Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.742 Wörter - Erstellt von: KUSTY - Aktualisiert am: 2014-07-01 - Entwickelt am: - 2.319 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Kira verbringt zwei Tage in Konoha und verabschiedet sich ausgiebig von Naruto, Sasuke und Sakura. Außerdem taucht ER schon wieder auf.

    1
    Ich ging zu meinem Lieblings-Hotel und nahm das Zimmer 202. Später fiel mir ein, dass ich Kakashi gar nicht gesagt hatte in welchem Hotel ich war! Ge
    Ich ging zu meinem Lieblings-Hotel und nahm das Zimmer 202. Später fiel mir ein, dass ich Kakashi gar nicht gesagt hatte in welchem Hotel ich war! Gerade als ich ihn suchen gehen wollte klopfte es an die Zimmertür. Ich öffnete.,, Kakashi! Woher wusstest du, dass ich in dem Hotel bin?'', fragte ich erstaunt.,, Du bist immer in diesem Hotel.'', lachte er.,, Gehen wir?'', fragte er. Ich nickte, nahm meine hellbraune Umhängetasche und lief mit Kakashi aus dem Hotel. Wir liefen zu dem Restaurant in dem wir immer essen gehen. Ich spürte seine Blicke.,, Was ist?'', fragte ich. Kakashi lachte kurz.,, Du hast dich echt nicht verändert!'', sagte er. Ich schaute ihn nur verwirrt an.,, Du kannst es immer noch nicht, oder?'', fragte er.,, Was?'', fragte ich ehrlich verwirrt.,, Deinen Cousin umbringen.'', sagte Kakashi. Ich senkte den Blick. Er hatte Recht! Der Jo-Nin aus Kusagakure war mein Cousin. Ich hatte ihn nicht getötet. Er war nur bewusstlos.,, Glaubst du, du kannst ihn irgendwann töten?'', fragte Kakashi. Ich zuckte bloß mit den Schultern. Dann waren wir am Restaurant.
    Kakashi und ich redeten viel über uns und das, was wir erlebt hatten.,, Suchst du Akatsuki immer noch?'', fragte Kakashi nach kurzem Schweigen. Ich nickte.,, Was wirst du tun, wenn du sie gefunden hast?'', fragte er weiter.,, Pain töten...'', sagte ich knapp.,, Na dann. War ein schöner Abend! Bis morgen Kakashi!'', lächelte ich, stand auf und ging zurück zum Hotel. Plötzlich lief mir Sakura über den Weg.,, He Sakura, was machst du denn für ein Gesicht?'', fragte ich sie.,, Oh! Hallo Kira. Sasuke interessiert sich mehr für dich als für mich! Ich bin Luft für ihn!'', jammerte sie. Ich lachte kurz auf.,, Glaub mir Sakura. Jungs sind nicht alles im Leben. Anstatt Sasuke anzuhimmeln solltest du lieber trainieren!'', sagte ich. Gerade als sie etwas sagen wollte kam Naruto angerannt und rief:,, Hi ihr beiden! Ich habe gerade zufällig gehört, dass Sakura mehr trainieren will... Wir könnten doch zusammen...'' Sakura holte zum Schlag aus. Doch ich hielt sie zurück und schaute sie vielsagend an.,, Klar. Gerne Naruto.'', lächelte sie und die beiden liefen los. Ich lächelte zufrieden. Dann ging ich zum Hotel und ließ mich erschöpft aufs Bett fallen.
    Am nächsten Morgen weckte mich die Sonne. Ich sprang auf. Sackte aber sofort wieder aufs Bett, weil mir plötzlich einfiel was für ein Tag heute war. Ich beschloss erst mal zu frühstücken, aber ich bekam kaum etwas runter.
    Später klopfte es an der Tür. Ich öffnete.,, Kakashi!'', sagte ich.,, Kommst du?'', fragte er. Ich nickte. Wir liefen schweigend nebeneinander her. Dann kamen wir an. Wir blickten stumm auf den Gedenkstein.,, Wie lange ists her?'', fragte ich mehr mich selbst.,, Lange...'', murmelte Kakashi. Eine Träne rollte mir über die Wange.,, Obito.'', hauchte ich. Immer mehr Tränen fanden den Weg über mein Gesicht. Auch Kakashi musste sich beherrschen nicht zu weinen. Eine Stunde standen wir da am Gedenkstein. Dann machten wir uns auf den Weg zurück.,, Kakashi, ich werde gleich aufbrechen. Noch ist es Vormittag.'', begann ich die Unterhaltung.,, Schon? Schade... Aber ich kann dich ja schlecht aufhalten...'', meinte Kakashi.,, Aber erst will ich noch zu deinen Schülern...'', sagte ich. Kakashi gab mir ihre Adressen, ich bedankte mich und versprach ihm, dass ich vor meiner Abreise noch zu ihm komme. Dann machte ich mich auf den Weg.
    Ich klingelte.,, Kira!'', rief Sakura erschrocken.,, Ja hi. Können wir kurz reden?'', fragte ich und Sakura bat mich hinein.,, Was gibts?'', fragte Sakura als wir am Tisch saßen.,, Ich werde wieder verschwinden... Ich bin nicht gern lange an einem Ort.'', erklärte ich.,, Schade...'', sagte Sakura.,, Aber bevor ich gehe will ich, dass du mir etwas versprichst!'', sagte ich.,, Was denn?'', fragte sie.,, Versprich mir, dass du ab jetzt immer fleißig trainierst und dich nicht nur auf Sasuke konzentrierst!'', sagte ich ernst. Sakura nickte.,, Und sei bitte etwas netter zu Naruto. Er hat es nicht leicht...'', sagte ich.,, Klar Kira. Versprochen!'', sagte sie bestimmt und lächelte mich an. Daraufhin verabschiedete ich mich und machte mich auf den Weg zu Naruto.
    ,, Kira!'', rief der erschrocken und bat mich sofort herein. Ich erzählte ihm, dass ich weiterziehen werde.,, Schade, dass du schon gehen musst...'', sagte Naruto traurig.,, Ich komme wieder. Spätestens in einem Jahr! Vielleicht bringe ich dir dann ein tolles Jutsu bei...'', sagte ich. Narutos Augen blitzten auf.,, Echt jetzt?'', fragte er. Ich nickte lachend.,, Echt jetzt!'' Dann verabschiedete ich mich und machte mich auf den Weg zu Sasuke.
    Schweigend öffnete er die Tür.,, Hi Sasuke!'', begrüßte ich ihn. Dann erzählte ich ihm, dass ich gehen werde. Keine Reaktion.,, Wo wirst du hingehen?'', fragte er nach langem Schweigen.,, Ich werde Akatsuki suchen und Pain töten.'', sagte ich.,, Und...die anderen Mitglieder?'', fragte er. Er dachte dabei an seinen Bruder.,, Denen werde ich nichts tun. Das heißt, wenn sie mich nicht angreifen.'', sagte ich und verabschiedete mich. 'Es wäre zu viel verlangt...', dachte Sasuke.,, Was?'', fragte ich. Er blickte erschrocken auf.,, Ach nix!'', sagte er schnell. Ich nickte und verließ seine Wohnung.
    'Wo könnte Kakashi sein...?', fragte ich mich. Dann lachte ich kurz in mich hinein und machte mich auf zum Buchladen.
    Durch das Schaufenster sah ich, dass Kakashi mit der Frau an der Theke diskutierte. Ich betrat den Laden, aber Kakashi bemerkte mich nicht.,, Was soll das heißen?'', fragte Kakashi aufgebracht.,, Das soll heißen, dass wir noch keine neue Ausgabe vom 'Flirt-Paradies' haben!'', sagte die Dame. Kakashi haute einmal auf den Tresen und drehte sich um. Er erschrak.,, Kira!'', rief er.,, Ich gehe jetzt...'', sagte ich. Kakashi nickte und wir verließen den Laden.
    Langsam liefen wir zum Tor von Konoha.,, Kannst ruhig öfter mal vorbeischauen!'', lächelte Kakashi. Ich nickte und umarmte ihn zum Abschied. Dann verschwand ich im Wald.
    'Endlich frei!', dachte ich, 'Ich glaube, länger hätte ich nicht mehr einen auf Friede-Freude-Eierkuchen machen können...' Genau! Ich bin eigentlich gar nicht so. Aber man soll nicht sofort sehen, dass ich herzlos bin. Freundschaft oder gar Liebe kenne und will ich nicht! Deshalb bin ich auch überall als 'Kira die herzlose' bekannt. Ich töte meine Gegner ohne mit der Wimper zu zucken und ohne Gnade. So lebe ich auch! Verständnislos, kaltherzig, unerreichbar.
    Ich lief durch den Wald. Lange Zeit war es ruhig.
    Plötzlich hörte ich etwas knacken. Unauffällig schaute ich mich um. 'Nicht der!', dachte ich. Auf einer Lichtung hielt ich an.,, Was willst du!'', rief ich. Er kam ebenfalls auf die Lichtung.,, Das weißt du doch, Ki!'', sagte er ruhig. Ich senkte den Blick.,, Du sollst mich nicht so nennen, Ku!'', keifte ich.,, Hören wir BEIDE mit den Spitznamen auf?'', fragte er. Ich nickte. Ständig versprachen wir uns das. Das mit den Spitznamen machen wir seit unserer Kindheit so. Eigentlich heißt er Kuro, aber ich nenne ihn Ku und er mich Ki. Ober peinlich eigentlich, aber wir können es nicht lassen!,, Also, gib es mir einfach.'', unterbrach mein Cousin meine Gedanken. Ich musterte ihn. Obwohl er nur mein Cousin war ähnelten wir uns sehr. Wir hatten beide grüne Augen, braune Haare, die ich offen und bis zur Mitte des Rückens und er kurz und verwuschelt trug, und auch vom Charakter her ähnelten wir uns.
    ,, Kira? Gib mir...'', ich unterbrach ihn.,, Niemals!'', brüllte ich.,, Warum bist du eigentlich gegen mich!'', fragte ich sauer.,, Du hast unseren Clan ausgelöscht... Reicht das nicht?'', fragte Kuro. Ich schüttelte den Kopf.,, Nein das reicht nicht! Außerdem weißt du doch warum ich das getan habe. Du kannst froh sein, dass du noch lebst.'', sagte ich. Gerade als er etwas sagen wollte hörte ich eine tiefe Männerstimme rufen:,, Kuro! Wo bist du? Hast du es?'' Kuro schaute kurz mit seinem Yokogan in die Richtung und seufzte. Dann schaute er mir direkt in die Augen.,, Das sind über 50 Männer...'', sagte er. Ich ging in Kampfstellung.,, Nein. Du hast mich verschont... Als Dank dafür 'entwischt' du mir.'', sagte Kuro, zwinkerte mir zu und verschwand im Wald. Ich schaute ihm noch kurz nach und lief dann auch in den Wald, aber ich kam nicht weit, denn ich lief in jemanden rein. Erst dachte ich es wäre jemand aus Kusagakure, aber das war nicht der Fall. Ich musterte den Typen vor mir. Blonde Haare, blau-graue Augen und... Ein Akatsukimantel! Ich schaute ihn entsetzt an.,, Akatsuki.'', murmelte ich. Der Typ schaute an sich runter und nickte. Ich erwartete eigentlich, dass ich ihn, vor Wut kochend, anspringen würde, aber... nix! Keine Wut.,, Alles ok?'', fragte der blonde. Erst jetzt bemerkte ich, dass ich ihn die ganze Zeit angestarrt hatte. Schnell schaute ich weg.,, Jaja.'', sagte ich knapp.,, Du bist Kira, richtig?'', fragte er. Ich nickte.,, Es tut mir Leid, aber ich muss dich mitnehmen.'', sagte der blonde. Ich wollte gerade lautstark protestieren, aber dann fiel mir ein, dass Pain ja bei Akatsuki war und ich so an ihn rankommen könnte.,, Ok.'', sagte ich. Der blonde schaute mich erst erschrocken, aber dann nickte er.,, Na dann los!'', sagte er und lief los. Ich folgte ihm.,, Deidara, richtig?'', fragte ich. Der Angesprochene drehte sich um.,, Ja... aber woher kennst du mich?'', fragte er. Ich lief langsam an ihm vorbei.,, Große Künstler kennt man doch!'', sagte ich und zwinkerte ihm zu. Deidara grinste breit und erzählte mir von seiner Kunst.,, Was ist für dich Kunst Kira?'', fragte er.,, Blut, Kampf, Tod... Der Moment!'', sagte ich. Deidara nickte zustimmend.,, Und Explosionen?'', fragte er dann.,, Kommt drauf an...'', meinte ich.,, Worauf?'',, Meine Laune zum Beispiel...'', sagte ich. Dann waren wir endlich da.

article
1402923737
Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 2
Kira-das Mädchen mit dem Yokogan 2
Kira verbringt zwei Tage in Konoha und verabschiedet sich ausgiebig von Naruto, Sasuke und Sakura. Außerdem taucht ER schon wieder auf.
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1402923737/Kira-das-Maedchen-mit-dem-Yokogan-2
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1402923737_1.jpg
2014-06-16
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.