Springe zu den Kommentaren

Vampire Knight ~ Wenn die Angst dich zu lieben, stärker ist als dein Verlangen nach Blut~(Teil 4)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.587 Wörter - Erstellt von: Yuna-Yukiko - Aktualisiert am: 2014-07-15 - Entwickelt am: - 2.386 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Zwei Mädchen, unbeachtet von der Familie.Werden Kriminell nur um die Aufmerksamkeit von ihren Eltern zu bekommen.Zum ersten mal ziehen ihre Eltern Konsequenzen und die beiden Freundinnen werden auf ein Internat geschickt.Und dort verändert sich das Leben der beiden Mädchen...


Viel Spaß bei unserem 4 Teil unserer FF:*

    1
    Einige Wochen vergingen und die beiden Mädchen gewöhnten sich langsam immer mehr an das neue Leben in der Cross Academy. Für Yukiko war es einfach
    Einige Wochen vergingen und die beiden Mädchen gewöhnten sich langsam immer mehr an das neue Leben in der Cross Academy. Für Yukiko war es einfach den Unterricht zu folgen, aber für Yuna hatte so ihre Schwierigkeiten. Yuna und Yukiko beschlossen einen Packt, Yuna darf bei ihrer besten Freundin abschreiben wenn sie im Gegenzug etwas freundlicher verhielt. Wie seit dem ersten Tag ging Yuna in die Bibliothek um die Hausaufgaben abzuschreiben. Sie gang freiwillig in die Bibliothek, aber nur nicht um erwischt zu werden, Mit einer Umarmung verabschiedete sich von ihrer besten Freundin und begab sich auf den weg in die Bibliothek. Mit einem lächeln wedelte sie mit mehreren, beschriebenen Blättern herum. Yuna sah noch wie Yukiko lächelte und mit einem Kopf schütteln von dannen ging. Kaum fühlte sich Yuna unbeobachtet da fing sie schon mit dem herumnörgeln an: „Ahhhh! Scheiß Schule! Scheiß Lehrer! Baaahh ich will nicht mehr hier sein. Ich wäre sogar lieber zu Hause als hier. Und das soll schon was heißen. Warum hasst du mich so sehr Gott?. “Sie ließ alles raus, durch den Packt mit Yukiko musste sie freundlicher sein, dass schließt das Herumgenörgel mit ein. Nun ließ sie sich auf einer der Stühle nieder und stellte ihre Tasche neben sich hin. Sie schaute sich um und erblickte ein Buch, dieses Buch nahm sie als Sichtschutz. Niemand musste wissen, dass sie abschrieb. Was sie allerdings nicht bemerkte, dass ein blonder junger Mann mit weißer Uniform sich über das laute denken des Mädchen amüsierte. Mit eindringlichem Blick beobachtet er sie von der ferne. Dann beschloss er sich das Schauspiel, sich aus der nähe zu betrachten. Gesagt getan, der junge Mann erhob sich und begab sich mit leisen, eleganten Schritte Richtung des Tisches. Yuna spürte nur, wie es in ihrer Umgebung plötzlich kühler wurde. Eine kindliche Stimme drang an ihr Ohr: „Naaaa du? Was machst du schönes?“ „Jetzt bilde ich mir schon Stimmen ein, diese Schule macht mich fertig. . . “Dann tippte der Junge Yuna auf der Schulter an, sie drehte sich um und erblickte strahlend blaue Augen, genau diese Augen die ihr nicht aus ihren Gedanken verschwanden. Sie dachte kurz nach um auf den Namen des blonden Jungen zu kommen. . . Genau sein Name war Aido-Senpai. Äußerlich blieb sie vollkommen ruhig, aber im inneren flippte sie nahe zu aus und ihr Herz sprang förmlich aus ihrer Brust. Aido schielte kurz an ihr vorbei und bemerkte, das ihr Buch in dem sie „arbeitete“ falsch herum lag. „Ich weiß nicht ob es dir schon aufgefallen ist, aber dein tolles Buch über den ersten Weltkrieg ist verkehrt herum. Wobei wenn du dies so lesen kannst, ist das auch sehr beeindruckend. “ „Pff. . “ Nun erblickte Aido das die schwarz-haarige Hausaufgaben abschrieb. „Wieso schreibst du eigentlich ab? Hast du es so nötig? Mhh. . weißt du ich bin ziemlich schlau und wenn du nett bist könnte ich dir bei deinen Hausaufgaben helfen“, er lächelte Yuna aufmunternd an und zeigte dabei eine Reihe Perlweißen Zähne. „Beim Abschreiben benötige ich nicht deine Hilfe Blau-Auge, dass kann ich auch alleine“, zischte Yuna, die schon leicht genervt von ihm war. Aber dennoch fand sie es auf eine Art und Weise süß. Aido sah sie eindringlichen an und mache eine kurze Handbewegung und schon waren die Hausaufgaben von Yukiko in seinem Besitz. Yuna war kurz davor etwas zu sagen aber der blond-haarige Junge sprach dazwischen: „Naja wie du willst, mein Angebot steht wenn du Hilfe brauchst. Aber abgeschrieben wird nicht, du kannst dich selber anstrengen!“ Mit einem großen Lächeln verschwand er und ließ Yuna alleine mit ihren unfertigen Hausaufgaben. Bevor er ganz verschwand schrie Yuna: „Hey Blau-Auge, vielleicht könnte ich doch Hilfe bei den Hausaufgaben gebrauchen. “So kam es dazu das Yuna nun täglich sich mit dem wunderschöne jungen Mann in der Bibliothek traf, um ihre Hausaufgaben zu erledigen.
    Am Abend lagen die Freundinnen auf dem Bett von Yuna und die schwarz-haarige fing an von ihrer Begegnung mit Aido zu schwärmen. Und das er ihr von nun an ihr immer helfen wird, ihre Hausaufgaben alleine zu erledigen. Yukiko freute sich für ihre Freundin und gab ein leise „Ist doch schön“ von sich und starrte durch das Fenster den Vollmond an. Als Yuna endlich eingeschlafen war, schlich sich Yukiko wieder raus mit ihren ganzen Zeichensachen. Ihr Ziel war der Brunnen an dem sie zum ersten Mal Zero getroffen hatte. Für sie hatte dieser Ort etwas magisches, dass sie immer wieder dort hinzog und sie nicht mehr gehen ließ. Mit schnellen Schritt ging sie den schmalen Weg entlang, der durch den Vollmond hell erleuchtet war. Als Yukiko am Brunnen ankam schaute sie sich um und entdeckte weit und breit keinen Jungen mit wundervollen lila Augen, die ihr Herz höher schlagen ließ. Die Blond-haarig setzte sich mit Schneidersitz auf den Rand des Brunnens und fing an die Landschaft zu zeichnen. Sie zeichnete so detailliert, das sogar jemand der diese Stelle nicht kannte sie finden würde. Doch ein lautes Räuspern machte sich eine Person links neben ihr bemerkbar und Yukiko erschreckte so, dass sie den Bleistift nach dem unbekannten warf. Mit einem sarkastischen „Aua“ bemerkte Yukiko, dass Zero sich neben sie gesetzt hat. Es war echt Zero, der mit den wunderschönen Augen, die sie so geheimnisvoll ansahen und doch nicht minder gefährlich wirken ließ. „Ich habe dir doch gestern schon mitgeteilt, dass das Wandern auf dem Schulgelände Nachts verboten sei?“ Yukiko erschauderte beim Klang seiner Stimme. Sie erwiderte: „Ja in der Tat, das hast du getan und trotzdem stehe ich nun hier vor dir. An diesem dir so gefährlichen Ort. Also wenn ich ehrlich bin. . . erkenne ich nichts was hier so gefährlich sein soll. “ „Ich habe nie behautet das dieser Ort gefährlich sei, die Personen die hier ihr -unwesen treiben sind das Gefährliche. Und jetzt geh zurück in dein Wohnheim bevor ich dich persönlich hinbringen muss“, flüstert er gefährlich nahe an ihrem Ohr. Bevor Yukiko etwas antworten konnte, machte sie eine gelangweilte Stimme hinter den beiden bemerkbar. „Zero-kun, du hast echt keine Ahnung wie man mit Mädchen umgeht oder?“ „Shiki-Senpai. Was machst du noch hier?,“fragte Zero bissig und knirschte mit den Zähnen. „Oh ich bin spazieren gewesen und habe Stimmen gehört und habe mir gedacht ich folge ihnen. Und nun bin ich hier, aber wie ich sehe störe ich dich bei etwas Zero-kun?“ Nun kam das ach so seltene Lächeln von Shiki, damit brachte er Zero auf 180, aber Zero blieb äußerlich gelassen und ließ sich nichts anmerken. Wie immer. „Shiki-Senpai es wäre besser du gehst jetzt, nur für den Fall, dass dies hier gut für dich enden soll!“ Shiki verzog leicht sein Gesicht und ging, aber nicht ohne Yukiko noch einmal zuzwinkern. Und ihr stieß leichte röte ins Gesicht. Schlecht sah er nicht aus und höflich war er auch immer. Und er meckerte Yukiko nicht immer an wie Zero. Zero bemerkte ihre Reaktion und murmelte: „Oh wie ich diesen Kerl aufregt!“ „Was ist Zero? Kennst du Shiki-Senpai etwa?“ „Schön wäre es wenn ich ihn nicht kennen müsste, aber der liebe Gott meine was anderes. Wie denn auch sei und gehst jetzt zurück in dein Wohnheim und ende der Diskussion!“ „Du hast mir gar nichts zu sagen Zero, ich bin kein kleines Kind mehr auf das der große Papa ständig aufpassen muss und nur zum mit schreiben ich kann schon selber auf mich aufpassen. “ Yukiko schaute zu Zero hoch, der wahrscheinlich fast 2 ganze Köpfe größer als sie war, dennoch ließ sie sich nicht einschüchtern. Dann passierte alles gleichzeitig und Zero nagelte Yukiko mit ihrem Rücken am Brunnen fest und flüsterte: „Du kannst dich nicht selber vor! ihnen! beschützen!“ Damit ging Zero und Yukiko blickte ihm leicht geschockt hinter her und war dennoch beeindruckt von der Persönlichkeit dieses Jungen, der so viel ihr noch verborgenen Geheimnisse hatte. Eine ganze Weile stand sie noch wie angewurzelt da, sie ließ sich für einen kurzen Moment wieder auf den Rand des Brunnens nieder. Unbewusst fing sie an Zero in ihre Landschaft zu zeichnen. Als sie bemerkte was sie tat, wurde sie rot und schaute sich um, um sicher zu gehen, dass sie niemand gesehen hatte. Sie betrachtete denn Mond und dann begab sie sich zurück in ihr Wohnheim und lächelte als sie ihre beste Freundin lächelnd schlafen sah. Die blond-haarig verstaute ihre Sachen, machte sich Bett fertig und legte sich ins Bett. . .

article
1404510376
Vampire Knight ~ Wenn die Angst dich zu lieben,...
Vampire Knight ~ Wenn die Angst dich zu lieben,...
Zwei Mädchen, unbeachtet von der Familie.Werden Kriminell nur um die Aufmerksamkeit von ihren Eltern zu bekommen.Zum ersten mal ziehen ihre Eltern Konsequenzen und die beiden Freundinnen werden auf ein Internat geschickt.Und dort verändert sich das Leb...
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1404510376/Vampire-Knight-Wenn-die-Angst-dich-zu-lieben-staerker-ist-als-dein-Verlangen-nach-BlutTeil-4
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1404510376_1.jpg
2014-07-04
407C
Vampire Knight

Kommentare (12)

autorenew

MickyMolly ( von: MickyMolly)
vor 42 Tagen
Kannst du mit helfen? Ich würde gerne eine Lovestory hochladen weiß aber nicht wie ich das machen soll.
Rika Nara/Weasley (85862)
vor 340 Tagen
Echt schöne Geschichte. Mach bitte weiter.
sina r (52455)
vor 518 Tagen
Weiter schreiben weiter schreiben weiter schreiben *hund bilk für dich*
Jeanne (74528)
vor 576 Tagen
Super toll !! Schreib bitte schnell weiter
LG Jeanne
Miski (52664)
vor 960 Tagen
Richtig gut schreib bitte schnell weiter!!!!!
Yuko (40051)
vor 967 Tagen
'Pockys rausholen und Mikados' schreibst du weiter wehn ich dir welche gebe ^-^ 'Hundeblick'
lpsgirl13 (06938)
vor 974 Tagen
beste FF ever.......du MUSST unbedingt WEITERSCHREIBEN!!!!!.......Bitte.....*große Hundeaugen dich anguck*
qiurui (99125)
vor 1021 Tagen
schnell weiter schreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!bitteeeeeee!!!!!!!!!!
DarkAngel2 (49715)
vor 1180 Tagen
Ich finde das voll toll!! Bitte schreib einen 5. und 6. und 7. .... Teil . Biiitttteee *__*
kaname sama (84292)
vor 1190 Tagen
wirklich eine tolle geschichte weiter so!*-*
Mio (09417)
vor 1208 Tagen
ich finde die geschichte verdammt gut *-* Ich freue mich auf die nächsten teile....biiiitte beeilt euch :)
Misawa (09417)
vor 1212 Tagen
Richtig cool *-* schreib schneeeeeeeelll weiiiiiter :D