One Piece Ferien beim Alten 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.531 Wörter - Erstellt von: Red D. Zora - Aktualisiert am: 2014-07-01 - Entwickelt am: - 2.380 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Sorry, hat lange gedauert ich weiß. Ich werde mich mit dem nächsten Teil etwas beeilen. Aber erstmal der 3. Teil!

1
Sorry, Leute das es so lange gedauert hat, aber ich war auf Klassenfahrt und konnte meinen PC ja schlecht mitnehmen. Viel Spaß:)


Ich schlummerte noch friedlich in meinem Bett. Bis plötzlich irgendwas ziemlich laut Klingelt. Ich wälzte mich im Bett herum und nahm mein Kissen und drückte es mir auf meinen Kopf. *Was zum Teufel ist das* dachte ich angepisst. Das Klingeln hörte einfach nicht auf. Also stand ich auf und sah mich um wo dieses nervende Geräusch her kahm. *Der Nachttisch* ich drehte meinen Kopf ruckvoll in diese Richtung. War ja klar der Wecker wars*Wer zum Hänker hat ein Wecker in mein Zimmer gestellt und schaltet ihn nicht aus*Dachte ich noch wütender und schrie,, DAD“ . Lautes gepolter war von unten zu hören. Nun wurde die Tür aufgerissen und ein aufgebrachter Shanks stand in meinem Zimmer,, Was ist passiert“,, Das ist passiert“ ich zeigte auf den immer noch klingelten Wecker.,, Hier ist der gelandet den hab ich schon überall gesucht“,, Ach wie kommt der hier hin und ist auf klingeln eingestellt“ platzte es wütend aus mir raus.,, Weiß ich selbst nicht mehr tut mir leid mein Schatz“ grinste er mich entschuldigend an. Ich nahm den Wecker in die Hand und warf in neben den Türrahmen,, Nimm deinen Wecker und verzieh dich“.,, Jaja“ er hob das störende ding auf machte es aus und verschwand nach unten.
Da ich eh schon wach war stieg ich aus dem Bett zog meine Lieblingsklamotten an und ging dann ins Bad. Kämmte meine Haare, putzte Zähne und ging noch ganz verpennt in die Küche. Öffnete den Kühlschrank und nahm mir eine Stilles Wasser raus füllte ein Glas und trank. Das Glocken der Wanduhr ließ mich auf sehen *schon 13:30* dachte ich ganz entspannt. Vom Blitz getroffen spuckte ich das Getränk aus und sah noch einmal auf die Uhr,, Scheiße ich muss los“. Ich stellte das Glas weg holte mein Skateboart und schrie durchs Haus,, PAPA WO IST SHACHIS SCHULE“,, DU MUSST ZUR BUSHALTESTELLE UND DANN EINFACH GRADE AUS“ schrie er zurück. Ich rannte aus der Tür zur Bushaltestelle rüber.
Stieg auf mein Board und fuhr los.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.