Narutos Welt mal anders: Die Rebellion der Drei Schwertninjas (Teil 13) Die Schlacht im Roten Palast

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 3.869 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2014-07-01 - Entwickelt am: - 956 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Rebellion geht weiter in unserem Serie.

Was bisher geschah: Sokuron führte einen blutigen Kampf gegen die Asukage. Nur mithilfe der Blauen Sonne, seinem stärksten Jutsu, konnte er die Asukage töten und dabei den Weißen Berg samt dem Kurashi-Clan in die Luft jagen.

Nun führt der Weg der Drei Schwertninjas nach Furongakure, um den Fukage zu stürzen. Dabei bekommen sie Unterstützung.

"Für die einen bin ich nur ein schwarzer Punkt mit einem bunten Ring, für die anderen das Tor zur Seele."
Auszug aus einem Theaterstück von Juran Zarr mit dem Titel "Wenn das Blut vergeht", aufgeführt im Jahr 5022 des Ersten Zeitalters
Kapitel 3, Absatz 2 - 5

1
Die Ankunft

Genau wie in Asugakure war das Dorf Furongakure in völliger Dunkelheit getaucht. Der Hauptteil ihrer Streitkräfte war im Kampf gegen die Rebellen, sodass das Dorf nur noch minimal besetzt war. Damit war es für die Drei Schwertninjas eine Leichtigkeit, auf die Mauer zu gelangen. Geschickt hat Sia ihre beiden Kameraden an den Fallen vorbeigebracht, erschlugen die Wachen auf dem Wehrgang und blieben dort stehen.
Ihr Blick war auf den Roten Palast gerichtet. Es war ein gewaltiges Gebäude in der Mitte des Dorfes aus roten Vulkanstein mit einem Hauptschiff, auf dem eine riesige Kuppel thronte, und jeweils vier Seitengeschosse, die in alle Himmelsrichtungen gingen. Von oben sah der Palast wie ein feuriges rotes Kreuz aus.
Sias Augen funkelten bei dem Anblick. So viele Jahre hat sie sich vorgestellt, wie es wäre, dem Mann gegenüberzutreten, der für ihr Leid verantwortlich war. Das war auch der Grund, warum sie sich Sokurons irrwitzigen Plan überhaupt angeschlossen hatte. Sie hoffte dadurch, sich an dem Fukage rächen zu können. Aber mit der Zeit hat sich ihre Motivation geändert. Sie wollte immer noch Gerechtigkeit, aber keine Rache mehr. Der Grund, warum sie dies tat, stand zu ihrer Rechten. Seine unterschiedlichen Augen starrten kraftvoll auf den Palast.
Sokuron keuchte.
„Hey“, flüsterte Sia besorgt. „Ist alles in Ordnung mit dir?“
„Ja, ist alles okay.“
„Lüg mich nicht an. Du bist völlig fertig, gib es ruhig zu.“
Sokuron wandte sich ihr zu, schaute sie an und lächelte matt.
„Ich habe mein gesamtes Chakra in die Blaue Sonne gesteckt, das ist wahr“, gestand Sokuron. „Das heißt, ich kann heute nicht mehr die Siegel brechen. Ich muss mit meiner normalen Stärke auskommen. Aber keine Sorge, dafür reicht sie noch alle Mal.“
Sia wollte noch etwas sagen, aber ihr war bewusst, dass sie Sokuron nicht umstimmen konnte. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann tat er es auch. Nichts konnte ihn davon abhalten, diesen Tag zu Ende zu führen. Diese unglaubliche Stärke, diese Kompromisslosigkeit bewunderte sie so sehr.
„Also, wie gehen wir vor?“, fragte Sokuron.
„Wir müssen unbedingt den Roten Palast einnehmen. Wenn wir das schaffen, ist das Dorf unter unserer Kontrolle“, erklärte Sia. „Wir betäuben die Furo-Nins mit deinem Jutsu, danach gehen wir zum Palast.“
Sia wandte sich Sinea zu.
„Du, Sinea, wirst dann durch das Fenster fliegen und die oberen Stockwerke säubern.“ Danach drehte sich Sia wieder um.
„Sokuron, du kommst mit mir. Ich werde deine Hilfe gebrauchen. Wir treffen uns dann alle in der Große Halle und kämpfen uns zum Fukage durch.“
Sokuron und Sinea nickte. Sokuron formte die Fingerzeichen, um das Gift zu aktivieren. Binnen weniger Sekunden hörten sie, wie die Ninjas in einem tiefen Schlaf fielen. Als das Dorf betäubt war, ging Sia voraus, dicht gefolgt von Sokuron und Sinea.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.