Die 100 Hungerspiele - Tribute von Panem [Part 2]

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.495 Wörter - Erstellt von: Mille.Vampir.300 - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 1.984 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der zweite Teil meiner FF, ich versuche diesmal mehr zu schreiben

1
Ich weinte und weinte, denn ich wusste, wenn ich mich wie ein kleines Kind benehme das nichts kann, werde ich nicht Ernst genommen. Ich hatte diese Taktik irgendwann irgendwo einmal gesehen und schon von gelesen. Ich wusste, dass die Tributin die das ebenso tat, gewann. Als ich vorne stand weinte ich immer noch und Elly Riunk starrte mich Mitleidig an. Marleen schaute voller Hass und Angst zu mir, ich kannte sie aus der Schule und sie wusste genauso gut wie ich das ich ziemlich stark bin. Ich gewinne gegen die meisten Jungs im Armdrücken und war auch ein bisschen stolz darauf. Ich erschreckte mich, von meinem Gedanken Gang abgelenkt, als Elly plötzlich sagte: >> Und nun, die Jungs << Sie ging zu der anderen Glaskugel, hielt ihre Hand über dem Glas und plötzlich zuckte ihre Hand rein und griff den erstbesten Zettel. Sie kam wieder zum Mikrofon, öffnete extra langsam den Zettel. Dann starrte sie kurze Zeit erschrocken auf den Zettel und sagte dann mit piepsiger Stimme: >>James Morgan <<
Ich starrte sie erschrocken an, dann hörte ich einen Schrei: >> NEEEEEIN! << und merkte in dem Moment erst das ich schrie. Ich wusste genau wer jetzt kam, denn er war mein fester Freund. Meine zweite Hälfte. Er konnte die rothaarige und grün äugige Marleen genauso wenig ausstehen wie ich. Ich merkte noch wie ich wirklich anfing zu weinen und plötzlich war es schwarz. *1 Stunde später* Als ich aufwachte erkannte ich sofort wo ich war, ich war im Rathaus von Distrikt 9. Über mir sah ich James Gesicht und er sah so aus wie ich mich fühlte. >> James...<< flüsterte ich. Mein James, mit seinen immer wuscheligen schwarzen Haaren die er so hasste und ich liebte. Vor allem wenn ich mit der Hand durch sie fuhr, so wie jetzt. Er küsste mich sanft und ich konnte mal wieder seine perfekte Oliv farbene Haut bewundern. Als ich mich von ihm löste blieb ich noch kurz in seiner Nähe um seine grauen Augen noch einmal genau anzusehen, denn ich wusste, dass ich sie nie wieder sehen werde. >> Darf ich? << hörte ich eine Stimme hören, ich konnte sie niemanden zuordnen. Ich sah einen Jungen direkt vor mir. Er hatte eine angenehme Stimme und sagte: >> Hi, ich bin der zweite Typ der dich vielleicht umbringt. << . Ich sah ihn erschrocken an doch er lachte. Ich mochte seine Lache und seinen Humor. >> Ich heiße David Fog und bin 18 Jahre alt.<< Also ein Jahr älter als James, dachte ich mir. Ich wusste das Marleen auch 15 ist. Aber David sah aus als wäre er noch ein kleines Kind er hatte grüne Augen, aber viel schöner als die von Marleen. Seine blonden Haare waren glatt und ungefähr Kinn lang. Ich war verwirrt, müsste wir nicht schon im Zug sein! Also versuchte ich mit starker Stimme zu sagen: >> Müssten wir nicht schon im Zug sein? << aber alles was raus kam war nur >> Zug? << David lachte aber James sagte: >> Elly hat die Fahrt ein wenig aufschieben lassen damit du dich auch verabschieden kannst <<. Es war echt Schön Elly zu haben. Sie war ein Segen und nicht so nervig wie andere Leute aus dem Kapitol.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.