Springe zu den Kommentaren

Meine Harry Potter Geschichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.022 Wörter - Erstellt von: Isabelle-Ariana - Aktualisiert am: 2014-06-01 - Entwickelt am: - 4.779 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hallo.
Diese Geschichte ist so eine Art Vorgeschichte und erzählt die Sicht von der Mutter in ihrer Schulzeit und die Zeit danach. Das habe ich geschrieben damit ihr euch in der Fortsetzung besser auskennt.
Viel Spaß:-D

1
Dumbledore Elisabeth", rief Prof. McGongall und ich ging auf das sprechende Hut zu. Alle starrten mich an. Doch daran bin ich schon lange gewöhnt. Meine Mutter war eine Vela gewesen und mein Vater ist der berühmte Albus Dumbledore. Als ich den Hut aufbekam sagte er:"Wie interessant. Ich habe schon so lange auf dich gewartet Ms. Dumbledore. Wollen wir einmal sehen. Hmm...wo bringe ich dich nur hin? Auf jeden Fall sehr schlau und wissbegierig, aber auch sehr mutig und tapfer. Was mache ich bloß mit dir?" " Bitte Herr Hut schicken sie mich nach Grifindor und wenn Lily dran ist auch, ja?", fragte ich. "Na na bei Lily werden wir schon sehen wohin sie kommt. Dich schicke ich nach GRIFINDOR! Viel Spaß meine kleine." Ich sprang lächelnd auf und lief auf meinen Tisch zu.
Zeitsprung
Die Zeit verging wie im Flug und ich habe mich noch mit James, Remus und Sirius angefreundet. Peter konnte ich irgendwie nicht leiden. Er war eher ein Mitläufer als ein Freund. Von allen habe ich Remus und meine beste Freundin Lily gerne. Mit Remus konnte man gut reden. Die anderen Mädchen konnte ich nicht leiden, oder besser gesagt sie mich nicht. Da ich mich super mit Sirius verstand und eine halbe Vela war. Viele Jungs liefen hinter mir her, doch ließ sie alle ablitzen.
Zeitsprung
Die Jahre vergingen und ich war einer der besten Schülerinnen in meinem Jahrgang. Slughorn lud mich jedes Jahr immer wieder zu seinen Partys ein. Ich wäre vor langweile fast gestorben, wäre Lily nicht auch dort gewesen. Bei einer dieser Partys stellte sie mir Severus Snape vor. Auf Anhieb fand ich ihn irgendwie sympathisch (Unglaublich Snape und sympathisch ;-) ). Okay ich gebe zu er hatte nicht viel geredet, aber wenn er redete sagte er etwas Sinnvolles. Außerdem war er viel netter als die anderen Slytherin und als er nach außen hin scheint. Bald darauf taute er auf und wir wurden Freunde. James und die anderen fanden das nicht so toll, aber sie akzeptierten es irgendwie. Oder auch nicht. Ich war immer dagegen, dass sie ihn nerven oder sonst etwas mit ihm taten. Einmal gab ich Sirius eine, als er ihn in der Luft baumeln ließ. Mir fiel natürlich auch auf, dass er sich sehr für die schwarze Magie interessierte. Ich warnte ihn davor doch er hörte nicht auf mich. Dann als er sich auch noch mit den Todessern zusammen hang und Lily als Schlammblut beschimpfte zerbrach unsere Freundschaft. Ich redete nicht mehr mit ihm und er ignorierte mich. Manchmal sah ich ihn wie er traurig zu Lily und zu mir sah, doch so richtig verzeihen konnte ich ihm nicht wirklich. Nach einiger Zeit begann Lily sich für James zu interessieren, was mich sehr freute, weil er schon eine ganze Weile versuchte Lilys Aufmerksamkeit zu bekommen. In meinem Liebesleben lief auch so einiges. Ich hatte zwei Beziehungen gehabt, die leider nicht mehr als zwei Wochen andauerten. Nach einiger Zeit benahm sich Sirius irgendwie seltsam. Er knutschte immer weniger mit den Mädels herum und saß die meiste Zeit nur nachdenklich da. Ich fragte Remus was mit ihm los sei doch er lächelte mich nur wissend an. Daraufhin dachte ich auch nach. Ich wollte unbedingt wissen was er im Schilde führte. Nach einiger Zeit bekam ich einen Brief.
Liebste Elisabeth,
Ich habe dich schon länger Zeit toll gefunden. Nur habe ich mich nicht getraut es dir zu sagen. Ich möchte dich gerne treffen, damit du mich besser kennen lernst. Ich warte jetzt auf dich im Raum der Wünsche.
Ich war überrascht. Einerseits möchte ich unbedingt wissen wer es war. Anderseits habe ich Angst es könnte eine Falle sein. Natürlich kann ich mich verteidigen und so aber trotzdem. Ich fragte Lily ob ich hingehen sollte. Sie sagte, dass ich sofort meinen Hintern bewegen soll. Als sie das sagte lächelte sie mich an. Genau dasselbe lächeln wie von Remus. Verwirrt stand ich auf und machte mich auf den Weg zum Raum der Wünsche. Ich öffnete die Tür. Ich war total sprachlos. Es war wunderschön dekoriert und vor mir stand Sirius mit einem Blumenstrauß. Er sagte:"Elisabeth ich liebe dich von ganzem Herzen, seit ich dich kennengelernt habe. Ich habe versuch mich mit anderen Mädchen zu trösten, doch es hätte nicht geklappt. Ich wusste wenn ich dir das sage, dann wäre unsere Freundschaft zerstört. Doch ich muss es sagen. Ich liebe dich, mehr als jedes andere Mädchen." Ich war gerührt. Nun wusste ich warum es mich jedes mal so schmerzte ihn mit einem anderen Mädchen zu sehen. Ich liebte ihn auch. Ich ging auf Sirius zu und küsste ihn. Als sich unsere Lippen berührten, explodierte in meinem Bauch ein Feuerwerk. Irgendwann landeten wir dann im Bett (ihr könnt euch schon denken was da geschah:-D )
Zeitsprung
Nun war unsere Zeit in Hogwarts geendet. Sirius und ich waren schon seit zwei Jahren zusammen und Lily und James hatten es auch endlich geschafft. Ich machte eine Ausbildung zur Heilerin. Ich schloss mich dem Orden an, wo ich ein sehr wichtiges Mitglied war. Ich heilte all die verletzten die man in den Orden brachte. Als ich 23 Jahre alt war beendete ich meine Ausbildung. Ich arbeitete in St. Mungo, wo Tag zu Tag immer mehr Leute hingebracht werden. Ich sah Sirius immer seltener und vermisste ihn sehr. Eines Tages als ich von der Arbeit nach Hause ging knallte irgendetwas auf meinem Kopf, sodass ich bewusstlos zu Boden ging. Ich bekam irgendetwas eingeflößt. Es schmeckte sehr süß, doch weiteres bekam ich nicht mit. Ich lag in den Armen eines Anfang vierzig jährigen Mannes. Er sah für sein Alter sehr gut aus. Als er sah, dass meine Augen geöffnet waren sagte er:"Ich bin so froh, dass du aufgewacht bist." Ich sah ihn verwirrt an und fragte:"Ähm wer sind Sie?" "Du erinnerst dich nicht mehr an mich. Ich bin es Tom. Tom dein Freund. Ach meine Schöne es tut mir so leid. So schrecklich leid, dass ich nicht besser auf dich aufgepasst habe. Komm wir gehen jetzt lieber nach Hause." Er hob mich hoch und zusammen appierten wir zu ihm nach Hause, oder war es auch mein zu Hause? Dort wurde ich in ein Zimmer gebracht wo ich dann bleiben musste. Manchmal kam Tom zu mir in das Zimmer. Ich liebte ihn sehr. Außerdem sah ich nun Severus öfter. Er brachte mir immer das Essen und ein südliches Getränk noch dazu. Nach und nach wurden wir wieder Freunde. Ich fragte ihn immer wie es meinem Vater und meinen Freunden ginge. Daraufhin gab er mir nie eine Antwort. Eines Tages erfuhr ich, dass ich schwanger war. Ich war so überglücklich und erzählte es sofort Severus. Der aber wurde nur noch blasser. Er sagte irgendetwas von das müsse ein Ende haben. Ich verstand ihn nicht und eines Tages erklärte er es mir. Er erzählte mir alles. Bei den Gedanken, dass Tom Voldemort sei wurde mir schlecht und ich übergab mich. Ich dankte Severus, dass er es mir erzählt hatte. Eines Tages als niemand im Haus war und ich wusste, dass Severus wegen mir keine Schuld bekam, weil an dem Tag jemand anderer bei mir war, flüchtete ich. Als ich endlich frei war und appieren konnte, appierte ich zu dem Treffpunkt des Ordens. Alle waren überrascht und glücklich mich zu sehen. Ich fing an zu weinen als ich Sirius sah. Er hatte die ganze Zeit auf mich gewartet und nie die Hoffnung verloren als man mich nach Wochen noch immer nicht gefunden hatte. Ich erzählte ihnen alles was geschah, bis auf das das Severus mir geholfen hatte. Ich wusste nicht warum, aber Peter sah nicht besonders glücklich aus mich zu sehen. Ich sah kurz ihn seine Gedanken hinein, was meine besondere Gabe war und wusste sofort, dass er ein Verräter war. Doch ich hatte keine Beweise dafür, weshalb ich schwieg. Als sie erfuhren, dass ich schwanger von Voldemort war, waren sie alle ganz verstört. Sie fragten mich ob ich, ob ich das Kind haben möchte. Seltsamer weiße bejahte ich. Immerhin war es auch ein Teil von mir. Sirius meint, dass er das Kind genauso lieben würdevoll wäre es sein eigenes. Ich war so glücklich ihn zu haben. Mein Vater erzählte mir was bisher im Orden geschah. James und Lily haben geheiratet und Lily war genau so wie ich und Mrs. Longbottem im zweiten Monat schwanger. Das waren erfreuliche Nachrichten.
Zeitsprung
Ich schrie vor Schmerz. Im Nebenzimmer könnte ich Lily und Mrs. Longbottem auch schreien hören. Wir alle drei lagen in den wehen. Es tat so weh. Dann im selben Moment kamen meine Tochter und Harry auf die Welt. Als ich meine Tochter in den Armen hielt kam dann auch noch Neville. Ich gab meiner Tochter den Namen Isabelle Elisabeth Ariana Dumbledore. Sie war so schön. Sirius und ich schlossen sie sofort ins Herz.
Zeitsprung
Heute hatte meine kleine Isabelle ihren ersten Geburtstag. Sirius war noch wegen dem Orden unterwegs und ich hatte keinen Besuch erwartet, da Lily und James mit ihren kleinen Sohn Harry auf der Flucht waren und die Longbottem selbst um einen kleinen Sohn kümmern musste. Mein Vater ist vor kurzem gegangen. Er liebt sie genauso wie ich. Severus war auch vor kurzem hier gewesen. Er war ihr Patenonkel und Sirius hat Lily zur ihrer Patentante ernannt, worauf ich sehr froh war. Isabelle sah ihrem leiblichen Vater sehr ähnlich aus. Sie hatte seine schwarze gelockte Haare, seine blasse Haut und seine volle rote Lippen. Doch die Augen die hatte sie von mir. So schön wie das Meer waren sie. Plötzlich klopfte es. Ich öffnete die Tür und erschrak. Vor mir stand Voldemort. Ich hielt meinen Zauberstab fest umklammert und fragte:"Was willst du?" " Meine Tochter sehen. Warum hast du mir nie erzählt, dass wir eine Tochter haben?" "Verschwinde und lass dich hier nie mehr wieder blicken. Du wirst sie nie zu Gesicht bekommen!", schrie ich. Er, aber lachte nur leise und ging an mir vorbei. Als er Isabelle berühren wollte, stellte ich mich ihm in den Weg. "Fass meine Tochter nicht an." "Verschwinde Elisabeth. Es muss keiner getötet werden. Lass mich meine Tochter Ginevera mitnehmen und du kannst in ruhe mit deinem Sirius leben." "Niemals. Von mir aus kannst sie Isabelle Elisabeth Ariana Ginevera Dumbledore heißen, aber du wirst sie niemals bekommen!" "Du hast es nicht anders gewollt. Avada Kedavra!" Das war das Letzte was ich hörte. Mein letzter Gedanke galt nur meiner schönen Tochter Isabelle und meinem geliebten Sirius, bevor ich ein tiefes schwarzes Loch fiel.

Kommentare (45)

autorenew

Isabella Malfoy ( von: Isabella Malfoy)
vor 249 Tagen
Super Geschichte,schreib weiter solche Storys sie sind einfach der Hammer ❤
Bella Black (30382)
vor 375 Tagen
Oh Gott, die Geschichte ist perfekt!!! ❤️ Ich liebe diese Geschichte 💗 Ich lachte, ich weinte (im Ernst) Wunderbare Geschichte!!!!!!❤️ Ich konnte nicht aufhören zu lesen, jetzt ist 1:20 uhr... Naja, hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!!!!!😍❤️👌
Isabelle-Ariana (18336)
vor 640 Tagen
Danke für das Kommentar. Ich versuche zurzeit die Twillight Geschichte fertig zu schreiben. Außerdem schreibe ich zurzeit an einem Buch deswegen wird wahrscheinlich nach der Twilight Story keine mehr kommen, aber ich bin noch am Überlegen :)
Svenja Granger ; ) (57778)
vor 643 Tagen
Also ich muss meine frühere Aussage unbedingt korrigieren! Dein Schreibstil ist wirklich fantastisch geworden und das Ende - genau das richtige für ein Happyendler wie mich xD
Jaaa also ich hoffe, dass du bald uns bald wieder eine deiner Geschichten lesen lässt :)
FantasyLoveGirl (94145)
vor 657 Tagen
Toll!!
Du musst unbedingt weiter schreiben
ahsoka Potter (33133)
vor 660 Tagen
Deine Geschichte ist echt super schön geworden
Mirja11 (25604)
vor 744 Tagen
voll schön❤❤❤
Isabelle-Ariana (49550)
vor 809 Tagen
danke an alle für die lieben Kommentare. ich versuche so bald wie möglich weiterzuschreiben.
Isabelle-Ariana (49550)
vor 809 Tagen
@Elif
Tom Riddle entführte sie und verzauberte sie mit einem Liebestrank und deswegen ist er der Vater von Isabelle. Als sie sich befreien konnte war sie schon schwanger von Riddle.
Big Mamma (56208)
vor 810 Tagen
Gott so spannend wann kommt der neue Teil
Nathalie (20008)
vor 817 Tagen
Tolle geschichte , biiittteeeeeeee schreib weiter :) biittee !!!! :) das ist eine tolle geschichte biittee schreib weiter :D !!!!
Mila (79791)
vor 818 Tagen
Die FF ist berührend, schön und einfühlsam. Am Ende hab ich geheult. Einer der besten FFs die ich je gelesen habe. Keine Worte♥
Paar Schreibfehler aber im Ernst: Egal!!!!!!!!!!! Love love love it♥♥♥
Bitte bitte mach noch ein paar Teile! Bitte bitte ×1000000
Lg Mila♥
Elif (40902)
vor 819 Tagen
Muss ich noch weiter lesen bis die antwort auf meine frage kommt?
Also ich hab den letzten teil gelesen( den davor meine ich) und soviel ich weis stand da das isabelles mutter mit sirius black geheiratet hat oder? Warum steht hier dann im ersten kapitel dass der vater von isabelle tom riddle ist?
Leyla (00662)
vor 873 Tagen
Bitte schreib weiter die Geschichte ist soooo geil und schön. Bitte bitte schreib weiter
Valerie_star (13032)
vor 877 Tagen
seit wann konnte sie in den ersten Kapitel schon apperieren??!unlogisch
HP-Freak XD (31540)
vor 883 Tagen
Wann kommt der nächste Teil?! Bitte bitte bald!!!!!!!
dracheneule (03470)
vor 956 Tagen
Sehr schöne Geschichte.
Das muss ich sagen.
Bitte bitte bitte, schreib weiter. :-);-)
phoebe m. (58455)
vor 972 Tagen
Bitte, bitte, bitte! Schreib weiter, die Geschichte ist echt super! Freue mich so auf die Fortsetzung! :-D
mia (51734)
vor 975 Tagen
Schreibe bitte eine Fortsetzung. Die Geschichte ist supper. Du hast einen wunderbaren Schreibstiel. ☺Mach weiter so. 😉
wamwam2 (75092)
vor 990 Tagen
Mach schnell weiter bitte ist gerade so spannend bitte!!