Sasuke Lovestory Nr.2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.208 Wörter - Erstellt von: Mai mai - Aktualisiert am: 2014-06-15 - Entwickelt am: - 2.580 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Der lang ersehnte zweite Teil: )

    1
    Es war schon einige Zeit seit Sasukes Abschied ins Land gegangen und die letzten Ereignisse wogen schwer auf Konoha.
    Die Leute hier lebten jedoch wie gewohnt weiter ihren Alltag.
    Sie versuchten zu vergessen...
    Naruto war wohl der einzige aus dem Dorf der dies nicht akzeptierte und ich stimmte ihm auch im Stilen zu, Sasuke muss zurück!
    Ich wohne übrigens auch nicht mehr in Konoha. Nicht als Nuke-nin oder so, meine Freundin Mai (ich: Hallöle ^^) war so freundlich mich bei ihr wohnen zu lassen. Aber ehrlich gesagt ist ihr "Haus" ein Schrein, denn sie ist Miko. Und um ihr nicht zur Last zu fallen bin ich nun so etwas wie ihre Assistentin. Es kommen alle möglichen Leute zu uns: Gläubige, verletzte, Reisende, Anbus und sogar Akatsuki.
    (unter anderem ein Typ der meint wir sollen den Schrein in einen Jashin Tempel umbauen ô_o)

    Aber das lassen wir natürlich nicht Tsunade wissen ; )

    Wir sind vollkommen unparteiisch ^^

    Es ist ein kühler Morgen, frischer Tau ziert die Blumen und die Sonnenstrahlen fallen leicht durch die Dichten Baumkronen. verschlafen recke ich mich und beobachte noch kurz still diese Kulisse. Jetzt wird es aber Zeit Mai zu wecken. Ich schiebe vorsichtig die Papierwand zur Seite und kichere kurz bei dem Anblick meiner Freundin, sie liegt schon wieder falsch herum im Bett und murmelt etwas vor sich hin.
    Nun gähnt sie Ausgiebig und richtet sich mühsam auf. "W-wie lange stehst du schon da?" "hi hi keine Sorge noch nicht so lange."
    Jetzt lächelt sie mich warm an und geht mit mir in die Küche. "Ach übrigens..." Ich schaue auf "Informationen zu Folge müsste sich Sasuke in der nähe aufhalten." So wie ich seinen Namen höre schießt mir Augenblicklich das Blut in den Kopf. Natürlich bemerkt sie das sofort und zieht etwas spöttisch die Augenbraue hoch. "So so dachte ich's mir doch." "E-es ist nicht so wie du denkst es überrascht mich nur." [....] "Das war doch nur ein Scherz, ich freue mich natürlich für dich" sagt sie mit einem Aufmunternden lächeln und klopft mir auf die Schulter. "Geh bitte noch ein paar Heilkräuter sammeln ich bin in der Bibliothek." Und schon ist sie weg

    >Ich wette sie ließt dort wieder nur Mangas<


    (Ich werde übrigens auch noch über die weiteren Ereignisse mit Mai eine ff schreiben)

    Ich ziehe mir also schnell einen Yukata an und suche nun nach brauchbaren Kräutern.
    "Was macht denn so eine unschuldige junge Dame hier im Wald?" höre ich es plötzlich hinter mir. Kaum über hörbar bemerke ich sogleich den wollüstigen Unterton in dieser Frage und bleibe stehen. "Wer will das wissen?" Jetzt weiß ich es wieder, dieser lüsterne Jashinist aus Akatsuki.
    Er kommt auf mich zu und will seine Hand gerade auf meine Oberweite verlagern doch ich reiße mich los. "Entschuldigen sie aber ich habe nicht das geringste Interesse." warf ich schnell ein und musterte ihn mit einem kalten Blick.
    "Na gut du kleine ****** wenn es so nicht geht dann vielleicht" Jetzt holte er seine Waffe heraus "Dann so!" Jetzt kam er auf mich zu gerannt und wollte mich angreifen doch ich wich geschickt aus. Nur hatte er mich zu meinem bedauern leicht gestreift.
    Ich sank langsam zu Boden und hielt mir die Hüfte.

    "Das reicht." Höre ich jemanden scharf sagen.
    blitzartig drehte ich mich um doch niemand war zu sehen. Verwundert rieb ich mir die Augen und fuhr mir mit der Hand durch die Haare. "Was war das denn....?" Noch reichlich überfordert mache ich mich auf den Weg zu einem Fluss um meine Wunde ein wenig auszuwaschen. Inzwischen war es schon Nacht geworden und man hört nichts weiter als die Zikaden.
    Also knie ich mich hin und ziehe meinen Yukata an der Seite ein wenig hoch und tupfe mir ein wenig Wasser auf die Verletzung.
    Eine Hand streicht mir über die Taille "Was machst du auch immer für Sachen Yume..."
    Diese Stimme.... Ich drehe leicht meinen Kopf und sehe in das besorgte Gesicht von...Sasuke!
    Ich drehe mich nun um und setzte mich vor ihn hin. Meine Augen weiten sich und eine einzelne Träne rollt mein Gesicht hinunter. Er lächelt mich traurig an und streichelt mir mit seinem Handrücken über meine Wange. Die Sterne spiegelten sich in seinen pechschwarzen Augen und der leise abendwind weht durch sein Haar.
    "Ich bin...so Froh!" War das einzige was ich noch sagen konnte bevor ich ihn stürmisch umarme.
    Er lacht leicht "Ich habe dich auch vermisst."
    Jetzt schloss er mich auch in seine Arme und nahm mein Gesicht in die Hand.
    "Du weißt nicht wie glücklich ich bin dich endlich wieder zu sehen..." Ich mache leicht meinen Mund auf um etwas zu erwidern doch er presst mich nun gegen den Boden. Augenblicklich steigt mir die Röte ins Gesicht und mein Herz fängt merklich an schneller und lauter zu pochen.
    "Bin ich dir etwa zu nahe?" Fragt er mich provozierend. Jetzt fange ich auch noch an herum zu stottern -_-
    "Weißt du, du bist ziemlich süß..."
    >H-hat er das gerade wirklich gesagt?<
    Jetzt fährt er mit seinem Finger die Kontur meiner Lippen nach und nähert sich vorsichtig meinem Gesicht. Er legt seine Andere Hand auf meinen rücken und drückt mich weiter an ihn bis unsere Herzen im gleichen Takt schlugen. Das was ich mir immer zu wünschen verhofft habe das....wovon ich immer träumte wurde war.
    Wir sahen uns tief in die Augen, in die Seele.
    Und alles in dieser Sekunde entfaltete sich durch einen einzigartigen Kuss. Als wir den Kuss wieder lösten nahm er meine Hand in die seine so das unsere Körperwärme den Augenblick erhitzte. Täusche ich mich oder sind seine Wangen auch leicht gerötet?
    "Ich...i-ich liebe dich Yume! Vom ganzen Herzen."

    "Ich liebe dich auch Sasuke." Und auf ein neues mal stiegen mir die Tränen in die Augen.
    "Das ist doch kein Grund zu weinen." lachte er.
    "A-aber ich bin so glücklich."

    FORTSETSUNG FOLGT......
    (mit süßen Szenen ; ))

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.