OP-Feuertanz

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.765 Wörter - Erstellt von: Yuri - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 1.809 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Lest es selbst:)
Rechtschreibfehler bitte überlesen:)

    1
    Feuertanz

    -Sanjis Sicht-
    Nachdem wir aus Whiskey Peak abgelegt hatten, wollten wir auf der nächsten Insel Proviant einkaufen. Als Koch der Strohhut-Piraten war es natürlich meine Aufgabe. Also ging ich durch die Stadt und suchte einen Laden für Lebensmittel und bald hatte ich einen gefunden. Schon beim Eintreten hallte mir laute Musik entgegen. Ich ging die Regale entlang und merkte wie eine Person mir hinterher schlich. Ruckartig drehte ich mich um und blickte einem Mädchen in die Grünen Augen. Ihre braun-roten Haare fielen lang über ihre Schultern und reichten fast bis zum Po. Sie hatte tolle Rundungen, die sie mit einer Schwarzen Hotpen und einem Lila Top betonte. Ihre Turnschuhe waren Blau und ihre Haare hatte sie mit einem Tuch zurück gebunden. Um ihr rechtes Handgelenk war ein weißes Schweißband und unter ihrem linken Auge war wie bei Ruffy eine Narbe. Frech grinste sie mich an:,, Hey Pirat!“,, Woher?“ Verwundert blickte ich sie an.,, Ich habe dich beobachtet wie du von dem Piratenschiff gegangen bist!“,, Ach so. Du hast keine Angst vor mir?“,, Wieso sollte ich? Ich werde selber gesucht!“ Ich blickte sie verwundert an und im nächsten Moment hatte sie sich meine Hände geschnappt und fing an mit mir zu Tanzen. Ich lies mich mit ziehen und sie erzählte mir, dass sie mit einem Kopfgeld von 20 Millionen Berri gesucht wurde und dieser Laden ihr gehörte. Zudem erzählte sie mir, dass sie Yuan hieß. Von der Marine wurde sie auch die Feuertänzerin genannt.,, Hey, Yuan sag mal...“ weiter kam ich nicht, denn ich wurde nicht nur von ihr unterbrochen sondern auch von Ruffy und den andern.,, Nenne mich Yu!“ Es wurde eine Richtige Party und der Alkohol floss in Massen. Ruffy fragte Yu zwar ob sie mitkommen wollte, doch diese lehnte ab und sagte sie müsste noch etwas Erledigen bevor sie diese Insel verlassen könnte. Ich fand es schade, denn Ich mochte Yu. Wir beschlossen noch ein paar Tage hier zu bleiben und ich genoss die Vorstellung Yu noch ein paar Tage um mich zu haben. Bald war ich ziemlich betrunken und schlief an Ort und Stelle ein.
    Ein paar Tage später beschlossen Yu und ich einen Spaziergang zu machen und daher gingen wir in den Wald. Irgendwann kamen wir an eine Lichtung und Yu wirkte sichtlich nervös bald wusste ich auch warum.





    -Yus Sicht-
    Ich mochte Sanji. Ich wollte mit ihnen fahren. Ich konnte aber nicht. Sanji und ich gingen durch den Wald und kamen Bald an einer Lichtung an. Hinter uns raschelte es und viele Männer sprangen heraus. Sie stürzten sich auf Sanji und drückten ihn zu Boden. Einer kam auf mich zu und nahm mein Gesicht in die Hand:,, Na Süße? Ein neuer Freund!“,, Ihn wirst du nicht umbringen!“ Ich merkte wie Sanji mich verwundert ansah und ihm nächsten Moment hatte ich ein Dolch in der Schulter. Er drehte ihn und ich schrie auf. Sanji schien wütend zu werden. Ich stand immer noch aufrecht, während meine Kleidung sich durch mein Blut rot färbte. Langsam bildete sich eine Blutlache unter mir, aber ich blieb stehen. Dieser Kerl hatte meine Mutter umgebracht und mich Jahre lang misshandelt. Von ihm hatte ich die Narbe unter meinem Auge und wenn ich jemanden gern hatte brachte er diese Person auch um. Nicht auch noch Sanji! Wut packte mich und ich lies meinen Teufelskräften freien Lauf. Ich hatte von der Teufelsfrucht im wahrsten Sinne gegessen. Wenn ich mich verwandelte bekam ich zwei kleine Hörner auf den Kopf und ein Teufelsschwanz bekam ich auch. Meine Augen färbten sich Rot und als Waffe konnte ich einen Dreizack erscheinen lassen. Wenn ich wollte konnte ich auch Flügel erscheinen lassen. Ich war der Teufel in Person. Sanji staunte nicht schlecht und bald waren alle Besiegt. Ich konnte meine Teufelskraft nur einsetzten, wenn ich Wütend war und es Kostete mich sehr viel Kraft. Sanji kam auf mich zu und fing mich auf, bevor ich auf den Boden Aufschlug:,, Danke... Jetzt bin ich endlich frei!“ Ich lies mich in Sanjis Arme sinken und verlor das Bewusst sein.
    -Sanjis Scht-
    Yu hatte Teufelskräfte und das im wahrsten Sinne des Wortes! Ich hob sie hoch und trug sie zum Schiff, da ihr Laden von diesen Idioten, nicht Ruffy und die anderen, abgefackelt wurden. Anscheinend waren diese Typen der Grund warum sie nicht mitkommen konnte. Langsam betrat ich das Schiff und legte Yu in ein Bett. Vivi untersuchte sie und sagte, sie würde nur Ruhe brauchen. Ich Atmete erleichtert aus und dachte noch einmal über das nach was da im Wald passiert war. Ich merkte nicht wie sich Nami langsam näherte und schreckte daher hoch als sie mich ansprach:,, Du magst sie nicht?“ Ich blickte sie lange an:,, Ja...“ Nami lachte und kam auf mich zu:,, Sie mag dich auch, aber irgendwas scheint sie zu beschäftigen.“ Ich nickte und wandte mich der Küche zu, um diese Sauber zu machen. Nami ging wortlos heraus.




    -Yus Sicht-
    Nachdem ich Aufgewacht war und erfuhren hatte, das mein Laden abgebrannt war, ging ich zu meinem Haus und holte ein paar Sachen die ich für die Reise brauchte und wurde dabei von Sanji begleitet. Er lies mich nicht alleine, da immer noch welche von den Typen die mich bedroht hatten, in der Gegend herum liefen. Ich hatte im alles darüber erzählt und ich war es gewohnt das ich entweder ausgelacht und gemieden wurde. Doch Sanji hatte mich einfach in den Arm genommen und hatte gesagt, er wäre immer für mich da. Ich merkte wie mir die Tränen über die Wangen beliefen waren. Endlich kamen wir an meinem Haus an und ich holte alles was ich für die Reise gebrauchen würde. Nachdem wir wieder bei Schiff angelangt waren legten wir ab und ich freute mich auf die Abenteuer.
    -Sanjis Sicht-
    Wir hatten gerade Abgelegt, als auch schon Ruffy auf Yu zuging:,, Yuan.“,, Ruffy du weist ich will nicht so genannt werden!“ Giftete sie zurück.,, Warum nennt dich die Marine Feuertänzerin?“,, Mhh ich habe nie darüber nachgedacht.“ Ich musste innerlich Grinsen, denn Ruffy kannte ihre Teufelskräfte nicht und ich wusste das wenn sie Kämpft, das es so aussieht, als würde sie tanzen. Die beiden Diskontierten noch etwas und ich ging in die Küche.
    -Yus Sicht-
    Wir waren auf Drum angekommen und ich fror was das Zeug hält. Leider hatten meine Teufelskräfte zwei Nachteile, zum einen mal konnte ich nicht mehr schwimmen und zum anderen fror ich ziemlich schnell, da der Teufel in der Hölle wohnte und es dort Sau warm war. Der vor teil war ich konnte extreme Hitze aushalten. Ruffy und die anderen wussten jetzt, dass ich Teufelskräfte hatte. Nachdem unser neustes Mitglied Chopper sich eingelebt hatte, kam auch noch Robin auf Alabaster dazu. Irgendwann kamen wir auf einer Insel an und wurden von den Foxy-Piraten zu einem Duell heraus gefordert. Natürlich nahm Ruffy an und ich war froh dass ich meine Teufelskräfte alleine ohne das ich wütend wurde aktivieren konnte. Bald hatten wir ein Spiel verloren und ich musste zu diesem Spaltkopf. Im vorbei gehen nannte ich Foxy Lappen, was ihn wohl nicht gerade aufgebaut hatte. Sanji setzte alles daran um mich wieder zurück zu holen. Tja, immer hin waren Sanji und ich inzwischen ein Paar. Nachdem wir Gewonnen hatten zog ich mir die Maske von Gesicht und warf sie zu Boden. Mit Absicht trat ich drauf und ging danach zu Sanji und den anderen. Lachend feierten wir die ganze Nacht, wobei Sanji und ich Tanzten. Ich war froh endlich frei zu sein. Sanji hielt mich im Arm und flüsterte mir etwas ins Ohr:,, Ich liebe dich, Yu!“,, Ich liebe dich auch.“ Gab ich zurück und bald trafen sich unsere Lippen.


    -Sanjis Sicht-
    Ich liebte Yu einfach! Nachdem wir Robin gerettet haben stieg unser aller Kopfgeld. Ich war deprimiert, als ich mein Bild sah, wurde aber von Yus freudigem Aufschrei wieder zurück geholt:,, Leute mein Kopfgeld ist ja wohl der Hammer!“ Ich sah mir ihr Steckbrief an und nicht nur ihr Bild war unglaublich, sondern auch ihr Kopfgeld von 277 Millionen Berri. Irgendwann begegneten wir auch Brook und bald kamen wir am Sabaody Archipel an.
    -Yus Sicht -
    >> Kabum!<< Eine Explosion warf uns zu Boden und bald stand Kuma vor uns und einer nachdem anderen verschwand. Auch Sanji verschwand vor meinen Augen:,, Sanji!“ Ich merkte nicht wie Kuma vor mir auftauchte und mich wegschleuderte.
    Als ich aufwachte war ich in einem Raum und das sachte schaukeln verriet mir, das ich auf einem Schiff war. Langsam richtete ich mich auf und ein großer Mann mit roten Haaren betrat den Raum:,, Na, endlich wach?“ Ich sah ihn mir genauer an:,, Du bist Shanks!“ Er lachte:,, Ja der bin ich. Und du gehörst zu Ruffys Crew.“ Ich nickte. Er kam auf mich zu und sah mich genauer an:,, Wie war dein Name noch gleich?“,, Yuan, aber die meisten nennen mich Yu.“ Er sah mich lange an und sprach dann weiter:,, Du siehst aus wie deine Mutter.“ Ich stockte:,, Woher kennst du meine Mutter?“,, Ich habe sie vor vielen Jahren nicht nur gekannt sondern auch geliebt.“ Ich blickte ihn verständnislos an. Er sprach einfach weiter:,, Vor vielen Jahren habe ich sie auf einer Insel getroffen. Meine Mannschaft und ich blieben lange auf dieser Insel und wir verliebten uns. Irgendwann sagte sie mir, dass sie Schwanger sei. Wir blieben noch ein Jahr auf der Insel und bald hielt ich meine kleine Tochter in den Armen. Ihr Name war Yuan.“ Ich war geschockt:,, Heißt das etwa...“
    ,, Ja, ich bin dein Vater.“ Ich wusste nicht was ich sagen sollte, deshalb erzählte er mir von dem Krieg, welcher zwischen Whitebeard und der Marine stattgefunden hatte und er erzählte mir von Ruffy, welcher daran teilgenommen und Ace verloren hatte. Plötzlich warf er mir eine Zeitung in den Schoß:,, Was bedeutet das?“ Ich sah mir die Zeitung an und erkannte die Nachricht, welche Ruffy uns mit dieser Aktion übermitteln wollte und erzählte es Shanks. Dieser dachte kurz nach:,, Ich war all die Jahre nicht für dich da. Aber jetzt will ich dir helfen und dich kennenlernen. Du kannst bei mir bleiben und ich werde dich trainieren.“ Ich stimmte zu und freute mich schon meinen Vater kennen zu lernen.





    1 Jahr später:
    ,, Nein, Yu! Du musst dich mehr Konzentrieren!“ Mein Vater rief mir etwas zu, was mich völlig aus dem Konzept brachte und eine Energiewelle brach aus mir heraus und fegte über das Deck, wo das Holz anfing aufzusplittern. Benommen ging ich zu Boden und schüttelte den Kopf:,, Man, Dad!“ Er kam lachend auf mich zu und reichte mir die Hand:,, Haki ist nicht leicht zu erlernen.“ Ich streckte ihm die Zunge heraus und er lachte. Noch ein Jahr dachte ich und begab mich wieder in die anfangs Position.
    1 Jahr später:
    ,, Mist!“ Mein Boot hatte ein Leck und langsam begann es zu sinken. Ich sprang an Land und war froh das Sabaody Archipel erreicht zu haben. Ich fuhr mit meiner Hand durch meine nun Feuerroten Haare, welche Schulterlang waren. Mein Schwert klirrte leise unter meinem schwarzen Mantel und meine Lange Blaue Jeans wurde bis zu den Waden von schwarzen Stiefeln verdeckt. Ich zog meine Weste zurecht und ging Richtung Stadt. Ich schaute mich die ganze Zeit um und hielt nur nach einer Person Ausschau, Sanji!
    -Sanjis Sicht -
    2 Jahre hatte ich Yu nicht mehr gesehen und ausgerechnet der Moosschädel musste mir zuerst begegnen. Wiedermal Streiten wir uns und bald wurden wir von einer Uns bekannten Stimme unterbrochen:,, Hey ihr Streithähne!“ Ich drehte mich um und blickte Yu in die Augen. Ihr haare waren nun feuerrot und ich stürzte vor um sie zu Küssen.
    -Yus Sicht -
    Nach 2 Jahren konnte ich Sanji endlich wieder Küssen. Von Zorro hörte ich ein Genervtes Stöhnen. Langsam lösten wir uns und zu dritt gingen wir zum Schiff. Dort angekommen wurden wir freudig von den anderen Begrüßt:,, Yu deine Haare!“ Ich lachte:,, Ist mit die Schuld meines Vaters.“,, Deines Vaters?“ Ich nickte sagte aber:,, Erzähl ich euch später. Ich muss noch mit Ruffy reden.“ Bald kam Ruffy und wir setzten die Segel Richtung Fischmenschen Insel. Ich setzte mich zu Ruffy:,, Ich soll dir etwas von meinem Vater ausrichten.“ Er blickte mich verwundert an:,, Dein Vater?“ Ich nickte:,, Er wartet auf dich in der Neuen Welt.“ Ruffy hatte wohl begriffen, denn seine Augen wurden groß und erstaunt rief er:,, WAS! SHANKS IST DEIN VATER?“ Ich nickte. Auch die anderen waren geschockt. Ich lachte und ich wusste, ich hätte nicht so mit der Tür ins Haus fallen sollen.
    -Sanjis Sicht -
    Ich konnte es nicht glauben. Yu war die Tochter des Roten Shanks! Daher hatte sie wohl auch ihre roten Haare. Ich ging in die Küche, um zu gucken ob noch alles an Ort und Stelle war. Irgendwann rummste es gewaltig und ich lief nach draußen nur um noch zusehen, wie Ruffy beinah die Umhüllung unseres Schiffes zerstörte, sich aber im Nächsten Moment beschwerte er könne sich nicht bewegen.
    -Yus Sicht -
    Ruffy dieser Idiot, wollte doch tatsächlich mit einer seiner Attacken ein Seeungeheuer platt machen! Bevor es dazu kam griff ich ein:,, Ruffy! Halt!“ Ruffy stoppte in seiner Bewegung und nach wenigen Sekunden merkte er das etwas nicht stimmte:,, Hey! Wieso kann ich mich nicht bewegen?“ Alle sahen mich erstaunt an. Ich grinste:,, Sorry Ruffy. Kannst dich wieder bewegen.“ Ruffy löste sich aus der starre:,, Wie zur Hölle?“,, Ich kann Teufelskraftnutzer Kontrollieren.“ Sagte ich leicht hin. Und grinsend hörte ich dem Plan von Nami zu. Sanji kam zu mir und küsste mich. Ich musste einfach nur lächeln. Ich war froh ihm damals begegnet zu sein.
    7 Jahre später:
    Sanji und ich liefen über eine Insel in der Neuen Welt. Man wich uns aus und es wurde Getuschelt. Ein Mädchen mit Rot-Blonden Haaren lief vor uns her und versuchte einen Hund zu fangen. Ruffy war Piratenkönig geworden und 5 Jahre später gestorben. Die Strohhut-Piraten gab es nicht mehr, aber überall wurden wir noch gefürchtet. Sanji und ich hatten eine kleine Tochter namens Rini. Sie war schon auf unserer Letzten Reise geboren worden. Wir hatten uns auf einer kleinen Insel abgesetzt und führten ein Glückliches Leben. Manchmal besuchten uns die anderen oder wir besuchten sie. Heute war Ruffys Todestag und daher waren wir auf dem Weg zu seinem Grab. Gerade tauschte das Prachtvolle Grab meines Captins vor uns auf, als ein großer Mann mit roten Haaren gerade einen Strauß davor ablegte.
    -Shanks Sicht -
    Heute war es soweit. Ruffys Todestag. Ich stand vor seinem Grab und legte einen Strauß ab. Ich hörte Schritte auf mich zukommen und drehte mich um. Ein kleines Mädchen lief auf mich zu:,, Opa!“ Ich umarmte sie und bald tauchten auch schon Yuan und Sanji auf. Beide hatten Blumen dabei. Freudig wurde ich begrüßt und irgendwann begab ich mich wieder zu meinem Schiff. Ich dachte an die Schlacht vor 5 Jahren, wo Ruffy gestorben war um seinen Sohn zu retten. Er starb mit einem Lächeln und den Worten:,, du wirst der Nächste Piratenkönig!“ vor seinem Sohn. Meine Mannschaft war dabei gewesen. Ich richtete meinen Strohhut und begab mich wieder zu meiner Mannschaft.
    -Yus Sicht -
    Auch die anderen Waren gerade eingetroffen und wir Feierten wie damals als Ruffy noch lebte. Ich schmiegte mich am Ende des Abend an Sanji, welcher Rini trug und ich war einfach nur Froh, dass ich ihn hatte und am Leben war.
    The End

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Sayuri ( 66114 )
Abgeschickt vor 892 Tagen
Ich bin zu tränen gerührt *snieff*
aiko-chwan ( 53377 )
Abgeschickt vor 978 Tagen
Ich find das voll traurig * um Luffy weinen* aber natürlich freu ich mich für Yu&sanji :)
Misaki D. Follow ( 37213 )
Abgeschickt vor 980 Tagen
Juhuu...einen [BEEP]en weniger (nichts gegen Zorro aber...) Aber definitiv muss Chopper (er ist soooooooo süß),Lysopp (lol), Ruffy (Gummitrottel in Person) bleiben....und Ace über den ich jetzt Leider nichts schreiben kann
Yuri ( 40084 )
Abgeschickt vor 981 Tagen
Danke, ich fand es einfach passend, das Ruffy gestorben ist. Naja ich kann ja mal eine Schreiben, wo Zorro stirbt. XD
Misaki D. Follow ( 97489 )
Abgeschickt vor 981 Tagen
Echt tolle Geschichte aber...musste Ruffy wirklich sterben...heul heul kräftiwige Schluchzer...naja egal ist ja nur eine Serie....Schnief....manno nächstes mal lass Zorro sterben....
Yuri ( 49292 )
Abgeschickt vor 983 Tagen
Danke für die Tipps. Aber du wirst merken, wenn du meine anderen Geschichten liest, das sich niemand ,,Normal" benimmt :)
ToterSchnee ( 19073 )
Abgeschickt vor 983 Tagen
Die Story ist gut geschrieben aber du hättest die kleinen "Zeitsprünge" weglassen können und ein bisschen dazu schreiben.
Außerdem hat Sanji sich Untypisch verhalten. Er hat weder Yuan noch Nami angemacht....

Aber sonst wirklich gut, das sind nur verbesserungs vorschläge :)