Ein Findelkind in Mittelerde - Auf der Suche nach dir selbst

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemale
10 Fragen - Erstellt von: KleineMaus96 - Entwickelt am: - 8.214 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.53 von 5.0 - 59 Stimmen - 3 Personen gefällt es

Als kleines Mädchen wurdest du in der Nähe Bruchtals umherirrend von den beiden Söhnen Elronds, Elladan und Elrohir, im Wand gefunden. Die zwei Elben brachten dich zu ihrem Vater, der dich in seinem Haus aufnahm und wie sein eigene Tochter aufzog. An deine Eltern hast du keine Erinnerung, auch weißt du nicht, ob du ihnen damals verloren gegangen, davongelaufen oder gar ausgesetzt worden bist.

  • 1
    Als kleines Mädchen wurdest du in der Nähe Bruchtals umherirrend von den beiden Söhnen Elronds, Elladan und Elrohir, im Wand gefunden. Die zwei Elben brachten dich zu ihrem Vater, der dich in seinem Haus aufnahm und wie sein eigene Tochter aufzog. An deine Eltern hast du keine Erinnerung, auch weißt du nicht, ob du ihnen damals verloren gegangen, davongelaufen oder gar ausgesetzt worden bist.

    Inzwischen bist du zu einer jungen Frau herangewachsen. Obwohl du ein Mensch bist, ist dein Charakter dem eines Elben sehr ähnlich: du bist ruhig und sanftmütig. Noch dazu bist du ebenso schön wie eine Elbenfrau. Wie genau siehst du denn aus? Und wie ist dein Name?
  • 2
    Zur großen Freude Elrond warst du ein sehr wissbegieriges Kind, das die Nase immer in einem Buch hatte. Bereitwillig hat Elrond dir alles über die Geschichte Mittelerdes erzählt, während Elladan und Elrohir dir den Umgang mit Pfeil und Bogen beigebracht und dich im Schwertkampf unterrichtet haben. Mittlerweile bist du ein Meisterschütze.

    Seit kurzer Zeit ist Arwen wieder in Bruchtal. Sie hat die letzten Jahrzehnte bei der Sippe ihrer Mutter in Lothlorien verbracht und deine Sorgen, sie könnte dich nicht mögen, stellten sich schnell als unnötig heraus: Arwen und du seid in kürzester Zeit die besten Freundinnen geworden.

    Eins Nachts bringt Arwen einen schwerverletzten Hobbit, Frodo Beutlin, zum Haus ihres Vaters. Elrond gelingt es, das Leben des Hobbits zu retten, und am nächsten Morgen bittet er dich zu einem Gespräch.

    Du weißt bereits alles über die Ringe der Macht, die Schlacht gegen Mordor und Saurons Niederlage. Elrond erzählt dir nun, dass der Eine Ring gefunden wurde und dass er sich im Besitz Frodos befindet. Dein Ziehvater berichtet dir von dem Rat, den er einberufen hat, und er bittet dich, ebenfalls daran teilzunehmen. Selbstverständlich sagst du zu.

    Am Morgen des Rats gehst du nach einem heißen Bad zu deinem Kleiderschrank und ziehst eines deiner schönsten Kleider heraus.
  • 3
    Der Rat hat begonnen. Die Anwesenden lauschen Elrond, während er ihnen die Geschichte des Ringes erzählt. Währendessen musterst du sie, immerhin könntest ebenso gut du diesen Vortrag halten. Wer fällt dir besonders auf?
  • 4
    Der Rat endet mit dem Beschluss, zehn Gefährten nach Mordor zu schicken: Frodo, Gandalf, Aragorn, Boromir, Legolas, der Zwerg Gimli und die drei Hobbits Sam, Merry und Pippin, die schließlich doch noch aus ihrem Versteck gekommen sind. Auch du wirst sie begleiten, da kaum jemand so gut über die Geschichte Mittelerdes Bescheid weiß wie du.
    Am nächsten Morgen brecht ihr auf, jedoch verabschiedest du dich vorher noch von deiner Familie. Welcher Abschied fällt dir besonders schwer?
  • 5
    Ihr seid seit einigen Tagen unterwegs und steuert nun auf das Nebelgebirge zu. Wie vertreibst du dir die Zeit?
  • 6
    Ihr macht eine Rast, bevor ihr den Pass des Caradhras nehmen wollt. Was tust du?
  • 7
    Der Pass des Caradhras stellt sich bald als nicht passierbar heraus, also entscheidet Frodo, den Weg durch die Minen Morias zu nehmen. Ihr müsst feststellen, dass alle Zwerge in den Minen von Orks getötet worden sind. Als wäre dieser Schock nicht genug, werdet ihr bald von eben diesen Orks und einem Höhlentroll angegriffen. Es gelingt euch, sie zu überwältigen, doch bei eurer Flucht über die Brücke von Khazad-dûm wird Gandalf von einem Balrog von Morgoth in den Tod gerissen. Jemand zieht dich nach draußen, als du wie erstarrt auf die Stelle starrst, an der Gandalf bis vor ein paar Sekunden noch stand.
    Draußen...
  • 8
    Betrübt wandert ihr weiter. Ihr habt die Grenzen Lothloriens bereits überschritten, das merkt ihr jedoch erst, als ihr von ein paar elbischen Bogenschützen umzingelt seid. Mit verbundenen Augen führen sie euch zu Galadriel und Celeborn, den Herren Lothloriens. Sie erfahren vom Verlust Gandalfs und gestatten euch, einige Tage zu verweilen.

    Galadriel spricht in Gedanken mit jedem von euch.

    „Du bist auf der Suche nach dir selbst. Ich weiß wer du bist. Bleibe noch.“

    Deine Gefährten und auch Celeborn verlassen euch, und Galadriel nimmt wortlos deine Hand. Langsam führt sie dich zu einem Becken mit Wasser. Du weißt bereits, was sie von dir erwartet. Elrond hat dir schon von Galadriels Spiegel erzählt.

    Welche Szenen spielen sich vor deinem Auge ab?
  • 9
    Du erwachst aus deiner Trance, als Galadriel vorsichtig einen Arm um dich legt. Tränen laufen deine Wangen hinab. Die Herrin Lothloriens nimmt dich in den Arm und streichelt dir über den Rücken bis du dich beruhigt hast. Dann bedankst du dich aufrichtig bei ihr für das Geschenk, das sie dir soeben gemacht hat, und gehst zu deinen Gefährten.

    Es ist wohl mehr Zeit vergangen als du dachtest, denn die Sonne ist bereits untergegangen und deine Gefährten schlafen. Du legst dich zu ihnen, und bald fallen dir die Augen zu. Welcher ist dein letzter Gedanke?
  • 10
    Bald zieht ihr mit Booten über den Anduin weiter. Bei einer Rast am Ufer bemerkt ihr, dass Frodo und Boromir verschwunden sind. Ihr strömt in verschiedene Richtungen aus, um sie zu finden, und bald ertönt das Horn Gondors. Boromir scheint von Orks angegriffen zu werden. Du gerätst in Panik und beschleunigst noch ein wenig mehr, da sieht du in einigen Metern Entfernung ein Bild, das dir den Atem stocken lässt: Boromir steht mit einem Pfeil zwischen den Rippen da, während Orks hinter ihm Merry und Pippin verschleppen. Ein Uruk-hai hat dir den Rücken zugekehrt und zielt mit seiner Armbrust gerade in zweites Mal auf Boromir. Blitzschnell ziehst du deinen Bogen und schießt dem Biest einen Pfeil in den Nacken. Die Wucht des Schusses lässt ihn stolpern, und der Pfeil des Uruk-hais, der Boromir treffen sollte, verfehlt diesen um Längen. Während das Biest tot zusammenbricht, rennst du zu dem Sohn Gondors. Auch die anderen Gefährten kommen jetzt angerannt.

    Boromir ist nicht lebensgefährlich verletzt, weder seine Lunge, noch sein Herz sind getroffen worden. Allerdings kann er so nicht weiterziehen, also beschließt ihr, dass du ihn zurück nach Lothlorien bringen wirst, während Aragorn, Legolas und Gimli Merry und Pippin befreien, da Frodo und Sam ihren Weg nach Mordor alleine fortgesetzt haben.


    Somit sind wir am Ende von „Die Gefährten“ (zugegeben, ein leicht verändertes Ende, aber ich liebe Boromir eben und er darf nicht sterben:).
    Ich hoffe ihr fandet es schön und schreibt mir, aber seid bitte nicht allzu streng...

    Liebe Grüße, eure Kleine Maus.

    P.S.: Ein Frage braucht es noch, also nennt mir doch euren Favoriten.

Kommentare (10)

autorenew

DA!!! (43277)
vor 336 Tagen
LEGOLAS!!!!!!!!!!!💟😂
Dark Dragon (21143)
vor 878 Tagen
Ich liebe diesen test, bin totaler legolas-fan
tauriel (83335)
vor 1009 Tagen
naja es geht könnte besser sein ich fands zu kurz und auch die ausswertung könnte länger sein
Lyanna (06236)
vor 1065 Tagen
Also von Herr der Ringe mag ich Legolas am liebsten.....Von Der Hobbit mag ich Thorin am liebsten
liv (84127)
vor 1077 Tagen
Hey ich liebe boromir auch und bin dir unendlich dankbar dafür das du ihn nicht sterben hast lassen♥♥
Dilara (24483)
vor 1197 Tagen
Die Fragen sind echt toll und sind nicht zu lang! Ich finde es auch super, dass sich die Person nicht allzusehr in die Geschichte einmischt! Nur an der Auswertung könntest du noch etwas feilen, da sehe ich noch Potenzial nach oben! Mach unbedingt weiter! ;-)
Jenna Sparrow (74864)
vor 1197 Tagen
Ich stimme Jessi und Alviris vollkommen zu =))
Alviris (87581)
vor 1230 Tagen
Bitte, mach weiter! Das ist dir sehr gut gelungen und ich glaube, das war einer der ersten Tests mit langen Fragen, die ich aber nicht nur überflogen habe, sondern GANZ gelesen! Es wäre wirklich toll, wenn du weitermachst :D
Jessi (98978)
vor 1237 Tagen
Also ich würde mich echt freuen wenn du eine vortsetztung machen würdest ich fand das nehmlich richtig gut weiter soo :):):):)
Tauriel 2208 (03981)
vor 1247 Tagen
Am aanfand klang es richtig gut aber am Ende waren die Geschichten irgendwie komisch