Springe zu den Kommentaren

Herr der Ringe_ Ich bin nicht von hier oder doch? Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.850 Wörter - Erstellt von: Shiarra - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 1.758 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi, alle zusammen. Ich weiß es hat sehr lange gedauert und ich möchte euch für eure Geduld danken! <3 Weiter geht's mit Amaras Geschichte.

    1
    Am nächsten Morgen so früh, dass von Schönheitsschlaf mal so gar keine Rede sein konnte, wurde ich von Boromir geweckt. Nach einem kurzen Frühstück, stahl ich mich davon um endlich aus meinen verdreckten und absolut unpassenden Sachen rauszukommen und mir ein paar der sauberen Sachen, die Sensei mir gepackt hatten, an zu ziehen. Auch wenn ich bezweifelte, dass Galadriel mir Klamotten verweigert hätte, wenn ich sie darum gebeten hätte, war ich dankbar für meine eigenen Sachen. Ich schlüpfte in ein Paar dunkle, leicht zerschlissene Jeans, streifte ein sauberes schwarzes Tanktop über und meine Lieblings-Lederjacke.. Ich tauschte meine Chucks gegen Lederstiefel und band meine wilden roten Locken zu einem schnellen Dutt. Kaum war ich fertig stand auch schon Boromir in der Hütte um mich für unsere Weiterfahrt zu holen. Als ein Abschiedsgeschenk überreichte mir Galadriel eine feine silberne Kette mit einem Medaillon-Anhänger, der anstatt eines Bildes einen Spiegel zeigte, wenn man ihn aufklappte. „Das Tor zu deiner Welt“, flüsterte Galadriel mir zu. Sie hatte mir damit das beste Geschenk gemacht: ich konnte weiter mit Sensei in Kontakt bleiben (niemals hätte ich gedacht, dass ich so sentimental sein könnte!).
    (outfit unter: http://www.polyvore.com/tough_beauty/set? id=127860543)
    Wir stiegen in die Boote und sowohl Legolas, als auch Boromir starrten unentwegt auf meine Jeans, während ich mich mit Gimli unterhielt. Irgendwann, nervte es mich so sehr, dass ich anfing meine Beine kokett auszustrecken (so gut wie eben möglich auf einem kleinen und total überfüllten Boot), gefolgt von der Frage: „Ob ihnen denn Gefallen würde was sie sähen!“. Woraufhin Gimli einen Lachanfall bekam, Legolas rosa anlief und Boromir, nach einem missbilligendem Blick zu mir und Gimli, demonstrativ wegguckte. Irgendwann, nachdem sich alle wieder beruhigt hatten, erklärte Boromir, dass sein Interesse nicht meinen Beinen sondern meiner Hose galt und ob es angemessen wäre für eine Frau solche engen Hosen zu tragen, worauf ich nur meine Augen verdrehte und das Thema wechselte.

    2
    Irgendwann erreichten wir ein Ufer und dann ging der ganze Scheiss mit den Orks schon wieder los- nur noch schlimmer... Also Frodo und Boromir sind Feuerholz sammeln gegangen (Oh man ich vermisse Elektrizität so sehr!) und lange Zeit kam erstmals nichts mehr (was Legolas und Aragorn nutzten um mich über meine Welt auszufragen, oder mehr über meine Verbindung zu dieser Welt- da ich selber keine Ahnung hatte was meine Verbindung zu Mittelerde war, war es eine sehr langweilige und stockende Unterhaltung, die immer mal wieder von den Chaoshobbits oder Gimli aufgemischt wurde).
    Früher oder später- in einer weiteren sehr unangenehmen Pause- hörten wir Boromirs Horn und liefen los, nur um Orks auf Steroiden vorzufinden, die zu zehnt auf Boromir und die Chaoshobbits zustürmten. Ich schaffte es vor Aragorn und Legolas zu der Lichtung, gerade rechtzeitig um zu verhindern, dass Boromir einen Pfeil durch die Brust bekam. Mit einem gezielten Tritt meinerseits, fiel der Arnold Schwarzenegger- Ork, wie ich später lernte, war die offizielle Bezeichnung Urukhai, zu Boden. Ich packte meinen Dolch, Legolas hatte mir seinen extra Dolch nach den Mienen geschenkt (soo romantisch- augenverdreh!), und sorgte dafür, dass dieses Monster, welches gut in Aliens vs Predetors gepasst hätte, nie wieder aufstehen würde! Danach schnappte ich mir die Pfeile der Armbrust und schmiss mich, an Boromirs Seite, ins Gemetzel. 20 tote Urukhais später, kehrten wir erschöpft zu unserem Lagerfeuer zurück um festzustellen, dass unsere Gruppe um vier Hobbits kleiner war. Sam und Frodo wären alleine weiter gefahren, erzählte uns Aragorn und meine Chaoshobbits hatten unfreiwillig den Urukhaiexpress genommen... Wir beschlossen einstimmig, dass Pip und Merry unsere Hilfe dringender brauchten als Frodo und Sam. Die beiden Letzteren hatten wahrscheinlich wirklich bessere Chancen alleine.

    3
    Die nächsten Tage, waren das härteste Workout meines Lebens. Egal wie hässlich oder schlecht geschminkt (ähhm weiße Hand, anstelle von ordentlichem Liedschatten!) diese Urukhais auch sein mochten, das Update was sie von Orks zu Urukhais gemacht hatte war sein Geld echt wert! Die Horde war schnell und ausdauernd und obwohl ich mein ganzes Leben lang hart trainiert habe, ging auch mir nach dem zweiten Tag irgendwann die Puste aus! (Ganz zu schweigen von Gimli, der nach einem halben Tag anfing immer langsamer zu werden (kein Wunder wenn ich diese Masse an Haaren überall mit mir rumschleppen müsste...) Das einzige was uns immer weiter antrieb war die Sorge um die Chaoshobbits.

    - Die Kurzweilig in den Hintergrund rückte als eine mächtige Reiterhorde auf uns zu donnerte. “Oh Ponys” sagte ich trocken, während ich Gimli hinter einen Felsvorsprung zog, unter seinem riesigen Bart sah ich wie er über meinen Kommentar grinste. Dieses Grinsen verging im allerdings, als Aragorn, die meiner Meinung nach seeehr unkluge, Entscheidung traf sein Versteck zu verlassen und die Reiter auf sich aufmerksam zu machen.
    Innerhalb weniger Sekunden waren wir von Pferden umstellt und zum x-ten Mal wurde mir eine Waffe ins Gesicht gehalten: Diesmal handelte es sich um eine Lanze (immerhin war Mittelerde sehr abwechslungsreich was das anging! YAY!). Allerdings sah der Anführer, nachdem er seinen Helm abgenommen hatte echt gut aus. Geht's noch, wies ich mich zurecht. Der Typ richtet gerade eine Waffe auf dich und du stellst dir vor wie er unter der Rüstung aussieht, dass kann doch echt nicht wahr sein! Ich schaute weg, wobei mein Blick auf Legolas fiel: der zwar mit seinen langen blonden Haaren nicht wirklich mein Typ war, aber auch sehr gut aus sah… Oh man, ich hatte echt zu lange keine Boyaction mehr gehabt! Kurzerhand lenkte ich meinen Blick auf den Boden. Für ungefähr ganze 5 Sekunden denn dann sprach der Anführer mit einer zugegebenen sexy Stimme: “ Was machen zwei Menschen, ein Elb, ein Zwerg und ein Weib hier in der Riddermark?”- und wusch war der Zauber vorbei! Hallo, war ich etwa kein Mensch und Weib ging ja jetzt mal so gar nicht! Solche Männer sollten einfach nicht reden, dass zerstört den Zauber! Auf der anderen Seite konnte ich ihm jetzt ohne Probleme ins Gesicht sehen, ohne das es mich ablenkte. “Nennt mir Euren Namen, dann nenne ich euch meinen”, brummte Gimli neben mir. Ego prallte auf Ego und Aragorn musste die Situation entspannen, während ich fast im Testosteron ertrank. Und besagter Testosteronspiegel stieg noch weiter an: Eomir (der heiße aber unleidliche Anführer)war ein Player und ich war die einzige Frau hier… was echt unwichtig wurde als er uns die schlechten Nachrichten über die Hobbits mitteilte. “Wir ließen niemanden am Leben, es tut mir Leid”. “Bullshit”, fauchte ich. “Wie kann man die Hobbits den mit Orks oder Urukhais verwechseln”. Legolas legte mir eine Hand auf die Schulter um mich zu trösten und zurück zu halten damit ich nicht auf Eomir losgehen würde. Nach all der Zeit die wir zusammen verbracht hatten wussten die Gefährten, dass ich ein durchaus ernstzunehmender Gegner war, mit oder ohne Waffen.
    Aber ich hatte nicht vor Eomir zu verprügeln, auch wenn mir nichts mehr Freude gemacht hätte in diesem Moment. Ich wollte die Hobbits finden. Der logische Teil meines Gehirns sagte mir, dass es eine geringe Chance gab die Chaoshobbits zu finden: sie waren klein und schnell, gerade im Dunkeln und im Chaos hatten sie einen Vorteil. Ich würde erst glauben, dass sie tot waren wenn ich sie so vor mir sah. Aragorn sah es genauso. Aus Mitgefühl (und weil er die Pferde sowieso über hatte) versorgte Eomir uns mit drei Pferden. Ich ritt bei Boromir mit.

    4
    So schön und effizient es auch war mit den Pferden, stellte es sich ziemlich schnell heraus, dass ich keine geborene Reiterin war. Glücklicherweise verstand Boromir sehr schnell. Er schlang mir einen Arm um die Taille und drückte mich an seine Brust wodurch ich relativ sicher auf dem, für mich ungewohnten Fortbewegungsmittel saß. Schnell erreichten wir einen qualmenden Leichenhaufen. Ich würgte und konnte nur mit Mühe verhindern mich gleich zu übergeben. Ich war zwar eine taffe New Yorkerin aber dies überstieg meine Toleranzgrenze. Legolas und Boromir waren sofort an meiner Seite und stützen mich bis ich wieder alleine stehen konnte. In der Zwischenzeit hatte Gimli die verbrannten Gürtel von meinen Chaoshobbits gefunden. Frustriert schrie Aragorn auf, während ich zum zweiten Mal mit meinen Würgereizen kämpfte. Bis mir etwas im Gras auffiel. “Was ist das?”, fragte ich. Sofort beugten sich alle über die Spuren im Gras: “Spuren”, rief Aragorn mit neuer Hoffnung in der Stimme. Er folgte den Spuren während er die Ereignisse der Nacht rekonstruierte. Sie leben! Dieser Gedanke schoss mir immer wieder durch den Kopf. Ich folgte Aragorn und den Spuren bis zum Waldrand. Da blieben alle plötzlich wie angewurzelt stehen. “Sie sind in den Fanghornwald geflohen”, stellte Aragorn fest. “Und?”, verständnislos schaute ich zwischen den Gefährten hin und her. Es war ein Wald, big Deal, warum gingen wir nicht weiter!
    “Ich habe viele Dinge über diesen Wald gehört”, flüsterte Gimli in einer perfekten Lagerfeuer- Gruselstory- Stimme. Ich verdrehte die Augen und marschierte an den Gefährten vorbei in den Wald. Als ich an Aragorn vorbei lief packte ich seinen Arm und zog ihn mit mir. Spurenlesen war nicht meine Stärke, seine hingegen anscheinend schon: “Wo sind sie lang?”, fragte ich ihn und deutet auf den Wald. Nach kurzem Zögern übernahm Aragorn wieder die Führung. Wir gingen immer tiefer in den Wald rein.
    Und dann kam das Licht…

    Ohne Scheiss, ohne Vorwarnung wurde es so hell, dass man nichts mehr sehen konnte. “ Der weiße Zauberer”, schrie einer und ich hörte wie alle ihre Waffen zückten und verloren. Das Licht ebbte ab und vor uns stand GANDALF! Anscheinend war es in dieser verrückten Welt auch nicht normal, dass die Toten zurückkamen, denn die anderen Gefährten schienen genauso überrascht wie ich.
    “Gandalf, du bist nicht tot!”, und wie so ein Satz der meine überdurchschnittliche Intelligenz unter Beweist stellte. Aber in diesem Moment war mir das echt egal, ein breites Grinsen formte sich auf meinem Gesicht. Der alte Zauberer erwiderte es mit einem Zwinkern. “Was ist mit den Hobbits?” “Die sind sicher. Wir müssen nach Rohan! Ich erkläre euch alles weitere später.”

Kommentare (47)

autorenew

shiarra ( von: shiarra)
vor 221 Tagen
Hey y'all. Ich hatte das schonmal kurz nach der Veröffentlichung des 8. Teils geschrieben, aber irgendwie ist der Kommentar nicht mehr auf meinem Feed, also nur um sicher zu gehen, dass alle Bescheid wissen kommt hier noch mal ein Disclaimer! Dies ist natürlich nicht der letzte Teil meiner Geschichte, auch wenn das oben aus mir unerfindlichen Gründen so angezeigt wird. Ich werde auch weiter an der Geschichte schreiben sobald ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe. Bis dahin viel Spaß mit diesem Teil und vielen vielen Dank für eure Engelsgeduld! Ihr seit dir Besten
shiarra (74236)
vor 276 Tagen
@Cassie ich habe leider im Moment ziemlichen stress aber spätestens im Sommer kommt ein neuer Teil raus versprochen! Vielen Dank für das Kompliment, es freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt!
Cassie ( von: Cassie)
vor 295 Tagen
Hallo :)
Wann schreibst du denn weiter? Ich finde es unglaublich spannend. :)
shiarra (57840)
vor 484 Tagen
@Tarina
Vielen vielen Dank! Alles Feedback (insbesondere positives) ist unglaublich motivierend. Ich bin mir nicht ganz sicher aber wahrscheinlich noch 3-4 Kapitel. Ich werde mein Bestes geben das keine allzu lange Wartezeit aufkommt :)
Tarina (62739)
vor 497 Tagen
Hi. Erstmal möchte ich sagen,das die Geschichte super super super
Toll ist. Ich würde gerne erfahren, wie die Reise für sie weiter geht und
Ob sie wieder nach hause kommt oder in Mittelerde bleibt...
Wie viele Teile gibt es schon?

Lg,Tari *-*
shiarra (28672)
vor 575 Tagen
@Vicy ich habe den neuen Teil gerade eingereicht. Er sollte also in ein paar Tagen erscheinen. Außerdem werde ich versuchen regelmäßiger weiter zu schreiben! Vielen Dank an alle!
Samantha-Victoria (44075)
vor 610 Tagen
Hey :)
Kannst du bitte bitte weiterschreiben?
Danke
LG Vicy
shiarra (55620)
vor 619 Tagen
Vielen vielen Dank @Lucy! Das bedeutet mir sehr viel!
Lucy (53165)
vor 632 Tagen
Die geschichte ist echt faszinierend!
(Und es ist furchtbar schwer mich zu begeistern!) (;
shiarra (88672)
vor 727 Tagen
Vielen vielen Dank @Vicy. Unendliche Liebe und Umarmungen für alle treuen Leser, ich verspreche, dass ich noch nicht aufgegeben habe. Ich werde die Story fertig schreiben! Versprochen!!
Vicy (75860)
vor 745 Tagen
Die Geschichte ist super. Ich liebe Sichtwechsel. Und auch rote/kupferfarbene Haare mit grünen Augen. Einfach eine tolle Geschichte. Weiter so!
Shiarra (04525)
vor 766 Tagen
@Elentari ich will auf jeden Fall die Story fertig schreiben. Leider ist es bei mir im Moment echt stressig mit Uni und so aber ich, schreibe immer mal wieder weiter und hoffe asap meinen letztem Teil oder letzten Teile raus zu bringen. Sorry dass das hier alles so lange dauert 😯 Bitte gebt mich nicht auf! Liebe Grüße, Küsse und Umarmungen an alle die meine Geschichte lesen und immer so aufbauende Feedback schreiben- ihr seid die besten!!! ♡
Elentari (74444)
vor 766 Tagen
Ich will dich nicht drängen , aber hast noch vor weiterzuschreiben ?
Es wäre wirklich sehr schade , wenn du aufhören würdest !!!
Hoffentlich geht es weiter :)
Shiarra (19095)
vor 820 Tagen
Vielen Dank @Wolf der Elemente. Das unterliegt leider strengster Geheimhaltung... Für mindestens noch ein weiteres Kapitel ;)
Noch mal sorry an alle meinen treuen Leser, dass sich mein Zeitplan so verzögert. Aber ihr sollt wissen das ich euch niemals aufgeben würde!!! Ihr seit super toll und ich danke euch soooo sehr das ihr meine Geschichte so würdigt!! Hundert Küsse an alle meine geduldigen Leser xxx
Wolf der Elemente (43477)
vor 838 Tagen
Echt coole Geschichte. Ich hoffe, dass sie mit Legolas zusammen kommt!
shiarra (75512)
vor 841 Tagen
Vielen Dank @ Kimber und Jaira. Ich arbeite gerade am nächsten Teil, der sich leider aus persönlichen Gründen ein wenig verzögert hat... aber ich verspreche er wird kommen!! :)
Jaira (68959)
vor 845 Tagen
Waaaaaaaaaas?!? Geil! Bittebittebitte schreib weiter!
Kimber (09490)
vor 847 Tagen
Bitte schreib weiter. Das ist cool.
Lg, Kimber
shiarra (23357)
vor 887 Tagen
Vielen Dank @Carina. Es ist wirklich aufbauend all euer gutes Feedback zu hören :D
glg an alle :*

PS: mal schauen ;)
Carina (90755)
vor 890 Tagen
Hey
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel XD
Also bitte schreib schnell weiter !!!
glg. Carina

PS: Ich hoffe ja das sie mit Legolas zusammen kommt XD