom Dojomeister war die stärkste Kämpferin und obwohl ich mit zwei Schwertern gekämpft habe und sie nur mit einem habe ich haushoch verloren. So wurde ich Schüler und habe jeden Tag hart Trainiert und auch Kuina immer wieder herausgefordert, sie hat jedes Mal gewonnen. Eines Tages habe ich sie noch einmal herausgefordert das aber mit echten Schwertern und nicht mit Bambus-Schwertern. Da hat sie auch wieder gewonnen am Tag darauf, als ich grade wieder Trainiert habe, kamen andere Schüler aus dem Dojo und haben gesagt Kuina sei gestorben, der Traum von ihr und von mir war der selbe, und zwar der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden. Ich habe ihr Schwert bekommen das Weiße, und habe geschworen unser Traum zu erfüllen. Tja und jetzt bin ich hier gelandet. <<
    Ich gucke auf das Meer und antworte nicht sofort.
    >> Dann hattest du jedenfalls die bessere Vergangenheit von uns beiden. Das Ziel der beste Schwert-Kämpfer zu werden, da könnte ich dir vielleicht behilflich sein. <<
    >> Wie das denn? <<
    >> Nun ja Papa ist ein Freund von Falkenauge und ich auch. Vielleicht schaffe ich es Falkenauge zu überreden, dass er dich Trainiert er ist wirklich gut im Schwertkampf. <<
    >> Du kennst Falkenauge? <<
    >> Na klar er hat früher manchmal sogar auf mich aufgepasst das ich kein Unsinn anstelle. <<
    >> Unglaublich. Es wäre wirklich cool wenn du ihn fragen würdest. <<
    >> Ich gebe mein bestes aber freue dich nicht zu früh Falkenauge ist nicht grade der, der so was gerne macht.<< Ich gucke zu Zorro und muss Grinsen.
    >> Du schwitzt ja richtig. Also scheint mein Trainingsprogramm ja gut zu funktionieren. <<
    >> Wir sind bei 498. << antwortet er.
    >> Dann haben wir noch die Hälfte vor uns.<<
    Der Rest der Übung schweigen wir und konzentrieren uns nur auf das was wir machen. Zorro und mir tropft bereits der Schweiß vom Kinn runter.
    >> 1000. Geschafft endlich! << sage ich erleichternd.
    >> Und wie wollen wir jetzt wieder auf das Deck kommen? << fragt Zorro.
    >> Ich mach das schon. << Mit einen Ruck ziehe ich mich hoch und stehe mit einen Handstand auf der Reling ich Kippe nach hinten um und stehe auf dem Deck. Ich löse die Kette von mir und mache die Gewichte ab. Zorro guckt zu mir nach oben wie ich seine Ketten festhalte und ihn langsam hochziehe bis er wieder auf der Reling sitzt, dann löse ich ihn auch von den Ketten und er macht sich die Gewichte selber ab.
    >> Und jetzt? << fragt er. Ich gucke ihn an und dann guck ich zum Mast.
    >> Jetzt werden wir mal die Bauchregion Trainieren. Wir werden uns mit den Beinen am Ausguck festhalten und dann einfache Setups machen. <<
    >> Okay und wie viele? <<
    >> So viele du willst das ist mir in dem Fall egal. << Ich Klettere zum Ausguck rauf und hänge mich am Ausguck Kopfüber wie bei einer einfachen Stange dran dann fange ich mit den Setups an. Zorro macht genau dasselbe man könnte fast sagen er sein ein Papagei der Bewegungen nach eifert anstatt Worte nach brabbelt.
    >> Sayuri-lein das essen ist fertig. Kommst du meine Maus? << ruft Sanji zu uns. Ich seufze.
    >> Ja wir kommen.<< antworte ich.
    >> Ist es wirklich schon Mittag? << fragt Zorro.
    >> Anscheinend schon. << Wir gehen runter in die Küche und sehen wie alle schon ungeduldig am Tisch sitzen. Lysop und Ruffy würden am liebsten schon anfangen. Kiku und Myu unterhalten sich ruhig und Sanji trollt wie ein liebes Affe zwischen Kiku und Myu her. Ich setze mich neben Ruffy und Zorro setzt sich gegenüber von mir hin.
    >> Myu kennst du schon die ganze Mannschaft? << frage ich sie.
    >> Na ja bis auf dich und den << sie zeigt auf Zorro. >> kenne ich alle schon gut. <<
    >> Oke. << ich nicke leicht und bekomme von Sanji schon essen.
    >> Wer bist du überhaupt? << fragt Myu Zorro.
    >> Das ist Zorro! Er will der beste Schwert-Kämpfer werden! << brüllt Ruffy dazwischen.
    >> Ah okay, interessant. <<
    Ich stochere in mein Essen Rum als ob das noch Leben würde und ich es töten wolle.
    >> Sayuri-lein was ist denn los mit dir? << fragt Sanji. Ich gucke hoch und gucke in Sanjis schon besorgtes Gesicht.
    >> Ich bin nur etwas erschöpft noch von dem Seestein. << Ich grinse ihn an und fange dann auch an zu essen.
    >> Seestein? << fragt Myu.
    >> Ja sie Trainiert mit Seestein. << antwortet Ruffy an meiner Stelle.
    >> Ruffy ich kann selbst reden! << maule ich ihn an.
    >> Ist ja gut. << Er stürzt sich wieder auf das essen.
    >> Warum trainierst du mit Seestein? << fragt sie weiter.
    >> Damit ich meine Ziele erreichen kann. <<
    >> Darf ich wissen welche diese sind? <<
    >> Ich möchte alle die, die mir wichtig sind beschützen vor allem mein Vater. <<
    >> Und wer ist dein Vater? <<
    >> Shanks . << antworte ich mit randvollem Mund. Ihr fällt jede Farbe aus ihr Gesicht.
    >> D..der Rote Shanks ist dein Vater? << Sie ist Kreide Bleich. Ich nicke.
    >> Ja warum? <<
    Auf einmal wird ihr Gesichtsausdruck ein wenig sauer.
    >> Der Typ hat die Bar meiner Mutter zerstört, weil er betrunken war. Ich hasse ihn dafür! <<
    Ich hau mit meiner Faust auf den Tisch.
    >> Shanks ist mein Vater und er würde so etwas niemals machen wenn du noch einmal behauptest das mein Papa das gemacht hat werde ich dir höchst persönlich den Gar aus machen! << Ich gucke sie mit einen Bösen blick an. Jetzt guckt sie mich böse an.
    >> Versuch es doch ich werde dich eher töten als du mich! <<
    >> Jetzt reicht es du Miststück! << sage ich in ein Finsteren Ton.
    >> Wie war das? << brüllt sie.
    >> Sayuri bitte beruhige dich. << fleht Kiku mich an.
    >> Nein, Kiku sie hat es gewagt den Name meines Vaters in den Dreck zu ziehen und das werde ich nicht dulden! <<
    >> Wenn du unbedingt mit mir auf Leben und Tod kämpfen willst dann verabschiede dich schon mal von deinem dummen Vater! <<
    Ich balle meine Hände zu Fäuste und gehe raus.
    >> Komm an Deck wenn du dich traust. << Ich warte draußen und der Himmel wird dunkel.

    Shanks Sicht:
    Ich feiere grade mit meiner Mannschaft als sich der Himmel schlagartig verdunkelt.
    >> Boss der Himmel! << kommt es von Yasop. Meine Augen weiten sich.
    >> Oh nein. Irgendwas oder irgendwer hat Sayuri wütend gemacht. Boss was machen wir jetzt du bist der ein zigste der sie unter Kontrolle halten kann bei so was! << ruft Ben.
    >> Mist! Das ist nicht gut wenn ich doch nur bei ihr wäre. << flüstere ich. Da erinnere ich mich an ihre Worte bevor sie gegangen ist. „ Ruf mich einfach wenn was ist. „
    >> Männer wir müssen ihren Name rufen dann wird sie kommen! <<
    >> Aber Boss sie kann uns niemals hören sie ist Meilen weit weg! << sagt Ben. Mein Blick verfinstert sich leicht.
    >> Ein versuch ist es wert. << Meine Mannschaft nickt und fängt an den Namen meiner Tochter zu rufen kurz darauf stimme ich mit ein.

    Meine Sicht:
    Myu ist grade oben und hat sich Kampfbereit hingestellt als ich rufe hören kann darunter die Stimme meines Vaters. Meine Augen weiten sich.
    >> Sayuri bitte Kämpfe nicht gegen Myu das muss sich doch anders klären lassen. << Ruffy versucht mich zu überreden.
    >> Halt die Klappe! Vater braucht mich er ruft nach mir! << ich gucke Myu an. >> Unser Kampf muss warten. << Und dann bin ich auch schon weg.
    >> Sayuri! << ruft Kiku noch.
    Mit dem höchsten Tempo fliege ich zu Papa. Ich höre seine Stimme immer deutlicher und auch lauter bis ich endlich das Schiff erreiche. Ich lande vor Vater und gucke ihn mit hochgezogener Augenbraue an.
    >> Papa was soll das? Ich sagte du sollst mich rufen wenn du mich dringend brauchst! Ich war grade dabei einen Kampf zu machen! << Motze ich ihn erst mal an. Er umarmt mich einfach.
    >> Der Himmel ist schlagartig dunkel geworden und wir wussten das es an dir lag. Was ist passiert? Warum bist du so sauer das der Himmel sich verdunkelt? << fragt er mich aus.
    >> Weil so ein blödes Miststück meinte deinen Namen in den Dreck zu ziehen und ich sagte dir doch das ich so etwas nicht zulasse! << Ich erwidere die Umarmung.
    >> Ach Sayuri. Du bist mir eine. Versprich mir das du den Kampf nicht machen wirst so schlimm ist es nicht. Glaub mir ich will nicht das dir was passiert. <<
    >> Ja Papa versprochen. Und nun zu dir. Du rufst mein Name jetzt nur noch wenn du mich wirklich dringend brauchst sonst lässt du das bitte egal was der Himmel sagt! Versprich es mir! <<
    Er atmet tief durch.
    >> Na gut. Versprochen. << Er drückt mich noch einmal fest und lässt mich dann los. Ich grinse ihn breit an und wende mich dann zur Crew.
    >> Das gilt natürlich auch für euch! << sage ich bestimmend.
    >> Ja! Versprochen! << antworten alle.
    >> Okay ich muss jetzt wieder weg Ruffy macht sich bestimmt Sorgen. Wir sehen uns bestimmt bald wieder. Und Papa << Ich wende mein Blick wieder zu Papa der mich nun fragend anguckt. >> Pass mir ja gut auf die Mannschaft auf. Ich habe dich lieb. << Ich lächle ihn leicht an und bin dann auch schon wieder verschwunden. In demselben Tempo wie ich zu Papa geflogen bin fliege ich auch wieder zurück. Kurze Zeit später lande ich wieder auf der Flying lamb. Ich setzte mich genau vor Myu zusammen mit einem grimmigen Blick.
    >> Na hast du schiss bekommen? Feigling! << sagt sie herablassend zu mir.
    >> Nein habe ich nicht ich befolge nur die Befehle meines Vaters und meines Kapitäns. Die beide wollen nicht das ich dich töte oder verletzte also führe ich diesen Befehl auch aus. Wenn du mich jetzt entschuldigst ich habe noch was zu erledigen. << Ich gehe an ihr vorbei und werfe ihre Fächer zur Reling wo die auch fast runter fallen leider hat sie die aber noch auf gehalten.
    >> Du kleine Göre dich mach ich fertig. << sagt sie. Sie stürmt auf mich zu und will mir mit ihren Fächern den Kopf abschneiden. Ihre Fächer berühren mein Hals und ich verwandele mich in Feuer drehe mich um greife nach ihrer Hand und drück so fest zu das sie Tränen in den Augen bekommt.
    >> Leg dich nicht mit Leuten an die 1000 mal stärker als du sind. So was kann ins Auge gehen. << Meine Stimme ist Gefährlich und Wütend. Mit einer lockeren Bewegung lasse ich sie nach hinten fliegen und sie knallt gegen den Mast. Der Himmel wird immer heller und die ersten Sonnenstrahlen kommen wieder durch die Wolkendecke. Sie guckt auf ihre Fächer die von meinem Feuer komplett zerstört sind.
    >> Ruffy kommst du mit? Ich wollte das Bild weiter Zeichnen und wenn jemand dabei ist, ist es nicht so langweilig. Außerdem wollte ich noch mit dir reden, unter vier Augen. << Ohne zu warten gehe ich unter Deck in den Trainingsraum wo mein Bild immer noch in der Ecke liegt mit dem Bleistift und dem Radiergummi. Ich setzte mich davor und mache mit Kiku und Zorro weiter. Bis jetzt habe ich grade mal die Skizze der beiden wie die aufeinander zu stürmen.
    >> Sayuri worüber willst du mit mir sprechen? << fragt Ruffy der sich neben mich setzt.
    >> Es tut mir leid, dass ich vorhin nicht gleich auf dich gehört habe. <<
    >> Was meinst du? <<
    >> Ist nicht so wichtig es tut mir auf jeden Fall leid. <<
    >> Okay, war das alles? <<
    >> Ja eigentlich schon. Wenn du nicht hier bleiben willst, weil es dir zu langweilig ist, kannst du auch wieder zu den anderen gehen. <<
    >> Nein ich bleibe hier bei dir. Ich hab so das Gefühl du brauchst jetzt jemanden. <<
    >> Danke. Bruder. <<
    Ich konzentriere mich nur auf meine Zeichnung und Ruffy guckt die ganze Zeit zu. Es ist ein Wunder das er so lange still sein kann. Aber auch Papa war immer still wenn er mir beim Zeichnen zugeguckt hat. Die sind sich wirklich sehr ähnlich als wäre Ruffy der Sohn von Papa.
    >> Sayuri? Wie konntest du Shanks hören er ist doch Meilen weit weg oder hast du das einfach nur so gesagt? << fragt er mich nach einiger Zeit.
    >> Wenn Papa mein Name ruft dann höre ich das einfach keine Ahnung warum. << Ich gucke zu Ruffy.
    >> Würdest du auch mich hören? << Er guckt mich fragend an.
    >> Bestimmt. Du bist mir auch wichtig, aber ich würde dich wahrscheinlich nicht so genau hören wie Papa. << Ich wende mein Blick wieder der Zeichnung zu. Zorro habe ich jetzt schon fertig und Kiku ist auch halb fertig.
    >> Sag mal zeichnest du Myu auch auf das Bild? <<
    >> Wenn es nach mir gehen würde, nein, aber das Bild ist für die Mannschaft nicht für mich also leider ja. <<
    >> Okay. Wer kommt jetzt? <<
    >> Hm Lysop, Kiku und Zorro sind drauf fehlen ja nur noch Myu, du und ich. Als nächstes Myu wie sie ihre Fächer begutachtet. <<
    Ruffy nickt.
    >> Sayuri? Würde dein Vater wirklich niemals anderen Menschen etwas tun? << fragt mich Myu auf einmal
    >> Mein Papa ist ein fairer Mensch er tut nur anderen etwas die schlimmes getan haben. Er ist zwar einer der 4. Kaiser aber er würde niemals unschuldige Menschen töten oder deren Sachen zerstören. << Ich beachte sie nicht weiter und fange mit der Skizze von ihr an.
    >> Dann will ich mich bei dir entschuldigen. Wenn dein Vater so etwas nicht tun würde, dann wurden wir reingelegt es tut mir wirklich leid. <<
    Ich drehe mich um und gucke sie mir etwas genauer an.
    >> Ist was? << fragt sie. Ich gucke sie immer noch einfach an, dann drehe ich mich wieder zu meiner Zeichnung und fange an sie ein wenig detaillierter zu zeichnen.
    >> Mir tut es leid, dass ich deine Fächer zerstört habe.<<
    >> Ach ist halb so schlimm. Die kann ich schnell wieder ersetzten. Aber wenn du es entschädigen willst gib mir einfach deine Schwerter. <<
    >> Vergiss es! Das sind Schwerter die es nur einmal auf der Welt gibt. <<
    >> Ach ja? Was für welche sind das denn? <<
    >> Die Schwerter suchen sich ihre Besitzer selbst aus. Das sind die Ying und Yang Schwerter und die haben mich ausgesucht. Kein anderer darf die führen außer mir. <<
    >> Du hast die Ying und Yang Schwerter? Und was ist mit dem YingYang Schwert? <<
    >> Das habe ich auch. << Mit einen Seufzen lehne ich mein Kopf auf Ruffys Schulter.
    >> Ruffy ich hab keine Lust mehr. Aber es fehlen nur noch du und ich. Was soll ich jetzt machen? <<
    >> Morgen weiter machen? << er wirkt ratlos. Was frage ich ihn auch.
    >> Na gut aber wehe bis dahin ist noch jemand neues in der Bande! << Ich hebe mein Kopf wieder und stehe auf dabei lasse ich mein Bleistift und das Radiergummi neben dem Blatt liegen. Dann nehme ich mir Ruffys Hut und setzte ihn mir auf.
    >> Ich finde der Hut passt viel besser zu mir. << ich grinse Ruffy frech an.
    >> Hör auf mir mein Hut immer zu klauen. <<
    >> Ja doch. << Mit den Worten drück ich Ruffy sein Hut auf sein Kopf und setzte mir mein eigenen auf. Ich stütze mein rechten Arm auf meine Schwerter ab und gehe in mein Zimmer. Dort lege ich mir ein paar Sachen zum Anziehen zurecht und gehen dann ins Badezimmer, wo Zorro in der Badewanne hockt. Wir gucken uns an.
    >> Was guckst du so? Noch nie ein nackten Mann gesehen? << fragt er.
    >> Wenn ich ehrlich bin. Nein. Und so soll es für das erste auch bleiben. Also bitte bleib einfach so sitzen so wird alles nötige vom Schaum verdeckt. <<
    >> Okay. << er guckt mich skeptisch an.
    >> Danke. << Ich gehe weiter zum Waschbecken und wasche mein Gesicht.
    >> Zorro? Wieso sitzt du in der Badewanne? Unser Training ist noch nicht vorbei. Wir sind doch noch bei der dritten Übung. <<
    >> Ach ich wollte ein bisschen ruhe mehr nicht. Aber die bekomme ich ja jetzt nicht mal im Badezimmer. <<
    >> Bin ich so nervig? <<
    >> Eigentlich nicht. <<
    >> Also. Hör auf zu motzen in 10 Minuten bist du oben. Und dann machst du 2000 Setups ob du willst oder nicht. <<
    >> Du sagtest doch dir sei das egal wie viele! <<
    >> Tja jetzt nicht mehr. Du 2000 und ich mache 4000. Ich will dich ja nicht überanstrengen. << Ich zwinker ihn frech zu.
    >>Ich werde mindestens doppelt soviel schaffen wie du! <<
    >> Ha. Das will ich sehen du hast noch 8 Minuten du solltest dich beeilen.<<
    Ich gehe aus dem Badezimmer raus und gehe an Deck. Da sind Ruffy und Lysop die Blödsinn anstellen und Sanji der um Kiku und Myu herum bibbert und ihnen Komplimente bis zu erbrechen macht.
    >> Sayuri Schatz! Wie geht es dir? Möchtest du vielleicht ein leckeren Cocktail? <<
    >> Nein Sanji ich und Zorro wollen weiter Trainieren. Das Wetter ist dazu grade echt perfekt und ich will Zorro auf eine kleine Probe stellen wie lange er mein richtiges Trainingsprogramm durchhält, denn bis jetzt war alles noch auf niedrigster Stufe. << Mit einem Grinsen gehe ich an Sanji vorbei.
    >> Sayuri darf ich mitmachen? << fragt Myu. Ich gucke sie überraschend an.
    >> Warum? <<
    >> Ich will stärker werden und wo kann ich besser lernen, als bei der Tochter von Rothaar Shanks? <<
    >> Na gut aber sag Bescheid wenn es dir zu anstrengend wird. <<
    >> Alles klar! <<
    Myu und ich gehen auf den Ausguck und warten auf Zorro dabei kommen wir in ein kleines Gespräch.
    >> Sag mal Myu, weißt du wie der Typ aussah der die Bar deiner Mutter zerstört hat? <<
    >> Nein aber meine Mutter hat ihn mir beschrieben. Er soll rote Haare gehabt haben und ein Pirat gewesen sein. <<
    >> Mehr nicht. << ungläubig darüber wie wenig sie weiß guck ich sie an.
    >> Nein mehr nicht. <<
    >> Da bin ich. Und jetzt werde ich es dir beweisen, dass ich mehr schaffe als du! <<
    >> In dein Träumen vielleicht. <<
    Myu, Zorro und ich setzten und auf den Rand und fallen mit dem Oberkörper so runter das nur unsere Beine uns oben halten.
    >> So und jetzt will ich das wir 2000 machen ohne Pause. Myu wenn du das nicht schafft bleibst du einfach so hängen und wartest bis wir fertig sind oder bis du wieder weiter machen kannst. <<
    Sie nickt zustimmend.
    >> Dann fangen wir mal an. << Gleichzeitig fangen wir an. Ich achte zum größten Teil auf das Meer und zähle nebenbei mit. Kurz wende ich mein Blick vom Meer ab und gucke wie es bei Myu so läuft.
    >> Myu ist alles oke? <<
    >> Ja alles bestens. <<
    Ich drehe mein Kopf zu Zorro. Der ignoriert mich einfach und alles um sich herum auch. Er will mich unbedingt schlagen.
    >> Ich ziehe mich wieder so hoch das ich auf den Rand des Ausgucks sitze.
    >> Ihr macht weiter. Ich muss was überprüfen. Wenn ich wieder da bin habt ihr beide 2000 geschafft, wenn nicht kommen noch 1000 oben drauf. <<
    >> Und wo willst du hin? << fragt Zorro.
    >> Ich gucke mir die Umgebung etwas genauer an. <<
    >> Warum? << kommt es von Myu.
    >> Ich hab so ein Gefühl das wir bald Besuch bekommen und ich will vorher wissen wer oder was das ist. << Ich verwandele mich in ein Adler und fliege über das Meer. Nicht weit von unserem Schiff sehe ich auch schon ein paar Marine Flotten. Ich lande auf der Reling vor ein Typ mit weißen Haaren und zwei Zigarren im Mund.
    >> Was macht ein Adler hier? Wir sind nicht in der Nähe einer Insel. <<
    Sagt der Zigarren Typ. Mit schräg gelegtem Kopf gucke ich ihn an und verwandele mich wieder in einen Mensch. Ich sitze auf der Reling.
    >> Rauchen ist ungesund wusstest du das? << frage ich Zigarren Mann mit einem frechen Grinsen.
    >> Wer bist du? << grummelt er.
    >> Oh tut mir leid wie unhöflich von mir. Mein Name ist Dragon D Sayuri freut mich dich kennen zu lernen. Und sie sind? <<
    >> Smoker. <<
    >> Flottenadmiral Smoker. Hab schon viel von dir gehört was treibt dich hier her? <<
    >> Das geht dich nichts an. Und was sucht ein junges Mädel wie du hier? <<
    >> Mr Smoker wer ist das? << fragt ein junges Mädchen.
    >> Tashigi das ist Dragon D Sayuri. <<
    >> Dragon D Sayuri? Aber das ist doch die Tochter vom Roten Shanks. << Tashigi ist sichtlich erschrocken.
    >> Nanu woher weiß du das? << frage ich sie.
    >> Das stand mal in der Zeitung. Und wenn ich mich nicht irre sind auf deinen Kopf bereits 500 Millionen Berry ausgesetzt. <<
    >> Autsch. 500 Millionen Berry schon? <<
    >> Tja dann werden wir dich mitnehmen. Du hast keine andere Wahl. Du wirst ins Impel Down gebracht! << sagt Smoker.
    >> Nee lass mal. Ich habe meine Ziele noch nicht erreicht. Und für das Gefängnis bin ich noch viel zu Jung. Ich bevorzuge eh die Freiheit. Wenn ihr mich jetzt entschuldigt ich muss zurück zu meinen Kapitän. << Ich stelle mich auf die Reling. Smoker will mich am Handgelenk packen und mit sich ziehen aber er greift durch mich hindurch.
    >> Na na Smoker so was ist unhöflich. <<
    >> Aber wie ist das möglich? << fragt er erstaunt.
    >> Mit Teufelskräften natürlich. Aber ich will meinem Feind ja nicht alles verraten. Wir werden uns noch wieder sehen. Aber bis dahin, wird sich so einiges ändern. << Ich grinse Smoker und Tashigi frech an und bin dann auch schon Luft. Nach kurzer Zeit bin ich wieder an Deck. Zorro und Myu sitzen gemütlich am Mast und schlafen.
    >> Faulpelze. Ich halte ein nettes Gespräch mit einem Flottenadmiral und die liegen hier und pennen. << Ich will zuerst beide wecken aber lasse sie dann doch einfach weiter schlafen.
    >> Sayuri du hast die beiden ganz schön fertig gemacht. Die haben beide mit großer Mühe 1768 geschafft. << sagt Kiku. Ich gucke zu den beiden rüber.
    >> Wie jetzt? Nur 1768? Ich sagte mindestens 2000! Die können was erleben! << Ich gehe auf die beiden zu und haue den auf ihre Köpfe.
    >> Ich sagte 2000 und nicht 1768 los hoch mit euch und noch mal 1000 weitere! <<
    >> Was willst du mich verarschen nicht einmal du schaffst 2000 also spucke nicht große Töne! << motzt Zorro mich an.
    >> Ach ja? << Ich komme Zorro mit meinem Gesicht näher an sein Gesicht und gucke ihn böse an. >> Wenn du der beste Schwert-Kämpfer werden willst dann sehe ich so schwarz für dich. Mit so einer Einstellung kommst du nicht weit. <<
    >> Das werden wir ja noch sehen. << grummelt er zurück.
    >> Ha denkst du Falkenauge ist so der beste Schwert-Kämpfer geworden? Glaub mir er hat hart dafür Trainiert. <<
    >> Und du? Du hast dich auch einfach verkrochen. <<

Kommentare (16)

autorenew

Dragon D Sayuri (09432)
vor 918 Tagen
Hey yo ^^"

Ähh... Zu der Story eine sache... Mein Laptop ist kaputt und deswegen ist diese futsch.
Jedoch habe ich auf FanFiktion eine neue gestellt. Also wer dort vorbei schauen möchte http://www.fanfiktion.de/s/5548fdea0003f990c9f05d7/1/Das-Leben-von-Dragon-D-Sayuri

Ich werde mal sehen ob ich diese hier kopiere und irgendwann weiter schreibe. Aber ich konzentriere mich jetzt erst auf meine neue und da lade ich jeden 2 Tag ein neues Kapitel hoch ;)
Saya (38286)
vor 1034 Tagen
Biiiiiiiiiiiiiiitttttttttttttteeeeeeeeeeeeeee schreib doch weiter ich warte schon die ganze Zeit auf die Fortsetzung, wann schreibt du denn wieder. Die Story ist voll der Hammer,richtig schön.
Akaya (80748)
vor 1078 Tagen
ich finde deine ff echt toll^^
ich hoffe das bald der teil 5 raus kommt
deine Schreibweise gefählt mir ebenfalls^^
mach weiter so
Thea-05 (76139)
vor 1084 Tagen
Ich finde deine Geschichte super. Bitte schreib schnell weiter
b. Jack (25267)
vor 1099 Tagen
cool also ich lese leidenschaftlich gerne solche ff geschichten weil man sich so richtig hinneinversetzen kann in die geschicht und du bist einer der besten vür mich vor allem mit der geschichte und ich freue mich schon auf teil 5
Nightdragon92 (82963)
vor 1101 Tagen
Ich freue mich schon auf Teil 5 :-)
Amy (15767)
vor 1102 Tagen
Super Story aber wann kommt Teil 5
Dragon D Sayuri (27019)
vor 1218 Tagen
Die erklärung der Teufelsfrucht kommt auch noch mit rein nur etwas später (: Und das mir ,, Zorro und ich,, werde ich dann auch im Hinterkopf behalten :DD
Misaki D. Follow (10890)
vor 1219 Tagen
Bitte weiter schreiben...ich werde ab sofort auch trainieren...1.2.3.4.5.6.7
8.9.10...so das reicht dann mal (kleiner Spaß) 11.12.13.14.15.16.17.18.19.20...100
ToterSchnee (19073)
vor 1219 Tagen
Gute Story, ich habe außer eigentlich nichts auzusetzten außer, dass man immer erst die anderen nennt und dann sich (zb. Zorro und ich) soll jetzt nicht besserwisserisch klingen, sondern nur ein gut gemeinter rat sein^^.
Kannst du viellleicht noch etwas genauer erklären wie die Teufelsfrucht funktioniert?
Kyubay (17774)
vor 1235 Tagen
Das is echt voll der hammer sory das ich erst jetz n Komi hinterlass aber ich fand leider noch keine zeit auf jeden fall mag ich deine Story super gern und ich freu mich auf den nächsten teil
LG Kyubay
Misaki D. Follow (45397)
vor 1241 Tagen
Klingt toll aber....Avatar war doch schon nah dran oder???
Aber egal schreib bitte schnell weiter
Dragon D Sayuri (42214)
vor 1241 Tagen
Die gute Dragon D Sayuri hat die tolle AIO Frucht gegessen ( All In One ) das ist eine selbst erfundene Frucht und das mit Zorro.. Die Stroy, hab ich auch schon erwähnt, weicht von der echten sehr stark ab. Es freut mich wenn meine Story euch gefällt (: Ich werde fleißig weiter schreiben und dann natürlich auch immer so schnell wie möglich den Nächsten Teil raushaun :D
ToterSchnee (68775)
vor 1243 Tagen
Zorro bekommt die Narbe erst später ^^ im ersten Kampf gegen Falkenauge, kurz nachdem sie Sanji in ihrer Crew haben :
Dragon D Sayuri (42214)
vor 1243 Tagen
Sayuri ist mein lieblings Name deswegen auch Sayuri und um das Dragon D zu erklären ... öhm ich mag Drachen xDD
Misaki D. Follow (62796)
vor 1243 Tagen
Coole Geschichte aber ein Name fällt mir auch nicht ein.
Kann es sein das Sayuri ein Avatar ist???