Bis(s) zum Kampf Teil 7

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.280 Wörter - Erstellt von: Isabelle-Ariana - Aktualisiert am: 2014-06-15 - Entwickelt am: - 4.389 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist der nächste Teil. Ich hoffe es gefällt euch. Wenn ihr wollt könnt ihr auch ein Kommentar hinterlassen.

1
Kapitel 20

(Isabelles Sicht)
Die Zeit vergeht ja so schnell. Ich bin total froh, dass sich Kathi gut in dem Rudel eingelebt hatte. Sie ist immerhin meine beste Freundin. Ich bin glücklich nicht mehr vor ihr Geheimnisse zu haben. Nach Katherinas eintritt in den Rudel wurde es viel Witziger. Sie brachte alle Miesepeter zum lachen und ließ ihre schlechte Laune vergessen. Selbst die Grenzkontrollen vergingen meisten wie im Flug, wenn sie dabei war. Doch die Tage rückten immer näher zum bevorstehenden Ball. Ich war total aufgeregt. Gemeinsam mit Kathi ging ich shoppen. Wir waren den ganzen Tag unterwegs gewesen. Ich war total verzweifelt, weil ich noch immer kein Kleid gefunden hatte. Ich hatte Schuhe, Schmuck und alles andere. Doch da sah ich es. In der letzten Minute rannte ich in den Laden und kaufte es.
Zeitsprung
Ich sah mich im Spiegel an. Das Kleid, dass ich für diesen Anlass gekauft hatte, war blau und mit Perlen bestickt. Es reichte mir bis zum Boden, wie ein Wasserfall. Ich war in einem Hotel in Volterra wo mich Kathi geschminkt hatte. Doch irgendetwas fehlte. Da klopfte es an der Tür. "Herein!", rief ich. Vor der Tür stand Professor, der in seinem schwarzen Anzug eigentlich recht gut aussah. Er überreichte mir eine schwarze Schachtel. "Das hatte deine Mutter gehört. Ich habe mir gedacht, dass es zum Kleid passen würde." Ich öffnete die Schachtel und eine wunderschöne Kette in der Form eines Tropfes leuchtete mir entgegen. Ich nahm die Kette und legte sie mir auf. Jetzt war alles perfekt. "Danke Prof." Nun war es Zeit für uns zu gehen. Katherina würde im Hotel bleiben und auf Michael aufpassen, der unbedingt nach Volterra wollte. Seine Worte waren:"Wenn ich schon nicht auf den bescheuerten Ball darf, dann lass mich wenigstens dich nach Volterra begleiten."
Kleiner Zeitsprung
Wow, das Gebäude war wunderschön. Es brannten uns überall Kerzen entgegen. Vor dem Hauptsaal stand ein Wächter, der die Namen aufrief. "Das darf doch nicht war sein oder?", fragte ich. "Das kann dir doch egal sein, Isabelle. Du kannst jetzt noch umkehren wenn du willst." "Nein, nein, ich gehe." Dort angekommen rief der Wächter: "John Brook, in der Begleitung von Isabelle Newman. Wir betraten die Halle, wo uns alle anstarrten.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.