Meine Harry Potter Geschichte Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.611 Wörter - Erstellt von: Isabelle-Ariana - Aktualisiert am: 2014-06-15 - Entwickelt am: - 2.611 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Das ist die Fortsetzung. Es tut mir leid, dass ich den zweiten Teil nicht nummeriert habe. Ich hoffe ihr seit nicht verwirrt.

1
Kapitel 4

Isabelles Sicht
Ich bin hier, weil ich die Schule retten möchte. Als könnte er meine Gedanken lesen sagten er:"Oh nein. Ich werde das nicht zulassen." Doch da rannte ich schon die Stufen hinauf. Ich fragte ein paar Schüler nach dem Weg. Ich lief und lief und der Lehrer folgte mir. Woher kannte er meinen Namen? Plötzlich sah ich meinen Großvater, der mir entgegen kam. "Professor ich lasse es nicht zu, dass mein Patenkind in die Kammer des Schreckens geht." "Beruhige dich Severus. Ich werde sie sicherlich nicht in die Kammer des Schreckens schicken. Kommt in mein Büro." Was, der soll mein Pate sein? Wir folgten ihm in sein Büro wo er sich hinter seinem Schreibtisch setzte. Er fragte mich, was ich über die Kammer wusste. "Ich kann spüren, wenn sich die Kammer öffnet. Ich kann es nicht beschreiben, aber ich spüre es und das schon seit einiger Zeit lang. Als ich dann deinen Brief bekam, zählte ich eins und eins zusammen. Ich glaube es ist ein Basilisk. Ich glaube ihr wisst was ein Basilisk ist. Ich glaube, die Schüler und Schülerinnen, die versteinert wurden, haben den Basilisk nie direkt in die Augen gesehen." "Aber wo liegt die Kammer?", fragte mich mein Pate. Ich ließ meinen Kopf sinken und flüsterte: "Ich weiß es nicht. Es tut mir leid." "Könntest du das Tier bändigen." "Ich glaube schon. Was soll ich machen?" Sie meinten es wäre das Beste, wenn ich für eine Weile ich bleibe. Ich stimmte ihnen zu. Ich bekam ein eigenes Zimmer. Die meiste Zeit war ich in meinem Zimmer und dachte nach, wo die Kammer versteckt sein könnte. Ich ließ mein Essen hinauf bringen, obwohl mich mein Großvater und Severus immer wieder versuchten mich zu überreden, in der großen Halle zu Essen. Jedes mal schickte ich sie weg. Ich hatte nämlich keine Lust auf Schüler die mich anstarrten, nur weil ich die Enkelin vom Direktor war und die Erbin von Slytherin. Eines Tages ging ich den Gang entlang als ich plötzlich eine Schülerin starr auf dem Boden liegen sah. Ich stieß einen kurzen schrillen Schrei hervor. Da tauchten auch schon Professor Dumbledore und die Anderen auf. Sie trugen sie in den Krankenflügel wohin ich sie begleitete. Ich erschrak als ich all die versteinerten Personen und die versteinerte Katze sah. Ich ging hinaus in den Flur. Das muss alles ein Ende haben. Verdammt. Denk nach Isabelle, denk nach verdammt noch mal. Ich zerbrach mir den Kopf, als zwei Jungs an mir vorbei stürmten. Der eine sagte von irgendetwas Kammer des Schreckens. Das alles drang mir erst in den Kopf ein, als ich spürte, wie die Kammer geöffnet wurde. Ich folgte und vertraute meinem Gefühl und landete in eine Mädchentoilette. Verwirrt blieb ich stehen und sah mich um. Da tauchte ein verheultes Geistermädchen auf. Ich fragte sie ob zwei Jungs hier aufgetaucht seien. "Ja und ein echt hübscher Professor. Der braunhaarige Junge sprach irgendetwas auf einer Sprache und da öffnete sich eine Öffnung." Sie zeigte mir auch noch wo es genau lag. Ich sagte auf parsel:"Öffne dich" und sprang hinunter. Da begegnete ich ein rothaariger Junge und ein geistesgestörter, im wahrsten Sinne des Wortes, Professor. Myrthe hatte irgendwie Recht. Schlecht sah er nicht aus. Ich suchte eine Öffnung in der Mauer und zwängte mich hinein. Dort sah ich den braunhaarigen Jungen, ein kleines rothaariges Mädchen, das bewusstlos auf dem Boden lag, und...meinen Vater.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.