Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.751 Wörter - Erstellt von: KUSTY - Aktualisiert am: 2014-07-01 - Entwickelt am: - 1.630 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Kira schaffte es tatsächlich Kuro wiederzubeleben. Ein Jahr später geht sie wieder nach Konoha und bekommt einen neuen Gefährten. Sie hält ihr Versprechen das sie Naruto gegeben hatte und trifft ihr heimliches Vorbild Jiraiya, aber als sie abends im Hotelzimmer war kommt Kuro zu ihr...

    1
    Nach fünf Minuten lag der Typ tot am Boden und Kuro kam langsam zu sich.,, Kira...?'', fragte er. Die Männer um uns herum jubelten und ich
    Nach fünf Minuten lag der Typ tot am Boden und Kuro kam langsam zu sich.,, Kira...?'', fragte er. Die Männer um uns herum jubelten und ich fiel ihm glücklich um den Hals. Dann erzählte ich Kuro was passiert war.,, Hast du dein Yokogan noch?'', fragte jemand vorsichtig. Kuro schloss die Augen und als er sie wieder öffnete glühten sie rot. Lächelnd umarmten wir uns erneut. Dann half ich ihm hoch.,, Danke...'', sagte Kuro,,, Los Männer, gehen wir!'' Dann verschwand die Horde im Wald.
    Deidara kam zu mir.,, Du hast ihn wiederbelebt und was ist der Dank? Ein kurzes 'Danke' und dann haut er einfach ab! Ganz toll...'', meinte er und verschränkte die Arme vor der Brust.,, Denkst du ehrlich, dass ich so bin?'', fragte Kuro und kam zu uns.,, Was...wie...aber...'', stotterte Deidara.,, Doppelgänger...'', sagte Kuro knapp. Ich lächelte leicht. Kuro war der einzige der mich zum lächeln bzw. zum weinen bringen kann.,, Danke Ki... Ich bin dir echt was schuldig!'', riss mich Kuro aus meinen Gedanken.,, Ich werde darauf zurückkommen!'', sagte ich. Dann verabschiedeten wir uns voneinander. Kuro ging zurück nach Kusagakure und Deidara und ich zum Hauptquartier.

    Das nächste Jahr verlief ruhig. Ich begegnete meinem Cousin kaum. Akatsuki hatte ein paar Bijuu's gefangen und nebenbei ein paar unwichtige Aufträge erledigt. Meine Rache an Pain hatte ich mittlerweile auch vergessen. Akatsuki war nun ein Teil von mir und irgendwie hatte ich Pain verziehen nachdem er mir erzählt hatte, warum er das tat. Meinen Lieblingsplatz, die Höhle hinter dem Wasserfall, besuchte ich fast jede Nacht. Dort saß ich dann auf dem Baum und dachte über alles nach, was mich beschäftigte. Bald schon kam wieder der Tag an dem ich nach Konoha wollte - Obitos Todestag.
    Ich machte mich wieder auf den Weg nach Konoha.
    Auf dem Weg dahin hörte ich plötzlich etwas leise quieken. Ich lief in die Richtung aus der das Quieken kam. Da lag ein kleines weißes Knäul unter einem Baum! Als ich näher kam sah ich, dass dieses Knäul blutete. Ich kniete mich neben das blutende Knäul. Es schreckte auf. Ein Chinchilla! Vorsichtig streckte ich die Hand nach ihm aus. Es zitterte heftig, aber es konnte nicht fliehen. Ich nahm einen Keks aus meiner Tasche und hielt es dem Chinchilla hin. Es nahm sich den Keks und knabberte daran. Vorsichtig hob ich es hoch und setzte es auf meinen Schoß.,, Na mein kleiner...'', sagte ich. Das weiße Knäul in meinem Schoß schaute mich aus großen grünen Augen an. Ich strich ihm sachte übers Fell und versorgte seine Wunde.,, Woher hast du deine Wunde kleiner?'', fragte ich. Mit meinem Yokogan konnte ich auch mit Tieren reden.,, Mein früherer Besitzer hat mich verletzt und wollte mich hier verrecken lassen!'', sagte das Chinchilla mit einer tiefen Stimme.,, Wie heißt du denn?'', fragte ich.,, Astral.'' Ich befestigte den Verband.,, OK Astral. Kannst du laufen?'', fragte ich. Astral schüttelte den kleinen Kopf.,, Willst du erstmal mit mir mitkommen?'', fragte ich. Astral musterte mich.,, Du bist von Akatsuki?'', fragte er. Ich nickte.,, Ok. Ich komme mit!'', sagte er. Ich setzte den kleinen in die Kapuze meines Pullovers, den ich unter meiner schwarzen Lederjacke trug. Den Akatsukimantel verstaute ich in meiner Tasche, weil ich gleich in Konoha sein müsste.,, Wer bist du eigentlich und warum können wir miteinander reden?'', fragte Astral von der Kapuze aus.,, Ich bin Kira Yoshisaki. Wir können miteinander reden, weil ich das Yokogan besitze.'', erklärte ich und lief weiter nach Konoha.,, Das Yokogan?'', fragte Astral leicht erschrocken.,, Jupp. Das 'ewige Yokogan' sogar!'', sagte ich stolz. Astral schwieg. Dann kamen wir endlich in Konoha an.
    Ich lief zu dem üblichen Hotel und belegte Zimmer 196. Ich setzte Astral aufs Bett und verstaute mein Zeug im Schrank. Danach setzte ich Astral wieder in meine Kapuze und lief durch die Straßen Konohas. Plötzlich rannte jemand in mich rein.,, Kira!'', rief eine Mädchenstimme.,, Sakura? WOW du bist ja eine richtige Frau geworden!'', lachte ich.,, Findest du? Naja egal! Naruto und Jiraiya sind wieder da!'', rief sie aufgeregt und zog mich mit zum Tor von Konoha. Tatsächlich standen da Naruto und einer der legendären Sannin!,, Hey Naruto!'', rief ich. Naruto schaute sich um.,, Kira!'', rief er und rannte auf mich zu. Stürmisch umarmte er mich.,, Denk dran: Du willst mir ein neues Jutsu beibringen!'', flüsterte er mir ins Ohr. Ich lachte.,, Klaro!'', lächelte ich. Naruto verabschiedete sich und verschwand mit Sakura Richtung Nudelshop. Jiraiya und Kakashi unterhielten sich. Ich gesellte mich zu ihnen. Jiraiya gab Kakashi gerade den neuesten Teil des 'Flirt Paradieses'. Kakashi freute sich total und Jiraiya und ich lachten.,, Hallo hübsches Mädchen!'', sagte Jiraiya.,, Guten Tag Jiraiya. Ich bin Kira Yoshisaki. Es ist mir eine Ehre dich kennenzulernen!'', sagte ich und verbeugte mich leicht. Dann quatschten wir noch eine Weile. Kakashi, Jiraiya und ich verabredeten uns für den Abend im Restaurant. Dann machte ich mich auf den Weg zu Narutos Wohnung.
    Ich stand noch nicht mal richtig vor der Tür als sie bereits aufgerissen wurde.,, Kira!'', begrüßte mich Naruto freudestrahlend.,, Hey Naruto. Gehen wir?'', fragte ich und lief mit ihm zum Trainingsplatz. Auf dem Weg erzählte mir Naruto von seinem Training mit Jiraiya. Dann kamen wir an.
    Was bringst du mir bei, Kira?'', fragte Naruto aufgeregt. Er hüpfte vor meiner Nase auf und ab. Ich legte ihm meine Hand auf den Kopf und augenblicklich blieb Naruto stehen.,, Ich bringe dir bei, wie deine Ninjawerkzeuge effektiver werden.'', sagte ich und nahm meine Hand von seinem Kopf. Naruto schaute mich ungläubig an.,, Echt jetzt? Wie langweilig!'', maulte Naruto.,, Warts ab. Mit dieser Technik könntest du einen Gegner sofort und lautlos töten - und zwar OHNE entdeckt zu werden!'', sagte ich. Narutos Augen blitzte auf.,, Das wäre sicher praktisch!'', meinte er. Ich nickte. Dann zeigte ich ihn, wie er das mit den Ninjawerkzeugen machen konnte. Am Abend hatte er es drauf.
    Wir verabschiedeten uns und Naruto bedankte sich tausend mal für diesen eigentlich einfachen Trick. Dann lief ich zum Restaurant.
    ,, Hey Boss, wo geht es jetzt hin?'', fragte Astral aus meiner Kapuze. Er hatte anscheinend die ganze Zeit geschlafen.,, Ich treffe mich gleich mit zwei Freunden.'', flüsterte ich, denn schließlich sollten nicht alle denken ich führe Selbstgespräche. Endlich kam ich am Restaurant an.
    Jiraiya und Kakashi warteten bereits. Ich begrüßte sie und ging mit ihnen ins Restaurant. Dort redeten wir über Naruto und das, was wir alles erlebt hatten. Ich hörte Jiraiya gespannt zu, denn insgeheim bewunderte ich ihn ein bisschen. Als es schon sehr spät war verabschiedeten wir uns und gingen alle nach Hause.
    Erschöpft ließ ich mich aufs Bett fallen. Astral rollte sich auf einem Kissen zusammen und schlief. Ich schloss die Augen und ließ Obitos Gesicht vor meinem inneren Auge erscheinen. Sein Lächeln, wie er mich verlegen angeschaut hatte und...wie er starb. Ich riss die Augen auf und konnte es nicht verhindern, dass eine Träne über meine Wange rollte.,, Du solltest ihm nicht ewig hinterhertrauern.'', sagte eine Stimme ruhig, aber fordernd.,, Ich kann nicht anders...'', murmelte ich. Die Person kam langsam zu mir. Ich sprang auf. Doch noch bevor ich irgendetwas tun konnte wurde ich schon in den Arm genommen. In jeder anderen Situation hätte ich ihn weggeschubst, aber jetzt brauchte ich einfach jemanden, der für mich da war. Das wusste er. Ich schlang meine Arme um ihn und konnte die Tränen nicht mehr zurückhalten. Kuro ließ alles über sich ergehen ohne auch nur einen Augenblick lang die Umarmung zu lösen. Eine gefühlte Ewigkeit standen wir so da. Irgendwann begann ich zu zittern, denn ich wusste, dass er gleich wieder gehen würde. Aber ich wollte nicht allein bleiben!,, Du weißt, dass ich zurück muss.'', sagte er mit seiner ruhigen Stimme. Natürlich hatte er wieder meine Gedanken gelesen.,, Warum bist du hier?'', fragte ich und drückte mich weiter an ihn.,, Weil ich mich mit Tsunade unterhalten wollte.'', sagte Kuro.,, Warum du?'', fragte ich und löste mich etwas von ihm um ihm ins Gesicht gucken zu können. Seine Augen glühten rot und schauten mich sanft an.,, Hatte ich das noch nicht erzählt? Ich bin jetzt der Boss.'' Ich horchte auf. 'Der Boss'. So nannten wir den Kage von Kusagakure.,, Ja? Wie hast du dich den zu dieser Ehre geschmuggelt?'', fragte ich mit einem frechen Grinsen.,, Sehr lustig! Der ehemalige Boss ist ermordet worden und mir hat er am meisten vertraut. Deshalb hat er mich als Nachfolger bestimmt.'', erklärte Kuro leicht lächelnd.,, Das freut mich für dich!'', lächelte ich und das Lächeln war ernst gemeint. Kuro nickte.,, Außerdem bin ich hier, weil ich mit dir über etwas reden will.'', sagte Kuro und klang seltsam ernst.,, Worüber?'', fragte ich.,, Kommst du mit nach Kusagakure?'', platzte es aus ihm heraus. Ich wich zurück und Kuro schlug sich die Hände vor den Mund. Ich schaute ihn fassungslos an.,, Ich soll...WAS!'', rief ich. Kuro nahm die Hände vom Mund.,, Ich wollte das eigentlich anders fragen, aber naja... Ki ich brauche dich! Bitte komm mit mir zurück!'', flehte Kuro. Im schwachen Mondlicht sah ich eine Träne über sein Gesicht rollen. Ich schwieg.,, Ich komme übermorgen noch einmal zu dir. Bitte überlege es dir.'', damit sprang er aus dem Fenster und war weg.
    Ich blieb noch eine gefühlte Ewigkeit stehen und starte ins Leere. Sollte ich mitgehen?

article
1403017038
Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 4
Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 4
Kira schaffte es tatsächlich Kuro wiederzubeleben. Ein Jahr später geht sie wieder nach Konoha und bekommt einen neuen Gefährten. Sie hält ihr Versprechen das sie Naruto gegeben hatte und trifft ihr heimliches Vorbild Jiraiya, aber als sie abends im ...
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1403017038/Kira-das-Maedchen-mit-dem-Yokogan-4
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1403017038_1.jpg
2014-06-17
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

shinichi ( 67293 )
Abgeschickt vor 539 Tagen
Die Geschichte ist super einfach super bitte schreib eine ähnliche ^^
Kira:) ( 04140 )
Abgeschickt vor 606 Tagen
Nein mir gefällt es super und der Schreibstil ist auch gut. Das Ende ist toll geschrieben. Die Story hat auch einen schönen Grundgedanken. Großes Lob:)
aks13 ( 36119 )
Abgeschickt vor 743 Tagen
AAARRRRRRRRRGGGGGGGHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!zu traurig!
A.Monschke. ( 34785 )
Abgeschickt vor 749 Tagen
Die Geschichte ist echt cool.Und Traurig.
KUSTY ( 86542 )
Abgeschickt vor 772 Tagen
Zu meiner Verteidigung: Die Story hab ich vor ein paar Jahren geschrieben! :) Ich wollte nur wissen, wie sie ankommt. Trotzdem Danke für die Kommis. :*
Fluffycat ( 31902 )
Abgeschickt vor 798 Tagen
Ich fand diese Geschichte gut aber Obito ist garnicht so schließlich kenne ich ihn.
KissandKill ( 46349 )
Abgeschickt vor 798 Tagen
... aba wenn ku auch das yokogan hat dann kann er doch ki wieder zurückholen TT^TT ich hasse geschichten ohne happy end ._.
Anithing Silver ( 59103 )
Abgeschickt vor 799 Tagen
Und was daran ist jetzt bitte taurig.Ich bin zwar schon aus Prinzip ein Mensch den das relativ kalt lässt,aber ich hätte wenigtesns damit gerchnet das ich mich ein wenig...hmm...schlechter fühlen würde,was bei so etwas für gewöhnlich der Fall ist.Ich weine bei Filmen oder geschichten schon aus Prinzip nicht,und als es mir mal passiert ist war ich 9 und total [BEEP],und habe fast alles geglaubt,ich bin nunmal ein mensch der sich nicht si leicht unterkriegen lässt.Die story ist trotzdem cool.Wie wärs mit einer fortsetzung.
anja ( 11429 )
Abgeschickt vor 812 Tagen
süs an ende sind tränen gekommen bei mier
KUSTY ( 92628 )
Abgeschickt vor 825 Tagen
Wie schön, dass euch die Geschichte so gut gefällt! ^^ Ich hätte nie gedacht, dass die so gut ankommt... Vielleicht schreibe ich bald eine neue - nicht ganz so traurige - Story. ;)
Gaara love ( 96558 )
Abgeschickt vor 826 Tagen
da ende ist do traurig aber gleichzeitig auch so schön♥
Gaara love ( 96558 )
Abgeschickt vor 827 Tagen
oh man ich heul jetzt gleich, diese geschichte ist wundervoll♥
KUSTY ( 37178 )
Abgeschickt vor 985 Tagen
ja ich wollte auch mal ein schlechtes ende schreiben und ich fand, dass es zu dieser Geschichte am besten passte... Aber schön, wenn sie euch trotzdem gefällt. :D
Ai ( 48089 )
Abgeschickt vor 986 Tagen
...Echt super ... aber auch traurig ...
Kyubay ( 17774 )
Abgeschickt vor 1006 Tagen
Super gemacht das ist eine der Besten Storys die ich je gelesen habe mach weiter so du kannst das
LG Kyubay
Kyubay ( 45706 )
Abgeschickt vor 1013 Tagen
Super Story mach Biiittttee weiter.
bis zum nächsten mal
LG Kyubay
Yue ( 96835 )
Abgeschickt vor 1013 Tagen
Die Geschichte hört sich echt spannend an und sie ist gut geschreiben. OMG ich muss alles wissen! Schreib bitte weiter!