Aragorn in Bruchtal / Seine "Schwester" und die große Liebe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.074 Wörter - Erstellt von: Luthien - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 2.371 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier nun der zweite Teil

1
Schon von weitem siehst du die Stadt Imladris. Doch auch dir ist nicht entgangen, dass sich in den letzten Jahren ein dunkler Schleier über sie gebreitet hatte. Und deswegen bist du auch hier. Die Elben werden sich aus Mittelerde zurückziehen, da es ihnen als den ersten Wesen von Mittelerde gestattet ist, in den Westen zu den Valar zu segeln.
Dein Onkel hatte dich gebeten am Ringrat teilzunehmen, denn er hatte immer viel auf deine Meinung gegeben. Vor zwei Wochen hatte er dich eingeladen, da du aber deinem Vater noch helfen musstest in dem Dorf nicht weit von dir am neuen Dorfgemeinschaftshaus mitzubauen konntest du nicht früher losgehen. Selbstverständlich hatte er dir auch mitgeteilt, dass Aragorn da sein würde.
Den steilen Bergpfad hinunter steigst du von deinem Pferd Tuilindo ab und führst ihn sicher hinab. Unten angekommen staunst du wieder über die Schönheit und den Zauber, der über diesem heimischen Haus liegt. Lindir tritt dir entgegen und begrüßt dich freundlich: „Annan le ú-gennin. Glassen achened le, Luthien.“ (Ich habe dich seit langer Zeit nicht gesehen. Es ist mir eine Freude, dich wiederzusehen Luthien) „Mae govannen, Lindir“, antwortest du. (Sei gegrüßt, Lindir) In einer langen Umarmung endet eure Begrüßung und Lindir ruft einen Stallburschen herbei, dem er aufträgt, sich um dein Pferd zu kümmern. Es kommt ein schwarzhaariger Elb angelaufen und nimmt dir Tuilindos Zügel aus der Hand und führt ihn in den Stall.
„Und ich führe dich zu Elrond“ meint Lindir. „Gerne“ entgegnest du mit einem Lächeln.
Ihr geht eine große Treppe nach oben und dann durch die weiten Gänge von Elronds Palast. Am Ende eines Flures siehst du ihn stehen und als Elrond sich umdreht und dich bemerkt geht er dir entgegen. Auch ihr begrüßt euch freundlich, da euer letztes Treffen schon über ein Jahr zurückliegt.
Nach eurer Begrüßung teilt er dir mit, dass du noch drei Tage bis zum Ringrat Zeit hast und Bruchtal genießen kannst. Er fragt nach deinem Vater und deinen Tätigkeiten in der letzten Zeit und du erklärst ihm deine Beschäftigung am Dorfgemeinschaftshaus. Deinerseits fragst du noch nach Arwen um mit ihr über ihre Zukunft zu sprechen, denn du weißt, dass Elrond sie gerne in den Westen segeln sehen würde. Sie ist deine Cousine und du kennst sie seit deiner Geburt, da du ein paar Jahre älter bist, als sie es ist. Er sagt dir, dass sie vor einer halben Stunde in den Garten gehen wollte und du kannst dir nun denken, wo sie ist.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.